Rpi - Scart2jamma Eigenbau Cab - oder von der Jungfrau zum Kinde

  • crown69


    den Laden kenn ich ja noch garnet... Schaut alles sehr Robust aus. Obwohl die Bartops sehen mir verdammt nach Arcadeforge nachbauten aus (kein Wunder, die Baupläne schwirren durchs ganze Netz)


    Egal... So ein Design kann ich dir nachbauen... kein Ding. Schaut fast nach Out Run aus ^^ Schicke mir alle Maße und ein Draufsichtsfoto von einen Seitenteil an meine Mailadresse info@arcadeartshop.de


    Dann kann ich dir alles weitere erzählen.

  • winni

    Muss das so das die weiße Knetmasse dort rausschaut?



    Und falls man auf Jamma verkabeln möchte wo kommt denn hier der Videostecker drauf?



    NorthstarEX


    Die Maße plus Foto kann ich dir gerne zuschicken.

    Die Seite habe ich auch vorher auch noch nie gesehen und die Preise haben es auch in sich , so bleibt es wohl beim ewigen Geheimtipp 🤷

  • Miami... Oh yeah!

  • Das ist Klebstoff.

    Und das gehört so.

    Da habe ich keine Einwände.

    Vacuum-Fachverkäufer


    Wissen ist der einzige Rohstoff, welcher sich durch Gebrauch vermehrt! :thumbsup:


    Aus aktuellem Anlaß weise ich darauf hin, daß Reparaturtips nur unter Beachtung der Regeln im Umgang mit elektrischen Geräten befolgt werden sollten!
    Sollten dort Zweifel bestehen, bitte einen Fachmann zu Rate ziehen!

  • winni

    Jut, dann hat das wohl seine Richtigkeit.


    Kronos

    Gefällt mir das Marquee, wenn man jetzt noch in den Hochhäusern kleine Fenster reinmacht und die dann durch die Hintergrund LEDs vorne durchschimmern, dann ist das ein Hammer.🔨

    Schriftzug müsste ich mir dann was anderes ausdenken, sonst ist es ja kein Unikat mehr 😎 (Neon Dreams) ??🤔


    Vielleicht kann sowas ja NorthstarEx umsetzen?


    Die Maße für die Seitenteile habe ich dir eben zugeschickt.

  • Ich habe nun das Geräusch lokalisieren können, es genau am Röhrenhals ,leider weiß ich nicht wie man Video's zur Verdeutlichung hier hochladen kann , falls das überhaupt geht.




    Zudem beim Ein und ausschalten ein heller Blitz mit einem Knall erscheint.

    Wenn man von hinten auf die Röhre schaut, links unten in der Ecke.


    Ich möchte das gerne weg haben, das stört mich.

    Wo kann man denn da ansetzen zwecks Fehlersuche.


    Eine andere Sache ist hat hier jemand schonmal einen Jamma harness, an das TV Chassis angeschlossen, also Jamma Pin 12 13 14 für die Videosignale.

    Gibt es da einen speziellen Steckplatz für oder muss man das einzeln anlöten?

  • Moin.

    Dann verbinde doch mal den metallenen Befestigungsrahmen der Röhre mit dem Masseanschluß am Aquadag.

    Also dieses diagonal gespannte blanke Geflecht, da hinten über die Graphitschicht gespannt ist.

    Kontrolliere, ob hier überhaupt vernünftig GND angeschlossen ist (durchklingeln).

    Dann ist das weg.

    Vacuum-Fachverkäufer


    Wissen ist der einzige Rohstoff, welcher sich durch Gebrauch vermehrt! :thumbsup:


    Aus aktuellem Anlaß weise ich darauf hin, daß Reparaturtips nur unter Beachtung der Regeln im Umgang mit elektrischen Geräten befolgt werden sollten!
    Sollten dort Zweifel bestehen, bitte einen Fachmann zu Rate ziehen!

  • Eine andere Sache ist hat hier jemand schonmal einen Jamma harness, an das TV Chassis angeschlossen, also Jamma Pin 12 13 14 für die Videosignale.

    Gibt es da einen speziellen Steckplatz für oder muss man das einzeln anlöten?

    Habe ich am TV-Ideal gemacht. Allerdings brauchst Du nicht nur RGB, sondern auch Masse und CSync. Da Dein TV-Chassis einen Scartanschluss hat, nimm ein voll belegtes Scartkabel, schneide das eine Ende ab und löte RGBS und Masse von Jamma an das Kabel hin. Das klappt leichter als mit dem PI, da der PI ohne Zusatzschaltung (PI2Jama, PI2Scart) kein CSync liefert.

  • winni

    Also gehe ich Recht in der Annahme daß du diese Punkte meinst?


    Soll ich da ne ganz neue Strippe ziehen?

    Du weißt das du mich in Elektrotechnik nicht überfordern darfst, da bin ich quasi Analphabet😇


    Tom


    Ja sowas in der Art war in den Dingen dabei die mir der Vorbesitzer mitgegeben hat ich dachte das sei Elektroschrott, das ging gleich in den Müll 🤦


    Aber bei mir habe ich ja einen Rpi mit Scart2jamma am laufen.

  • Tom


    Ja sowas in der Art war in den Dingen dabei die mir der Vorbesitzer mitgegeben hat ich dachte das sei Elektroschrott, das ging gleich in den Müll 🤦


    Aber bei mir habe ich ja einen Rpi mit Scart2jamma am laufen.

