TV-Ideal verschiedene Probleme

  • Trafo vom TV-Ideal defekt? Never ever......hatte ich einmal....Ratten hatten den zernagt.

    Der ist für die Ewigkeit gebaut.

    Auch die Anschlüsse am Netzteil, alles was Leistung braucht, ist mehrfach verdrahtet.

    Konzentriere Dich mal auf den dicken Darlington, BDX 66C oder so ähnlich.

    Aber wenn der unterbricht, leuchtet die LED 3 ohne Last trotzdem. Kann verwirren.

    Vacuum-Fachverkäufer


    Wissen ist der einzige Rohstoff, welcher sich durch Gebrauch vermehrt! :thumbsup:


    Aus aktuellem Anlaß weise ich darauf hin, daß Reparaturtips nur unter Beachtung der Regeln im Umgang mit elektrischen Geräten befolgt werden sollten!
    Sollten dort Zweifel bestehen, bitte einen Fachmann zu Rate ziehen!

  • Hab Dein defektes Chassis heute bekommen.

    Neugierig, wie ich bin, hab ichs auf den Tisch genommen.

    Seltsame Sache....Kurzschluß im O/W Modulator....die obere Diode durchgeschossen.

    Dazu ist natürlich gleich die O/W Endstufe durchgeschossen....so arbeitete das Netzteil auf Kurzschluß.

    Pinggg.....Ablöter auf. Der war dann auch noch ausgeglüht........

    Nach Ersatz der paar Teile lief es eben zwei Stunden Probe.

    Der Trafo und der Zeilenschalter, auch das Netzteil haben das klaglos überlebt.

    Mir sind einige schlechte Lötstellen aufgefallen, aber eine wirkliche Fehlerursache finde ich nicht.

    Vermutlich hat diese Diode einfach aufgegeben......selten, aber sowas passiert.

    Jetzt bekommt es noch ne Handvoll neuer Elkos, dann isses wieder hübsch.

    Mir ist es egal, ob Du das Chassis von mir behälst und ich das Deine.

    Oder ob ich Dir Deines revidiert zurücksenden soll. Nimmt sich nix.

    Kostet nur wieder extra Porto...... sprich zu mir........

    Gruß

    W.

    Vacuum-Fachverkäufer


    Wissen ist der einzige Rohstoff, welcher sich durch Gebrauch vermehrt! :thumbsup:


    Aus aktuellem Anlaß weise ich darauf hin, daß Reparaturtips nur unter Beachtung der Regeln im Umgang mit elektrischen Geräten befolgt werden sollten!
    Sollten dort Zweifel bestehen, bitte einen Fachmann zu Rate ziehen!

  • Hallo Winni,


    Vielleicht hat die Diode aufgegeben, weil ich zu lange mit dem H-Sync und V-Sync rumgestellt habe. Ich würde gerne das eingebaute von Dir behalten, wenn das geht. Habe eh schon mit dem Netzteil zu tun. :)


    Gruß,

    Tom

  • Wenn Dir das gefällt, gerne.

    Dann brauchst Du auch nicht mehr dabei, es ist ja komplett überholt.

    Mit dem Sync hab ich auch rumgespielt....und so richtig übel probiert, aber das war wohl Zufall.

    Nehme ich in Zahlung..... jetzt mußt Du noch das Netzteil klären


    Gruß

    W.

    Vacuum-Fachverkäufer


    Wissen ist der einzige Rohstoff, welcher sich durch Gebrauch vermehrt! :thumbsup:


    Aus aktuellem Anlaß weise ich darauf hin, daß Reparaturtips nur unter Beachtung der Regeln im Umgang mit elektrischen Geräten befolgt werden sollten!
    Sollten dort Zweifel bestehen, bitte einen Fachmann zu Rate ziehen!

  • Danke für den Hinweis auf den Darlington BDX 66, es ist bei mir ein 2N6051, wahscheinlich das selbe. Hab erst googeln müssen, was das ist. Also hab das gefunden und mal durchgemessen, der dritte Anschluss ist wahrscheinlich am Metallgehäuse/den Verschraubungen, denn der hat ja nur 2 Drähte. Wenn ich zwischen denen den Widerstand messe, habe ich ca 680 Ohm - ist das schon ein Kurzschluss?

  • Mußt Du auslöten.

    Dann im Diodentestbereich messen.

    Die 680Ω sind bestimmt parasitär...durch die umliegenden Bauteile.

    Ist ein Darlington, also eigentlich zwei intern kaskadierte Transistoren.

    Sowas hat eine irre Stromverstärkung....liegt bei 1000fach.

    Da mißt man andere Werte als bei normalen Transen.

    Die B-C Strecke hat das doppelte der B-E Strecke, also ungefäht 0,5 V und über 1 V.

    Vacuum-Fachverkäufer


    Wissen ist der einzige Rohstoff, welcher sich durch Gebrauch vermehrt! :thumbsup:


    Aus aktuellem Anlaß weise ich darauf hin, daß Reparaturtips nur unter Beachtung der Regeln im Umgang mit elektrischen Geräten befolgt werden sollten!
    Sollten dort Zweifel bestehen, bitte einen Fachmann zu Rate ziehen!

  • Also....mir sieht das schon sinnvoll aus.

    Kenne aber die Eigenheiten dieses Gerätes nicht.

