Mein Arcade Bartop im Selbstbau

  • Baute mir einen Bartop Arcade Kasten mit Retropie und MAME.

    Hier mal ein paar Fotos vom Bau.

    Nebst Raspi 3B+ kommt noch ein HDMI Scanline Generator, E-Limitator und 5V/12V Power Netzteil (vom Chinesen) rein.

    Monitor benutze ich ein Philips 243V7QDSB.

    Audioverstärker hab ich so einen: https://www.conrad.ch/de/p/vel…-v-dc-12-v-dc-409656.html .

    Toller Bausatz. Aber den 3.5mm Jack haben sie nach vorne raus angebracht. Das ist unglücklich. Muss noch ein 90° Stück einbauen

    Das vorgefertigte Holz habe ich bei arcadeforge.net bestellt. Dieses selber machen kommt nicht so sauber, wenn man nicht für Holzarbeiten ausgerüstet ist.

    Die SSD ist angeklettet. Nutze keine SD Card, sondern eine SSD am RPI.... ja, das geht.


    Mit dem E-Limitator kann ich je nach Game den Joystick auf 2-Wege-Horizontal, 2-Wege-Vertikal, 4-Wege oder 8-Wege einstellen.

    ZBsp für Pac-Man 4-Weg. , für Galaxian 2-Weg H , Xevious 8-Weg.

    Die RGB LED dazu find ich aber etwas gewöhnungsbedürftig.

    Darum Mache ich mit einem SN74LS42N (4-LINE BCD TO 10-LINE DECIMAL DECODER ) 4 einzelne LEDs, welche den eingestellten Modus anzeigen.

    Dazu habe ich die unten angehängte Folie entworfen.

    Platzieren tue ich das Ganze wahrscheinlich über dem Monitor hinter der Plexiglasscheibe. Da hat es noch ca 2cm Platz.

    Das PCB dazu werd ich selbstverständlich selbst designen (Target3001) und fräsen.

    Scanline Generator heute eingebaut. Die Grafik sieht damit frapant besser aus.


    Nun ist alles drin

    Musste das Raspi übertakten, weil manche Spiele ab den 90er Jahren ruckelten. Darum hab ich noch ein Lüfter eingebaut.


    DIP-Schalter:

    In den original Kästen waren DIP Schalter, mit denen man Bartop oder Cocktail einstellen konnte.

    Diese DIP Schalter kann man im MAME Menu auch "betätigen".

    Bei Cocktail wird der 2te Joystick genommen bei Spieler 2. Nur steht da dann natürlich das Bild Kopf.

    Je nach ROM hat es da auch Einstellmöglichkeiten für Anzahl Leben pro Credit, ab wieviel Punkten ein Leben zugeschrieben wird, Schwierigkeitsgrad usw.


    Scanline Generator:

    Manchmal kommt der Scanline Generator nicht nach dem Boot (Haubtschalter ein).

    Habe dann eine externe 5V Speisung drauf gemacht. Kein Erfolg.

    Nun habe ich in der Raspi config.txt den HDMI auf Mode 16 ( 1024x768 60 Hz ) gestellt.

    Hab mir überlegt, ob das Raspi manchmal 1920x1200 60 Hz macht und das der Scanline Generator das nicht packt.

    hdmi_mode = 9 800x600 60 Hz funzte schlussendlich stabil.

    Konnte es nicht sein lassen, Need for speed SE und Monstertrucks auch noch zu installieren ^^

    Beides DOS Games und laufen gut in der Dosbox.


    Endlich die zusätzlichen Joystick-Kabel erhalten und eingebaut.

    Nun läuft das Ganze über den E-Limitator.

    Da die Chinesischen Joystick-PCBs +5V auf dem Joystick schalten und nicht Ground wie alle anderen, musste ich das Flachkabel noch etwas modifizieren (statt Joystick auf Vdd des PCBs, auf GND verbinden).

    Zudem musste ich die Richtungen umkehren.


    Code:

    Code
    1. PCB E-Limitator Joystick Seitig
    2. Up > Down < Down
    3. Down > Up < Up
    4. R > L < L
    5. L > R < R
    6. Vdd Joystick auf GND

    Die IN Anschlüsse auf dem E-Limitator kommen auf den Joystick. Die OUT Anschlüsse auf das PCB.



