Beiträge von Hucky

    Preis ist ok. Kann man noch auf 600 drücken. Der Flipper ist nicht sooo schlecht. Haben den beim Bund misshandelt... Lange ists her...

    werde es dann mal mit Panzertape probieren....
    Bei dem Kasten kommen ich nur mit erheblichen Aufwand an die Röhre.
    Falls das Chassis irgendwann mal wieder raus müsste wäre Heißkleber doof.

    Hallo


    Hab bei nem Fashion Vision das Chassis ausbauen müsse, da es gar war.
    Dabei ist mir die rote Klemmbuchse von der Hochspannungsleitung kaputtgebrochen.
    Die blaue Klemmbuchse ist verschwunden :mad:
    Hat einer nen Plan wo ich Ersatz herbekommen kann ?
    Die Strippen sind ja nicht gerade fest wenn man die ohne Klemmbuchsen in den Trafo steckt ?(


    Hucky

    Zitat

    Würde ees bzgl. Bestimmung der Revision des 64ers hilfreich ein, wenn ich das Gerät öffnen und ein Foto der Platine zur Verfügung stellen würde?


    Ne.
    Bei den kleinen Platinen weiß ich nicht ob es da Unterschiede gibt, bzw. kenne ich nichts von.
    Obs ein Aldi C64 ist kannste nur messen. Da fehlt da eben die 9V Wechselspannung am Userport.
    Hab auch mal ein G-Model mit grüner LED (original) gehabt. Glaube den hab ich sogar noch. Keine Ahnung ob das was besonderes ist.
    Für mich zählte und zählt in erster Linie das '84 Modell ;)
    Zum sammeln sind Modelle unter Seriennummer 10.000 was ideales. Hab ich leider nur zwei von. Eine KU-Platine (ist nach der Prototyp Version die älteste Version) - leider nicht im Originalzustand. Bei einem anderen Gerät ist hinten ein kleiner Schalter eingebaut - also auch nicht mehr original.


    Zitat

    Wenn du 64er (Composite Video) an einer Arcaderöhre (RGB) betreiben willst solltest du einen "Composite Video nach RGB-Wandler" verwenden


    Wenn du eine gute Quelle hast - immer mal her damit ;)
    Soviel ich weiß hat jeder alte Fernseher mit Scart so eine Baugruppe drin. Davon versteh ich zu wenig als irgendwo was zu schlachten und daraus was nützliches zu kreieren.
    Ich weiß was man mit einem Genlock macht ;) Ich muss ja kein Signal vom Computer überlagern. Ein Composite Video Signal vorne rein - hinten RGB raus. Ohne Computer zwischenzustöpseln. Müsste theoretisch funzen - wer weiß wie die Bildqually ist. Sieht man dann ja ;)


    Zitat

    Außerdem: Mix Homecomputer und Arcade... naja, ich würds nicht tun


    Ich lass den Twinliner natürlich im Originalzustand ! Der Kram kommt alles auf einen Holzeinschub mit ADP-Adapter 8)


    Irgendwo in einer 64'er Ausgabe habe ich mal was gesehen wie ich aus 12VDC 9VAC bekomme. Das wird ein Punkt sein und eben die Videosignalumwandlung.
    Easyflash startet im Menue - Spiele lassen sich mit Joystick auswählen ;)



    Hucky

    Zitat

    Würde dann auf dem Typenschild anstatt der Bezeichnung "C64" die Beschriftung "C64G" zu finden sein.


    Weiß nicht. Hab nur ein paar von den "neuen" Brotkisten mit kleiner Platine irgendwo eingemottet.
    Ich kenne die nur als "G"-Modell-
    Unter den weißen, flachen Modellen steht doch auch nicht C64-C ?
    Soweit interessiert mich die Thematik dann doch nicht ;)
    Jedenfalls kenne ich nur die Modelle "ur" mit dem silbernen Commodore Logo oben drauf, die Brotkiste mit den orangen Tastaturen (Reste vom VIC20 verbaut), Das C64-C Modell (weiß + flach) - wurde aber in den Anfängen mit der großen 84' Platine ausgeliefert und die Neuauflage von der Brotkiste als C64-G.
    Unter den optisch gleichen Modellen gibt es auch noch einige Variationen, besonders die Brotkiste der ersten Generation. Dort gibt es 5 verschiede Boards, oder so ähnlich.
    Dann gint es noch das Drean Modell (Argentinien), oder so ähnlich und noch ein paar Exoten.
    Müsste ich selber erst nachlesen.


