Kleine Vektor-Moni-Rep, nix Dolles, aber häufiger Fehler

  • Reparatur eines Electrohome Vector Monitors
    Fehler: Kein Bild, Automat (Spiel) läuft subjektiv, also Audio und Interaktion nach Aufmünzen OK.
    Bildrohrheizung sichtbar, wird ja aus dem zentralen Netztransformator des Gerätes zugeführt. Mit 6,3V~.
    Messungen an der Bildrohrplatine ergeben, daß G2 (Screen) fehlt.
    Alle Versorgungsspannungen vorhanden. Die Geräusche der Ablenkeinheit deuten auf "lebendige" PCB hin. Das "Schnarren" wechselt also ständig.
    Hochspannungsgenerator im Kasten mit dem gelochten Blech drumherum ist tot. Bekommt ca. 40V und "tut nix dafür"!
    Aufgeschraubt und festgestellt, daß der Keramikwiderstand 18 Ohm in der Versorgungsleitung unterbrochen ist.
    Ausgetauscht und Hochspannung direkt am ZTr vorhanden, aber der Gleichrichter im Stromweg zur BR ist verformt und offensichtlich ausgefallen.
    Ersetzt durch zwei Siliziumdioden 15KV, in Serienschaltung, alles mit Schrumpfschlauch gefixt und isoliert. Auf ungefähre Größe des Originalteils gebracht.
    Die stehend ausgeführten Anschlußdrähte der neuen Dioden habe ich "aufgerollt", um den originalen Anschluß mit den Kontaktfedern herstellen zu können.
    Alles mit Schrumpfschlauch zusammengebaut, die letzten Bilder zeigen die Hochspannung.
    Einfach hingelegt, ohne Bezug zur Masse (GND, Erde), deutlich zu sehen, wie die ca. 15 KV überspringen und der Spannungsprüfer dabei leuchtet.
    Immer noch mein Lieblingswerkzeug, das LowTec-Ding mit der Glimmlampe drinne. In der Nähe einer funktionierenden Hochspannungsstufe leuchtet der ohne anzufassen.
    Dann weiß man, daß der Zeilentrafo etc. OK ist und Hochspannung generiert wird. Ob das jetzt unbedingt an der Röhre ankommt, kann man damit nicht prüfen.
    Aber das gilt für jeden Röhrenmonitor, in der Nähe des Hochspannungstrafos leuchtet das Ding, und OHNE daß man da oben den Finger dran hält.
    Gruß
    Winfried

    Dateien

    Vacuum-Fachverkäufer


    Wissen ist der einzige Rohstoff, welcher sich durch Gebrauch vermehrt! :thumbsup:


    Aus aktuellem Anlaß weise ich darauf hin, daß Reparaturtips nur unter Beachtung der Regeln im Umgang mit elektrischen Geräten befolgt werden sollten!
    Sollten dort Zweifel bestehen, bitte einen Fachmann zu Rate ziehen!

  • Richtig, original sind dort alte Seleen-Stabgleichrichter bzw. Siliziumdioden älterer Bauart eingesetzt.
    Und die gehen bei den alten S/W-Geräten gerne kaputt.
    Ich habe zwei 15 KV Dioden, 2 mA, in Serie geschaltet, damit wäre das dauerhaft gefixt.
    Das hat dann häufig wegen der Überlastung einen Ausfall der Zeilenendstufe als Folgeschaden.
    Hier war ein Lastwiderstand abgeraucht............. besser, als Zeilentrafo defekt.
    Der fehlt noch, sichtbar im vierten Photo unterhalb der Hochspannungsleitung.
    Gruß
    Winfried

    Vacuum-Fachverkäufer


    Wissen ist der einzige Rohstoff, welcher sich durch Gebrauch vermehrt! :thumbsup:


    Aus aktuellem Anlaß weise ich darauf hin, daß Reparaturtips nur unter Beachtung der Regeln im Umgang mit elektrischen Geräten befolgt werden sollten!
    Sollten dort Zweifel bestehen, bitte einen Fachmann zu Rate ziehen!

  • Mich wundert es, das mein Monitor vom Asteroids noch so scharf und hell ist, Ufos blenden fast.


    :)


    Da macht eher mein Pac Man Monitor langsam Probleme. Den Fehler werde ich die nächsten Tage mal reinsetzen.

  • Das liegt in der Natur der Darstellung, beim Vektorgerät wird der Strahl direkt auf die Leuchtschicht gelenkt. Damit kann ein wesentlich hellerer und schärferer Eindruck erreicht werden.
    Bei Rastermonitoren wird das Bild immer wieder in Zeilen geschrieben, die "Verweilzeit" des Elektronenstrahles ist hier immer gleich kurz, so kann auch nicht die gleiche Helligkeit erreicht werden.
    Last not least: S/W Röhren lieferten damals grundsätzlich ein deutlich schärferes Bild als Farbröhren. Der focussierte "Punkt" ist deutlich kleiner und bei kleinerer Ablenkgeschwindigkeit auch heller.
    Gruß
    Winfried

    Vacuum-Fachverkäufer


    Wissen ist der einzige Rohstoff, welcher sich durch Gebrauch vermehrt! :thumbsup:


    Aus aktuellem Anlaß weise ich darauf hin, daß Reparaturtips nur unter Beachtung der Regeln im Umgang mit elektrischen Geräten befolgt werden sollten!
    Sollten dort Zweifel bestehen, bitte einen Fachmann zu Rate ziehen!