Hantarex MTC 9000 funkt nicht mehr...

  • Hallo Zusammen, an meine Operartion Thunderbolt zeigt der MTC 9000 kein Bild mehr. 120V liegen an der Platine an. Am TP10 (130V) messe ich nur Müll und die Heizung geht auch nicht (kein Leuchte am Kragen). Hat jemand eine Idee was ich als nächsten prüfen kann? Danke und Grüße...

  • Wird der dicke Zementwiderstand an der Seite warm? oder richtig übel heiß?

    Vacuum-Fachverkäufer


    Wissen ist der einzige Rohstoff, welcher sich durch Gebrauch vermehrt! :thumbsup:


    Aus aktuellem Anlaß weise ich darauf hin, daß Reparaturtips nur unter Beachtung der Regeln im Umgang mit elektrischen Geräten befolgt werden sollten!
    Sollten dort Zweifel bestehen, bitte einen Fachmann zu Rate ziehen!

  • Wahrscheinlich die Zeilenendstufe defekt. Zieh mal den Ablenkstecker (mit der Brücke), dann sollte der dicke R kalt bleiben.
    Und die Spannungen an beiden Enden auf über 160V steigen. Wenn keine US250 als Netzteil verwendet wird, sondern ein Transformator.
    Jetzt mal eine normale alte 60 oder 75W Glühlampe zum Chassisrahmen (GND) hin anklemmen.
    Damit vor dem dicken R und dann mal dahinter die Quelle belasten
    Davor sollte die Ladespannung mit über 150V stehen, SP3, dahinter eine Spannung in der Hausnummer von 120V (SP4)
    TR15 prüfen (evtl. Schluß). C34 22/160 checken, im Zweifel ersetzen. C36 darf keinen Kapazitätsverlust haben, 3900 / 1600.
    Mit Ablenkstecker aber mit Lampe an SP4 sollte an TP12 (12V) die Anlaufspannung mit ca. 6 bis 8 V stehen, weil die 26V aus der Zeile noch fehlen, die werden mit D3 erst im Betrieb aufgeklemmt.
    Hierzu muß der TR15 oder einer der Trafo-Pins 1 und 3 vom Kreis getrennt sein. Damit die Überlast beseitigt ist.
    Falls die Bauteile ok sein sollten, wovon ich mal ausgehe, kommt fast nur noch der Zeilentrafo als Fehlerursache in Betracht.
    Dieser geht im Allgemeinen auf drei Arten kaputt:
    Interner Kurzschluß zwischen der Primär- und einer der Sekundärwicklungen...direkt meßbar als Kurzschluß am Pin 1 und 3 gegen GND.
    Isolationsprobleme, die Hochspannung schlägt aus dem Trafo gegen das Blech über
    Lagenschluß, nicht wirklich meßbar, sollte aber in Deinem Falle zutreffen....Überlastung des Netzteiles....ähnliche Symptome zeigt ein Ausfall des C34
    Gruß
    Winfried

    Vacuum-Fachverkäufer


    Wissen ist der einzige Rohstoff, welcher sich durch Gebrauch vermehrt! :thumbsup:


    Aus aktuellem Anlaß weise ich darauf hin, daß Reparaturtips nur unter Beachtung der Regeln im Umgang mit elektrischen Geräten befolgt werden sollten!
    Sollten dort Zweifel bestehen, bitte einen Fachmann zu Rate ziehen!

  • Hallo Winfried,


    danke für die Hinweise.


    OK, habe ich richtig verstanden: nach Abklemmen des Ablenksteckers meinst Du die Lampe mit einem Anschluss an GND und den anderen Anschluss einmal vor dem Widerstand R105 (SP3) und danach einmal danach (SP4) anklemmen und dann jeweils die Spannungen messen (SP3-GND=150V, und SP4-GND=120V)?


    Danach TR15, C34 und C36 checken. verstanden. Dann schaue ich weiter...


    Im Falle der ZT hinüber ist, bekommt man da gut einen Ersatz??


    Grüße
    Mark

  • Richtig.
    Und natürlich nach einem Kurzschluß auf der 130V schauen.
    Der ZTr bekommst Du noch, wenns auch etwas schwierig ist.
    Wahrscheinlich mußt Du ein wenig gurgeln oder in der Bucht Glück haben.