    Nun ist die Kiste fertig ^^


    Als nächstes baue ich einen Unterbau, damit ich den Bartop alleine als "Upright" aufstellen kann.

    Zudem konstruiere ich einen Dreh-Controller für Arkanoid nach dem: https://retropie.org.uk/forum/topic/4858/diy-spinner


    Sicher fehlen ein paar Bilder. Aber alles aus meinem Forum zu übernehmen ist gar nicht so einfach ^^

    Einfach nachfragen.

  • Hier noch ein paar Fotos. Videos sind leider zu gross.

  • Hat wer Erfahrung mit dem E-Limitator?

    Habe oben ja beschrieben, das bei manchen USB Interfaces die +5V mit dem Joystick geschaltet werden und nicht der Ground. Darum musste ich L/R und U/D vertauschen.

    Habe nun bei Popeye und Pengo festgestellt, dass die Spielfigur manchmal stehen bleibt, wenn man schnell steuert.

    Meine Vermutung: Das USB Interface hat ein Problem, wenn alle Eingänge ausser dem betätigten auf 5V sind; da dieses ja nur maximal 2 Eingänge mit 5V erwartet.

    Werde mir nun ein PCB erstellen, welches die E-Limitator Signale invertiert. Die TTL ICs hab ich gerade noch rumliegen ^^

    Kann das etwas bringen?

    Hab mal mein Entwurf angehängt.

  • das liegt wohl mehr daran, dass du einen 8 Wege Joystick benutzt. Pengo Popeye, Donkey Kong usw. brauchen einen 4 Wege Joystick. Wenn man mit einen 8 Wege Joystick zb. bei Donky Kong ausersehen in irgendeiner diagonal Richtung druckt, dann bleibt die zu steuernde Figur stehen, weil die Softwae mit der diagonalen Eingabe (immer zwei Schalter gleichzeitig) nichts anfangen kann - diese kann halt nur einen Bewegungsschalter verarbeiten.

  • Darum hab ich ja den E-Limitator eingebaut!

    Bitte meine Problemstellung lesen ^^

    Bin da ja schon meilenweit weiter mit dem 4-8-Wege Problem!

    Wenn es mehrere Möglichkeiten gibt, eine Aufgabe zu erledigen, und eine davon in einer Katastrophe endet oder sonstwie unerwünschte Konsequenzen nach sich zieht, dann wird es jemand genau so machen. Alles, was schiefgehen kann, wird auch schiefgehen.

    (Murphys Gesetz)

  • Nicht genau das, wonach Du gefragt hast, aber der Libretro-Kern MAME 2003-Plus hat eine softwareseitige 4-Wege-Option die man als sogenannte Overrides für jedes betroffene Spiel einzeln speichern kann.


    https://docs.libretro.com/libr…4-way-joystick-simulation


    Etwas aufwändiger aber dafür systemweit wirksam wäre der xboxdrv, der ebenfalls eine 4-Wege-Simulation hat.


    https://retropie.org.uk/docs/U…onal-control-to-four-ways


    Ich habe allerdings keine praktischen Erfahrungen mit diesen beiden Möglichkeiten, weil ich mir zwei mechanisch umschaltbare Ultimarc Mag-Stiks Plus gekauft habe. :)

  • Ich fräse und bestücke das PCB einfach mal.

    Kann dann Info geben.

    Achja, die 74HCT00 hab ich noch rumliegen (4xNAND). Darum die. Das wird mit jedem TTL oder CMOS NAND/NOT IC auch klappen.

    Selber bin ich CMOS Fan.

    CMOS geht "nur" 5-8MHz (dafür weite Range von 3-18V !)

    TTL mind bis 15MHz....dafür nur stur 5V.

    Zudem sind CMOS richtige Acker-Pferde. Überstrom ist denen ziemlich egal. Nur zu hohe Spannung nicht (Strom nebensächlich).

    Beim TTL ist es genau anders rum (Überstrom geht gar nicht!).


