Saug Lötkolben

  • Das ist ein Endlöter mit manueller Saug-Pumpe. Diese Dinger gibt es schon ewig. Bis jetzt ging das bei mir auch so, also beides getrennt. Heiß machen mit den Lötkolben und dann mit der Endlötpumpe das Zinn absaugen.


    Ich will mir noch mal eine Endlötstation kaufen, die mit Heißluft arbeitet. Das brauch man z.B. für Chips die innen-liegende Pins haben und davon eine Menge.

  • Also ich habe auch den normalen Kolben zum Verlöten.....

    Und die Entlötpumpe von Hand, ist ja hier nix anderes, muß ja auch von Hand gespannt werden.

    Halt in einem Gerät. Sah ich noch nie...... ich male mir aber keine Verbesserung aus gegenüber der normalen "Lutsche"

    Vacuum-Fachverkäufer


    Wissen ist der einzige Rohstoff, welcher sich durch Gebrauch vermehrt! :thumbsup:


    Aus aktuellem Anlaß weise ich darauf hin, daß Reparaturtips nur unter Beachtung der Regeln im Umgang mit elektrischen Geräten befolgt werden sollten!
    Sollten dort Zweifel bestehen, bitte einen Fachmann zu Rate ziehen!

  • Hab mir letztes Jahr so einen China Teil zugelegt:



    Ich war positiv überrascht wie gut das Teil funktioniert.

    Auslöten von ICs oder mehrbeinigen Kandidaten wird damit zum Kinderspiel.


    Es ist kein Wunderwerk und sicher nicht für den täglichen Einsatz gedacht, aber für den Hobbybereich recht gut zu gebrauchen.

  • Das Teil hab ich auch und ja, ich bin auch zufrieden.

    Achte aber unbedingt darauf, dass das abgesaugte Zinn die Pistole nicht verklebt. Deshalb benutze ich eine der 3 Metallstifte ( Reinigungsdraht, danke Winni - der Begriff wollte mir einfach nicht einfallen :D ), um die Pistolenspitze zu reinigen.


    Übrigens, wenn du nach dem 915 teil im Internet suchst, findest du einige "Moddingvorschläge". Meins ist selber noch Serie.

  • Ich nutze das Ding seit längerem fast täglich, bin für den Preis damit zufrieden.

    Das Saubermachen suckt maximal, weil bei mir dieses Glasrohr sehr knapp drinne ist.

    Es klemmt, wenn ich das auseinandernehme, und der Zusammenbau ist ebenfalls Fummelei.

    Sonst funktioniert die Station astrein. Öfter mal mit dem Reinigungsdraht dadurch gehen!

    Dann sitzt das Ding nicht so schnell wieder zu und die Fummelei beginnt wieder.... :-(

    TIP: Wenn die hinten am Ende der "Leitung" zusitzt und der Draht nicht durchgeht, hilft ein externer Kolben!

    Vacuum-Fachverkäufer


    Wissen ist der einzige Rohstoff, welcher sich durch Gebrauch vermehrt! :thumbsup:


    Aus aktuellem Anlaß weise ich darauf hin, daß Reparaturtips nur unter Beachtung der Regeln im Umgang mit elektrischen Geräten befolgt werden sollten!
    Sollten dort Zweifel bestehen, bitte einen Fachmann zu Rate ziehen!