Beiträge von marty

    Das Ding ist mir jetzt neu

    Beim alten hab ich das Kabel aber nur reingesteckt und die letzten paar mm einen Wiederstand verspürt. Muss so eine art Federklemme gewesen sein, beim rausziehen hat man das dann auch gemerkt. Pinnünkel war da keiner...

    In Post 5 und 6 haben wir darüber berichtet.


    Dann werd ich wohl so eine Messinghülse nachbauen müssen.

    Sind das genau 4mm ?


    Danke Dir für die Aufklärung :thumbup:

    Hallo Winni,


    das Paket mit Zeilentrafo und NB von Dir ist gestern angekommen, Danke !

    diesmal gings etwas flotter :)

    Hab gesehen das der ZT eine ganz andere Bauform hat als der alte, auch die Pins sind in einem anderen Raster, das Chasis ist für diese Variante bereits vorbereitet.


    Muss da noch was an den Bauteilen angepasst werden, oder ist das so plug and play mit dem neuen ZT ?





    Wie geht das mit dem Hochspannungskabel, ich glaub ich bin zu Blöd, diesmal geht das mit dem Reinstecken und leicht spürbaren Widerstand nicht. Entweder steche ich an, oder es biegt den Draht krumm. Kanns leider nicht so genau erkennen wie das im innernen aussieht.

    Etwas rundes mit 3 kleinen Löchern kann ich erkennen, aber mehr nicht..





    Ist das hierder Anschluss für den Focusregler ?




    Die Spannung steigt :)

    Ich hab da so ein Universal Cab, Namens Maxivideo.

    Wie nennt sich denn diese Gehäuseform, sofern es überhaupt einen Namen dafür gibt ?

    Mich würde interessieren wo diese Automaten ihre Anwendung gefunden haben, wer der Hersteller war usw.. einfach etwas Geschichte ;)



    Wenn wer was weiß, ich würd mich freuen !


    Gruss

    Marty

    Endlich hat es Heute die Erleuchtung gegeben.


    Das Messen der Bauteile, komplettes Nachlöten vom Chassis und NB waren jedenfalls nicht die Lösung.

    Der nächste Schritt wäre jetzt gewesen, die Signale mit einem Oszi zu untersuchen, ob da was Auffälliges zu sehen wäre.

    Hatte ja beim Kontrast Aufdrehen Bildstörungen, Farbrauschen und diese Horizontalen Linien an den Sprites.


    Aber nach all den vielen Stunden Sucherei, dann doch ein Erfolgserlebniss, was so ein kleines Bauteil anrichten kann wenn es nicht Anwesend ist...

    Da hat hat wohl ein Service Mensch mal einen defekten Kondensator gesehen und ihn einfach ausgelötet, mit ein wenig rumdreen an den Potis das dann so belassen.

    Fehlt doch wirklich C14 auf dem NB, da hilft das ganze Messen nichts, wenn dann ein Bauteil fehlt :cursing:

    Das hatte ich die ganze Zeit nicht geschnallt, aber ehrlich es sind ja nicht immer alle Bauteile bestückt die aufgedruckt sind...



    Nun wenn jemand mal ähnliche Probleme im Bild hat, dann diesen Elko ersetzen.

    Jetzt hab ich ein super Bild, keine Störungen, keine Linien, kein Bildrauschen, alles klar, Kontrast und Helligkeit lassen sich schön regeln, Yeahh :)



    Was mir erst jetzt auffällt, links und rechts gibt es krummes Bild, weiss grad nicht wie man das richtig nennt.

    Wie kommt das eigentlich zustande ?





    Kann man da was gegen tun und sollten da nicht solche Magnetblättchen oder Streifen sein um das wieder auszugleichen ?



    Ich kann aber auch damit Leben, freu mich grad riesig über den Erfolg mit der Reparatur und möcht mich bei Winni für die große Hilfe nochmal recht Herzlich Bedanken !!


