Beiträge von NorthstarEX

    Nachdem hier im Laden immer noch vieles erledigt werden muss, da dachte ich, ich zeige euch mal die unendlichen Möglichkeiten meines Colorcase-Projekts. Das ganze Projekt ist nun so weit ausgearbeitet, dass man unendliche Farbkombinationen für Tastatur und Gehäuse zur Auswahl hat. Ich benutze dazu nur noch RAL Acrylfarben, weil man so unverständlich auch den Farbton bekommt, denn man sich ausgesucht hat. Alles Objekte werden natürlich vorbehandelt, wie z.B. mit Grundierung etc. etc.

    Die Tastenkappen werden mit einer transparenten, leicht rauen und bedrucken Acrylfolie (wird in der Industrie und in der Fahrzeugbeklebung benutzt) beklebt. Es können als Standard weiße oder schwarze Tastenzeichen angewendet werden. Es gehen natürlich auch andere Zeichenfarben…. keine Frage.

    Als Gehäuse gehen matte oder glänzende Oberfläche. Joysticks und Joypads etc. werden sogar mit einen 2K Schutzlack versiegelt. So entsteht garantiert kein Abrieb der Oberfläche.





    Weitere infos:
    http://www.norths.de/bunte-tas…t-nur-fuer-den-c64-amiga/


    bis denne...

    North

    Das was immer so an Grafik-Vorlagen im Netz herumeiert geht manchmal überhaupt nicht. Da werden Grafiekn oft nicht richtig gespiegelt, Logos lieblos irgendwie zusammengefügt und und und…

    Nun habe ich mal die Seitenteile (Side Arts) von RoboCop editiert. Aber seht selbst:


    DirektLink: http://www.norths.de/robocop-side-arts-mal-editiert/



    Ich habe diese Grafik für alle Arcadeautomaten-Formen angepasst. Für Hellomat, TV-Ideal, Bartops jeder Art. Auch für Custom Automaten (Gehäuse) ist diese anpassbar.

    Wer weitere Infos braucht, der meldet sich bitte per E-Mail.


    Meine Websites: arcadeartshop.de oder ackz.de (ab März)

    Hier sind Möglichkeiten mir zu folgen oder mich zu kontaktieren:

    Instagram

    Facebook

    Discord

    Norths.de

    bis denne…

    North

    wenn ihr ein absolutes Pixel-Scharfes Bild haben wollt, dann müsst ihr in den Emulationen die GrafikTreiber Filter abschalten, dann habt ihr ein gestochen scharfes Bild... egal mit was ihr da für eine Grundauflösung fährt.

    was willste denn in der config.txt ändern? der Analog Ausgang hat nicht viele Möglichkeiten. Die USB Soundkarte brauch Treiber, die kann man per Script aber leicht einbinden. Im netz gibt es über alle Sound USB Lösungen Anleitungen zu. Da kann dir Jochen auch nicht helfen. Diese ganze Software frikeln andere für ihn zusammen.


    Der Kopfhörer-Verstärker, den ich gekauft habe, filtert echt viel raus (habe viele probiert, der hier macht es echt mal gut). Brummkeisel/Störungen kannst du auch in der digitalen Leitung haben - nämlich über die Masse.


    Bestellen, ausprobieren... wenns net taugt einfach zurückschicken und gut ist.

    jedenfalls funzt der PI, mit der gezeigten Gerätschaft im analogen Audioausgang einwandfrei... benutze das Ding quasi jede Nacht zum hören. Ich hatte es mir ja deswegen gekauft, weil der Klang, ohne irgendwas dazwischen, sehr rauschig und dünn war. Auch der gezeigte Verstärker hebt/säubert den Klang zwischen PI und eigentlichen Verstärker um ein vielfaches an. Ist nicht teuer, brauch kein Treiberkram - anklemmen und fertig.


    Ach ja... um einen evtl. Brummkreisel/Schleifen im Audio weg zu bekommen, reicht es oft ein nicht-abgeschirmtes Netzwerkkabel zu benutzen. Ein gutes Netzteil hilft meist auch. Hatte ich letztens bei einen Barbone System.... besseres Netzteil dran und das Brummen war wech.

    weshalb ich an dieser Stelle etwas Druck auf einen namentlich nicht genannten Admin ausüben möchte, endlich seinen Shop zu eröffnen und seine Lösung zum verkauf anzubieten^^

    heheee.... ja, ich weiß.... ich komm net aus dem Knick :o


    wie ich schon schrieb... solange das Gehirn den Unterschied nicht vergleichen kann, dann merkt man von den MS Unterschieden nichts. Selbst damals gab es Röhren-Tv's mit Bildverbesserer Routinen, die hatten auch ihre MS Delay auf dem Buckel.... also alles nur Panikmache... so sehe ich das.

    also ich kann nur sagen, dass stört nicht. Ich betreibe hier S-PVA und IPS Mointore von 8ms bis locker 18ms. Bis jetzt habe ich da noch keine Einbußen beim spielen festgestellt. Klar, wenn man groß vergleicht mit Messtechnik + TN Monitor (1-5ms) dann kann man da einen unterschied feststellen. Genauso wie bei der ganze Vergleichsmesserei bei USB und Seriellen/Parallelen Eingabe-Gerätschaften - völlige Zeitverschwendung dieses zu tun. Das Gehirn stellt sich drauf ein.

    diese Monitore mit der S-PVA Technik sind aber nix für Millisekunden-Fanatiker... Die Bildaufbauzeit bei dem DEL (S-PVA) beträgt schlappe 16 ms und der Acer (NT) hat dagegen knackige 5ms.

    nene... nix angeblich. Da gab es Messungen usw... ganz wichtig und so. Ein gefundenes Fressen für irgendwelche Puristen und die, die hinter solche Thesen dann hinterherrennen. Kein Mensch kann normal so schnell reagieren oder es gar bemerken... evtl. Schaulin Mönche, Bruce Lee oder Chuck Norris :D


    Lasst euch nicht von irgendwelchen Tube Videos beeinflussen. Da wird schön die gezeigte Meinung so gedreht, dass man auch die Verzögerungen schön sieht. klar sind da Verzögerungen, aber die merkt kein Mensch im spiel.

    Den Pi kann man mit solchen USB-Adaptern an Sticks anschließen, was in der Pi-Arcade-Welt scheinbar verpönt ist, da der USB-Controller die Eingaben verzögert weitergibt.

    die Verzögerung bezieht sich auf die üblichen paar Millisekunden die beim USB üblich sind. Das kann man eigentlich überhaupt nicht registrieren. Da hat wer wieder einen Schlaumann heraushängen lassen und der Rest eiert diese Meinung mal wieder herunter.
    Wenn das wirklich so wäre, dann müssten ja alle aktuellen Videogames-Steuerungen Käse sein, weil alles über USB, BT oder WiFi gesteuert wird - da sind immer ein paar ms im Spiel.

    es gibt auch ein Klemmstein Construktions-Prg. da kannste nicht nur konstruieren, sondern das PGR listet dir die verbauten Teile auf und macht eine komplette Kaufliste fertig - sogar mit passenden Bezugsquellen.