Hantarex MTC 900 - Bild wackeln

  • Gruss!


    Bei einem 19" Hantarex MTC 900 "schwabbelt" das Bild, am Linken und rechten Rand, nach oben/unten.


    Ähnlich wie beim Entmagnetisieren, da wackalt das Bild auch wie über eine vertikel mittele Achse links und rechts hoch/runter.
    So heftig ist es nicht, aber deutlich. Wenn warm gibt es sich nur etwas, das Bild zappelt permanent nervig an den Rändern schnell li/re hoch und runter.


    Ich habe ein cab mit gleichem BS daneben gestellt, Strom und Signal verbunden, an diesem tritt das wackeln nicht auf.


    Ist das evtl. eine Einstellsache? Ich frage lieber statt an allen Pöten rumzudrehen.
    Service manual mit Plänen ist vorhanden, sogar mal nicht italienisch...


    Gruss!

  • Ist leider ohne Lüfter.
    Lt. manual ist Deaussing "automatic". Einen Steckplatz dafür sehe ich auch nicht.
    Vielleicht entmagnetisiert er beim Anschalten nicht? Muss ich nochma genau hören.


    Ich meine mich zu erinnern man auch manuell degaussen, es gibt ein Video:
    Manual Degaussing Hantarex MTC-900


    Da werden wohl Zaubersprüche aufgesagt und eine Fernbed.? drangehalten...ob das echtes degaussen ist ?

    Es handelt sich um einen "900/E USA", der 900 ohne "E" hat lt. Manual einen Steckplatz für ein Degauss Pushbutton.


  • Eine magnetisierte Röhre führt zu unerwünschten Farbeffekten, nicht zu sich bewegenden Bildfehlern. Könnte natürlich ein Wechselfeld sein, das über die Degauss-Spule einwirkt. Kannst ja zum Test einfach mal den 2-pol. Stecker vom Chassis ziehen und beobachten.
    Und mal sicherstellen, dass in unmittelbarer Nähe keine Magnetfeldeinflüsse stehen.

  • Da gibts 2-pol nur zum , ich nenne ihn mal den Entmagnetiserungsring (Degauss-Spule?), um den Bildschirm herum.
    Ist beim 900 E eine Kabel-Steckverbindung.


    Abgezogen, das Zappeln ist weg, sehr gut, danke! :-)
    Verbindung wieder hergestellt, zappelt es wieder.


    Sollte ich es abgesteckt lassen? Einen Magneten mal an den Ring halten?


    Entmag. habe ich nichts gehört, ich kenne es noch von den 21" PC Monitoren, die sich mit einem ordentlichen Rums eingeschaltet haben.


    Von dem 900 gibt es ja 3 Varianten mit untersch. Steckplätzen, wieder zugelernt: den MTC 900, den 900/E und den 900/E USA.


    Bei diesem ist es ein "900/E USA", Kabel mit Steckverb. zum Degauss-Ring ist auf Chassis angelötet.

  • Hi,


    das was Du abgezogen hast, ist die Degauss-Spule (zur Entmagnetisierung der Röhre).
    Normalerweise fließt bei der automatischen Entmagnetisierung nur kurz nach dem Einschalten ein Strom, der dann durch einen PTC begrenzt wird.
    In Deinem Fall scheint der PTC defekt zu sein. Dieser sitzt in unmittelbarer Nähe zu dem Stecker, den Du vom Board gezogen hattest, in so einem kleinen Plastikgehäuse. Zum Test kannst Du ihn mal auslöten und durch einen Taster ersetzen. Wenn es sich dann mit einer manuellen Entmagnetisierung korrekt verhält, muss der PTC getauscht werden. Möglicherweise hat Dein Chassis auch direkt einen Anschluss für einen solchen Taster (bei meinem MTC9000 ist es so).


    Der Entmagnetisierungsvorgang muss übrigens nicht hörbar sein, das ist je nach Aufbau der Röhre unterschiedlich.


    p.s. An den Bauteilen liegen 115V Wechselspannung an. Bitte nur rumbasteln, wenn Du mit gutem Gewissen weißt, was Du da tust.

  • Kaum bin ich mal unterwegs........ und klassisch offline..... gucke hier....
    Haste gut gemacht, Christian!
    Der PTC scheint defekt, so bleibt ein dauernder leichter Magnetisierungsstrom.
    Also den mal auslöten und im kalten Zustand messen. Das sind eigentlich zwei in einem Bauteil.
    Der hat drei Anschlüsse, in der Mitte ist der gemeinsame Pin für die beiden PTC.
    Einmal sollten ein paar Dutzend Ω und andermal so ein bis zwei KΩ zu messen sein.
    Letzterer wird unterbrochen sein.
    Arbeitsweise: Der niederohmige PTC sorgt für das starke, dann abklingende Wechselfeld.....wird dabei eigenerwärmt....arbeitet aber dann ständig ein ganz bischen weiter und läßt das leichte Flimmern erscheinen.
    Kann sich ja nicht ganz abschalten, weil er dazu heiß sein muß.....und ohne Stromfluß kühlt er ja wieder ab, so ergibt sich ein Zwischenzustand.
    Für den weiteren ungestörten Betrieb ist jetzt der zweite, höherohmige PTC wichtig. Er ist im gleichen Gehäuse direkt neben dem ersten plaziert.
    Wird aber nur einfach bestromt, wie eine Heizung, und sorgt nun dafür, daß der andere sich aus der Sache jetzt komplett verabschiedet!
    Gruß
    Winfried

