Irgendjemand noch Fan von klassischen Macs?

  • Ich hab noch einen PowerMac 7500 mit besserer CPU (604e). Hab den mal gekauft um die alten Star Wars Spiele fürn Mac (die ich in Ebay zusammengekauft habe) auch spielen zu können.
    Dark Forces mit 640x400er (oder 640x480?) Auflösung: Yay!


    Ist inzwischen aber abgebaut und steht am Dachboden in der Ecke.

  • Lustig;


    Mir geht Apple eigentlich wegen des hippen Images ganz schön auf den Keks, naja eher die ganzen iphone ipad etc... proll user in der City aber gegen die klassischen Macs konnte ich mich die letzte Zeit nicht mehr wehren; Habe zuerst einen Macintosh Centris 660 AV auf nem Flohmarkt mitgenommen (5€) welcher sich dann als voll funktionsfähigen Ex Uni Rechner entpuppte (500mb HDD, CD Rom Caddy Drive). Das Teil ist aber relativ hässlich (imo / Pizzaschachteldesign). War dann @ ebay nach nem Knubbelmac am kucken aber irgendwie war mir das alles zu teuer.


    Bin dann vorgestern über den Flohmarkt gelaufen und stehe plötzlich vor diesem Schmuckstück hier;



    Für 17 Euro dachte ich kann man nicht nein sagen und bin zu Hause auf ebay bald umgefallen.
    Hab mir grad einige Games in den USA bestellt und morgen wird das Ding mit Retro Bright behandelt, sauber ist er schon.
    Die alten Macs sind echt super schöne Geräte... falls einer Spiele oder nen Joystick für Mac IIs abzugeben hat sagt bescheid ^__^


    PS; ja Leute ich lebe noch... bin nur nicht mehr viel aktiv :sm24:

  • Ja generell so Retrocomputer finde ich klasse :-)
    Da hat Du echt nen super fang gemacht.


    Habe auch noch paar alte Rechner auf dem Balken liegen... Da muss ich mal schauen ob sie noch funktionieren..


    Amiga CDTV
    C64
    C128D
    Amiga 500
    Commodore PC10


    Vielleicht gibt es wie bei Commodore noch eine Fangemeinde wo du noch interessante Hardware für dein Apple herbekommst.


    z.B. für den C64 gibt es noch einiges an zubehör... Interessanteste ist nen CardReader. So braucht man dann die 5 1/2" Disktetten nicht mehr.
    Selbst Turbokarten und Internet (zwar super beschränkt aber immerhin möglich) ist mit einem C64 möglich.

  • @uroku - auf welchen Flohmarkt gehst du denn da und zu welcher Uhrzeit?


    Wenn ich auf dem Flohmarkt bin, gibt's nur (noch) Bücher, Blumenwasen und Wasserhähne.
    Manchmal noch alte PC Tastaturen und Lautsprecher aus den 90ern.
    Aber alles Interessante an 80er-Computern hab ich hier im Rhein-Main-Gebiet schon seit 10 Jahren nicht mehr auf'm Flohmarkt gesehen.

  • ich habe an 68k macs wie performa, quadra, etc ernsthaft arbeiten müssen :) aus heutiger sicht unmöglich damals ein traum. booten -> kaffee kochen :D kopiervorgang -> kaffee kochen weil kein multitasking. der kopiervorgang hat macos völlig ausgelastet :D oh mann... 5,25" syquest bandlaufwerke mit max. 200mb kapazität jeder kopiervorgang eine tortur alternativ kaffee kochen gehen. der erste ppc (kein g3 oder g4 - ein PPC!!!) mit 166mhz, 200mhz,... und mehr als 2gb hdd eine erlösung. ramausbau bis 800mb 1000 mark - wtf! :D apple - insel der glückseligkeit. abseits von zuverlässigens arbeiten gähnende leere, kein spass mit macs :(

  • Das hat mir unser alter Grafiker erzählt wie geil er das fand als die Macintosh Classics angeschafft wurden und was für eine Qual das teilweise war. Performa haben wir auch noch einige hier im Büro. :D

  • wow cool eurer "alter grafiker" muss echt voll alt sein... autsch :(
    aber da kansnte mal sehe ndie geräte waren zu ihrer zeit "sackteuer" dafür aber sofort einsatzbereit im gegensatz zu jedem pc :( nen mac konnte jeder affe booten. systordner auf ne diskette kopiert, eingelegt und dermac bootet von diskette. das war cool und jeder pcuser kuckte erst mal doof :D

  • An in der Firma rumstehende Perfomas kann ich mich auch noch entsinnen, aber da hatte ich damit zum Glück nix zu tun :D
    So'n Würfelmac hab ich noch zuhause, mal für 10.-- D-Mac (muahahaha und so) vom Flohmarkt nach heim gezerrt, allerdings ohne Tasta oder sonst irgenwas dabei. Ich behaupte (seltenen) B-suchern gegenüber gerne dass es sich um ein weisses Lizenzvectrex handeln würde :D
    Jetzt grad neben mir steht noch ein G4(?) Mac mit dem ich mein Scanprojekt abwickle. Diese Gurke (mit MacOS9) hat meine Meinung geprägt dass Mac scheisse ist :D
    So 'n Erstmac hat ich aber gerne für meine Sammlung (hab nur 'n Apple IIe), noch gernerer latürnich die Lisa, aber die lässt sich leider teuer b-zahlen.

  • Alter Grafiker in der hinsicht das er in Rente gegangen ist und (leider) nicht mehr bei uns arbeitet. Was ich sehr schade finde da ich ne Menge vom ihm "mitgenommen" habe wissenstechnisch. Der hat saugeile Sachen gemacht und war auch ein wenig exzentrisch. Und der hat halt auch erzählt von den Kisten wie das war preistechnisch und arbeitstechnisch, wie seine Kollegen am Rad gedreht haben als man rausfand wie man Kontur im Schrift macht oder an Pfaden ausrichtet, wir hatten bevor er weggegangen ist auch mal so'n Mac Classic spaßeshalber nochmal in Betrieb genommen. Saugeil. :D

  • Ich habe noch ein/zwei alte SE und nen SE/30, den Bondy Blue iMac auch. Naja. Ich habe mit dem Thema Computer generell abgeschlossen. Ich finde die alle Scheisse. Gerade die alten, weil die tendentiell langsamer sind als neue. Bei den klassischen Macs finde ich gut, dass sie nicht solche Klopper waren, wie die PCs zu der Zeit. Das macht sie leichter entsorgbar, wenn sie zu langsam oder zu kaputt sind. Die Haltegriffe, die Apple zu der Zeit in jedes Maschinendesign mit integrierte, finde ich aus dem selben Grund sehr schön. Die ollen PCs musste man ja schon fast mit der Sackkarre raus schaffen, so schwer waren die damals.

  • Joah ... wenn ich den bis zum 09. aus seinem Kellerverließ befreien kann, würde ich mich evtl. davon trennen können ;) Ist mehr so ein logistisches Problem. Ich habe alles, was ich archiviert habe wirklich sehr stark in die Arschitektur meines Kellers eingearbeitet, um den Platz für die Cabs zu maximieren :D