Rit Legno 16:9 Wiederbelebung

  • Servus zusammen,

    habe hier ein Rit Legno Cab mit nem Neo Geo gerettet und komme nicht so ganz weiter.


    Erstmal war das Netzteil hinüber. Nach Tausch der Elkos hatte ich wieder Saft auf dem Neo Geo.

    Kurzerhand ein Modul eingelegt und es lief zumindest mal an.


    Leider habe ich jetzt mit dem Monitor zu kämpfen. Sowohl die Schärfe, als auch die Farbwiedergebung ist leider nicht gut.

    bekomme einfach kein schönes Bild hin. Alles hat einen hohen Grünstich und der Fokus lässt auch zu wünschen übrig.



    An den Potis hab ich mich bereits zu schaffen gemacht, aber es wird nicht richtig besser.


    Hier mal ein Bild von der Platine.



    Habe im Arcade Bereich keine Vorbildung, aber bin sehr lernwillig. Schaltplan liegt vor, aber auch hier bin ich kein Profi. Bauteile aus und einlöten ist kein Problem. Multimeter ist auch da.


    Ich hoffe dass mir der ein oder andere einen Tipp geben kann.


    An dem Gerät wurde vermutlich Jahre nichts gemacht. Ich hoffe dass es ein einfaches “Wechsel mal das und das” Problem ist.

  • Da ist ein Intervideo Chassis verbaut. Serie VP

    Elkos kannste tauschen, ist eine gute Idee.

    Vor Allem die im Netzteil, um den schwarzen Wandlertrafo herum.

    Ich weiß jetzt nicht die Betriebsspannung bei 16:9 Röhren, aber hier könnten schon um die 150V nötig sein.

    Was die Farben angeht: Auf dem Neckboard sind sechs dickere Widerstände in den Farbendstufen.

    Check die mal auf Ihren Wert. Die gehen gerne auf.......... ich meine 18 und 39 K

    Und nimm erstmal den Kontrast zurück, das Dreifachpoti ist dafür da.

    Überhaupt setzen die alten Potis hier gerne aus.

    Vacuum-Fachverkäufer


    Wissen ist der einzige Rohstoff, welcher sich durch Gebrauch vermehrt! :thumbup:


    Aus aktuellem Anlaß weise ich darauf hin, daß Reparaturtips nur unter Beachtung der Regeln im Umgang mit elektrischen Geräten befolgt werden sollten!
    Sollten dort Zweifel bestehen, bitte einen Fachmann zu Rate ziehen!

  • Allgemein gibts da bestimmt was im Netz.

    Aber sei nicht böse, wenn ich nicht immer wieder die gleichen Schritte neu erklären will.

    Diese Tipperei suckt max. Röhre entladen halt.

    Dann sollte nach wenigen Minuten das Chassis auch spannungslos sein, falls es direkt vorher noch betrieben wurde.

    Dann den Rotz ausbauen und dran lang............Elkos tauschen und Lötstellen checken.

    Betr. der Farbprobs hab ich ja schon vorgeschlagen, das NB zu untersuchen.

    Natürlich setze ich das Vorhandensein eines Multimeters voraus

    Vacuum-Fachverkäufer


    Wissen ist der einzige Rohstoff, welcher sich durch Gebrauch vermehrt! :thumbup:


    Aus aktuellem Anlaß weise ich darauf hin, daß Reparaturtips nur unter Beachtung der Regeln im Umgang mit elektrischen Geräten befolgt werden sollten!
    Sollten dort Zweifel bestehen, bitte einen Fachmann zu Rate ziehen!

  • Über das Intervideo VP gibts hier bestimmt schon das eine oder andere zu lesen.

    Es war schon des Öfteren Thema eines Threads.

    Vacuum-Fachverkäufer


    Wissen ist der einzige Rohstoff, welcher sich durch Gebrauch vermehrt! :thumbup:


    Aus aktuellem Anlaß weise ich darauf hin, daß Reparaturtips nur unter Beachtung der Regeln im Umgang mit elektrischen Geräten befolgt werden sollten!
    Sollten dort Zweifel bestehen, bitte einen Fachmann zu Rate ziehen!

  • Habs mir doch gedacht............dann bin ich gespannt auf das Feedback

    Du machst dann direkt alle sechs neu!

    Vacuum-Fachverkäufer


    Wissen ist der einzige Rohstoff, welcher sich durch Gebrauch vermehrt! :thumbup:


    Aus aktuellem Anlaß weise ich darauf hin, daß Reparaturtips nur unter Beachtung der Regeln im Umgang mit elektrischen Geräten befolgt werden sollten!
    Sollten dort Zweifel bestehen, bitte einen Fachmann zu Rate ziehen!

