Mein Arcade Cabinet

  • Hallo Leute,


    anfänglich wollte ich mir ja einen Spielautomaten selber bauen. Was sich dabei anfäglich in diversen Anleitungen so leicht anhörte, erwies sich in der Realität leider etwas komplizierter, gerade was das Besorgen extravaganter Maschinen (z.B Oberfräse) betraf. Nicht zuletzt hatten ein paar Kumpels,welche in Sachen Holzarbeiten schon versiert sind, dann doch nicht mehr die versprochene Zeit. Also tendierte ich immer mehr zu einem Bausatz. Nach langen Rechergen fiel meine Entscheidung auf dieses Angebot:


    https://classicarcademachine.c…arcade-machine-flat-pack/



    Nach der Bestellung setzte sich Adrian mit mir in Verbinung um meine Wünsche für Artwork usw. aufzunehmen Das ganze funktionierte einwandfrei und nach ca. 3 Wochen traf mein Wunschobjekt ein. Der Aufbau gestaltete sich als relativ einfach. Lediglich die passgenaue Plazierung des Monitors erforderte etwas Fingerspitzengefühl, war aber machbar. Eine Panne ist mir dennoch passiert: Bei der Backlightfolie dachte ich einen kleinen Fleck entdeckt zu haben. Mit Fensterputzmittel wollte ich diesen entfernen und versaute mir schön die Folie. Also schrieb ich NorthstarEX per Mail an der mir auch promt Hilfe anbot. Ich hätte ich sein Angebot auch dankend angenommen, aber Adrian, dem ich von meinem Malheur auch berichtete, bot mir einen kostenlosen Ersatz an. Letztendlich bin ich mit meiner Entscheidung sehr zufrieden. Angefangen vom Support bis zur Qualität: ich kann mich nur lobend äußern. Das Marquee habe ich übrigens mit Spiegelfolie versehen. Ob das unbedingt nötig ist, weiß ich nicht. Aber nachteilig kann es auch nicht sein. Weiterhin habe ich den Buttons eine bedruckbare Folie gegönnt.

    Hier mal ein paar Bilder:



    Alles kam gut verpackt an.



    Viel konne man beim Aufbau nicht falsch machen...



    ...fast fertig


    Fertig:



    Zu guter Letzt noch die Kostenaufstellung:


    - Arcade Bausatz (inkl. Versand): 606 Euro

    - Samsung Syncmaster 204b 20 Zoll (gebraucht): 15 Euro

    - Subwoofer (gebraucht): 10 Euro

    - Potentionmeterknopf: 8 Euro

    - Raspberry 4 (4GB): 60 Euro

    - EG Starts (Buttons+Joystick;2 Player): 50 Euro

    - Acryl Gehäuse Raspberry: 11 Euro

    - Lautsprecher: 28 Euro

    - LED Einbaurahmen (2x): 5,60 Euro

    - LED Strip (3m): 7 Euro

    - Pac Man Licht: 18 Euro

    - Verstärker: 30 Euro

    - Spiegelfolie: 10 Euro

    - San Disc Ultra (256GB): 26 Euro

    - Klebefolie zum Drucken (für die Buttons): 7,70 Euro


    Hat aufgerundet also fast 900 Euro gekostet.

  • Schick!

    Eine Frage habe ich dabei: Läßt sich dort eine 19" Röhre verbauen oder ist die Tiefe des Gerätes nicht ausreichend?

    Vacuum-Fachverkäufer


    Wissen ist der einzige Rohstoff, welcher sich durch Gebrauch vermehrt! :thumbsup:


    Aus aktuellem Anlaß weise ich darauf hin, daß Reparaturtips nur unter Beachtung der Regeln im Umgang mit elektrischen Geräten befolgt werden sollten!
    Sollten dort Zweifel bestehen, bitte einen Fachmann zu Rate ziehen!

  • Von der Mitte der (gewölbten) Bildschirmoberfläche gemessen sind es ca. 45cm bis zu dem Sockel.

    So ergibt sich die Tiefe je nach Einbauwinkel. Dazu müssen noch ein paar cm für das Neckboard eingeplant werden.

    Die vier Befestigungslaschen einer solchen Röhre liegen ca. 6cm hinter der Oberfläche zurück.

    Damit hätte man die Möglichkeit, den Schirm nach vorne herausstehen zu lassen.

    Vacuum-Fachverkäufer


    Wissen ist der einzige Rohstoff, welcher sich durch Gebrauch vermehrt! :thumbsup:


    Aus aktuellem Anlaß weise ich darauf hin, daß Reparaturtips nur unter Beachtung der Regeln im Umgang mit elektrischen Geräten befolgt werden sollten!
    Sollten dort Zweifel bestehen, bitte einen Fachmann zu Rate ziehen!

  • Vacuum-Fachverkäufer


    Wissen ist der einzige Rohstoff, welcher sich durch Gebrauch vermehrt! :thumbsup:


    Aus aktuellem Anlaß weise ich darauf hin, daß Reparaturtips nur unter Beachtung der Regeln im Umgang mit elektrischen Geräten befolgt werden sollten!
    Sollten dort Zweifel bestehen, bitte einen Fachmann zu Rate ziehen!