    In meiner Vorstellung freute sich wer, das endlich wieder mal ein Elektroniker kommt ^^



    "MAME 2003-Plus"

    Alles cool. Nur funzen neuere ROMs (meist ab 90er Jahren) nicht damit. Erst ab lr-mame2010.

    Und da funzt die Hi-Score Speicherung nicht (NVRAM usw). Aber das ist ein anderes Thema ^^

    Wenn es mehrere Möglichkeiten gibt, eine Aufgabe zu erledigen, und eine davon in einer Katastrophe endet oder sonstwie unerwünschte Konsequenzen nach sich zieht, dann wird es jemand genau so machen. Alles, was schiefgehen kann, wird auch schiefgehen.

    (Murphys Gesetz)

    12 Mal editiert, zuletzt von treki ()

  • Ja.

    Bei den Logik-IC gilt ja schon immer, daß man in der Familie bleiben muß!

    Und die Spiele-PCBs sind durchweg mit TTL bestückt.

    Da würde ich nicht im Traum dran denken, jetzt etwas anderes zu verwenden.

    Vacuum-Fachverkäufer


    Wissen ist der einzige Rohstoff, welcher sich durch Gebrauch vermehrt! :thumbsup:


    Aus aktuellem Anlaß weise ich darauf hin, daß Reparaturtips nur unter Beachtung der Regeln im Umgang mit elektrischen Geräten befolgt werden sollten!
    Sollten dort Zweifel bestehen, bitte einen Fachmann zu Rate ziehen!

  • CMOS läuft da auch problemlos!

    Langsamer aber die grössere Spannungs-Range ^^


    Info:

    Ein offener Eingang wird bei TTL als High Signal angeschaut.

    CMOS spinnt da total! Der muss auf GND oder zumindest ein Pull-Down R haben!


    Die CMOS Empfindlichkeit nutze ich bei der folgenden Schaltung aus:

    https://www.ltspiceusers.ch/threads/12v-pumpensteuerung.330/

    Wenn es mehrere Möglichkeiten gibt, eine Aufgabe zu erledigen, und eine davon in einer Katastrophe endet oder sonstwie unerwünschte Konsequenzen nach sich zieht, dann wird es jemand genau so machen. Alles, was schiefgehen kann, wird auch schiefgehen.

    (Murphys Gesetz)

    3 Mal editiert, zuletzt von treki ()

  • Wenn alle Stricke reissen, werd ich Joysticks mit Servomotor einbauen.

    Die ändern dann die Wege-Anzahl mechanisch.

    Ich will einfach etwas perfektes. Ich bin Perfektionist und sehr schwierig, wenn etwas nicht nicht zu 100% korrekt ist ^^

    Wenn es mehrere Möglichkeiten gibt, eine Aufgabe zu erledigen, und eine davon in einer Katastrophe endet oder sonstwie unerwünschte Konsequenzen nach sich zieht, dann wird es jemand genau so machen. Alles, was schiefgehen kann, wird auch schiefgehen.

    (Murphys Gesetz)

  • Mit Servo....gibt es sowas überhaupt? Finde ich völlig unsinnig....

    Egal, die ICs schalten garantiert schneller als jemand mit der Hand, ob CMOS oder TTL ist dabei Latte.

    Und klar, die CMOS haben einen fast unendlich hohen Eingangswiderstand, ähnlich dem Steuergitter eine Röhre.

    Die reagieren auf jeden "Schmutz" in ihrem Umfeld, deswegen muß man inaktive Eingänge auch beschalten.


    Ich kann aber im Gegensatz zu Dir mit einem Provisorium sehr gut und dauerhaft leben, wenn ich damit umzugehen weiß!

    Bin also kein Perfektionist. Und erhebe nicht den Anspruch darauf, perfekt zu sein.

    Analog halt ;-)

    LG

    Vacuum-Fachverkäufer


    Wissen ist der einzige Rohstoff, welcher sich durch Gebrauch vermehrt! :thumbsup:


    Aus aktuellem Anlaß weise ich darauf hin, daß Reparaturtips nur unter Beachtung der Regeln im Umgang mit elektrischen Geräten befolgt werden sollten!
    Sollten dort Zweifel bestehen, bitte einen Fachmann zu Rate ziehen!

