(plötzlich) rollendes Bild bei einem Spiel in Groovymame

  • Liebe Leute,


    vor einigen Tagen ist mir aufgefallen, dass bei einem Spiel, namentlich Psychic5, plötzlich das Bild vertikal rollt (seht selbst, ich habe ein Video als gif beigefügt).

    Ich dachte zunächst, dass es an der neuen Version von Groovymame liegt, aber ich habe das gleiche Problem mit der Vorversion.

    Es passiert auch nur bei diesem Spiel.


    Hat jemand eine Idee, was das sein könnte?


    Beste Grüße

    Max

  • Ich bin ja nun keine besondere Leuchte, wenns um Mame geht.

    Aber hier liegt klar die vert. Ablenkfrequenz daneben.....alle Spiele haben ja Differenzen in deren Auflösungen.

    Und damit in deren tatsächlichen Ablenkfrequenzen.

    Probiere doch mal, die vert. Frequenz am Monitor nachzujustieren, damit dürfte es dann funktionieren.

    Und dann wirst Du einen Kompromiß für die Einstellung dieses Parameters finden müssen.

    So daß dann alle funktionieren. Hoffe ich zumindest.....

    Vacuum-Fachverkäufer


    Wissen ist der einzige Rohstoff, welcher sich durch Gebrauch vermehrt! :thumbsup:


    Aus aktuellem Anlaß weise ich darauf hin, daß Reparaturtips nur unter Beachtung der Regeln im Umgang mit elektrischen Geräten befolgt werden sollten!
    Sollten dort Zweifel bestehen, bitte einen Fachmann zu Rate ziehen!

  • Hallo Winni,


    danke für die schnelle Antwort. Nun zeigt sich, dass ich in den letzten Jahren viel Halbwissen angehäuft habe.

    Wenn Du davon sprichst, die vertikale Frequenz am Monitor nachzujustieren (in meinem Fall bei einem Sony Trinitron KV25X5D), ist dann gemeint, dass Gerät zu öffnen und an irgendeinem Poti am Chassis zu drehen?

    Ich wundere mich allerdings, weshalb dieser Fehler nur bei genau einem Spiel und auch erst plötzlich auftritt.

    Eine Information muss ich auch noch nachliefern. Ich verwende bei meinem Aufbau ja zwei Bildschirme, einen CRT für das eigentliche Spiel und ein LCD für das jeweilige Marquee des Spiels. Wenn ich nun das Spiel auf das LCD lege, rollt dort nichts. Das spricht wahrscheinlich für Deinen Ansatz und gegen ein Problem des Emulators, oder? Dann wäre ich hier auch in der falschen Kategorie des Forums :D

  • Danke für die Bestätigung. Ich hatte es zuerst der Emulation zugeschrieben, da es bei nur einem Spiel auftauchte und ich zuletzt nur softwareseitig (z.B. neue Version des Emulators) Dinge geändert hatte, während ich vom Bildschirm und insbesondere dem Chassis weitgehend die Finger gelassen hatte.


    Gibt es denn einen Erklärungsansatz, weshalb das Problem plötzlich auftaucht? Habe ich -überspitzt gesagt- zuviel am Bildschirm geruckelt und dabei hat sich mechanisch am Chassis etwas verstellt? Oder sind das Alterserscheinungen wie bei einem ausgeleierten Drehknopf?

    Kann es dann sein, dass solche Fehler in der Zukunft immer wieder auftauchen, auch wenn ich am fertigen Setup irgendwann nichts mehr ändere?

  • Für Psychic5 liegt die vertikale Synchronisation laut Internet auf 53.8Hz. Alte Arcadespiele haben da sehr viele eigene Frequenzen definiert, was dazu führt dass man für das Gros der Spiele einen Kompromiss findet, ein paar wenige Ausreißerspiele aber rollen. Da muss man dann nachjustieren.