    Gruß

    Marty

    Kann mich noch genau erinnern, wie ich damals Mega Beeindruckt vor dem neu aufgestelltem Monstrum in der Spielhalle stand und staunte...


    Mich interessiert der Aufbau und Funktion von diesm Coolen Gerät noch immer.

    im Netz hab ich zwar ein paar Bilder gefunden, nur so richtig technische Infos vom Aufbau im Inneren dann doch nicht.

    Von TAITO gab es ja auch noch DARIUS mit der selben Anzahl von 3 Monitore


    Möchte gerne wissen welche Größe die 3 Monitore wohl hatten und warum die Anordnung der Monitore unterschiedlich gemacht wurde.

    Beim Ninja sieht man das der mittlere Bildschirm gespiegelt wird und bei Darius sind es die zwei links und rechts, warum wohl ?


    Hat jemand von euch so ein Monstrum zufällig daheim :) ?

    Hallo Winni,


    möcht mal das DANKE für Deine Tips nachholen, dachte ich geb gleich ein Feedback, aber

    lieg leider seit einigen Tagen mit Grippe im Bett, deswegn geht bei mir grad so gar nix weiter.


    Ne Stunde Zeit hatt ich letzte Woche und da hab ich das nachgeschaut:

    Anschlusspins an der Röjre alle normal und gut, die Federpins am Sockel mit Glasfaser gereinigt und etwas aufgebogen. Anschlüsse und Lötstellen, sowie Bauteile am NB nochmal kontrolliert.

    Den Focussteller ausgelötet und der sieht recht sauber aus, hab auch dort die KontKtstellen gereinigt und das Federblech vom Einsteller etwas aufgebogen.

    Scheint einen sehr hohen Widerstand zu haben das Teil.

    Jedenfalls kann mein Multimeter max 30MOhm und das war zu wenig, so hab ich auf der Schleifbahn fortlaufend gemessen, Unterbrechung hab ich so bis zu den Anschlüssen hin keine festgestellt.

    So wie der Focussteller zuletzt auf Anschlag eingestellt war, sind es vom Abgreifer Pin bis zum Pin wo das blaue Kabel für Focus dran ist, dennoch 15MOhm.

    Kann das sein mit den Hohen Werten ?


    Bleibt noch der Test mit dem Brücken vom Steller, weiter bin ich sonst nicht gekommen,

    hab dann nochmal einen Test gemacht,

    immer noch das Geräusch zu hören, was mirkeinfach nicht gefallen will und der komische Geruch der dann noch entsteht, ansonst brachte dieser Versuch leider keine Änderung.


    Soweit mal der Zwischenbericht, möglich das doch was mit dem ZT nicht stimmt ?


    Gruss

    Marty

    Jetzt bin ich vom Wunder gekommen,

    nach langem Suchen hab ich die Anodenkappe abgemacht und dann ist mir das Kabel samt Widerstand entgegen gekommen.

    Da das Kabel recht starr ist , war wohl zuviel Kraft auf der Lötstelle und hat die beiden getrennt.



    Hab dann etwas Schrumpfschlauch genommen, damit das Kabel im Durchmesser dicker wird und die Verschraubung es besser festhalten kann.



    So sieht der Winni Umbau jetzt aus:


    Das Geräusch ist jetzt leiser geworden und der komische Geruch ist auch ausgeblieben, die Bildstörungen sind weg, das war dann nochmal ein Hochspannungsproblem :)


    Leider scheint noch ein Fehler zu sein, der Fokussteller funktioniert zwar aber ich bekomm das Bild nur von leicht unscharf bis total verschwommen.

    Wird Kontrast und Helligkeit aufgedreht wird das Bild noch schlechter, unschärfer.

    Hab auf Wackelkontakte am NB gesucht und während dem Betrieb auch etwas bewegt, hat aber keine Auswirkung, alle Bauteile auf dem NB sind laut Messung ok.