    Zitat

    Der 1084 ist natürlich klasse, ich hatte den am Amiga benutzt? Egal! Im 64er-Betrieb bietet er jedenfalls keine Vorteile.


    Am Amiga kannst ja auch nichts anderes ohne weiteres anschließen.
    Früher hatte ich meinen Amiga über Modulator und Video-Ausgang am 1802 hängen. Besser als nix - so schlecht war das Bild garnicht ;)
    Irgendwann hatte ich mal Infos bekommen um mir ein KAbel zu basteln. Amiga -> Scart am Fernseher. Funktionierte gut :)
    Das war laaaange bevor das Internet allgemein verbreitet war. Heute kann man sich das ja fertig irgendwo bestellen. Laaaangweilig ;)
    Stimmt schon, der C64 am 1084 bringt keine weiteren Vorteile.
    Kommt halt drauf an was du mit machen möchtest.
    Commodore Monitore wurde auch gerne zur Kameraüberwachung genutzt. Ich hatte damals einen Videorekorder am 1802 angeschlossen als ich noch keinen eigenen Farbfernseher hatte.
    Ist zum Glück alles Schnee von gestern ;)
    1084 habe ich ursprünglich in Keller auf der Werkbank wo ich früher noch C64 repariert hatte.
    Mitlerweile dient der 1084 S um Arcade Platinen anschliessen zu können ;)


    Ein Projekt steht noch aus: C64 im lTwinliner betreiben ;) Hab mir einen Amige Genlok geholt, der Video in und RGB out hat. Ich wollte mir mal einen EInschub mit C64 und Esayflash drauf basteln.
    Gucken, ob das was wird. Was nervt ist, dass ich dann wieder den Bildschirm im Twinliner drehen muss. Das nervt total. Ich habe überwiegend Arcade PCBs, wo die Spiele vertikal ausgerichtet sind.

    Zitat

    C64 + LCD = Autsch!


    eben ;)
    Ich habe meinen "Arbeitsrechner" an einem 1802 hängen. Da tut sich nix, ob 1701,1702,1801,1802, 1084, oder wie auch immer...


    Zitat

    Oder gleich Emulation?!


    ne, ne... so ists natürlich nicht ;)
    Ich sträube mich auch gegen den modernen Mist. Auf C64 Basis gibt es meiner Meinug nach mitlerweile auch ziemlich vieles unnüztes Zeug.
    Steckmodule haben es mir aufm C64 unter anderm angetan. Eproms brennen - alles wunderbar :)
    Ich habe mal eine eigene 64K Karte entwickelt - wo man sich seine eigenen Module mit erstellen konnte. Einfach mit Action Replay gefreezet und ab auf 27512er Eprom, oder eben den Crackvorspann entfernt und dann auf Modul ;)
    Es gab sogar eine Miniserie von Bombmania auf Modul - herausgegeben von Protovision. Die Hardware ist von mir ;)
    Den Prototypen hatte ich weiter entwickelt, als ich eine Anfrage bekam ob es möglich sei das Musiktool Prophet 64 auf Modul zu packen.
    Mitlerweile gibt es nunmal das Easyflash und vieles ist Schnee von gestern. In der Scene sehr gerne benutzt, da billig und viel Speicher. Dafür werden sogar extra Spiele gepatcht. Die Leute finden es gut nur noch ein Modul dabei zu haben anstelle von X Diskboxen.
    Vorm Easyflash gab es das immer noch sehr beliebte SD2IEC. Ok - hier werden die Daten als .d64 File gespeichert. Hat aber nix mit Emulation zu tun, da original C64 Hardware.
    Dann gab es die 1541 Ultimate. Für mich die bste Entwicklung für den C64 die es je gab. Nazu 100% kompatibel mit der 1541 Floppy. Auf Esayflash und SD2IEC laufen keine Spiele wo nachgeladen wird. Die Ultimate kommt mit ALLEM klar - dem exotischten Mist. Es laufen sogar .g64 Files drauf ! Das sind .d64 Files nur von Original Games mit Kopierschutz.
    Nachdem die Ultimate raus kam habe ich meine 40MB CMD Festplatte für C64 vertickt. Weg damit - solange es noch Kohle für gibt ;) