Moonwalker Bootleg

  • winni: Danke dir!
    Ja lass mich mal überlegen: die investierte Zeit ....... die Bauteile ..... zwischendurch eine genervte Frau ....
    Jup hat sich gelohnt :D


    mikemcbike: Hab mich mal eben bei deiner Vorlesung eingeschrieben:
    "Die Bewertung von Logik-TTLs und deren Auswirkung auf pixelbasierende Grafiken aus dem letzten Jahrtausend"
    Prof. sold. W. Robel


    ;)

  • Naja, aus einer Stunde werden halt doch recht schnell drei ;)
    Aber ich habe das Glück, dass sich meine Frau auch für solche Sachen begeistern kann.
    Sie hat sogar ihren eigenen Flipper :]

  • So jetzt gibts mal wieder ein Update!
    Ich habe im kleinen Internet einen Italiener gefunden, der mir die Sound-ROMs gemailt hat.
    Heute mal die EPROMs gebrannt und platziert.
    Was soll ich sagen: "who's bad"? :D
    Das scheiss Teil macht nun endlich Mucke! Alter wie geil.


    Also mal kurz meine Erkenntnis teilen:
    Die Sound ROMs aus dem Internet passen definitiv NICHT!
    Da hilft kein splitten und kein mergen. Der Inhalt muss anders angeordnet sein.


    Zwei offene Punkte habe ich aber doch noch zum Thema Sound:
    1. Ist die Musik zu schnell. Das liegt aber an der Bootleg Variante.
    Anfängerfrage: Die Sound CPU wird von nem 8 Mhz Oszi getaktet.
    Würde die Musik langsamer laufen, wenn ich hier einen "langsameren Oszi verbaue?"


    2.Wenn der Michael seinen "Special Dance Move" macht, kommt dazu keine special Musik.
    Vielleicht können auch hier nicht alle ROMs adressiert werden?


    Gruß
    Eniwhite

  • So habe neue Erkenntnisse!
    Ich habe mich ja die ganze Zeit gefragt, warum ich keine Gemeinsamkeiten bei den Sound-ROMs aus dem Internet und meiner PCB finde.
    Naja es gibt einen tollen Spruch: "Wer lesen kann ist klar im Vorteil" :D


    Schauen wir uns mal die mame sources der emulierten Moonwalker Bootleg Hardware an.
    Für die Bootleg PCB wird ein Sega System 18 emuliert:
    /* System 18 bootlegs */
    3484 GAME( 1990, mwalkbl, mwalk, mwalkbl, mwalkbl, segas1x_bootleg_state, mwalkbl, ROT0, "bootleg", "Michael Jackson's Moonwalker (bootleg)")


    /* sound hardware */
    2305 MCFG_SPEAKER_STANDARD_STEREO("lspeaker", "rspeaker")
    2306
    2307 MCFG_SOUND_ADD("3438.0", YM3438, 8000000)
    ...
    2319 MCFG_SOUND_ADD("5c68", RF5C68, 8000000)
    ...


    Schauen wir uns zum Vergleich nochmal den Soundbereich meiner PCB an, naaaaa?
    [ATTACH=CONFIG]28691[/ATTACH]


    Daher können die ROM Inhalte nicht passen. Das erklärt jetzt auch, warum ich keine Special Move Sounds habe.
    Die gibt es schlichtweg bei der bootleg PCB nicht :(


    Trauriges Ergebnis aber viel gelernt.

  • So bevor dann nächste Woche das große Reperaturfinale kommt,
    habe ich jetzt mal zwischendurch die EPROMs richtig beschriftet.
    [ATTACH=CONFIG]28693[/ATTACH][ATTACH=CONFIG]28694[/ATTACH]

  • Zitat

    Was soll ich Dir eigentlich noch erzählen können?


    die wichtigsten TTLs verstehen können, diese mit dem Oszi messen können....
    Mir fällt da einiges ein ;)

  • Ich lese das hier auch Gespannt mit. Bin selber kleiner Fan von Sega´s 16 Bit Arcade Spielen. Vor allem aber die Rennspiele, allen vorran Enduro Racer. Habe hier ein paar Hang On Bootlegs die ich grad versuche zum laufen zu bewegen. Einen satz hab ich fast, wenn mir beim 2. Auslöten eines Sockels nicht ein paar der Leiterbahnen abgerissen wären. Da wurden die Custom Chips mit mehr oder weniger Großen Platinen nachgebaut, eine fehlte gar und nun passte die letzte dieser Platinen nicht in den Sockel...

