Projekt “Tinycade“

  • Nachdem die ersten Lautsprecher zu groß waren, habe ich mir diese hier bestellt (passen wie Arsch auf Eimer). Zusätzlich habe ich noch eine 1mm Plexiglasscheibe zugeschnitten und auf dem Monitor platziert:


  • Da in Flexcade lediglich eine SSD verbaut ist, wurde mir erst bewusst, wie sehr selbst die Emulation von alten Arcadespielen davon profitieren. Die Spiele laden schneller, beenden schneller und selbst das Frontend reagiert direkt nach dem Start ohne jede Verzögerung.


    In Tinycade war lediglich Windows auf einer kleinen SSD, die Emulatoren, die ROM´s und das Frontend befanden sich auf einer „normalen“ Festplatte. Und da der Bootvorgang fast doppelt so lange dauerte, wie bei Flexcade, wollte ich Windows sowieso mal neu installieren und in diesem Zuge habe ich Tinycade auch eine etwas größere SSD spendiert.


    Außerdem konnte ich noch eine „bezahlbare“ Geforce GTX 1050 TI ergattern, welche zwar lauter wie meine andere ist, aber zumindest muss ich jetzt mit keinen Kompromissen mehr leben und alles läuft jetzt, wie es laufen sollte.


  • Du investierst wirklick sehr viel Zeit in Dein Hobby, da geht dann schon einiges:thumbup::thumbup:

    Allways in Game...


    Suche PCB's:

    KONAMI GT / THE NINJA WARRIORS /

    SEGA X-Board Gameboard - Soundboard - Linkboard ( Super Monaco GP, Thunder Blade, Afterburner, Last Survivor, GP Raider, AB Cop...)

    ATARI Pole Position (4-Speichen Lenkrad und Gangschaltung)

  • Ja, das war, einiges an Arbeit in den vergangenen 12 Monaten^^ es hat mir aber auch eine Menge Spaß gemacht. Anfangs habe ich noch locker an der ganzen Geschichte gearbeitet, mit langen Pausen. In den letzten Monaten eigentlich fast jede freie Minute.


    Sleep ... Work ... F**k ... Arcade


    Aktuell läuft alles, ich habe noch kleiner Optimierungen vorgenommen und versucht, die Lautstärke der neuen Grafikkarte zu reduzieren. Leider lässt sich der Lüfter nicht unter 30% Regeln, es ist jetzt nicht unerträglich, aber sie ist halt bei absoluter Stille hörbar, und zwar deutlich stärker wie meine andere. Aber wenn das der Preis ist, dann zahle ich ihn gerne, denn die Darstellungsqualität ist nämlich erste Sahne.

  • Wenn es Dir finanziell möglich ist, würde ich mich eher nach einer leiseren Grafikkarte umsehen. Heutzutage gibt es jede Menge schneller und trotzdem leiser Grafikkarten, auch mit der 1050 Ti. Ich habe einfach mal im Web nach "Geforce GTX 1050 TI leise" gesucht und viele Tests leiser Modelle gefunden.


    Das ist natürlich eine Frage der persönlichen Schmerzgrenze. Ich persönlich will meine Rechner so leise wie möglich haben. Mein Desktop-Mini-PC und der Pi 4 in meinem RetroPie-Automaten sind beide lüfterlos und mein neuer Mittelklasse-Gaming-PC ist extra auf sehr leise Lüftung getrimmt.

  • Hast du dir mal aktuell die Preise und Verfügbarkeit von Grafikkarten angeschaut? Und wie die Gebrauchtpreise seit Anfang 2021 explodiert sind?


    Aktuell muss man nehmen was man kriegen kann, ich hätte mir gerne nochmal genau die gleiche wie vor zwei Jahren gekauft, nur kostet die Gebraucht aktuell mehr wie neu vor zwei Jahren. Ich hatte Glück eine zu einem Vernünftigen Preis von Privat zu bekommen.


    Sonst sind meine Rechner, zumindest im Officemodus lautlos. Aber meine PS4 ist auch nicht lautlos und es geht trotzdem, sobald ich das Fenster aufmache ist es sowieso lauter wie der Lüfter, ebenso wenn man Zockt. Wenn der Markt sich aber wieder normalisieren sollte, dann kann es durchaus sein, dass ich nochmal eine neue Karte kaufe.


    Über einen PI habe ich auch lange nachgedacht, bin aber zu dem Entschluss gekommen, das der nichts für mich ist. Für mich zu Benutzerunfreundlich bis ich mich da rein finde und alles so abgeändert bekomme wie ich es gerne hätte.

  • Stimmt, derzeit ist keine gute Zeit für sowas. Dann vielleicht etwas für die Nach-Corona-To-Do-Liste. Oder gibt es heute noch solche „Silencer“-Nachrüstsätze für Grafikkarten wie vor 10+ Jahren? Damals hatte ich eine meiner Grafikkarten mit sowas extrem leiser gemacht. Das killt natürlich jede eventuell noch laufende Gewährleistung oder Garantie …


    Es war auch nur so ein Denkanstoß, weil mich selbst sowas extrem stören würde. Wenn Du es (ggf. vorerst) aushältst, will ich Dir Dein neues Spaßgerät absolut nicht madig reden. :saint:


    Die Lautstärke moderner Spielekonsolen seit der ersten Xbox ist für mich neben ihrer heutigen Online-Abhängigkeit ein absoluter Todesstoß für eine Anschaffung. Ich weiß noch, wie schockiert ich vor vielen Jahren war, als ein Freund seine Xbox zum gemeinsamen Spielen an meinem Beamer mitbrachte und sie an die Lautstärke meines Staubsaugers herankam. =O

  • Ohne den ganzen Bericht gelesen zu haben, Respekt für deine Arbeit.

    Ich hab mittlerweile 2,5 Kisten gebaut, eine ist nur eine Studie, und ich weiß, was da an Arbeit drin steckt.


    Das aber nur am Rande. Bezüglich der Graka würde ich einfach warten, sobald der Chipmangel behoben ist, werden haufenweise 1050 und höher den Markt fluten, weil alle die alten Dinger los werden wollen.


    Ich persönlich warte auch darauf und bis dahin restaurier und bau ich meinen Chequered Flag um.

  • Aktuell bin ich mit beiden Setups relativ zufrieden, sie laufen stabil und sind im normalen Betrieb nicht zu hören, nur bei absoluter Stille hört man die Grafikkarten des kleinen Automaten.


    Aktuell bin ich mir nicht einmal sicher, ob ich da noch einmal nachbessern werde. Eins weiß ich allerdings ganz genau, wenn die Preise der Grafikkarten noch weiter Steigen, dann verkaufe ich vorübergehend beide^^