  • Gefällt mir, schönes Gerät :thumbup:

    Ja das wär super wenn da eine Röhre platz hätte, sieht auf den Bildern zwar etwas zu schmal aus, aber vielleicht täuscht das auch.

    Eventuell müsste man die Röhre etwas tiefer ansetzen und den Winkel flacher halten, bin gespannt..

    Allways in Game...


    Suche PCB: KONAMI GT / NEMESIS / OPERATION WOLF / SUPER MONACO GP / THE NINJA WARRIORS

  • Dislike!

    :pro:

    Vacuum-Fachverkäufer


    Wissen ist der einzige Rohstoff, welcher sich durch Gebrauch vermehrt! :thumbsup:


    Aus aktuellem Anlaß weise ich darauf hin, daß Reparaturtips nur unter Beachtung der Regeln im Umgang mit elektrischen Geräten befolgt werden sollten!
    Sollten dort Zweifel bestehen, bitte einen Fachmann zu Rate ziehen!

  • Da ist das Maß "3" zu kurz :sm24:

    Deswegen sind ja die ollen Kisten so tief

    Vacuum-Fachverkäufer


    Wissen ist der einzige Rohstoff, welcher sich durch Gebrauch vermehrt! :thumbsup:


    Aus aktuellem Anlaß weise ich darauf hin, daß Reparaturtips nur unter Beachtung der Regeln im Umgang mit elektrischen Geräten befolgt werden sollten!
    Sollten dort Zweifel bestehen, bitte einen Fachmann zu Rate ziehen!

  • Das habe ich noch gefunden (Facebook Beitrag von "Classic Arcade Machine") Rechts im Bild ist ein Cab. das für die Röhrenfans durchaus interessant sein könnte. Allerdings habe ich dieses Modell noch nicht auf der Homepage entdecken können.


  • Das hat tatsächlich den Habitus der Originale!

    Vacuum-Fachverkäufer


    Wissen ist der einzige Rohstoff, welcher sich durch Gebrauch vermehrt! :thumbsup:


    Aus aktuellem Anlaß weise ich darauf hin, daß Reparaturtips nur unter Beachtung der Regeln im Umgang mit elektrischen Geräten befolgt werden sollten!
    Sollten dort Zweifel bestehen, bitte einen Fachmann zu Rate ziehen!

  • Hallo Leute,


    anfänglich wollte ich mir ja einen Spielautomaten selber bauen. Was sich dabei anfäglich in diversen Anleitungen so leicht anhörte, erwies sich in der Realität leider etwas komplizierter, gerade was das Besorgen extravaganter Maschinen (z.B Oberfräse) betraf. Nicht zuletzt hatten ein paar Kumpels,welche in Sachen Holzarbeiten schon versiert sind, dann doch nicht mehr die versprochene Zeit. Also tendierte ich immer mehr zu einem Bausatz. Nach langen Rechergen fiel meine Entscheidung auf dieses Angebot:


    https://classicarcademachine.c…arcade-machine-flat-pack/

    Erstmal Danke für deine Einblicke in das Projekt. Ich spiele auch mit dem Gedanken mir einen Automaten selber zu bauen und hab das gleiche Problem mit den Holzarbeiten.

    Von daher sehr schön wie du davon berichtet hast, man findet sonst nicht wirklich viel zu den Angeboten zum Selberbauen von der Firma.

    Ich hab ein paar (dumme?) Fragen, vielleicht kannst du mir da kurz auf die Sprünge helfen.

    Das Teil kommt dann ohne Beleuchtung, du hast den LED Strip unten um den Boden verlegt? Kommt das ganze denn mit Füssen? (Ich hab da was voll Rollen gesehen, bei den kompletten Maschinen). Wie hast du das oben gemacht, beim Marquee? Der Drehregler vorne ist nur für die Lautstärke?

    Ich sag auf jeden Fall schonmal Danke im vorraus. :-)

  • Richtig, das Möbelstück kommt ohne Beleuchtung. Unten habe ich 3m LED Strip verklebt. Keine Hexerei und auch nicht unbedingt von Nöten, aber ne nette optische Spielerei Im Lichtkasten (Marquee) habe ich zwei dünne Holzplatten mit ner Lochsäge bearbeitet so dass die LED Spots reinpassen. Das ganze mit Winkeln am Cab. befestigt und fertig. Auch kein Akt. Vielleicht geht das auch einfacher-eine wirkliche Anleitung gibt es da nicht.

    Wie du richtig erkannt hast sind vorne 2 Füße und hinten 2 Rollen.

    Der Drehregler ist An-/Ausschalter für den Verstärker und gleichzeitig Lautstärkeregler. Da habe ich lange gesucht einen passenden Poti zu finden der annähernd in das Loch passte. Ein bisschen musste ich den Knopf aber noch bearbeiten.Die Anzahl der Löcher um den "Coin"/"Player" Bereich sind übrigens frei konfigurierbar. Bei weiteren Fragen stehe ich gerne zur Verfügung.:)