Moonwalker Bootleg

  • Hey,
    gestern Abend hatte ich mal wieder etwas Lust zu messen.
    Dabei habe ich mir die "Huckepack-EPROMs" nochmal genauer angeschaut.
    [ATTACH=CONFIG]29032[/ATTACH]
    Die obere Reihe bekommt ja einen separaten CE# (schwarzes Kabel).
    Mit dem Oszi mal das CE-Signal der oberen mit der unteren Reihe verglichen.
    Diese sind auch schön gegenläufig ... also passt.
    Alle OE# und alle Adressen werden angesprochen und auch die Outputs sind aktiv.
    Also alles super.


    Jetzt aber die tolle Erkenntnis: was passiert wenn ich das CE# Kabel der oberen Reihe abklemme?
    Richtig: keine Veränderung! Dabei wäre aber die obere Reihe daueradressiert. Ich versuche heute abend mal das CE# fest auf High zu klemmen.
    Wenn ich dann immer noch keinen Unterschied sehe, heißt das doch, dass die Daten von der oberen oder unteren Reihe der EPROMs nicht weiter verarbeitet werden, right?


    Wenn dem so wäre, dann habe ich mal eine konkrete Ecke, in der ich weitersuchen kann...


    Gruß
    Enrico

  • Klingt plausibel... Nur Abklemmen heisst nicht automatisch Low... es ist wahrscheinlich, dass sie jetzt garnicht adressiert werden... Ich hatte gestern ein 74LS166 (Schieberegister), der die Sprite-Daten aus einem EPROM serialisierte. Ich habe die EPROMs rausgemacht, um die Daten schön stabil zu halten. Auf den Dateneingängen des LS166 (jetzt ja völlig offen) waren popelige 1,0V zu messen. Entgegen meinen Erwartungen wurde dies stabil als High gewertet. Ich musste die Eingänge wirklich mit 1kOhm gegen Masse knüppeln...

  • Hey Wolfgang,
    ok danke das ist ein guter Hinweis. Dann werde ich das auch mal testen.
    Die 1kOhm brauch ich aber nur, wenn ich den auf Masse lege, oder?

  • Ja, gegen Masse oder gegen +5V. Du weisst nie, ob es nicht noch andere Teilnehmer auf einer Leitung gibt, die mögen selten harte Spannungen... Sicherheitshalber.

  • Jaja.. hab vorgestern ein 6116 RAM gekillt... auf diese Art... Ich war zu faul, mir einen Widerstand aus der Grabbelkiste zu holen...

  • Servus,


    so nachdem ich jetzt einige Zeit "Urlaub" von den Arcade PCBs hatte, habe ich mir mal wieder die Moonwalker angesehen.
    Heute liefs!
    Zuerst einen defekten 74LS139 mit meinem neuen IC-Tester gefunden.
    Dann noch einen defekten Trace gefunden und gefixt.
    Schließlich nochmal alle RAMs runter und getestet. Siehe da, ein Pin war umgeknickt. Muss mir beim Reindrücken passiert sein.
    So jetzt ist das Bild wieder etwas vollständiger.


    Aaaaber immer noch die komischen breiten vertikalen Streifen.
    Dann nochmal die Adressen der RAMs kurzgeschlossen, bis auch die "gut sichtbaren" Balken wie die defekten aussahen.
    Ok ich bin in der richtigen Ecke. Und genau bei den RAMs passiert nichts wenn ich die Adressen A4-A7, A12, A14 kurzschließe.
    Also sind diese wohl für den Inhalt der vertikalen Balken zuständig.
    [ATTACH=CONFIG]29916[/ATTACH][ATTACH=CONFIG]29917[/ATTACH]
    Die Adressen liegen aber an. Jetzt muss ich halt mal noch schauen, wo die Bildinformationen zusammengebaut werden.

  • Hab mal wieder eine Verständnisfrage:
    Wenn bei meiner PCB ein 18CV8S defekt wäre, kann ich diesen nicht einfach mit einem IC von nem anderen Board tauschen,
    da diese unterschiedlich programmiert sind? Ist das richtig?
    Oder gibt es da nur eine ein paar bestimmte?

  • Manchmal liegen Sieg und Niederlage sehr dicht beinander :(
    Durch kurzschließen der richtigen Adressen an den Video-RAMs hatte ich ein komplett richtiges Bild!
    Zusammengebaut werden alle Bildinformationen wohl richtig, aber es müssen irgendwo die Adressbits nicht richtig gesetzt werden.


    Also wieder ein paar verdächtige Kandidaten ausgelötet, getestet wieder eingelötet .... shit
    Jetzt hab ich nur noch Grafikmüll; ich höre noch "Moonwalker" danach hängt sich die PCB auf!
    Aber an den ICs die ich ausgelötet hatte liegt es nicht ....
    [ATTACH=CONFIG]30010[/ATTACH]



    Ich mach jetzt was sinnvolles und gehe den Rasen mähen.

  • Beileid, aber das wird schon wieder, hast bestimmt einen Lötzinn-Kurzschluss an einem Deiner Opfer...

  • Eni, danke für den spannenden Bericht. Ich habe bis hierher mit Dir mitgelitten und weiss genau was Du durchmachst! Kürzlich habe ich etwas ähnliches mit secret agent erlebt. Hatte es fast am laufen, dann wieder rumprobiert und jetzt Grafikmüll. Ich hoffe Du hälst durch. Ich habe die PCB erstmal in die Ecke geschmissen. Ich vermute, dass ich das Grafik-RAM zerschossen habe. Sound ist auch noch da. Ich drücke weiterhin die Daumen!



    Gesendet von iPad mit Tapatalk