    1. Kurz mal sortieren
    2. Dein Merkur Fashion Vision hat einen Jamma-Anschluss und Du betreibst da Jamma-PCBs
    3. Du hast einen Raspi mit Pi2Scart - wie hast Du da die Knöpfe vom Fashion-Vision am PI angeschlossen?
    4. Es gibt bei dem Cab in diesem Thread noch kein Controlpanel für die Sticks, Knöpfe und keinen Münzautomaten, die da schon verkabelt sein könnten, nur die Röhre und das TV-Chassis mit Scart-Anschluss?
  • Ja am Fashion Vision habe ich ein Jamma2pi Board dranhängen, damit betreibe ich also nur via PinHp das Gerät.


    Das Cab aus diesem Thread betreibe ich z.Z. mit Pi2scart. Also ohne die Möglichkeit dort Joystick und Buttons direkt anzuschließen, (ist auch aktuell noch nichts verbaut) man könnte es dann über USB anschließen aber das möchte ich vermeiden.


    Darum die Frage ob es einfacher ist gleich einen neuen Jamma Kabelbaum einzupflanzen, daher müsste ich wissen ob ich das denn so mit dem TV Chassis verbunden bekomme.

  • Ein Jamma-Kabelbaum ist auf jeden Fall sinnvoll, da Du dann Jamma-PCBs und auch Pi2Jamma anschließen kannst. Für Jamma-PCBs brauchst Du eigentlich nur einen 28x2-Pin-Jamma-Platinenstecker, an den Du über RGBS und Masse das Scartkabel anschließt und über die restlichen Pins einen Kabelbaum mit den Knöpfen, Sticks, Münzzähler und natürlich das Schaltnetzteil.


    Um den Raspi dann mal anzuschließen könntest Du entweder das Jamma2Pi nehmen oder ein 28x2-Pin-Jamma-Fingerboard mit dem Scart2Pi und einem USB-Adapter für die Knöpfe anlöten. Scart2Pi verbraucht m.W. zu viele Pins des Pis, so dass Du die übrigen nur mit einem guten Trick für die Knöpfe nutzen könntest (eine Art Tastaturcontroller bauen).

  • Da brauch ich erstmal ein paar Minuten um da jetzt noch durchzublicken ^^


    Also PCBs wollte ich eigentlich nicht mehr nutzen es geht mir halt nur um den Anschluss a la Pi2Jamma, also alles so Original wie möglich nur am Ende bin ich dann halt durch Pi2Jamma flexibel und nicht nur auf eine Platine beschränkt. und die Controller und Buttons arbeiten dann out of the Box.


    second thought:


    Ich bin mir immer noch nicht sicher ob ich dein Konzept vollinhaltlich durchdrungen habe....:/

  • OK. Da Du schon einen Pi2Scart hast, könntest Du das ja direkt an die TV-Chassis anschließen und hast Bild. Das Pi2Scart sitzt auf der GPIO-Pinleiste des PIs.


    Jetzt brauchst Du Knöpfe und Sticks. Den Pi kann man mit solchen USB-Adaptern an Sticks anschließen, was in der Pi-Arcade-Welt scheinbar verpönt ist, da der USB-Controller die Eingaben verzögert weitergibt.


    Eine bessere Lösung wäre, die Knöpfe und Sticks direkt über die GPIO-Pins anzuschließen, es gibt Konfigurationen, die diese GPIO-Pins dann abfragen - das ist ungefähr so einfach wie bei Jamma, jeder Microschalter bekommt einen GPIO-Pin. Freie GPIO-Pins sind aber sehr limitiert, besonders wenn Pi2Scart schon welche belegt. Pi2Jamma hat genau beides kombiniert und passende Konfigurationen in Linux-Images eingebaut. Vorteil: leicht umsetzbar, Nachteil: kostet viel, die Konfigurationen sind nicht nachvollziehbar dokumentiert, sondern geheimnisvoll in fertige Linux-Images eingebaut.

  • Den Pi kann man mit solchen USB-Adaptern an Sticks anschließen, was in der Pi-Arcade-Welt scheinbar verpönt ist, da der USB-Controller die Eingaben verzögert weitergibt.

    die Verzögerung bezieht sich auf die üblichen paar Millisekunden die beim USB üblich sind. Das kann man eigentlich überhaupt nicht registrieren. Da hat wer wieder einen Schlaumann heraushängen lassen und der Rest eiert diese Meinung mal wieder herunter.
    Wenn das wirklich so wäre, dann müssten ja alle aktuellen Videogames-Steuerungen Käse sein, weil alles über USB, BT oder WiFi gesteuert wird - da sind immer ein paar ms im Spiel.

  • Tom

    Ja genau deshalb möchte ich auf diese USB Lösung verzichten, jetzt ist mir aber nicht ganz klar wie ich an die GPIO Pins komme weil die sind ja bekanntlich vom Pi2scart schon Adapter besetzt?


    NorthstarEX


    Ja ich habe es auch nur gelesen und auch auf einigen YouTube Videos kann man dennoch sehen das eine Verzögerung stattfindet und zwar recht deutlich.

    Ich müsste das Mal in Real life sehen um es abschließend beurteilen zu können.

    Wenn das sauber liefe dann wäre es natürlich super easy die controls ins System einzubringen.