Einmal wieder MTC900 - Keine Hochspannung, Klickgeräusch

  • Hallo liebe Community,


    Es gibt einmal wieder ein Chassi auf meinem Reparaturtisch, bei dem ich selbst bei allem Grübeln nicht weiter komme. Dabei handelt es sich um ein gutes altes MTC900, dieses Mal mit dem kleinen Einstellungs-Board an der Seite. Folgendes Bild ergibt sich:


    • Die Hochspannung läuft nur teilweise an und der Zeilentrafo "klickt" wie verrückt, siehe Video hier:
      Schau mich auf YouTube an!
    • Zeilentrafo getauscht gegen (vermeintlich funktionierenden) Ersatz, klickt aber immer noch
    • Mit egal welchem Zeilentrafo an SP21 nur 45 Volt, der große Lastwiderstand (der über TR9) wird dementsprechend heiß
    • Ich habe dann bei TR17 zwischen E und C eine 60W Birne als Ersatzlast gehängt (C getrennt davor) - wunderbare 125V kommen aus dem Netzteil raus (leicht nachjustiert bei RV12 ;) ), daran sollte es also nicht liegen
    • IC2 bekommt an Pin 1 leider nur 4.5V im Betrieb
    • Die 12V-Schiene hat nur 3,71Volt !

    Bei den ganzen Chassis die ich in den letzten Monaten repariert habe hatte ich noch nie eins was "so halb" zu funktionieren schien, und dieses Klickern im Ztr. hatte ich auch noch nie. Über jeden Lösungshinweis würde ich mich riesig freuen ;) !


    Viele Grüße,

    Max

  • Du hast das MTC900E. Das hat einen völlig anderen Trafo als die anderen 900er.

    Und der geht gerne mit Lagenschluß kaputt.

    Typisch die hohe Leistungsaufnahme und Zusammenbruch der Versorgungsspannung.

    Wird der Ablenktransistor TR17 heiß? Und der kleine Keramikwiderstand R98 mit 10Ω daneben auch?

    Die Sekundärspannungen bauen sich ja nicht auf. Die 28V für die Vertikalablenkung sind wohl ebenfalls im Keller.

    Kurzschlüsse dort wären hier egal, dann würden die Sicherheitswiderstände an der Sekundärseite wegbrennen.

    Schonmal die Impulse am Coll. TR17 angeschaut? Mit 2kV 100:1 Kopf sollten da locker gut 1100Vss stehen.

    Sind aber eher nur zwei bis dreihundert V und jede Menge Überschwinger.....

    Besorge Dir den Trafo in neu. Oder definitiv ok.

    Vacuum-Fachverkäufer


    Wissen ist der einzige Rohstoff, welcher sich durch Gebrauch vermehrt! :thumbsup:


    Aus aktuellem Anlaß weise ich darauf hin, daß Reparaturtips nur unter Beachtung der Regeln im Umgang mit elektrischen Geräten befolgt werden sollten!
    Sollten dort Zweifel bestehen, bitte einen Fachmann zu Rate ziehen!

  • Hey Winni!


    Danke für die flotte Antwort. Ja, den Trafo habe ich auch unter Generalverdacht... Habe jetzt mal wieder beim Spanier zugegriffen (wieder wenigstens auf nen Fuffi runter gehandelt) und einen Ersatz bestellt. Und jetzt muss ich so langsam mal in den 2kv100:1 Kopf investieren ;)! Vor dem Kauf habe ich mich beim letzten Chassi schon gedrückt. TR17 wird echt gut warm! Habe mal die Plastikabdeckung weg gemacht, da drunter war es gut heiß. Der kleine 10Ohm wird auch sehr warm, wenn auch nicht kochend. Aber da scheint viel Last abzufallen. 28V sind ebenfalls im Keller, jawoll.


    Kommende Woche neuen ZTr reinbauen und dann mal schauen... Toi toi toi


    Danke für die Hilfe bis hierher!

  • Na also!

    100:1 ist Pflicht. Und im originalen Chassis wird der Zeilenschalter nicht heiß.

    Nicht einmal warm..........das ist 99%ig ein Hinweis auf defekten ZTr.

    Guck Dir den (verkrüppelten) Impuls am Coll. mal an.

    Vacuum-Fachverkäufer


    Wissen ist der einzige Rohstoff, welcher sich durch Gebrauch vermehrt! :thumbsup:


    Aus aktuellem Anlaß weise ich darauf hin, daß Reparaturtips nur unter Beachtung der Regeln im Umgang mit elektrischen Geräten befolgt werden sollten!
    Sollten dort Zweifel bestehen, bitte einen Fachmann zu Rate ziehen!

  • Hallo Winni!


    Das hat jetzt doch etwas länger gedauert ;)! Der Versand aus Spanien war dieses Mal tatsächlich fast einen halben Monat später dran als sonst. Das Spannende: Neuer ZTr ist drin, aber - gleiches Bild! Unverändert. Und der neue ist wirklich brandneu, d.h. der sollte das Problem eigentlich nicht sein.


    Habe mir jetzt bei Pollin den besagten 100:1 2kv Kopf bestellt und und wurme mich damit mal diese Woche wieder ins Chassis rein...


    Hast Du noch eine Idee was außerhalb des defekten ZTr das Bild hervorbringen kann?


    Grüße und Danke :) !

    Max

  • So direkt nicht.

    Machma Pic vom Impuls am Coll. des Schalttransistors.

    Kannst jetzt ja mal mit dem 100:1 Kopf direkt auf das Gehäuse des Schalters und das Scop auf 2V / Div (Y) einstellen.

    Dann hast Du im günstigsten Fall (fünf Teilstriche in der Vertikalen dargestellt) den H-Impuls mit 1000Vss.

