Arcade Monitor-Exot noch zu retten ?

  • Hallo allerseits,


    ich habe leider in überhasteter Euphorie ("einen Arcade Automaten wollte ich schon immmer mal haben") auf ebay einen Jamma-Multi-Automaten aus Griechenland erworben, der nun - nachdem er bei mir daheim steht - eine Menge Probleme bereitet. Eines davon ist der Monitor: es handelt sich um einen GD Tronics, Modell MCG. Im Netz kann ich zu dem Geräte keinerlei Informationen finden, lediglich, dass es wohl ein griechischer Hersteller ist. Eine Anleitung wäre natürlich schon einmal hilfreich, nur finde ich leider wie gesagt rein gar nichts dazu.


    Meine Probleme im Einzelnen
    - ca. 1-2 Minuten nach Einschalten entsteht an der linken Seite des Bildes ein bläulicher, vertikal verlaufender Streifen, den ich auch durch Drehen am RGB Poti nicht mehr wegbekomme. Wie gesagt, direkt nach dem Einschalten ist der Streifen noch nicht da, er ensteht jedoch jedes Mal kurz nach den Einschalten und bleibt dann für die Zeit des Spiels dauerhaft bestehen.
    - auch nach extensivem Justieren aller Potis, die ich auf der Platine finden konnte, schaffe ich es nicht, das Bild wirklich ordentlich einzustellen: es sind sowohl oben als auch unten, insbesondere aber links und rechts am Rand schwarze Streifen vorhanden, d.h. ich kann das Bild nicht auf die volle Länge und Höhe des Monitors strecken, außerdem treten Trapezeffekte auf, d.h. das Bild zieht sich halbkreisförmig nach innen.


    Leider besitze ich derzeit nur eine Jamma Platine zu testen, nämlich Tecmo World Cup '90. Ein Foto habe beigefügt und kann natürlich gerne weitere Fotos vom Chassis, der Platine und natürlich dem Screen selbst zur Verfügung stellen. Bitte sagt einfach Bescheid, was benötigt wird.


    Vielen Dank für jede Hilfe schon mal im Voraus.


    [ATTACH=CONFIG]32001[/ATTACH]

  • HI
    Machma Photo vom Innenleben des Monitors, also Bild vom Chassis!
    Und schaue mal am Bildröhrenhals, durch den Transport könnte sich die Ablenkeinheit gelöst haben.
    Sie muß stramm auf dem Konus der Röhre aufliegen.
    Welche Bildschirmgröße hast Du? Und je nach Platine hast Du einen sichtbaren Rand, oder auch nicht und der Schirm wird voll ausgeschrieben.
    Hier wird vertikal ausgeschrieben, auf dem Photo sehe ich dank etwas zu hoch eingestellter Helligkeit, daß das so sein muß.
    Aber horizontal schwächelt er, ist das Chassis original passend zur Röhre? Oder evtl. ein Chassis verbaut, was eigentlich zu einer kleineren BR gehört?
    Die blaue Verfärbung könnte ein Entmagnetisierungsproblem sein, schlimmstenfalls natürlich auch ein Schaden an der BR.
    Zumal es erst nach kurzer Zeit auftritt, eigentlich untypisch.
    Gruß
    Winfried

    Vacuum-Fachverkäufer


    Wissen ist der einzige Rohstoff, welcher sich durch Gebrauch vermehrt! :thumbsup:


    Aus aktuellem Anlaß weise ich darauf hin, daß Reparaturtips nur unter Beachtung der Regeln im Umgang mit elektrischen Geräten befolgt werden sollten!
    Sollten dort Zweifel bestehen, bitte einen Fachmann zu Rate ziehen!

  • Hallo Winni,
    vielen Dank für deine Rückmeldung - es ist ein 25'' Monitor verbaut. Ob das Chassis passend zur Röhre ist kann ich leider nicht beantworten. Gelockerte Teile am Bildröhrenhals konnte ich nicht entdecken, scheint alles fest zu sitzen.
    Ein auf der Platine nicht angeschlossenes Kabel (Stromanschluss ?) führt zum linken Rand des Monitors (auf dem Bild 7 zu sehen), keine Anhnung, wofür das benötigt wird.


    Kannst Du mit den Fotos was anfangen ? Ansonsten bitte Bescheid geben, war noch spezifisch fotografiert werden soll.


    [ATTACH=CONFIG]32006[/ATTACH][ATTACH=CONFIG]32007[/ATTACH][ATTACH=CONFIG]32008[/ATTACH][ATTACH=CONFIG]32009[/ATTACH][ATTACH=CONFIG]32010[/ATTACH][ATTACH=CONFIG]32011[/ATTACH][ATTACH=CONFIG]32012[/ATTACH][ATTACH=CONFIG]32013[/ATTACH]


    Vielen Dank für deine Hilfe !:]


    Grüße
    Christian.

