Hantarex Mtc 900 Bild läuft durch! Kein einrasten.

  • So, kurze Stellungnahme:



    1942 pinouts from gopstein@bms.com (Rich Gopstein) Solder Side Parts Side GND A 1 GND +5 B 2 +5 +12 C 3 +12 GND D 4 GND Speaker - E 5 Speaker - Speaker + F 6 Speaker + Coin Counter - H 7 Coin Counter + key J 8 key Shoot 1 K 9 Up 1 Down 1 L 10 Left 1 Right 1 M 11 GND 1 Shoot 2 N 12 Up 2 Down 2 P 13 Left 2 Right 2 R 14 GND 2 2 Player start S 15 GND 1 Player start T 16 GND Coin Switch U 17 GND Service Switch V 18 GND unused W 19 Loop 1 unused X 20 Loop 2 unused Y 21 Vid GND Sync Z 22 Red Green a 23 Blue unused b 24 unused unused c 25 unused unused d 26 unused +5 e 27 * GND f 28 GND


    Ist das das Pinout Deines Automaten? Also des Anschlusses, den Du auf die 1943 gesteckt hast?
    Wenn ja, dann frage ich mich, wieso das Netzteil noch läuft!!
    Satter Kurzschluß auf der +5 und + 12. JAMMA brückt doch Pin 1 + 2 und Pin 3 + 4.
    Vergleiche JAMMA, denn 1943 ist doch JAMMA..........
    Korrigiert mich, wenn ich damit falsch liege.
    Weiter komme ich nicht klar mit der Info, daß zwischen GND und Sync null Ohm zu messen sind.
    Da würde nix mehr syncen, und ja: Der gelbe Draht ist unbenutzt.
    Weiterhin könnte aber am Videoeingang des Monis nix kaputtgegangen sein, wären ja nur Taster gegen GND angeschlossen.


    Gruß
    Winfried


    SCH...E!!


    Hat nicht so geklappt, wie ich wollte, hier der Link:
    http://www.mikesarcade.com/cgi…type=pinout&page=1942.txt

    Vacuum-Fachverkäufer


    Wissen ist der einzige Rohstoff, welcher sich durch Gebrauch vermehrt! :thumbsup:


    Aus aktuellem Anlaß weise ich darauf hin, daß Reparaturtips nur unter Beachtung der Regeln im Umgang mit elektrischen Geräten befolgt werden sollten!
    Sollten dort Zweifel bestehen, bitte einen Fachmann zu Rate ziehen!

  • Hi, Winni. Ich war für ein paar Tage in Bochum. Tut mir leid dass ich erst jetzt schreibe. Ich werde dir alle Antworten Morgen liefern. Bin zu müde um noch zu mir zu fahren und mich damit zu beschäftige. Ich werde alles Checken und zurückschreiben. Danke für deine Zeit die du mir einem Chaoten wie mir opferst. Grüße Fil.

  • also.................
    Zur präzisierung des problemes:
    der mtc900 synct H nicht mehr, das bild läuft ganz sauber durch, ohne den üblichen "einrastversuch". das ist doch schon komisch, oder?
    mit dem poti RV13 kann man wunderbar die geschwindigkeit einstellen, es bleibt aber freilaufend.
    V sync ist stabil vorhanden.


    die quelle (1942 pcb) liegt hier bei mir auf´m tisch und ist 100% i.o. sie liefert compsync mit H und V.


    der moni schaltplan und meine überlegungen geben folgendes her:
    der C sync gelangt bis zum TDA2593 pin 9.
    der V sync wird über pin8 wieder aussepariert.
    wo bleibt also der H anteil? ist der TDA2593 defekt?
    messungen rund um das ic werden ohne oszi sinnlos sein, denke ich.


    @ WINNI: siehst du eine möglichkeit, das der arme paulofritte mit einem multimeter da noch was tun kann?

  • HI
    Da wird höchstwahrscheinlich die 2593 defekt sein, der comp. Sync kommt ja offensichtlich dort an.
    Der ist doch gesockelt, einfacher gehts doch nicht :)
    Gruß
    Winfried

    Vacuum-Fachverkäufer


    Wissen ist der einzige Rohstoff, welcher sich durch Gebrauch vermehrt! :thumbsup:


    Aus aktuellem Anlaß weise ich darauf hin, daß Reparaturtips nur unter Beachtung der Regeln im Umgang mit elektrischen Geräten befolgt werden sollten!
    Sollten dort Zweifel bestehen, bitte einen Fachmann zu Rate ziehen!

  • Das tut mir jetzt wirklich leid, aber so ist das halt mit Ferndiagnosen :(
    Und es handelt sich wirklich um den H-Sync? Also Zeilenfrequenz 15.625 Hz?
    Dann muß ein Scop her, anders ist das nicht ergebnisorientiert und zielgerichtet zu finden.
    Möglicherweise hat der ein Prob mit dem Phasenvergleich, also der Soll / Istwert-Vergleich.
    Die 2593 geht eigentlich selten kaputt, und wenn, dann mit Totalausfall. Kenne ich nur so.
    Aber nach der Beschreibung #23 zu urteilen, wäre jetzt der IC-Tausch richtig gewesen. FUCK.
    Also Sync an pin 9 checken, wenn ok, dann an pin 6 den Rückschlagimpuls prüfen.
    Wenn das alles vorhanden sein sollte, wird es kein Spaziergang mehr...........
    Gruß
    Winfried

    Vacuum-Fachverkäufer


    Wissen ist der einzige Rohstoff, welcher sich durch Gebrauch vermehrt! :thumbsup:


    Aus aktuellem Anlaß weise ich darauf hin, daß Reparaturtips nur unter Beachtung der Regeln im Umgang mit elektrischen Geräten befolgt werden sollten!
    Sollten dort Zweifel bestehen, bitte einen Fachmann zu Rate ziehen!

