Beiträge von winni

    Der Ladekondi ist der dicke Alubecher, sieht aber gut aus.

    Wenn der defekt ist, dann kommt üblicherweise oben aus dem kleinen Loch der Schmodder raus und die Sicherung fällt.

    Nach der kannst Du überhaupt mal schauen..... und die Filterdrossel ist direkt rechts daneben hinter den beiden weißen Steckverbindungen die rötliche kleine runde Spule.....das sind innen zwei Spulen, also vier Anschlüsse....beide müssen an je zwei Kontakten Durchgang haben.

    Habe ich nicht.

    Aber wenn Du ein Scope hast, kannst Du das sehr schön sehen.

    Die Steuerimpulse von der PCB für x und y bewegen sich zwischen ca. -10 und +10 V, relativ symmetrisch.

    Also als Wechselgröße symmetrisch zur Nullmarke.


    Und die Ablenkverstärker arbeiten mit geteilter Speisespannung von ca. +/- 30 V.

    Fällt eine Seite aus, kann es an der fehlenden Speisespannung einer Seite liegen.

    Das Netzteil schließe ich hier aber aus, weil ja eine Achse noch funzt.

    Ich vermute hier eher einen Monitordefekt. Die Ablenkung einer Achse fällt auf der PCB eher komplett und nicht halbseitig aus.

    Dann baue doch mal die ganze Ablenkplatine aus.

    Jetzt sämtliche Lötstellen an den Steckverbindungen auf der Lötseite der PCB nachlöten.

    Sicherungshalter auf festen Sitz prüfen. Die vier Endstufentransistoren mal einzeln durchmessen, im abgesteckten Zustand.

    Falls alle Stricke reißen......soooo weit bin ich nicht weg von WOB

    Moin.

    Der Battlezone hat doch je einen X und einen Y Ausgang von der PCB zum Monitor.

    Vertausche doch einmal diese beiden Leitungen für X und Y.

    Wandert der Fehler um 90° mit, liegt es an der PCB.

    Dreht sich nur das Bild um 90°, bleibt jedoch immer noch die fehlende Bildhälfte weg, liegt es am Ablenkverstärker.

    Welcher Monitor ist hier den verbaut?

    Ich kann mir das alles nicht mehr merken.....Gruß

    Winfried

    Aufgrund Deiner (logischen) Vorarbeit mit dem Umlöten der Farbleitungen am Signaleingang schließe ich auch aus, daß die PB defekt ist.

    Auf dem Chromamodul mal die Lötstellen der Steckverbinder checken. Die offenen Potis setzen auch gerne mal aus.

    Ebenfalls mal die Farbleitungen zum Neckboard prüfen, die reißen gerne mal so einfach am NB ab.

    Wenn Multimeter vorhanden, mal die drei Spannungen an R, G und B zum NB messen und mitteilen.

    Geht auch sehr gut an den drei Kühlfahnen der drei Farbendstufentransistoren.

    Ist das NB auch richtig auf den Röhrenhals gesteckt oder ist ein Pin der Röhre verbogen und kontaktet nicht......??

    Moin.

    Das mit der Veränderung der Bildgröße ist ein alter Hut beim Sanwa.... Zeilentrafo defekt.

    Der ZTr wird ja nur zur Erzeugung der Hochspannung genutzt. Die Ablenkung ist in einem eigenen Schaltungsteil realisiert.

    Und hier schwächelt die Erfassung des Istwertes bei Erwärmung, im Trafo selber, so verändert sich im Regelkreis die Referenz.

    Häufige Fehler sind natürlich die Elkos im Netzteil und der Vert. Ablenkung. So hast Du schon richtig gehandelt.

    Mit Fehlern im Videoverstärker ist beim Sanwa eigentlich nicht zu rechnen. Wenn, dann ist die Ursache auf dem Neckboard.

    Stifte der Röhre unverbogen und Bildrohrfassung auch richtig aufgesteckt? Auf dem Chassis sind nur Stromversorgung und die Kippteile.

    Gruß

    Winfried

    HighRes / LowRes

    Höhere Auflösung bringt klar ein besseres Bild. VGA ist HRes, also 31KHz.

    VGA ist das überlegene Format. JAMMA ist eigentlich per Definition die schlechtere Auflösung.

    Aber der JAMMA-Standard legt nicht die Auflösung fest, hier ist 15 und 25 K möglich.

    Im Net City ist ein Multisync-Monitor verbaut.....der gibt das so aus, wie es von der PCB kommt.

    Deine Pandora ist wohl auf 15K gejumpert.

    Wenn bei beiden Monitoren das Signal nicht synchronisiert, liegt der Verdacht nahe, daß die PCB kein oder ein schlechtes Synchronsignal ausgibt.

    Was Marcus bereits schrieb.... der ist Profi. Sollte eigentlich relativ easy zu fixen sein.

    Hast Du eine andere PCB zum Testen?