Arcade Cabinet - Eigenbau

  • So heute alles nochmal gefräst, durch die gestrige, unfreiwillige Übung lief es jetzt sogar besser und es ist sehr sauber geworden, bin zufrieden.
    Hier sieht man wie man es machen kann wenn man Freihand fräsen muss.Habe die MDF-Dicke als Tauchtiefe bei der Fräse eingestellt, dann konnte man am Ende das Innere einfach rausdrücken, habe als Fräser dann einen V-förmigen genommen, das ergibt dann eine schöne Kante.


    So liegts dann auf dem TFT:


    Der dann so verbaut wird:


    Bin gerade beim Lackieren wenn es fertig ist mach ich dann vom Ergebnis ein Foto.



    Gesendet von meinem SM-N910F mit Tapatalk

  • gefällt mir sehr gut, auch eine schöne werkstatt mit frästisch und so, aber ich finde, du hättest einen größeren tft verbauen sollen, links und rechts hast du noch viel platz übrig....


    warum hast du keinen röhren tv verbaut?

    Stell alle Müllpressen auf der Inhaftierungsebene ab, sofort! Hast Du verstanden?

  • Danke Euch,
    Also die Vorgeschichte zu allem war der übrige TFT und der alte PC. Emulatoren kenne ich schon ewig, die Möglichkeit ein Arcade Cabinet drumdrum zu bauen war mir aber nicht gekommen.
    Erst als ich zufällig diesen Bartop-Bausatz gesehen habe kam mir die Idee. Dachte das ist ein ideales Recycling für meine alten PC-Sachen. Allerdings habe ich alles so gebaut, dass ich auch größere Bildschirme einbauen kann, man müsste halt einen neuen Rahmen fräsen.


    Aber so einen High-End Anspruch habe ich dann doch nicht, da sind die cabinets von maluchos und hugo schon näher dran, wirklich tolle Teile. Aber bis jetzt bin zufrieden, insbesondere konnte ich bis jetzt wieder einiges lernen und habe einiges altes Holz einarbeiten können.

  • sieht handwerklich recht manierlich aus , wenngleich nen tft in nem cab mit der tiefe eher deplaziert ist , mal davon ab das flachschirm und retroarcade eigentlich gar nicht zusammenpassen . da verspielt man auch den einzigen echten vorteil eines tfts , die geringe einbautiefe , sofort wieder . als einsteigerprojekt aber ok , wenngleich man auch mit mehr vorinformation und brainstorming den ein oder anderen fackab sicher vermeiden könnte .

  • Die Tiefe ergibt sich ja aus der schrägen Lage des Tft, ich wollte im Stand senkrecht draufschauen können. Sonst hätte ich ja ein höheres Cab bauen müssen, dann hätte ich es wie Hugo gemacht und das Cab nicht so tief gebaut. Auch wenn der Retrofaktor sehr verlockend ist, habe ich für mein Projekt, wie schön erwähnt, ja einen anderen Ansatz.


    Gesendet von meinem SM-N910F mit Tapatalk

  • Eine Frage beschäftigt mich und ich hoffe das geht so wie ich mir das laienhaft vorgestellt habe. Der Schalter meines PC´s (vorne um in anzuschalten) ist mit 6 Kabeln am Mainboard verbunden. 2 Kabel für Schalter, 2 Kabel für LED Festplatte , 2 Kabel für Betriebs-LED (on/off).
    Kann ich einen Pushbutton anstelle dieses Schalters an die Kabel verbinden und kann ich die eingebaute LED nutzen indem ich die on/off-LED Kabel mit der des Push-Button verbinde?
    Habe folgenden Pushbutton bestellt:
    http://arcadeforge.net/Buttons…eltaster-Button::201.html


    Kennt sich einer da aus ob ich das so machen kann...

  • HI
    Bin ja nicht soooo der Crack mit Rechnern, aber kann man das mit dem Start des Rechners nicht im BIOS einstellen?
    Unter "Energieverwaltung" oder so, das gibts Settings für die Situation, wenn der Strom ausfällt, was passieren soll, wenn Strom wieder da ist......
    Normalerweise ist das so eingestellt, daß der dann im Stby bleibt, kann man umschalten, daß der gleich bootet


    Und ja: Natürlich kannste einen Taster zu dem anderen parallel schalten, funzt dann wie das Treppenhauslicht im Mehrfamilienhaus.
    Und LED tasten....was soll das bringen? Nix.
    Gruß
    Winfried

    Vacuum-Fachverkäufer


    Wissen ist der einzige Rohstoff, welcher sich durch Gebrauch vermehrt! :thumbsup:


    Aus aktuellem Anlaß weise ich darauf hin, daß Reparaturtips nur unter Beachtung der Regeln im Umgang mit elektrischen Geräten befolgt werden sollten!
    Sollten dort Zweifel bestehen, bitte einen Fachmann zu Rate ziehen!