    Der hfe ist mir zu niedrig, ich hätte hier so locker eine höhere dreistellige Zahl erwartet.

    Trotzdem....sieht mit einfach in Ordnung aus.......

    Vacuum-Fachverkäufer


    Wissen ist der einzige Rohstoff, welcher sich durch Gebrauch vermehrt! :thumbsup:


    Aus aktuellem Anlaß weise ich darauf hin, daß Reparaturtips nur unter Beachtung der Regeln im Umgang mit elektrischen Geräten befolgt werden sollten!
    Sollten dort Zweifel bestehen, bitte einen Fachmann zu Rate ziehen!

  • ich habe jetzt mal die kleinen 10uF Elkos getauscht gegen neue, hatte nur die mit höherer Bauform da, gleicher Durchmesser, 50V. Den 2N6051 wieder eingebaut.


    Es ist nicht besser geworden - aber was gut ist, es hat sich auch nicht verschlimmert. :)


    Am 5V DC PCB kommen zwischen 0,72V (Poti zu) und und 0,78V (Poti auf) raus. Ich bestell mal einen BDX66C als Ersatz für den 2N6051. Sollte ich noch irgendwas anderes bestellen, wenn ich schon dabei bin?

  • Keine Ahnung.....tausche erstmal den Transistor.

    Vacuum-Fachverkäufer


    Wissen ist der einzige Rohstoff, welcher sich durch Gebrauch vermehrt! :thumbsup:


    Aus aktuellem Anlaß weise ich darauf hin, daß Reparaturtips nur unter Beachtung der Regeln im Umgang mit elektrischen Geräten befolgt werden sollten!
    Sollten dort Zweifel bestehen, bitte einen Fachmann zu Rate ziehen!

  • Wenn es der dicke Transistor nicht ist, schau mal, ob die Regelstufe nicht will oder nicht kann.

    Löte einfach mal T2 aus....das ist ein Bilddarm.

    Vacuum-Fachverkäufer


    Wissen ist der einzige Rohstoff, welcher sich durch Gebrauch vermehrt! :thumbsup:


    Aus aktuellem Anlaß weise ich darauf hin, daß Reparaturtips nur unter Beachtung der Regeln im Umgang mit elektrischen Geräten befolgt werden sollten!
    Sollten dort Zweifel bestehen, bitte einen Fachmann zu Rate ziehen!

  • Also ich habe den Transistor gegen den BDX66C getauscht und keine Verbesserung. Den Schaltregler IC4 habe ich noch nicht da, den Transistor T2 habe ich doch schon durchgemessen und der ist wie ein Transistor sein soll, ausserdem habe ich den mittleren Stecker nicht eingesteckt, der kann das nicht sein.


    aber ich habe ihn trotzdem ausgelötet und gemessen, scheint OK:


    und dann ohne T2 probiert. Der Kasten geht wieder, er geht!!! Wahnsinn!!! :)



    Ohne +5V war das hochfrequente Geräusch weg, beim Einstellen der Spannung ist sie während dem Drehen oft komplett eingebrochen und das Netzteil hat komische Geräusche gemacht, habe dann stabile 5,02V eingestellt ohne den Ton, das Spiel läuft. Yeahhh!!!


    :pro:

  • Geht doch!

    Manchmal einfach nicht fragen, sondern machen, was ich sage (schreibe)

    Freut mich.

    Erklärung: Die Schaltung ist an diesem Punkt recht hochohmig.

    Und wenn der Transistor eine Macke hat, nimmt er direkt Einfluß.

    Das ist nicht immer so mit den üblichen Methoden zu messen.

    Aber er hat keine Funktion....es sei denn, Du brauchst den Manipulationsschutz :-)

    Das kratzende Poti würde ich jetzt noch ersetzen.....

    LG

    W.

    Vacuum-Fachverkäufer


    Wissen ist der einzige Rohstoff, welcher sich durch Gebrauch vermehrt! :thumbsup:


    Aus aktuellem Anlaß weise ich darauf hin, daß Reparaturtips nur unter Beachtung der Regeln im Umgang mit elektrischen Geräten befolgt werden sollten!
    Sollten dort Zweifel bestehen, bitte einen Fachmann zu Rate ziehen!

  • Grosses Danke, Winni!


    Also ich brauche den Manipulationsschutz nicht. Aber er interessiert mich. Ich würd das irgendwann mal gerne bei ’nem Bier besprechen. Vielleicht braucht man das mal, um zu überleben. :)


    LG,

    Tom

  • Da gibts nicht viel zu erzählen.

    Du hast ja erlebt, wie das ist, wenn der Manipulationsschutz eingreift.

    An dieser Stelle schaltet dann T2 und sperrt die Stromzufuhr....das Spiel geht in Reset.

    Und durch einen Defekt hattest Du jetzt "Dauerreset"!

    Das wars schon.

    Gruß

    W.

    Vacuum-Fachverkäufer


    Wissen ist der einzige Rohstoff, welcher sich durch Gebrauch vermehrt! :thumbsup:


    Aus aktuellem Anlaß weise ich darauf hin, daß Reparaturtips nur unter Beachtung der Regeln im Umgang mit elektrischen Geräten befolgt werden sollten!
    Sollten dort Zweifel bestehen, bitte einen Fachmann zu Rate ziehen!