  • Metall..........die Kohledinger machen ja bei hohen Spanungen solche Faxen.

    Vacuum-Fachverkäufer


    Wissen ist der einzige Rohstoff, welcher sich durch Gebrauch vermehrt! :thumbup:


    Aus aktuellem Anlaß weise ich darauf hin, daß Reparaturtips nur unter Beachtung der Regeln im Umgang mit elektrischen Geräten befolgt werden sollten!
    Sollten dort Zweifel bestehen, bitte einen Fachmann zu Rate ziehen!

  • Beitrag von Rengual ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().
  • Beitrag von Rengual ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().
  • So, wollte mich mit neuen Infos melden.

    Nachdem ich die genannten Widerstände und alle Kondensatoren getauscht habe, bin ich schon ganz zufrieden mit dem Ergebnis! Habe keine Schlieren mehr im Bild. Alles ist scharf und farblich passt es auch.

    ABER: ich habe weiterhin das Problem mit dem grünstich an allem was schwarz sein soll. Die Farben selbst werden gut dargestellt. Gibt es noch was, was ich überprüfen kann? Ich mache gleich nochmal ein Bild.

  • Du kannst den Dreifachpoti mal bewegen, esrsollte schon ca. 270° Drehwinkel haben.

    Nicht, daß hier einer der drei Potis in einer anderen Stellung wie die beiden Restlichen steht.

    Und nun der Stellbereich komplett eingeengt ist. Damit wird eine Farbe bevorzugt oder überstrahlt.

    Und es ist absolut kein Gleichlauf hinzubekommen.


    Ferner sollten die beiden Potis für Verstärkung direkt daneben ungefähr in Mirttelstellung stehen.

    Last not least reißen gerne die Lötstellen am grünen Signalstecker auf.............

    Vacuum-Fachverkäufer


    Wissen ist der einzige Rohstoff, welcher sich durch Gebrauch vermehrt! :thumbup:


    Aus aktuellem Anlaß weise ich darauf hin, daß Reparaturtips nur unter Beachtung der Regeln im Umgang mit elektrischen Geräten befolgt werden sollten!
    Sollten dort Zweifel bestehen, bitte einen Fachmann zu Rate ziehen!

  • Hallo Winni. Nachdem ich nochmal alles versucht habe und schier verzweifelt bin, habe ich mal ein anderes MVS ausprobiert. Jetzt läuft es jetzt tadellos.

    Da muss wohl ein Defekt am MVS vorliegen. Habe jetzt 3 teildefekte MVS hier. Die versuche ich jetzt mal zu revidieren. Dazu erstelle ich einen neuen Beitrag mit den jeweiligen Fehlerbildern.

    Zu diesem Thema: Danke Winni. Du bist einfach ein Experte und weist immer Rat. Schlussendlich lag es an den Widerständen vom NB und ggf. an den Kondensatoren im allgemeinen. Das Endergebnis lässt sich denke ich sehen

  • Hm… also Kommando zurück. Habe gerade die Fehlerbilder der anderen MVS checken wollen und habe dann wieder die funktionierende ran gemacht. Jetzt ist da auch ein rotstich. Wie bei den anderen.


    Habe die 2 mit rotstich jetzt an nem anderen Monitor gehabt, da funktionieren beide.


    Warum hat das jetzt „mal kurz“ funktioniert?

  • winni der Dreifachpoti ist gängig und hat genug Weg. Ich werde aber den nochmal genau nachmessen ob sich jeder Widerstandswert im vorgegeben Rahmen bewegt.

    Die beiden anderen sind auch in Mittelstellung. Werden auch überprüft.

    Lötstellen an den Steckern überprüfe ich ebenfalls nochmal.


    Rtron den Jamma Anschluss reinige ich ebenfalls


    Ich berichte dann morgen nochmal.ich hoffe das hat bald ein ende

  • Tip:

    Wenn der Fehler auftritt (Euinfärbung des Hintergrunds):

    Den grünen Signalstecker ziehen, dann sollte das Bild schwarz sein.

    G2 etwas aufdrehen sollte einen grauen Schirm zeigen.

    Somit wäre der Monitor außen vor...........

    Viel Erfolg

    Vacuum-Fachverkäufer


    Wissen ist der einzige Rohstoff, welcher sich durch Gebrauch vermehrt! :thumbup:


    Aus aktuellem Anlaß weise ich darauf hin, daß Reparaturtips nur unter Beachtung der Regeln im Umgang mit elektrischen Geräten befolgt werden sollten!
    Sollten dort Zweifel bestehen, bitte einen Fachmann zu Rate ziehen!