  • Ich mag dich. Leider kann ich keine PNs versenden.

    Du hast auch riesen Ahnung von Elektronik. Das merkt man!


    Und ja, es gibt Joysicks mit Servomotor!

    Wenn es mehrere Möglichkeiten gibt, eine Aufgabe zu erledigen, und eine davon in einer Katastrophe endet oder sonstwie unerwünschte Konsequenzen nach sich zieht, dann wird es jemand genau so machen. Alles, was schiefgehen kann, wird auch schiefgehen.

    (Murphys Gesetz)

  • Ich mache das mit den Radios und Fernsehern seit meiner Jugend....über 50 Jahre.

    Da bleibt was hängen, klar. Und ich liebe es.

    Aber ich kann ja versuchen, Die eine PN zu senden....sollte dann ja wohl klappen.....nur mal so

    Gruß

    W.

    Vacuum-Fachverkäufer


    Wissen ist der einzige Rohstoff, welcher sich durch Gebrauch vermehrt! :thumbsup:


    Aus aktuellem Anlaß weise ich darauf hin, daß Reparaturtips nur unter Beachtung der Regeln im Umgang mit elektrischen Geräten befolgt werden sollten!
    Sollten dort Zweifel bestehen, bitte einen Fachmann zu Rate ziehen!

  • ich klappe meine Control Panel auf... stelle mein Joystick auf 4 Wege um (geht so gut mit jedem Joystick) und gut ist. Mit einen AF Bartop geht das so in der normalen Config nicht - aber kann man modifizieren.


    Oder man steuert den 8 Wege Joystick so präzise, dass es nicht zum "harken" kommt. Habe erst letztens DK mit 8 Wege durchgespielt.


    Alles andere ist doch quatsch. All diese 4 Wege "Plugins" funzen eh nicht richtig. Auch diverse Hardware Lösungen waren nie das gelbe vom Ei. Nur das umstellen der Joysticks verhindern eine wirkliche diagonal Sperre.

    arcadeartshop-banner02.png
    girl_banner_unten.png

    Einmal editiert, zuletzt von NorthstarEX () aus folgendem Grund: x mal editiert... ich glaube ich muss ins Bett :D

  • Da wird also der Restriktor elektrisch bewegt....sehr cool

    Vacuum-Fachverkäufer


    Wissen ist der einzige Rohstoff, welcher sich durch Gebrauch vermehrt! :thumbsup:


    Aus aktuellem Anlaß weise ich darauf hin, daß Reparaturtips nur unter Beachtung der Regeln im Umgang mit elektrischen Geräten befolgt werden sollten!
    Sollten dort Zweifel bestehen, bitte einen Fachmann zu Rate ziehen!

  • ich klappe meine Control Panel auf... stelle mein Joystick auf 4 Wege um (geht so gut mit jedem Joystick) und gut ist. Mit einen AF Bartop geht das so in der normalen Config nicht - aber kann man modifizieren.


    Oder man steuert den 8 Wege Joystick so präzise, dass es nicht zum "harken" kommt. Habe erst letztens DK mit 8 Wege durchgespielt.


    Alles andere ist doch quatsch. All diese 4 Wege "Plugins" funzen eh nicht richtig. Auch diverse Hardware Lösungen waren nie das gelbe vom Ei. Nur das umstellen der Joysticks verhindern eine wirkliche diagonal Sperre.

    Der E-Limitator ist nur zu 80% überzeugend. Bei Pengo und Popeye schaltet das Teil manchmal nicht so präzise wie es gewünscht wäre.

    Darum werd ich vielleicht später mal eine Servomotor-Lösung einbauen. So was wie hier:

    https://www.ultimarc.com/arcad…rols/joysticks/servostik/

    Wenn es mehrere Möglichkeiten gibt, eine Aufgabe zu erledigen, und eine davon in einer Katastrophe endet oder sonstwie unerwünschte Konsequenzen nach sich zieht, dann wird es jemand genau so machen. Alles, was schiefgehen kann, wird auch schiefgehen.

    (Murphys Gesetz)