Beiträge von marty

    Der Platinenstecker samt Leitungen ist sicher nicht die beste Qualität die man kriegen kann...



    ... schön zu sehen wie sich die +5V und Masse Leitungen etwas mehr erwärmen



    und hier noch die Rückseite der Platine, da geht auch ordentlich was an Wärme hindurch


    So das wars mal fürs erste mit den Temperatur Eindrücken, jetzt gehts weiter an die Fehlersuche.

    Heute hab ich Gelegenheit bekommen eine Wärmebildkamera zu leihen und hab ein paar Aufnahmen gemacht, nachdem das Board ca. 10 min. eingeschaltet war.


    Hier das Board wie es daliegt


    und nun mit anderen Augen...


    der hell erleuchtete ist der 74LS240N - wieso wird der so heiß ???







    und hier sieht man den Z80 und wie sich die Temperatur im Baustein verteilt


    Hab gestern bei allen Eproms und 4 weiteren Bausteinen die gesockelt waren, die Beinchen mit einem Glasfaserstift blank gemacht.

    Geändert hat sich dadurch leider noch nichts.


    Entweder ich erhalte einen dieser 2 Screens oder das Spiel resettet sich selber beim drücken von PLayer 1 nach Coin einwurf oder sobald der 1. Level beginnt.



    Jetzt wo es draussen schneit, ist die Zeit passend das ich mich mal an die PCB Reparatur ran traue.


    Mit den Fingern hab ich einen 74LS240 ausfindig gemacht der richtig heiß wurde.

    Nachdem ich ihn getauscht, gesockelt und die Spannung vom NT auf 5,0V geregelt habe startet schonmal alles normal. Grafik und Sound passen soweit.


    Wenn ich das Spiel starte,

    nachdem die Drachen in der Blase über den Schirm schweben und dann das Bild vom 1. Level dargestellt wird, passieren bei mehreren Versuchen ganz unterschiedliche Dinge.


    Entweder resetiert sich das Spiel, es friert ein und nix geht mehr, oder es friert ein und die Meldung

    IC 43 ERROR erscheint.


    Was ist IC 43, finde keine Nummer auf dem Board die auf 43 deutet ?


    Die 5V Spannung leicht anheben oder absenken bringt keinen Erfolg, der 74LS240 wird immer noch sehr warm, aber nicht mehr so heiss wie der vorher.


    Hat jemeind einen Tip für mich, wie man jetzt vorgehen sollte, bin noch richtiger Grünschnabel bei den Dingern..


    Gruß

    Marty

    Danke für die Info, die Seite hatte ich auch gefunden, leider scheint es so das weiter keine Informationen zu finden sind.

    Die Geräte auf der genannten HP scheinen Vorgänger zu sein, das mit den Joysticks ist mir auf den ersten Blick gar nicht aufgefallen, da hattest Du die bessere Spürnase ;)

    Wahrscheinlich gabs diese Geräte so nur in Italien oder südländischen Raum, denn ab und zu findet sich so ein Gerät im Anzeigenmarkt.

    DIe Firmen gibt es meistens nicht mehr und damlas war ja noch nichts mit dem Internet, also ist man da eher auf private Kataloge und Infos angewiesen...


    Vielleicht taucht ja noch irgendwo was auf :)

    Ich bin überzeugt von altem Werkzeug, da war die Qualität und Material noch Super. Hält ein Leben lang und auch länger wenn man drauf aufpasst..


    Du wirst Lachen, für die Messingbuchse hatte ich die Lösung in 2 Minuten auf dem Tisch, per Zufall...

    Zuerst dachte ich an einen Kontacktstift oder einer Messingschraube die ich Anpassen und Bohren könnte.

    Aber dann liegt da vor der Nase ein alter Starter einer Leuchtstofflampe.

    Die haben ja diese Messing Kontakte, und mein Messchieber zeigte 4,5mm an, was dem Ergebniss von Winni´s Mikrometerschraube recht Nahe kommt.


    Also das Teil aufgebrochen, und den Kontakt rausgelöst,





    die Drähte waren nur gekrimpt, konnte ich mit etwas Gewalt aber rausziehen...



    Dann das Hochspannungskabel eingelötet,




    Lässt sich einwandfrei in den ZT einstecken und hält auch, als wäre sie dafür gemacht worden :)


    Denke für den Notfall wär das ein einfach zu beschaffender Ersatz...

    Das Ding ist mir jetzt neu

    Beim alten hab ich das Kabel aber nur reingesteckt und die letzten paar mm einen Wiederstand verspürt. Muss so eine art Federklemme gewesen sein, beim rausziehen hat man das dann auch gemerkt. Pinnünkel war da keiner...