    Du schreibst, dass du ein Groovymame-Update gemacht hast. Hast du noch etwas an den Konfigurationsdateien geändert ? Zum Beispiel die Auflösung und Synchronisation für Psychic5 geändert ? Das wäre so ziemlich der einzige Grund wo es die Emulation schuld sein könnte. (Beispiel vorher 60Hz, jetzt 53.8 Arcade perfect).


    Ich glaube aber immer noch an das Chassis Wer weiss ob du an die Regler gekommen bist, oder ob es an der Alterung der Komponenten liegt (was ich mir vorstellen kann, bin aber nicht vom Fach).


    Man könnte natürlich auch einfach am Poti für die vertikale Frequenz ein wenig drehen und schauen ob sich das Problem damit beseitig. Ist eine Sache von maximal 2 Minuten.

    Aber man kann ja auch in einem Forum einfach weiter mutmaßen, um es komplizierter zu machen :P;).


    (LOS, DREH AN DEM POTI !)

  • Ja, es ist nur bei einem Spiel so und dort auch plötzlich aufgetreten. Dummerweise ist es bei einem Spiel passiert, welches einen gewissen ideellen Wert hat, weil es der erste Automat war, den ich als Kind gesehen habe (und spielen wollte, aber nicht durfte). Jenseits dessen wären andere Spiele aber wichtiger und wenn diese dann rollen würden, wäre auch nichts gewonnen. Ich werde es aber trotzdem einmal mit dem Poti versuchen, da ich Änderungen bezüglich des Spiels, wie sie Konrad beispielhaft nennt, nach meiner Erinnerung nicht vorgenommen habe. Das mit dem Poti geht nur nicht so ganz fix, da das Teil bei meinem Aufbau schwer zu erreichen ist (der Fernseher ist samt Gehäuse verbaut...)

  • Richtig ist jetzt, daß nach einem Verstellen jetzt andere Spiele zicken könnten.

    Und wenn Du da beschissen drankommst, wird das lustig.

    Ich kenne das Gerät nicht, aber es kann sein, daß hier keine Einstellung mehr möglich ist.

    Also die Vertikalablenkung vollautomatisch innerhalb festgelegter Grenzen funktioniert.

    Ich verstehe nicht, wie das überhaupt "aus dem Nichts" passieren konnte.

    Verbraucht sich eine Software?!

    Da würde ich jetzt ansetzen..... da bin ich dann raus!

    Vacuum-Fachverkäufer


    Wissen ist der einzige Rohstoff, welcher sich durch Gebrauch vermehrt! :thumbsup:


    Aus aktuellem Anlaß weise ich darauf hin, daß Reparaturtips nur unter Beachtung der Regeln im Umgang mit elektrischen Geräten befolgt werden sollten!
    Sollten dort Zweifel bestehen, bitte einen Fachmann zu Rate ziehen!

  • Es ließ sich tatsächlich softwareseitig lösen. Ich habe für das Spiel eine eigene .ini-Datei erstellt und in dieser switchres auf null gesetzt, die Auflösung gemäß "machine information" eingetragen sowie intoverscan auf eins gesetzt. Nun klappt es wieder.

    Danke euch dreien, ihr habt mich zu der Lösung hingeführt.

    Wie es zu dem Fehler kommen konnte, ist mir aber noch nicht ganz klar. Vielleicht liegt es am Wechsel von einer ArcadeVGA auf CRT EmuDriver (obwohl ich dachte, dass ich das Spiel nach diesem Wechsel bereits getestet hatte) oder an der neuen Version von GroovyMame. Wie auch immer...

    Witzigerweise rollt das Intro immer noch, aber da ist es wohl vorgesehen.

  • Schön, daß ich aufgestanden bin..... wieder was gelernt!

    Vacuum-Fachverkäufer


    Wissen ist der einzige Rohstoff, welcher sich durch Gebrauch vermehrt! :thumbsup:


    Aus aktuellem Anlaß weise ich darauf hin, daß Reparaturtips nur unter Beachtung der Regeln im Umgang mit elektrischen Geräten befolgt werden sollten!
    Sollten dort Zweifel bestehen, bitte einen Fachmann zu Rate ziehen!