    HR7107 von Diemen
    oder
    11050878 von Eldor

    Vacuum-Fachverkäufer


    Wissen ist der einzige Rohstoff, welcher sich durch Gebrauch vermehrt! :thumbsup:


    Aus aktuellem Anlaß weise ich darauf hin, daß Reparaturtips nur unter Beachtung der Regeln im Umgang mit elektrischen Geräten befolgt werden sollten!
    Sollten dort Zweifel bestehen, bitte einen Fachmann zu Rate ziehen!

  • Na, der SP4 ist doch über den Ablenkstecker (Brücke) bis hin zum Zeilentrafo durchverbunden....das ist die 130V Schiene.
    Wenn da was niederohmig ist.....falsch!
    Gruß
    Winfried

    Vacuum-Fachverkäufer


    Wissen ist der einzige Rohstoff, welcher sich durch Gebrauch vermehrt! :thumbsup:


    Aus aktuellem Anlaß weise ich darauf hin, daß Reparaturtips nur unter Beachtung der Regeln im Umgang mit elektrischen Geräten befolgt werden sollten!
    Sollten dort Zweifel bestehen, bitte einen Fachmann zu Rate ziehen!

  • OK, Ablenkstecker weg und 60W Lampe als Last an SP3 -> messe 152V an SP3. Lampe an SP4 -> messe 123V an SP4. C34 und C36 sind OK. TR15 ist auch OK. Mit Ablenkstecker dran, TR15 ausgelötet und mit Last an SP4 messe ich am SP12 6,7V. Am Zeilentrafo PIN 1 zu GND messe ich 0 Ohm (und piepst beim Durchgangsprüfer) , das Gleiche bei PN 3 zu GND. Heißt das also, dass der Zeilentrafo murks ist??? Grüße...

  • Gut der Mann!....welche Kompanie? :D
    Hol Dir nen Trafo und bestelle dabei gleich die Elkos....die sind dann auch fritte, oder bald, und dann funzt das wieder!
    Der Trafo hat von Pin1/3 nach GND (andere Wicklung, die mit GND verbunden ist) einen Schluß.
    Sieht so aus wie immer.... <X
    Gruß
    Winfried

    Vacuum-Fachverkäufer


    Wissen ist der einzige Rohstoff, welcher sich durch Gebrauch vermehrt! :thumbsup:


    Aus aktuellem Anlaß weise ich darauf hin, daß Reparaturtips nur unter Beachtung der Regeln im Umgang mit elektrischen Geräten befolgt werden sollten!
    Sollten dort Zweifel bestehen, bitte einen Fachmann zu Rate ziehen!

  • Danke nochmal für deine Hilfe Winfried. Ich habe schon vor Tagen ein Elko-Kit bestellt. Dachte mache ich gleich, wenn ich den Moni aus dem Cab gezogen habe. Und den ZT werde ich tauschen. Bisher habe ich nur beim Irren einen gefunden und in der US-Bucht. Sag' mal was anderes beim MTC 9000: entlädt sich die Röhre selbsttätig nach dem Ausschalten? Ich entlade sie immer mit Verbindung zum Chassis und Erde/PE Haus bevor ich daran arbeite, aber ich höre nie einen Klick oder Knistern dabei. Und weißt Du zufällig mit wie viel Volt der Lüfter am Chassis läuft, bzw. woher der gespeist wird? Ich sehe nichts in den Schaltbildern? Ich denke nämlich meiner ist hinüber (läuft öfter nicht an oder sehr langsam). Grüße Mark

    Ein Leben ohne Bier wäre einfach öde... <X

    Einmal editiert, zuletzt von raptor55 ()

  • Eigentlich entlädt der MTC9000 selbst. Aber aufgrund des gegenwärtigen Fehlers wird eh keine oder nur sehr wenig Spannung aufgebaut.
    Der Lüfter kann sich nur drehen, wenn die Zeilenendstufe arbeitet und die 26V sekundär vorhanden sind.
    Gruß

    Vacuum-Fachverkäufer


    Wissen ist der einzige Rohstoff, welcher sich durch Gebrauch vermehrt! :thumbsup:


    Aus aktuellem Anlaß weise ich darauf hin, daß Reparaturtips nur unter Beachtung der Regeln im Umgang mit elektrischen Geräten befolgt werden sollten!
    Sollten dort Zweifel bestehen, bitte einen Fachmann zu Rate ziehen!