Beiträge von Konrad

    Vielleicht kannst du ja einen Kompromiss eingehen mit 6 Button Layout.


    Street Fighter Spiele - 6 Buttons - Layout wie in der Spielhalle aufbauen

    Mortal Kombat - 5 Buttons - die beiden mittleren Buttons als Block definieren (statt nur einem Mittigen)

    Neogeo - 3 Buttons - einfach die untere Reihe nehmen. Reicht für fast alle Neogeo Spiele

    Neogeo King Of Fighters - 4 Buttons - Habe mich in der Config an Street Fighter angelehnt, d.h. einfach zwei untere Buttons als Kick und zwei obere Buttons als Punch definiert. Nicht original, funktioniert aber für mich.

    Bei MAME werden bei neueren Versionen manchmal ROMsets, bzw auch Dateien in den Romsets, umbenannt. Teilweise kommen auch ROMs hinzu.


    Lass dir von Daphne mal ausgeben was der alles für ROMs braucht, welche er findet, welche nicht.


    Eventuell bleibt genau eine Datei übrig, die nicht benutzt wird. Das könnte dann das gesuchte, fehlende ROM sein. Dann halt nur in "h8_is1.bin" umbenennen.


    Ansonsten musst du halt ein anderes ROMset suchen wo die Datei enthalten ist.

    Grundsätzlich kannst du ein Panel bauen wo Spinner, als auch Joysticks und Buttons untergebracht sind.


    Je mehr Optionen du haben willst, um so mehr Platz brauchst du, somit ein größeres ControlPanel, bzw. Cabinet.


    1x Spinner und 1 Player mit 4-6 Buttons ist sicher kein Thema. Auch bei kleinen/schmalen Automaten.


    Wenn du allerdings auch noch ein 2 Player Panel sein soll wird es schon eng. Kannst du auf den zweiten Player verzichten ?

    640x480 und 800x600 sind halt Interlaced. Das sieht immer scheiße aus ;).
    Ich bereite Änderungen immer auf meinem Hauptrechner vor und spiele dann per USB-Stick ein.


    Vormals hatte ich UltraVNC auf dem Cab laufen, um per Remote Desktop Anpassungen vorzunehmen. Dann hast du wenigstens kein Flimmern.


    Aber mal ehrlich...wie oft passt man da was an, wenn es einmal vernünftig steht...

    Trotzdem reinigt man den Automaten auch im Wohnzimmer, daher würde ich bei Glas bleiben. Plexi hat irgendwann Schlieren.


    Die getönte Scheibe kaschiert bei vielen alten Automaten den Blick auf die Innereien. Bei dir ja eh nicht möglich.
    Getönt ist aber m.M.n. eine Hommage an die originalen Automaten und gehört optisch dazu.
    Du kannst ja KFZ Tönungsfolie nehmen, das macht es einfacher.

    Gar nicht schlecht. Ich finde die Form gelungen. Ganz anders als die meisten Eigenbauten.


    Bei den klassischen Holzautomaten finde ich schwarze Korpusse am Besten. Aber das ist natürlich Geschmacksache.


    Warum hast du in der Schräge kurz vor dem Panel noch diese kleine Welle/Beule?


    Den Monitor + Rahmen würde ich falls möglich noch mit einer getönten Glasscheibe versehen. Könnte noch gerade so passen.


    Wie hast du das mit dem Marquee gelöst?!

    Amiga hat idr nur 1 Button. Dementsprechend gibt es zwar Spiele, die 2 Buttons unterstützen, aber keins das 2 erfordert.
    Selbst die beliebten Competition Pro hatten zwar 2 Buttons, waren aber identische Funktion. Das war nur erleichterte Bedienung für links oder rechts Händer.


    In manchen Cracktros muss man die Maustaste drücken um weiter zu kommen. Dafür kannst du einfach den Joystick am Mausport anschließen.


    Lesefehler sind bei den alten Disketten normal und zu erwarten.


    Kickstart und Chipsatzinkompatibilitäten lassen sich leicht erkennen. Meist Grafikfehler, selten Abstürze.