    In Post 5 und 6 haben wir darüber berichtet.


    Dann werd ich wohl so eine Messinghülse nachbauen müssen.

    Sind das genau 4mm ?


    Danke Dir für die Aufklärung :thumbup:

    Hallo Winni,


    das Paket mit Zeilentrafo und NB von Dir ist gestern angekommen, Danke !

    diesmal gings etwas flotter :)

    Hab gesehen das der ZT eine ganz andere Bauform hat als der alte, auch die Pins sind in einem anderen Raster, das Chasis ist für diese Variante bereits vorbereitet.


    Muss da noch was an den Bauteilen angepasst werden, oder ist das so plug and play mit dem neuen ZT ?





    Wie geht das mit dem Hochspannungskabel, ich glaub ich bin zu Blöd, diesmal geht das mit dem Reinstecken und leicht spürbaren Widerstand nicht. Entweder steche ich an, oder es biegt den Draht krumm. Kanns leider nicht so genau erkennen wie das im innernen aussieht.

    Etwas rundes mit 3 kleinen Löchern kann ich erkennen, aber mehr nicht..





    Ist das hierder Anschluss für den Focusregler ?




    Die Spannung steigt :)

    Ich hab da so ein Universal Cab, Namens Maxivideo.

    Wie nennt sich denn diese Gehäuseform, sofern es überhaupt einen Namen dafür gibt ?

    Mich würde interessieren wo diese Automaten ihre Anwendung gefunden haben, wer der Hersteller war usw.. einfach etwas Geschichte ;)



    Wenn wer was weiß, ich würd mich freuen !


    Gruss

    Marty

    Endlich hat es Heute die Erleuchtung gegeben.


    Das Messen der Bauteile, komplettes Nachlöten vom Chassis und NB waren jedenfalls nicht die Lösung.

    Der nächste Schritt wäre jetzt gewesen, die Signale mit einem Oszi zu untersuchen, ob da was Auffälliges zu sehen wäre.

    Hatte ja beim Kontrast Aufdrehen Bildstörungen, Farbrauschen und diese Horizontalen Linien an den Sprites.


    Aber nach all den vielen Stunden Sucherei, dann doch ein Erfolgserlebniss, was so ein kleines Bauteil anrichten kann wenn es nicht Anwesend ist...

    Da hat hat wohl ein Service Mensch mal einen defekten Kondensator gesehen und ihn einfach ausgelötet, mit ein wenig rumdreen an den Potis das dann so belassen.

    Fehlt doch wirklich C14 auf dem NB, da hilft das ganze Messen nichts, wenn dann ein Bauteil fehlt :cursing:

    Das hatte ich die ganze Zeit nicht geschnallt, aber ehrlich es sind ja nicht immer alle Bauteile bestückt die aufgedruckt sind...



    Nun wenn jemand mal ähnliche Probleme im Bild hat, dann diesen Elko ersetzen.

    Jetzt hab ich ein super Bild, keine Störungen, keine Linien, kein Bildrauschen, alles klar, Kontrast und Helligkeit lassen sich schön regeln, Yeahh :)



    Was mir erst jetzt auffällt, links und rechts gibt es krummes Bild, weiss grad nicht wie man das richtig nennt.

    Wie kommt das eigentlich zustande ?





    Kann man da was gegen tun und sollten da nicht solche Magnetblättchen oder Streifen sein um das wieder auszugleichen ?



    Ich kann aber auch damit Leben, freu mich grad riesig über den Erfolg mit der Reparatur und möcht mich bei Winni für die große Hilfe nochmal recht Herzlich Bedanken !!


    Gruß

    Marty

    Kann mich noch genau erinnern, wie ich damals Mega Beeindruckt vor dem neu aufgestelltem Monstrum in der Spielhalle stand und staunte...


    Mich interessiert der Aufbau und Funktion von diesm Coolen Gerät noch immer.

    im Netz hab ich zwar ein paar Bilder gefunden, nur so richtig technische Infos vom Aufbau im Inneren dann doch nicht.

    Von TAITO gab es ja auch noch DARIUS mit der selben Anzahl von 3 Monitore


    Möchte gerne wissen welche Größe die 3 Monitore wohl hatten und warum die Anordnung der Monitore unterschiedlich gemacht wurde.

    Beim Ninja sieht man das der mittlere Bildschirm gespiegelt wird und bei Darius sind es die zwei links und rechts, warum wohl ?


    Hat jemand von euch so ein Monstrum zufällig daheim :) ?