    Vacuum-Fachverkäufer


    Wissen ist der einzige Rohstoff, welcher sich durch Gebrauch vermehrt! :thumbsup:


    Aus aktuellem Anlaß weise ich darauf hin, daß Reparaturtips nur unter Beachtung der Regeln im Umgang mit elektrischen Geräten befolgt werden sollten!
    Sollten dort Zweifel bestehen, bitte einen Fachmann zu Rate ziehen!

  • Erstmal herzlichst Danke!


    PTC, da hab ich ein weisses Bauteil, rund, im Gedächnis nähe Deg-Spulenanschluss, muss es aber nicht sein.
    Hmm, kommt davon wenn man immer CRT bei Def. entsorgt, statt mal eine Chance zu geben.


    Ich würde am liebsten sofort nachsehen und messen. Aber momentan geht es nicht, muss noch ein Kabinen-Cab einstellen, weil Leute kommen und den bespielen wollen. Dann kommt der PTC dran!

  • Das ist er, "Dual PTC Thermistor 2322.662.98013" - 110v


    Innerlich wohl beschädigt und das wird auch das Problem sein, Teil ist recht wackelig/richtig lose, es sind aber nicht die Beine auf Platine, also keine kalte Lötstelle. Oben sieht man auch eine leichte braune Färbung.


    Die Nummer ist nicht bestellbar. Finde auch kein Datenblatt... PTC Thermistor 2322 662... gibts zwar, aber ist da einer richtig?


    @herr-g und winni, gibt es da aus dem Stehgreif eine Alternative?


    Taster für Manuell würd es auch tun,wo wäre der Anschluss? Ich hänge auch mal ein Layoutbild an.


    Gruss, Daniel




  • Die Leiterbahn, die zu dem mittleren Pin des Bauteiles führt auftrennen.
    Taster zwischenschalten. Achtung, 230V Netzspannung. Gut isolieren.
    Dann kannste bei laufendem Moni mal drauf drücken und zusehen, erst loslassen, wenn nach einigen Sekunden der Spaß vorbei ist.


    Alternativ:
    https://www.ebay.de/itm/Vishay…f403d9:g:qWMAAOSw9N1Vr4BH


    Gruß
    Winfried

    Vacuum-Fachverkäufer


    Wissen ist der einzige Rohstoff, welcher sich durch Gebrauch vermehrt! :thumbsup:


    Aus aktuellem Anlaß weise ich darauf hin, daß Reparaturtips nur unter Beachtung der Regeln im Umgang mit elektrischen Geräten befolgt werden sollten!
    Sollten dort Zweifel bestehen, bitte einen Fachmann zu Rate ziehen!

  • Gruss!
    Muss es 230V sein? Bei LInk zu Alternative ist 220-240 angegeben, aber 110V tuns doch da auch?


    Der Automat (Enduro Racer) wird ja mit 110 gespeisst. Alles ist 110V, ausser ich hole 230V noch direkt VOR dem Transformator.


    Da fällt mir ein: Ich habe cocktail Tische die haben einen Taster der über das netzteil die 110V bekommen. Sollte also auch hier gehen?!


    Danke Wini!
    Hilfe ist auch der Schaltplan vom MTC 900, ist mit heut Nacht eingefallen, der hat einen Taster mit Kabel und Steckbverbindung am Chassis am Chassis werkseitig angebaut. So kann der Anschluss verfolgt werden.

  • Im Allgemeinen wird das mit 230V gemacht, original USA-Standard hat natürlich nur 115V.
    Dafür ist es dann ein anderer PTC. Niederohmiger, damit die erforderliche Anfangsfeldstärke erreicht wird.
    Machma das mit dem Taster, das braucht ja nicht dauernd in Betrieb zu sein.
    Schont dann auch dieses Bauteil.
    Gruß

    Vacuum-Fachverkäufer


    Wissen ist der einzige Rohstoff, welcher sich durch Gebrauch vermehrt! :thumbsup:


    Aus aktuellem Anlaß weise ich darauf hin, daß Reparaturtips nur unter Beachtung der Regeln im Umgang mit elektrischen Geräten befolgt werden sollten!
    Sollten dort Zweifel bestehen, bitte einen Fachmann zu Rate ziehen!