Virtueller Flipper

  • Ich habe geplant mir einen virtuellen Flipper anzuschaffen, bin also froh um jeden Tipp, worauf man achten musst. Direkt aus Asien importieren, oder lieber selbst bauen? Welche Art von Hardware ist gut, welche wird nicht empfohlen? Was muss geklärt werden? Danke!

  • Das weis ich zu schätzen, vielen Dank für die Tipps und deine Unterstützung.

  • Gerne, wir standen alle Mal vor dem Bau.
    Und es geht nicht immer ohne Hilfe oder Unterstützung.


    Wie gesagt, man dir ein Plan wie das Teil aussehen soll.


    Dann rate ich dir dich im Flippermarkt anzumelden.
    Da kann man gut Beine, Kassetür, Plunger usw günstig ergattern.


    Sonst steht mein Angebot melde dich gern.



    Ich habe:


    42"FHD playfield
    32"FHD Backglas
    19"TFT DMD


    I7 CPU
    512gb SSD
    GTX 960 mit 4 GB


    LEDWIZ für:
    Stroboskop,5 RGB Flasher,LED Unterboden Beleuchtung ambilight


    pincontrol1 für
    Real nudging und Plunger


    Das ist so Mittelklasse .... Nach oben gibt's wie immer keine Grenzen, allerdings habe ich keinen Dukatenesel im Keller....

  • Hab leider auch keinen Dukatenesel im Keller. Mein Budget liegt bei 2000 - 2500 Euro (nur für das Material). Ich habe noch ein, zwei kurze Frage betreffend der Reaktionszeit der Monitore, müssen diese auf einander abgestimmt sein? Respektive wenn der Hauptmonitor 1ms hat, sollte dies der Monitor im Backglass dann auch haben? Ist es sinnvoll einen 4K monitor mit zum Beispiel 5ms Reaktionszeit einzusetzen oder macht ein FHD mit schnellerer Reaktionszeit da mehr Sinn?

  • Ich habe einen LG Anzeige Monitor in 42"
    Der ist ist bei weitem nicht so schnell wie moderne Monitore bzw TV's was Reaktionszeit angeht das ist auch nicht wichtig, was die Geräte heutzutage leisten reicht.


    Wichtiger ist hier das Design,
    Bedenke den Betrachtungswinkel ( der Screen wird um 90grad gedreht und man guckt schräg davor stehend drauf.
    Und willst du das Gerät decasen, also zerlegen oder im ganzen verbauen?
    Dann musst du ein komplett


    Ein 4k TV macht hier richtig was her was Details angeht,muss dann aber auch die graka können!


    dein Budget ist völlig ausreichend.
    Bei mir waren es auch um die 2k€
    Da baust du schon was gutes mit.

  • bitte lösch deine handynummer und schick ihm die per pn - außer du suchst viele viele neue freunde (denk an die spammer, die sich hier anmelden)

  • Kann man irgendwo herausfinden welcher Betrachtungswinkel bei welchen Monitor/TV noch ideal ist? Was ist der Vorteil vom decasen, resepktive was der Nachteil wen nicht?


    Habe dir noch ein PN mit meiner Nummer gesendet. Werde aber wichtige Sachen weiterhin hier posten, denke es gibt immer heimliche Zuhörer welche davon auch profitieren könnten.

  • Wenn dein Gehäuse nicht symmetrisch ist bietet sich an das Gehäuse zu entfernen.
    Da es sonst Tricky ist das Case zu verbauen.


    Ich habe mich an einem Williams widebody Bauplan orientiert und dann das Cab minimal den Eigenschaften von den Monitoren angepasst .

  • Hallo alfa75,


    gibt es schon was Neues? Das Thema endet abrupt um August. Inzwischen ist ja Herbst :-).


    Ich möchte mir auch einen V-Pin bauen und bin daher sehr interessiert.


    MfG
    Michael

    2x TV Ideal
    PCBs: Bombjack, Super Pang
    CAB 1: Intel 6750, 4GB, 120SSD+250HDD, ATI HD3450, J-PAC, Win7/64, Groovy-Mame 0.171
    CAB 2: Für PCB Betrieb ;-)


    Flipper: Williams Getaway Highspeed 2

  • aja, braucht halt alles seine zeit, oder es ist im sand verlaufen:)


    ein gescheiter vpin (mit guten bildschirmen(4k?) schönes gehäuse und artwork, guter pc eventl. ab gtx 970 aufwärts, sound, elektrik für feedback usw...) kostet halt viel geld und zeit und skills^^


    schau dir mal im flippermarkt forum die beiträge vom user bambiplattfuß an....

    Stell alle Müllpressen auf der Inhaftierungsebene ab, sofort! Hast Du verstanden?

  • Hi maluchos,


    jau! ich lese schon fleißg. Ich hab mir das ganze mal grob durchgerechnet und komme so auf 2.000€ inkl. 4k-TV, GTX1060, Ryzen7, 8GB-DDR4...


    Ich habe die V-PINs bis vor 2 Wochen ehrlich gesagt belächelt... Was mich bei meinen bisherigen Begegnungen mit V-PINs IMMER gestört hat, war der INPUT-LAG! Man konnte praktisch nicht zielsicher spielen. Selbst 50ms machen das Feeling kaputt und man trifft fast nix ohne "vorzuhalten". Das ist MIST dachte ich... also weg mit dem Zeug.


    Nun habe ich mir mal Pinball FX3 mit den Williams-Tischen installiert, ein paar Einstellungen bzgl. Input-Lag optimiert und muss sagen: ALTER! Das Rock ja tatsächlich!!! Selbst auf einem 27" Acer TFT im Querformat :P .


    Jetzt warte ich auf den CAB-Mode Key für den PFX3 und werde mir dann mal meinem 55-Zoll Panasonic aus dem Wohnzimmer auf den Esstische legen und sehen ob es meinen Erwartungen entspricht. Wenn ja, werde ich mir einen Bauen :-). Wird dann sicherlich ein Bausatz oder ich besorge mir ein leeres Cab und tüxel dann das Zeug da rein.


    VG Michael

    2x TV Ideal
    PCBs: Bombjack, Super Pang
    CAB 1: Intel 6750, 4GB, 120SSD+250HDD, ATI HD3450, J-PAC, Win7/64, Groovy-Mame 0.171
    CAB 2: Für PCB Betrieb ;-)


    Flipper: Williams Getaway Highspeed 2