  • Hi Winni. Ich habe heute nochmal nach kalten Lötstellen geguckt und nachträglich gelötet. Ohne Erfolg. Es USt. der Vsync der Probleme macht. Ich habe dir ein Bild angehängt.
    Zusatzinfo: In meinem Cab ist ein Sticker neben dem Chasis auf dem das Model MTC 900 e drauf steht. Es ist aber ein MTC 900 und mit der Board Version 50142230 und 50142270. Auf dem Manual und schematics ist nur de 6xxxxxx Version abgezeichnet und stimmt nicht wirklich zu 100% mit meinm Board ein. Bei mir sind ein paar Bauteile drauf die nicht auf der schematic zu sehen sind.
    [ATTACH=CONFIG]24253[/ATTACH]

  • Ja ich drehe am vertical poti. Es wird entweder schneller oder langsamer. Bleibt aber nicht stehen.
    Winni ich glaube ich schicke ihn dir mal. Schick mir mal per pn deine Daten und Einen Preis, natürlich wenn du Zeit und Lust dafür hast. :).

  • Im Moment müßt Ihe Euch alle hinten anstellen, ich schaffe das nicht mehr zeitnah......puhhhhhhhh
    Aber: Das ändert die mögliche Strategie. Kannste den denn auch noch zum Stillstand bringen?
    Bzw. vorwärts und rückwärts laufen lassen?
    Oder haut der immer in die gleiche Richtung ab?
    Gruß
    W.

    Vacuum-Fachverkäufer


    Wissen ist der einzige Rohstoff, welcher sich durch Gebrauch vermehrt! :thumbsup:


    Aus aktuellem Anlaß weise ich darauf hin, daß Reparaturtips nur unter Beachtung der Regeln im Umgang mit elektrischen Geräten befolgt werden sollten!
    Sollten dort Zweifel bestehen, bitte einen Fachmann zu Rate ziehen!

  • Ich kann ihn vorwärts oder rückwärts laufen lassen. Mit ein bishen Glück bleibt es stehen aber sehr selten. Aber dann auch so dass es zur hälft zu sehen ist und es auf der anderen Seite zur Hälfte rauskommt.

  • Das muß jetzt nicht unbedingt an Deinem Chassis liegen ;-)
    Es kann auch an einer Unterbrechung auf der Sync-Leitung liegen.
    Wenn eine Steckverbindung oder ein Kabel nicht richtig kontaktiert, dann gibt es immer noch eine kleine Übergangskapazität an der Unterbrechung. Der H-Sync mit recht hoher Frequenz kommt noch damit klar, der V-Sync mit nur 50 Hz bleibt dort hoffnungslos hängen. Weil Kondensatoren halt mit zunehmender Frequenz niederohmig (durchlässiger) werden. Auch die Bauteile in der Umgebung von T1 (Sync-Eingangsverarbeitung und ggfl. Invertierung) können sowas veranstalten. Sync-Umschalt-Brücke OK?
    Ein gutes Indiz dafür wäre die ziemlich nervöse Einstellbarkeit des H-Sync, weil da noch was ankommt, bei weitem aber nicht genug, nur so eben ausreichend.
    Wennste nicht klar kommst, helfe ich gerne, aber nicht mehr in dieser Woche.......
    Gruß
    Winfried

    Vacuum-Fachverkäufer


    Wissen ist der einzige Rohstoff, welcher sich durch Gebrauch vermehrt! :thumbsup:


    Aus aktuellem Anlaß weise ich darauf hin, daß Reparaturtips nur unter Beachtung der Regeln im Umgang mit elektrischen Geräten befolgt werden sollten!
    Sollten dort Zweifel bestehen, bitte einen Fachmann zu Rate ziehen!

  • also der H Sync lässt das Bild nicht von oben nach unten laufen sondern fängt an stark zu Flimmern wenn man an ihm dreht. Soll ch ein Video drehen? Es läst sich aber ohne Probleme einstellen und zeigt ein gutes Bild an. Sync umschaltbrücke sagtmir nichts?!

  • Na, check halt, ob nicht doch eine Steckverbindung dafür zuständig ist (weiße Leitung).
    Ansonsten kann ich aus der Ferne nicht mehr helfen.
    Habe nen harten Tag hinter mir und gehe jetzt off.-
    Gruß
    Winfried

    Vacuum-Fachverkäufer


    Wissen ist der einzige Rohstoff, welcher sich durch Gebrauch vermehrt! :thumbsup:


    Aus aktuellem Anlaß weise ich darauf hin, daß Reparaturtips nur unter Beachtung der Regeln im Umgang mit elektrischen Geräten befolgt werden sollten!
    Sollten dort Zweifel bestehen, bitte einen Fachmann zu Rate ziehen!

  • Bitte helft mir mal weiter: man betrachtet doch Monitore immer horizontal. Wäre in Paulos Fall (der Monitor ist vertikal eingebaut, das Bild läuft seitlich) nicht der Vertical Sync/Hold das Problem, weil das Bild, wenn man den Monitor von der Horizontalen betrachtet, von oben nach unten oder umgekehrt läuft? [verwirrt] ?(

  • Das dachte ich auch, aber am Poti steht Ver Freq (Rv15).


    Na das passt doch :)


    Dein Streifen läuft in der momentanen Einbauposition zwar horizontal, aber für den Monitor ist es die Vertikale, weil man ihn eben aus horizontal ausgerichteter Position betrachtet.