    Aber ich denke, daß hier nur wenige hundert Volt erreicht werden. Und kein sauberer Impuls, sondern lauter Überschwinger.

    Hast Du denn vorher mal die Impulskondensatoren im Ablenkkreis auf Durchschuß gecheckt?

    Vacuum-Fachverkäufer


    Wissen ist der einzige Rohstoff, welcher sich durch Gebrauch vermehrt! :thumbsup:


    Aus aktuellem Anlaß weise ich darauf hin, daß Reparaturtips nur unter Beachtung der Regeln im Umgang mit elektrischen Geräten befolgt werden sollten!
    Sollten dort Zweifel bestehen, bitte einen Fachmann zu Rate ziehen!

  • Hallo Winni!


    So, jetzt ist schon wieder ein halber Versand-Monat um: Dafür hat der 100:1 Kopf nur nen Zwanni gekostet ;)!


    Hier das Video mit aktuell gemessenem Signal: https://youtu.be/uzyJgoP-14c - ich bekomme es gar nicht zum Stehen, sieht sehr unsauber aus. Ich habe mir jetzt vorher mal ein Mikro an einen Schaschlik Spies gebunden um zu hören wo genau das Klackern herkommt. Und bei genauer Betrachtung habe ich auf dem seitlichen Board nen Folienkondensator im Verdacht.... Sind das auf dem seitlichen Board die Impulskondensatoren? Alle Elkos habe ich getauscht durch Nagelneue.... Können also eigentlich nur die Folienkondensatoren sein die nen Schuss haben...


    LG

    Max

  • Also:

    Wenn jetzt der ZTr nicht defekt ist, hast Du eine Menge Fleißarbeit vor Dir!

    Kondis können keine Geräusche machen, das wäre mir neu. Spulen schon eher, oder Ferritperlen.

    Aber das ist nicht wirklich bösartig, sondern nur einfach lästig. Weil laut.

    Hier mußt Du nicht nur Dein Augenmerk auf den Ablenkkreis richten.

    Sondern auch auf weitere sekundär angeschlossene Abnehmer.

    Auch Hilfswicklungen im Ablenkkreis können Dir ins Getriebe kacken.

    Das ist hier schwer zu lokalisieren. Schaue Dir doch mal den Ansteuerungsimpuls an der B des Schalttransistors an.

    Einmal ohne und dann mit Versorgungsspannung. Auch ein defekter BU kann dafür verantwortlich sein.

    Ist aber sehr selten. Hantarex hat sich hier eine ganz blöde Schaltung einfallen lassen.

    Dazu dieser anfällige Trafo. Die kleine Korrekturplatine am hinteren Rand ist nicht Schuld........

    Vacuum-Fachverkäufer


    Wissen ist der einzige Rohstoff, welcher sich durch Gebrauch vermehrt! :thumbsup:


    Aus aktuellem Anlaß weise ich darauf hin, daß Reparaturtips nur unter Beachtung der Regeln im Umgang mit elektrischen Geräten befolgt werden sollten!
    Sollten dort Zweifel bestehen, bitte einen Fachmann zu Rate ziehen!

  • Hallo Winni,


    Das stimmt - dieses Mal echt eine harte Nuss! Aber Aufgeben ist keine Option :D ! An der Basis kommt ein Signal an... Aber es ist nicht super sauber, so wie es ausschaut - und springt auch immer mal hin und her. Bin mir nicht sicher wie sauber das im Normalzustand sein sollte.... Falls es sauberer sein sollte: Welcher IC erzeugt das Signal? Und: Wie kann ich das Signal an der Basis ohne Versorgungsspannung checken? Den BU auslöten und dann die Basis im "nicht angeschlossenen" Zustand messen?


    Video: HIER


    Ich habe den BU208A mal auf Verdacht getauscht und auch die Glimmerscheibe ausgetauscht (dachte mir vielleicht springt da was über... Geräusch hört sich ja wie ein Funken an). Hat aber keinen Unterschied gemacht.


    Wenn das Geräusch auch von den Spulen / Hilfswicklungen kommen kann... Was ja sinnig ist, eventuell springt da irgendwo ein Funken in der Wicklung über oder sowas... Dann müsste ich die eigentlich mal alle auslöten. Wird aber glaube schwierig zu schauen welche nen Durchschlag hat.


    Mein nächster Impuls wäre zu schauen ob der BU irgend ein Problem in der Ansteuerung hat... Vielleicht fängst Du was mit der Oszi-Auswertung an?


    LG

    Max

  • Sachma....glüht der dicke Zementwiderstand die ganze Zeit?

    Das Signal taktet, weil die Betriebsspannung laufend überlastet wird und immer wieder zusammenbricht......

    Trenne mal den Zeilenschalter auf (BU Coll. trennen) und schaue dann nochmal, dabei aber eine Birne als Ersatzlast einschleifen.

    Weil sonst die Betriebsspannung mit zu wenig Last hochläuft und Dir die Schutzschaltung auslöst.

    So kannst Du die Ansteuerung nicht beurteilen, weil der Treiber ja auch mit den 125V läuft.

    BTW: Bei dieser Version reichen 115V als Betriebsspannung. Meine ich jedenfalls......


    Ich kann leider keinen Ton hören..... ab und zu zickt das bei mir..........dafür habe ich aber immer Musik an :bher:

    Vacuum-Fachverkäufer


    Wissen ist der einzige Rohstoff, welcher sich durch Gebrauch vermehrt! :thumbsup:


    Aus aktuellem Anlaß weise ich darauf hin, daß Reparaturtips nur unter Beachtung der Regeln im Umgang mit elektrischen Geräten befolgt werden sollten!
    Sollten dort Zweifel bestehen, bitte einen Fachmann zu Rate ziehen!