  • So nun mal wieder ein kleines Update.
    Durch Wolfgang hab ich mal wieder einen guten Anhaltspunkt bekommen!
    Auf dem unterem Board habe ich die Video-RAMs ja schon geprüft, die sind in Ordnung.
    Aber mit deren Adressierung stimmt was nicht. A0 wird niiiiiiiiieeeeee adressiert :) Alle anderen sind ok.
    [ATTACH=CONFIG]28907[/ATTACH]
    Dies passiert bei zwei RAMs. Kein wunder, dadurch gehen viele Infos flöten.


    Also verfolgt wo das her kommt --> 74LS157. Hey schon Hoffnung gehabt.
    Aber nein, der ist in Ordnung und bekommt selbst nix geliefert. Glaub ichs?!? ?(
    Weitergesucht: aha der bekommt die Infos vom 74LS169 (Binärzähler).


    Dann eine erschreckende Entdeckung gemacht: WARUM kann ich bei fast allen TTLs vom VCC nach GND durchpiepsen? :o
    An der Seite am Board gibt es eine Möglichkeit, eine Lötbrücke auf zwei Arten anzubringen.
    Nachdem ich diese mal entfernt habe, habe ich nur noch für ca 1 Sekunde Durchgang, dann nicht mehr.
    Aber besser siehts ohne die Brücke auch nicht aus.
    [ATTACH=CONFIG]28908[/ATTACH]


    Ist das richtig mit dem Durchgang??

  • Ist das richtig mit dem Durchgang??


    1 sekunde ist ok, damit lädst du die elkos auf, bis sie voll sind. dauernder durchgang logischerweise nicht.
    ich vermute hier mal einen messfehler.........................sonst würde dir doch dein netzteil um die ohren fliegen, oder?

  • Alsooooo, auch am Schaltnetzteil hab ich für 1 Sekunde Durchgang.
    Ziehe ich Jamma ab --> kein Durchgang bei den TTLs.
    Stecke ich Jamme drauf --> am Jamma 1 Sek Durchgang, an den TTLs Dauerdurchgang?????


    Viel falsch messen kann ich dabei wirklich nicht ;)
    Aber verstehen werd ich das heute abend wohl auch nicht mehr ....

  • Das mit dem Durchgang zwischen Plus und Masse ist OK. Sonst hättest Du ja keine 5V anliegen. Such' woanders, hopp... ;)

  • Alla guuud.
    So ich hab nochmal das mit der fehlenden A0-Adressierung an den RAMs skizziert.
    [ATTACH=CONFIG]28910[/ATTACH]
    Beim 74LS157 ist der S auf High, also ist der Eingang I0c dont care, richtig?
    Dann interessiert nur I1c und dort kommt auch nur Low.
    Also weiter zurück zu den Binärzählern 74LS169.
    Hier sind die Pins A,B,C und D mit GND verbunden. Also kann an A0 ja immer nur Low anliegen!


    Damit scheint das auch wieder eine Sackgasse zu sein :(

  • 74LS169Pins A,B,C und D mit GND verbunden.


    das ist richtig so, damit könntest du eine vorgabe für die zähler machen.......
    die haben aber so gar nichts mit dem 74157 zu tun???? dort liegt pin 13 halt ebenfalls fest auf gnd.
    die bedingung für pin 14 (zu A0 an ram ) kommt woanders her, schau dir mal die wahrheitstabelle für den 74157 an.

  • So hab jetzt noch einen 157er gefunden, beim ein Eingang weder High noch Low ist und der Ausgang daher auf High hängen bleibt.
    Wie ich aber die Platine mittlerweile kenne, wird das nicht das letzt Problem gewesen sein :(


    Jetzt muss ich erstmal neuen Lötzinn kaufen gehen .....

  • Nicht aufgeben, ist doch schließlich Deine eigene PCB! (Hab ich das jetzt laut geschrieben? :D)


    Manchmal hilft Weglegen und in drei Wochen wieder vorkramen.