    Dateien

    • monitor1.jpg

      (165,24 kB, 36 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • monitor2.jpg

      (206,4 kB, 33 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • monitor3.jpg

      (128,25 kB, 25 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • monitor4.jpg

      (157,41 kB, 25 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • monitor5.jpg

      (261,17 kB, 31 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • monitor6.jpg

      (194,86 kB, 31 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • monitor7.jpg

      (174,66 kB, 34 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • monitor8.jpg

      (286,34 kB, 32 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • stecker ist degauss , entmagnetisierung der röhre . da muss das passende gegenstück auf dem chassis sein wo er reingehört . dann mal 1-2 automatenkaltstarts machen und gucken wie sich das bild gibt . kalt bedeutet in dem fall auch kalt . das rumgebeule könnte mit ost west regler verbessert werden .. oder das chassis ist schon mürbe . keine ahnund was das fürn komisches brett ist .. röhr is ja ne normale videocolor .

  • Also eines ist jetzt schon klar:
    Diese Röhre und dieses Chassis gehören nicht original zusammen. Vermutlich ist das Chassis da "drangeferkelt" worden.
    Die Bildröhre arbeitet normalerweise an einem Hantarex MTC9110 oder hier an einem Polo Chassis.
    Definitiv hängt der Stecker für Degauss in der Luft.............. Farbflecken!
    Und der ist passend für das Hantarex Polo Chassis 25", auch der Stromversorgungsanschluß deutet darauf hin. Kriegt 230V~, bestimmt!
    Die anderen grünen Steckverbinder für Signal und Ablenkung sind ebenfalls im "Hantarex-Style".
    Und an der Einstellplatine sehe ich keine Möglichkeit, die Kissenentzerrung einzustellen.
    Das geht wahrscheinlich mit den drei Einstellern auf der Platine, sichtbar im letzten Bild rechts unten.
    Und wenn das nicht befriedigend geht, dann haste ein Chassis für 90° Ablenkung an einer 110° Röhre.
    Da wird das nie was mir einer vernünftigen Geometrie.
    Und an dem eingebauten Chassis ist der Anschluß dafür halt anders ausgeführt, ebenfalls auf dem letzten Bild in grün, zweipolig ganz oben links zu sehen.
    Probiere erstmal die drei Einsteller, die sitzen wie bei dem ähnlichen Intervideochassis, an das ich mich hier entfernt erinnert fühle.
    Davon könnte teilweise der Schaltplan passen. Das hier gezeigte Chassis sehe ich zum ersten Mal.
    Und das will was heißen!!
    Gruß
    Winfried

    Vacuum-Fachverkäufer


    Wissen ist der einzige Rohstoff, welcher sich durch Gebrauch vermehrt! :thumbsup:


    Aus aktuellem Anlaß weise ich darauf hin, daß Reparaturtips nur unter Beachtung der Regeln im Umgang mit elektrischen Geräten befolgt werden sollten!
    Sollten dort Zweifel bestehen, bitte einen Fachmann zu Rate ziehen!

  • Danke dir, Entmagnetisierung wäre ja schon mal ein Ansatz - bin eben soweit möglich in den Kasten mit Taschenlampe reingekrochen, kann aber zum Verreck** keinen passenden Stecker auf dem Chassis (auch nicht auf der Platine) finden. Auf Bild 2 ist ein dünnes schwarzes Kabel zu sehen, das links unten am Chassis befestigt ist und zum rechten oberen Rand der Platine am Ende der Bildröhre führt - könnte das nicht das die Entmagnetisierung sein ? Müsste das Gegenstück des freien Molex-Steckers auf dieser Platine zu finden sein ?

  • Achtung, habe gerade nochmal geschaut:
    Von den drei Potis nur die beiden mit der weißen Achse betätigen.
    Der kleine obere ist wie bei dem Intervideo für die Betriebsspannung, PFOTEN WEG!

    Vacuum-Fachverkäufer


    Wissen ist der einzige Rohstoff, welcher sich durch Gebrauch vermehrt! :thumbsup:


    Aus aktuellem Anlaß weise ich darauf hin, daß Reparaturtips nur unter Beachtung der Regeln im Umgang mit elektrischen Geräten befolgt werden sollten!
    Sollten dort Zweifel bestehen, bitte einen Fachmann zu Rate ziehen!

  • Yes!
    Vorher mal die Bildbreite an der Einstellplatine etwas zurückdrehen, damit der O/W-Modulator nicht außerhalb seines Arbeitspunktes gerät.
    Dann kannste mit den Potis die Senkrechten am linken und rechten Rand beeinflussen.
    Danach die Bildbreite wieder hochziehen.
    Sollte das nicht gehen und das Bild einbeult, bevor der Rand ausgeschrieben wird, dann ist das Chassis entweder defekt oder nicht passend.
    Gruß
    Winfried


    - - - Aktualisiert - - -


    AXO:
    Und Degauss kannste hinbasteln, wennste den weißen zweipol. Stecker am grauen Kabel abmachst und die beiden Leitungen an den kleinen zweipol. grünen Anschluß dranlötest.
    Ist unprofessionell, besser geeignete Steckverbindung nehmen. Zum Testen erstmal iwie dran machen. Achtung, direkt Netzspannung dran!!!
    Schlimmstenfalls kannste von mir sone Steckverbindung haben.