    Hab dann die Maschine einige Zeit Laufen lassen und immer wieder wird das Bild plötzlich total verschwommen und erholt sich dann langsam wieder. Sind das Anzeichen die auf ein bekanntes Problem hindeuten ?


    Hier ein Video davon, ich mach da gar nichts währenddessen, das wiederholt sich auch ohne das etwas angefasst wird.

    HSP Kabel stecken sauber im ZT und am NB ist alles nachgelötet.

    Winni hat mir freundlicherweise ein paar HSP Kabel geschickt, damit ich den Umbau machen kann.


    Komm gerade von der Garage:

    - Das alte HSP mit Bleeder hab ich abgebaut

    - Dann das normale rote HSP Kabel genommen und am rechten Anschluss vom ZT eingesteckt.

    - Den Schirm wieder am Chasis angeschlossen.

    - Am linken Anschluss vom ZT dann das blaue Kabel eingesteckt und zum Focus Steller verlegt.

    - Den linken Anschluss musste ich vorher erst frei machen, der war mit einem gummiartigen Kleber versiegelt.


    Soweit hat alles gepasst, vor dem Einschalten war ich schon etwas angespannt, bei den letzten Versuchen gab es immer Funkenflug ;)


    Diesmal zum Glück nicht, hab ihn aber auch nicht lange laufen lassen und nirgends rumgedreht.


    Bin jetzt aber wieder beim selben Problem wie in Post 12 berichtet:

    Bildstörungen und es pumpt ein wenig, es schmeckt auch wiede so komisch...

    Das Geräusch wie im Video, also ob man den fauchenden Lichtbogen beim Schweisen hören würde.


    Die 2 HSP Kabel stecken diesmal sauber im ZT.


    Ich hätt das Chasis nicht nass putzen sollen, seitdem ist es nur schlimmer geworden :(


    Weis grad nicht so recht wo ich ansetzen soll, wieder..

    Spannungen prüfen

    Bauteile testen

    ZT tauschen ?

    oder drüber schlafen ^^

    Da hast Du recht, auch viele andere Ersatzteile sind nicht mehr so leicht oder als Neuware zu bekommen.

    Bin immer Froh wenn ich irgendwo eine Quelle finde...


    Der Pin 5 ist mit dem abgeknipsten Pin 11 intern im ZT verbunden.

    Also alles verlötet und angeschlossen.

    Beim Einschalten kaum ein Geräusch wahrgenommen, ich dachte schon das was anderes den Löffel abgegeben hat,

    aber nein, der Screen Regler war auf Linksanschlag und nachdem ich ein kleinwenig aufgedreht habe kam auch schon das Bild zum Vorschein.


    Mein Eindruck, fast alles beim alten:

    - Die Farben kräftig und gleichmäßig

    - Das Bild Scharf (hab ein kleinwenig den Focus Regler aufgedreht)

    - Total Leise, kein Geräusch vom ZT oder sonstwo zu hören (war vorher nicht so)

    - Die Bildstörung wenn Kontrast Aufgedreht wird ist immer noch da, aber schwächer

    - Die Horizontalen Balken, bei jedem Sprite oben und unten sind immer noch da.


    Was ich in den paar Minuten wahrgenommen habe, scheinen das Chasis und die Röhre mit diesem ZT wirklich sauber zu funktionieren.


    Die 2 alten Probleme verfolgen mich leider weiter und da werd ich wohl nochmal am Chasis auf Bauteile Jagd gehen müssen...


    Winni, wieder mal vielen herzlichen Dank für Deine Unterstützung !


    Gruß

    Marty

    Hab mir letztes Jahr so einen China Teil zugelegt:



    Ich war positiv überrascht wie gut das Teil funktioniert.

    Auslöten von ICs oder mehrbeinigen Kandidaten wird damit zum Kinderspiel.


    Es ist kein Wunderwerk und sicher nicht für den täglichen Einsatz gedacht, aber für den Hobbybereich recht gut zu gebrauchen.