    Grundsätzlich kann ich schon verstehen, dass du nach einer fertigen Lösung schaust.
    Gerade wenn man kein handwerkliches Geschick und technisches Verständnis hat - somit auf die Hilfe Anderer angewiesen ist - ist es nachvollziehbar keinen 30 Jahre alten Automaten kaufen zu wollen.
    Die Sachen machen einfach irgendwann Zicken.
    Bei einem neuen Automaten sollte man länger Ruhe haben, auch wenn man bereit ist was mehr Geld in die Hand zu nehmen.


    Allerdings finde ich die Preise von den verlinkten Geräten utopisch. Es ist wirklich einfach billigste Technik, und das für einen sehr hohen Preis. Das ist echt Geld verbrennen.


    Ich kenne leider keine neuen Geräte, die wenigstens eine CRT-Röhre und halbwegs gute Technik haben.


    Für das Geld kannst du dir lieber ein halbwegs modernes Candy-Cab im guten Zustand (oder sonstiges beliebiges restauriertes Gerät) besorgen und da für den Anfang eine "Pandoras Box" dranstecken. Wird einfach an den Jamma-Kabelbaum angeschlossen und gut ist. Dafür braucht man keine technischen Kenntnisse.


    Eine ganz persönliche Meinung:
    Es klingt immer wie blödes Gerede, aber ein TFT-Bildschirm macht wirklich die Nostalgie kaputt.
    Es ist einfach nicht das gleiche Feeling, auch wenn das auf Anhieb nicht nachvollziehbar klingt.
    Ein Kumpel hat den CRT aus seinem einwandfreien Dedicated Klax rausgerissen und ein TFT eingebaut, um daran SNES, NES usw spielen zu können. Die Bildverschlechterung hat er im Nachhinein doch noch bereut.


    TFT macht nur Sinn, wenn man Low-Budget will. Nicht in Preisklassen, die du bereit bist zu bezahlen.

    Bei allen Spielen, die im Original auch Röhre hatten. Das Bild ist dann einfach authentischer.


    Bei vielen Spielen haben die Grafikdesigner auch mit der Unschärfe der Röhre gearbeitet.
    Beispiel: Was auf der Röhre wie ein sauberer Farbverlauf aussieht sind dann auf dem TFT klar sichtbare Farbstufen.


    Ich habe Anfangs auf dem PC mit MAME und TFT gezockt. Seit ich einen Automaten mit Röhre habe und die originalen Auflösungen eingerichtet habe möchte ich nicht mehr auf TFT spielen.

    Naja, ist ja auch alles eine Frage der Erfahrung. FFB musste ich jetzt erstmal googlen...


    Du fragst ja schon sehr spezifisch (bezogen auf bestimmte Cabs) und bräuchtest somit hier Erfahrungen von Leuten, die die Cabs auch haben. Wieviele mögen das sein ?
    Aus fehlendem Feedback zu schließen, dass es hier nur noch um Preisanfragen geht finde ich daher etwas weit hergeholt. Aber gut, dass du postest was du rausgefunden hast.


    Zu MAME an JAMMA kann ich ja was ergänzen, aber auch das wurde in letzter Zeit mehrfach schon wieder geschrieben:
    MAME an JAMMA = grundsätzlich immer ein PC
    - Die Selbst-Bastel PC-Lösung schließt du ja selber anscheinend aus
    - RasPi mit PI2Jamma, aber auch hier ist einiges an Selbstkonfigurieren angesagt
    - Pandoras Box (PC mit Jamma) ist zwar fertigkonfiguriert, soll aber Mist sein

    MAME ist definitiv langsamer geworden. Welche Version Sinn macht musst du wissen.
    Anhand der Spiele, die dich interessieren.


    Eine sehr sehr SEHR lange Zeit hatte DoubleDragon2 - eins meiner Lieblingsspiele - Slowdowns wo alle gesagt haben "Ist korrekt. War immer so langsam. Hast du schneller in Erinnerung".
    Letztens habe ich mich dann wieder mit MAME beschäftigt, und plötzlich mit neuerer Version läuft DoubleDragon2 ohne Slowdowns.


    Da war klar, dass ich mein Cabinet auf das neue MAME update.


    Dafür läuft Salamander2 nur noch sehr ruckelig. Fand ich auch ganz nett, aber DoubleDragon2 sticht :D.
    Du siehst - selber abwägen ;).