    Gruß
    Winfried


    Hier, ich wußte es doch:!!
    http://www.jomac.net.au/wp-con…/2006/02/inervideo_vp.jpg
    Verdammte Ähnlichkeit.

    Vacuum-Fachverkäufer


    Wissen ist der einzige Rohstoff, welcher sich durch Gebrauch vermehrt! :thumbsup:


    Aus aktuellem Anlaß weise ich darauf hin, daß Reparaturtips nur unter Beachtung der Regeln im Umgang mit elektrischen Geräten befolgt werden sollten!
    Sollten dort Zweifel bestehen, bitte einen Fachmann zu Rate ziehen!

    Einmal editiert, zuletzt von winni ()

  • Hallo Winni,
    habe mit Hilfe der beiden Drehregler das Bild - für meinen Geschmack - nun schon deutlich besser hinbekommen (Bild anbei, was meinst Du ?). Den blauen Streifen bekomme ich natürlich nicht weg, hatte mir schon überlegt, ob man an das lose Kabel einen für den zweipoligen Anschluss passenden Stecker dranbekommt. Dranlöten ginge - wie du schreibst - natürlich zur Not auch, wenn Du mir sagen könntest, nach welcher Bezeichung des Steckers ich googeln muss, versuche ich mein Glück, nehme altertnativ natürlich auch dein Angebot gerne an :-) Ich denke mal, es lohnt den Aufwand nicht, das Teil auszubauen und zu dir zum Tuning zu schicken, aus dem Gefrickel wird man -schreibst Du ja -letztlich nichts optimales rausholen können ?


    Oh Mann, ein zusammengestückelter Monitor, bei dem die Anschlüsse nicht wenigstens auch "umgefrickelt" worden sind, ich könnte mich ohrfeigen, einen derart unüberlegten Schnellschuss gemacht zu haben :-( Das beste ich, dass der Monitor nur Teil des Problems ist, zusätzlich hängt der Münzeinwurf (Münze fällt nur durch, wenn man mit Schraubendreher nachhilft) und der Controller ist offensichtlich falsch angeschlossen: um die Figur nach rechts zu steuern, muss ich nach unten drücken, manche Richtungen funktionieren überhaupt nicht. Naja, step by step.


    [ATTACH=CONFIG]32015[/ATTACH]

  • Och, das sind dann doch nur noch Kleinigkeiten, die Geometrie sieht doch jetzt schon ganz gut aus!
    Den Stecker für Degauss kann ich Dir eintüten und schicken, da brauche ich aber ne Addy für (PN)
    Dann kannste den mit ner Lüsterklemme an das graue Kabelpaar anschließen.
    Besser jedoch, Du probierst mal, das iwie an den grünen 2pol. Stecker dranzupappen.
    Dann weißte, obs funzt.
    Und ich habe unter anderen genau diese BR als Teströhre hier zu stehen.
    Also: Dont panic!
    Im Zweifelsfall könnte ich das also optimieren, und das Intervideochassis war auch für diese Sorte Röhren gedacht.
    Machma die grauen Drähte an den 2pol. kleinen grünen Stecker in der Nähe der Sicherungen (letztes Bild) dran.
    Dann im kalten Zustand einschalten..............sollte Wunder wirken.
    Alternativ brauchste nen neuen PTC.
    Aber das später, wenns nicht funzt.
    Gruß
    Winfried

    Vacuum-Fachverkäufer


    Wissen ist der einzige Rohstoff, welcher sich durch Gebrauch vermehrt! :thumbsup:


    Aus aktuellem Anlaß weise ich darauf hin, daß Reparaturtips nur unter Beachtung der Regeln im Umgang mit elektrischen Geräten befolgt werden sollten!
    Sollten dort Zweifel bestehen, bitte einen Fachmann zu Rate ziehen!

  • Für das Gerät selbst habe ich 280 Euro gezahlt, plus 100 Euro für den Transport mit Spedition. Betteln gehen muss ich deswegen nicht, aber nun kommt zur Tatsache, dass die Kiste
    a. häßlich
    b. klein (1,20m hoch) auch noch
    c. funktioniert nur eingeschränkt
    hinzu. :rolleyes:


    Falls jemand fachkundiges im Rhein-Main Gebiet wohnt und bereit wäre - natürlich auch gegen "Aufwandsentschädigung" - sich das Gerät mal vor Ort anzuschauen, wäre ich sehr dankbar :)


    [ATTACH=CONFIG]32017[/ATTACH]

  • Das Panel ist auf meinen Wunsch hin gerdreht worden, d.h. die Sticks waren vorher rechts von den Buttons angeordnet - das fand ich vollkommen daneben. Wahrscheinlich rührt daher auch das Problem, dass die die Steuerung nun im Eimer ist - ich hatte ja schon geschrieben, dass nach unten drücken den Spieler nach links laufen lässt und nach oben überhaupt nicht funktioniert...

  • Da wurde wahrscheinlich beim Einbau versehentlich was gedreht bzw. abgerissen. Am besten mal nachschauen und durchmessen. Das wird schon, Du bist ja bereits in guten Händen wie ich sehe :)

    No one can destroy the metal
    The metal will strike you down with a vicious blow
    - Tenacious D, 2006 -