Eigenbau Cabinet fertig

  • Hallo liebe Gemeinde,


    als ich mich im November hier kurz vorstellte, hatte ich den Plan einen Automaten zu bauen.

    Mittlerweile ist er tatsächlich fertig. Na ja fast.

    An der Software könnte noch ein wenig gefeilt werden und die Kassentür muss noch rein.

    Aber das war es dann. Hat aber auch genug Arbeit gemacht.

    Ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden.

    Vor allem, weil man häufig liest ein Selbstbau ist zu teuer, viele haben nicht genug „Geduld“... bau lieber ein altes Gehäuse um...

    Und da ich noch nie z. B. eine Oberfräse in der Hand hatte, war ich ein wenig skeptisch ob ich das hinbekommen würde.


    Wie auch immer, der Bau hat mir viel Spaß gemacht und das Ergebnis ist Mega.

    „Leider“ nicht wie ursprünglich geplant ein Röhrengerät, aber was nicht ist, kann ja noch werden.


  • Hi... Die Kiste an sich is TOP...

    Grafik und gestalltung ganz schlecht...

    es gibt doch 1000 Große Original GRATIS Grafiken von den alten Kisten...

    vom Defender - Donkypacman alles...


    aber vieleicht wolltest du das ja so...


    ansonsten TOP

    Der Obere Bildschirm hat was... :-)


    lg

  • Ich finde deine Arbeit fantastisch. :)


    Ich denke mal du wolltest genau dieses Design, da das Cab nicht nur für ein bestimmes Game gedacht ist. Vor dem Problem stehe ich nämlich auch. Hätte gern mal gesehen wie das in echt ausschaut. Den Flachbildschirm finde ich gar nicht so tragisch. Hält sicher länger als die alten Röhren ;)

  • Bravo, ist super geworden, und das Artwork ist halt Geschmacksache … mir wäre Deines auch zu chaotisch, aber im Netz sieht man sowas recht oft, Du bist also nicht alleine damit. ;)


    Vehementes Abraten vom Selbstbau habe ich im Vorfeld meines Cabs aus einem rohen DIY-Bausatz auch erlebt, bin aber dabei geblieben und bin jetzt sehr happy mit dem Ergebnis.


    Wichtig ist, dass Du am Ende zufrieden bist. Und gelernt hast Du vermutlich dabei auch so einiges.


    Magst Du vielleicht etwas zur Hard- und Software sagen? Ist das obere Panel ein zweiter Monitor und wozu dient er in diesem Fall?

  • Ja genau, im Prinzip ist er letzten Endes genauso geworden wie ich es gewollt hab.

    Mit dem Artwork war ich bis zum Schluß nicht ganz sicher ob Stickerbomb oder doch etwas schlichter.

    Aber ich bin sehr zufrieden mich für die Stickerbomb Variante entschieden zu haben.


    Der Hauptmonitor ist ein Samsung 32 Zoll Full-HD TV mit einem Raspi 3b+

    und der obere ein LG 29 Ultrawide PC Monitor, angeschlossen an einen Raspi Zero 2 W.

    Der ursprüngliche Gedanke war folgender, die Raspis kommunizieren über W-Lan miteinander.

    Je nach ausgewähltem Spiel erscheint oben der (oder das?:/) passende Marquee.

    Das hab ich aber bisher nur mit Retropie hinbekommen.
    Im Augenblick läuft auf dem 3b+ aber ein Batocera Image. Das gefällt mir sehr gut, ist fast genauso hektisch

    wie das Artwork:D.

    Dementsprechend werden, im Moment, oben einfach ein paar Videos in Endlosschleife abgespielt.

  • Hat Deine HW denn nicht verschiedene Krediteingänge?

    Deren Wertigkeit sich frei zuordnen läßt?

    Ansonsten gibt es dafür sogenannte Kreditplatinen.

    An diese wurden die verschiedenen Münzeingänge angeschlossen, und dann konnten die einzelnen Wertigkeiten konfiguriert werden.

    Vacuum-Fachverkäufer


    Wissen ist der einzige Rohstoff, welcher sich durch Gebrauch vermehrt! :thumbsup:


    Aus aktuellem Anlaß weise ich darauf hin, daß Reparaturtips nur unter Beachtung der Regeln im Umgang mit elektrischen Geräten befolgt werden sollten!
    Sollten dort Zweifel bestehen, bitte einen Fachmann zu Rate ziehen!

