Phoenix: Original oder 60-in-1?

  • Hi,


    ich hab mich in den letzten Wochen nach Angeboten an PCBs mit Phoenix, Galaxian und Galaga umgesehen, um in meinen NSM Wandautomaten (2-Way, 2-Buttons) etwas Variation zu bringen.
    Da sich sämtliche dieser Spiele auch auf der 60-in-1 Multi PCB befinden, frage ich mich, wie authentisch die am Automaten spielbar sind.


    Ich habe hier schon von tlw. fehlerhaften Spiel-Emulationen gelesen, allerdings bei keinem dieser drei Shooter. Kann hier jemand aus Erfahrung etwas über die Authentizität bzw. mögliche Einbußen in der Qualität gegenüber den Original-PCBs berichten? Das würde mir sehr bei einer Kaufentscheidung helfen.


    Lieben Dank und beste Grüße aus Hamburg!!

  • Denke da geht es oft schon um die Einstellung zu dem Thema. sicher gibt es genug, die mit einer 60-in-1 Platine glücklich werden können, aber alleine das Menü gefällt mir schon überhaupt nicht, in das ich jedes Mal zurückgeworfen werde. Kommen bei Galaxian und Galaga nicht immer noch die Meldungen, dass die Emulation fehlerhaft ist? Bei Gagala unter Mame auf alle Fälle.


    Mame ist ne tolle Sache für zwischendurch, aber ich persönlich würde den Automaten für Galaga und Galaxian herrichten, bastle Dir was statt dem SoS CPO passend zum Thema und wechsle ab und zu zwischen original Galaga und Galaxian. Oder besorg Dir Satan of Saturn und richte ihn ganz original wieder her als ein Stück Zeitgeschichte, so wie er damals eben auch an der Wand hing.


    Wenn Du wirklich Mame willst und wenig Platz hast, dann bastle Dir ein Bartop. Soweit meine Meinung, aber letzten Endes musst Du das machen, woran Du Spass hast. 60-in-1 ist allein wegen dem 2-Way Joystick auch nicht so das Richtige.

  • Ich persönlich würde die Originalplatinen vorziehen. Sicherlich preislich ein anderes Kaliber, aber Original ist eben Original. Ich besitze keine 60in1, und kann deshalb zur Quali nicht viel sagen, aber gehört habe ich schon von Ton und bei einigen Spielen auch Grafikproblemen...

  • Danke für Eure Rückmeldungen!!
    Ich hab mich wohl ungeschickt ausgedrückt - Der Wandautomat ist (bis auf den Münzprüfer, den ich noch immer suche) komplett und incl. des SoS PCB. Ich möchte halt nur mal etwas variieren.
    Ich stehe eigentlich auch eher auf Original-HW - neben dem Gerät steht ein Dedicated Asteroids Upright.


    Soweit ich es aber verstehe, kann man bei dem 60-in-1 das Spiel fest vorauswählen, so dass es im Idealfall von außen keinen Unterschied macht, ob Original oder Emu verbaut ist. Und in Anbetracht der neuen Bauteile und der HS-Save Funktion spricht aus meiner Sicht nicht mehr viel für eine Original-PCB - vorausgesetzt eben, es ist von außen nicht zu spüren.


    Gerade vor kurzem wurde hier doch auch ein Robotron 2084 Automat vertickt, bei dem eine Multi-PCB ein originalgetreues Resultat liefern sollte.

  • Na das ist doch mal eine Aussage :-) Danke Dir!
    Was verstehst Du denn unter "keine gravierenden Unterschiede"? Was ist denn konkret anders als im Original?


    Wie auch immer - nach Deiner Aussage habe ich mir so ein Teil kurzerhand bei excellentcom bestellt. Parallel schaue ich jetzt noch nach JAMMA-Stecker und Fingerboard, um mir einen kleinen Adapter zu basteln - die Originalverkabelung gehört schließlich unverändert!
    Sobald ich es selbst getestet habe, werde ich mal berichten.

  • Hier meine Erfahrungen:


    Folgende Spiele haben Fehler oder eine besonderheit:
    Donkey Kong: Die 4 Levels haben eine ander Reihenfolge als die mir bekannte ( Ist anders wie bei Falkon)
    Donkey Kong Jr. : Die 4 Levels haben eine ander Reihenfolge als die mir bekannte
    1942 und 1943: Ton etwas hakelig, original PCB´s klingen auch komisch
    Millipede: Bilschirm muss justiert werden, sehr breit



    Time-Pilot, Pengo, Super Cobra, Scramble, Gyruss haben teils eine schlechte Tonausgabe beim schießen und treffen der Gegner



    Amidar und Bomb-Jack, auch etwas mit dem Ton, es bleibt aber im Rahmen, einfach etwas leiser stellen



    1943, one Player only

  • Hallo,


    da ich einen Moon Cresta Cocktail Table habe, der ja auch einen 2 Wege-Joystick hat habe ich da folgende Frage zum 60 in 1:
    kann man das Teil überhaupt mit einem 2 Wege-Joystick und nur einem Button bedienen? Könnte man alle Spiele der einen 4 Wege Stick und mehr Buttons erfordern ausblenden....? Kann man das Teil einfach anstecken und gut - oder ist da was zu beachten??? Mein Original Moon Cresta PCB läuft 1 a und die werde ich auch behalten - ist nur so eine Überlegung.... :-)

  • Also ich rechne damit, dass ich zum Auswählen des Spiels schon alle vier Richtungen benötige. Werde mir dazu einfach ein paar Taster oder ggf einen Atari 9-pol Anschluss an den Adapter löten. Von der Vorauswahl geht sicher nur alle oder eines. Wäre bei dem Preis auch etwas viel verlangt.

  • Es gibt bei Donkey Kong und DK Jr. eine US und Japan Version. Die Japan Versionen waren damals bei uns auch "Standard". Die Spielfeldreihenfolge ist 1,2,3,4 in der US Version 1,4,1,2,4,1,2,3,4 - also auch bei Donkey Kong Jr. Die Falcon Version von Donkey Kong (Falcon ist Lizenz-Nehmer von Nintendo Amerika) ist nur für Europa erschienen und trägt den Namen Crazy Kong und ist etwas im Spielfeld, Sound und Spielablauf anders. Die Spielfeldreihenfolge ist dort auch 1,2,3,4.