Welcher Monitor für erste Jamma PCB

  • Hallo,


    ich bin neu hier und möchte mich kurz vorstellen. Seit einiger Zeit habe ich darüber nachgedacht, mir meine eigenen Arcadeautomaten für zuhause zu bauen und nun habe ich mein erstes Jamma PCB gekauft.

    Joysticks und Buttons, sowie Netzgerät usw sind ja leicht zu finden. Mit dem Monitor tu ich mir da schon schwerer.


    Ich habe gesehen manche verwenden alte Philips Geräte (z.B. CM8833). Nachdem ich keinen alten Monitor mehr besitze und es nicht der Highend Original Arcademonitor sein muss, habe ich gehofft, hier Tips zu bekommen, welchen Monitor ich gebraucht suchen soll.


    Converter auf VGA gibt es online zu bestellen.


    Was würdet ihr als ersten Monitor empfehlen? Einfach einen alten Röhrenmonitor mit VGA und Adapter oder eher einen mit RGB Input oder die alten runden Stecker?


    Vielen Dank gleich mal für die Tips.

    Raini

  • Gute Ergebnisse kannst Du mit älteren Röhrenfernsehern erzielen, die via Scart angeschlossen werden können.

    Die beste Größe liegt hier bei 50cm Diagonale. Und der muß RGB tauglich sein sowie 60Hz können.

    Vacuum-Fachverkäufer


    Wissen ist der einzige Rohstoff, welcher sich durch Gebrauch vermehrt! :thumbsup:


    Aus aktuellem Anlaß weise ich darauf hin, daß Reparaturtips nur unter Beachtung der Regeln im Umgang mit elektrischen Geräten befolgt werden sollten!
    Sollten dort Zweifel bestehen, bitte einen Fachmann zu Rate ziehen!

  • Gute Ergebnisse kannst Du mit älteren Röhrenfernsehern erzielen, die via Scart angeschlossen werden können.

    Die beste Größe liegt hier bei 50cm Diagonale. Und der muß RGB tauglich sein sowie 60Hz können.

    Ich kenne mich jetzt nicht so mit Röhren aus, deshalb die Frage, warum 60Hz? 🤔 (habe oft gelesen "kauft euch einen 50Hz Monitor, wegen Lightgun spielen")


    Ausserdem (passt nicht zum Thema Jamma, aber Pi2Scart), gibt es einen unterschied (Bildqualität) von Scart und RGB? :)

  • 50 / 60 Hz hat nix mit der klassischen Lightgun zu tun. Hier wird einfach noch ein analoges Röhrengerät benötigt.

    Und zwar muß das zeitgleich mit der PCB darstellen, nicht über einen Upscaler....was anderes macht ein 100Hzer ja auch nicht.

    Die meisten Spieleplatinen geben 60 Hz aus, deswegen sollte der Fernseher das auch können.

    Letzlich ist via Scart zwar auch die Verarbeitung eines Composite-Signals möglich.

    Aber wie auch bei JAMMA ist der RGB Standard die richtige Wahl. Scart kann (fast) immer RGB, Scart IST RGB.

    Vacuum-Fachverkäufer


    Wissen ist der einzige Rohstoff, welcher sich durch Gebrauch vermehrt! :thumbsup:


    Aus aktuellem Anlaß weise ich darauf hin, daß Reparaturtips nur unter Beachtung der Regeln im Umgang mit elektrischen Geräten befolgt werden sollten!
    Sollten dort Zweifel bestehen, bitte einen Fachmann zu Rate ziehen!

  • 50 / 60 Hz hat nix mit der klassischen Lightgun zu tun. Hier wird einfach noch ein analoges Röhrengerät benötigt.

    Und zwar muß das zeitgleich mit der PCB darstellen, nicht über einen Upscaler....was anderes macht ein 100Hzer ja auch nicht.

    Die meisten Spieleplatinen geben 60 Hz aus, deswegen sollte der Fernseher das auch können.

    Letzlich ist via Scart zwar auch die Verarbeitung eines Composite-Signals möglich.

    Aber wie auch bei JAMMA ist der RGB Standard die richtige Wahl. Scart kann (fast) immer RGB, Scart IST RGB.

    1A Erklärung, vielen Dank :thumbup::)