Der offizielle Hellomat Info-Thread

  • Du lebst noch?


    Ja, da bleibt nix Anderes als Gewalt. Leider.

    Je nach Bauform kannste u. U. auch rückwärtig das Schloß knacken, dann von hinten durch das Gerät hindurch das Schloß der Fronttür abschrauben.

    Kann man den rückwärtig nicht öffnen, dann bleibt nur das Aufbohren des Frontschlosses.

    Danach unbedingt die ganzen Metallspäne aus der Kiste entfernen :-(

    Gruß

    Winfried


    Axo, hier ist nicht unbedingt der richtige Platz....das Ding ist eher ein Archiv.

    Vielleicht aber doch.....ich kann mich nicht entsinnen, daß die gewaltsame aber schonende Öffnung eines Hellos hier beschrieben wurde.

    Vacuum-Fachverkäufer


    Wissen ist der einzige Rohstoff, welcher sich durch Gebrauch vermehrt! :thumbsup:


    Aus aktuellem Anlaß weise ich darauf hin, daß Reparaturtips nur unter Beachtung der Regeln im Umgang mit elektrischen Geräten befolgt werden sollten!
    Sollten dort Zweifel bestehen, bitte einen Fachmann zu Rate ziehen!

  • Sorry dass ich hier reinschreibe. Aber wäre es möglich, die links vom Anfang dieses threads (verweisen auf das Album) irgendwie zu reaktivieren?

    Schlechte Angewohnheiten soll man sich abgewöhnen. Ich hab mit der Arbeit angefangen.


    0 follower on facebook; 0 friends on Twitter; 13 NSA followers :D

  • Sodele bin wieder aus der Versenkung aufgetaucht.....


    Ich wollte meinen Hellomat entstauben und Betriebsfertig machen, aber oh Schreck die Schlüssel sind weg! Nach den Jahren und Umzügen irgendwo im Raumzeitkontinum verloren gegangen. Und nun? Aufbohren?


    Gibt es irgendwelche Tipps oder hat das schon mal jemand gemacht?

    Versuchen zu knacken ....