  • Zitat


    Und ja: Natürlich kannste einen Taster zu dem anderen parallel schalten, funzt dann wie das Treppenhauslicht im Mehrfamilienhaus.
    Und LED tasten....was soll das bringen? Nix.
    Gruß
    Winfried


    Danke Euch für die schnelle Hilfe, mir ist es nur nicht ganz klar.


    Wollte den Schalter austauschen. Und LED habe ich nur gekauft, da ja eh schon eine dran ist am alten Schalter. Wieso muss man BIOS umschalten, wenn ich einen Schalter tausche, funktioniert der Mikroschalter im pushbutton anders als der Schalter am PC ?


    Gesendet von meinem SM-N910F mit Tapatalk

  • Ich würde in das Gehäuse noch ein Kaltgeräte-Einbaustecker mit Schalter einbauen.
    siehe hier bei Voelkner : link

    Schlechte Angewohnheiten soll man sich abgewöhnen. Ich hab mit der Arbeit angefangen.


    0 follower on facebook; 0 friends on Twitter; 13 NSA followers :D

  • Ja klar, das ist doch immer das Blöde, daß Du den PC per Knopf booten mußt!
    So kommt der beim Einschalten der Versorgungsspannung gleich aus dem Loch.
    Ich hatte eigentlich gedacht, daß Du darauf hinaus wolltest. Nich nen extra Knopp ans Cab basteln.
    Und die schaltbare Buchse finde ich praktisch..........nicht viel teurer als ein Schalter..........
    Gruß
    Winfried

    Vacuum-Fachverkäufer


    Wissen ist der einzige Rohstoff, welcher sich durch Gebrauch vermehrt! :thumbsup:


    Aus aktuellem Anlaß weise ich darauf hin, daß Reparaturtips nur unter Beachtung der Regeln im Umgang mit elektrischen Geräten befolgt werden sollten!
    Sollten dort Zweifel bestehen, bitte einen Fachmann zu Rate ziehen!

  • Da meine Buttons und Joysticks leider immer noch nicht da sind, habe ich mal die Unterseite des Controlpanel gebaut. Muss noch weiß lakiert werden.



    Mikroschalter vom PC habe nun ausgebaut und durch Button (siehe Bild) ersetzt inkl. blauer LED.


    Gesendet von meinem SM-N910F mit Tapatalk

  • Mit Schiebetür? Das Loch ist der Griff und gleichzeitig bleibt der Einschalter erreichbar, oder wie ist das gedacht? Nette Details und schön ausgeführt.


    Hängt der Monitor auch am Netzteilschalter des PCs? Oder musst Du den extra einschalten?


    Bei einer USB Buchse fehlt eine Schraube. Und bei der letzten Buchse könnte es knapp werden mit der Schiebetür wenn der USB Stecker etwas breiter ist. Oder hast Du das auch bedacht?

  • Jaja die Schiebetür, das ist ...naja, sieht halt nett aus, brauchts nicht unbedingt. Staubschutz, und schützt vor versehentlichem Ausschalten des PC´s. Das Loch ist genau das, Griff und Aussparung.


    Monitor ist am Netzteil, geht alles zusammen an.


    Ich hatte alles zusammengeschraubt und kam dann nicht mehr an die Schraube mit eingesetzter Scheibe daher fehlt eine, das wird nach der Lackierung noch nachgeholt, und ja das wird knapp beim letzten USB Stecker aber weiter rein ging nicht, dann komm ich an die Schiebetüre nicht mehr ran...mal sehen wie es sich in der Praxis bewährt.

  • Handwerklich auf jeden Fall eine der wirklich guten Arbeiten hier im Board!


    Aaaber:


    Warum, das ganze Gedöns? Nachdem der Emu und alle ROMs da installiert sind, brauchst Du die USB-Schnittstellen nie wieder. Jedenfalls nicht außen am Cab.


    Über den TFT wurde ja bereits geschrieben.



    Ist Authentizität kein Kriterium bei Deinem Projekt?


  • Das Gedöns sieht man ja nicht, da muss man schon auf den Knien den Kopf nach oben strecken und unter das Controlpanel schauen.


    Also aus der Erfahrung heraus brauche ich immer mal wieder eine Tastatur bzw. einen USB Stick. Den Kopfhöhreranschluss brauch ich auch, da mein Sohn früh ins Bett geht, und dann kann ich trotzdem noch spielen.



    Authentizität ist mir im Rahmen meiner Möglichkeiten schon wichtig, aber es sollte auch funktional sein. Sonst hätte ich probiert eines der Originale nachzubauen.
    Ich kenne mich, wenn es mir darum gegangen wäre, wäre es teuer geworden. Da muss dann ein passender Bildschirm usw. her, sonst bin ich nicht zufrieden.
    Allein schon die Tatsache, dass alle möglichen Emulatoren bei mir drauf sind (Amiga, Snes, N64, Mame), verhindert eine gewisse Authentizität.



    Gesendet von meinem SM-N910F mit Tapatalk