  • Da ist ja ein Raspi drin.

    Der Münzprüfer ist parallel zum jeweiligen Coinbutton angeschlossen.

    Pro Tastendruck bzw. Münze ein Credit.

    Entweder man kann den Raspi dazu überreden, bei Einwurf von zwei Euro, "beliebig" viele Credits hinzuzufügen.

    Oder vielleicht eine kleine Schlatung, welche vom Münzeinwurf getriggert, eine definierte Anzahl Impulse setzt.

  • Normalerweise hat eine Spielelatine zwei Krediteingänge. Die können dann in ihrer Wertigkeit definiert werden.

    Oder genau diese Lösung mit den Impulsen für einen einzelnen nachfolgenden Krediteingang.

    Das wird schon seit Jahrzehnten so gemacht, die Schaltung dafür befindet sich auf der sogen. Kreditplatine.

    Wie ich oben schon schrieb...... da werden Impulsfolgen generiert.

    Es wurde damals gerne ein IC aus dem Telekommunikationsbereich verwendet. Habs vergessen.

    Such mal nach Kreditplatine oder Münzplatine.......

    Vacuum-Fachverkäufer


    Wissen ist der einzige Rohstoff, welcher sich durch Gebrauch vermehrt! :thumbsup:


    Aus aktuellem Anlaß weise ich darauf hin, daß Reparaturtips nur unter Beachtung der Regeln im Umgang mit elektrischen Geräten befolgt werden sollten!
    Sollten dort Zweifel bestehen, bitte einen Fachmann zu Rate ziehen!

  • Keine Ahnung, was Preise angeht. Hat mich noch nie interessiert.

    Aber so heißen solche Platinen. Viel Erfolg.

    Vacuum-Fachverkäufer


    Wissen ist der einzige Rohstoff, welcher sich durch Gebrauch vermehrt! :thumbsup:


    Aus aktuellem Anlaß weise ich darauf hin, daß Reparaturtips nur unter Beachtung der Regeln im Umgang mit elektrischen Geräten befolgt werden sollten!
    Sollten dort Zweifel bestehen, bitte einen Fachmann zu Rate ziehen!

  • Wäre als Alternative zur Kreditplatine nicht ein Münzprüfer, der je nach erkannter Münze ein oder mehrere Impulse abgibt, möglich? Der NRI G13 konnte das ab einer bestimmten Version, jedoch erst nach entsprechender Programmiererung durch den Hersteller bzw. dessen Serviceanbieter. Bei mir hat das 50 Euro gekostet, funktioniert dafür aber sehr zuverlässig. Und wenn man einen bereits entsprechend programmiererten Münzprüfer gebraucht findet, erledigt sich das Problem der zusätzlichen Kosten.

  • Ich glaube, die Stepper-Version ist noch etwas anderes. Der Stepper addiert doch einzelne Münzeinwürfe zu einem Gesamtbetrag zusammen, also 5 mal 10 Cent für einen Credit.

    Bei mir ist es, wenn ich mich recht erinnere, ein Standard NRI G13, der über eine Leitung mehrere Impulse abgibt. Vor der Umprogrammierung hat er je nach Münzsorte auf unterschiedlichen Leitungen Impulse abgegeben.

  • Bei meinem Phoenix Wandautomat fehlte damals auch die Kreditplatine.


    Da nirgendwo was Brauchbares angeboten wurde, habe ich halt selbst eine geroutet:



    Mit dem Mäuseklavier kann man die Credits für den entsprechenden Eingang konfigurieren.

    Die Platine hat 3 Eingänge: 1DM, 2DM, 5DM. Der 1DM-Eingang gibt immer 1 Credit, der Rest ist konfigurierbar.


    Ich hab noch ein paar Platinen liegen. Chips müssten auch noch da sein.


    Bei Interesse: --> PN

    Reparaturtipps auf eigene Gefahr! Ihr seid alt genug, um zu wissen, was Ihr tut. ;)
    Strom macht klein, schwarz und hässlich... ^^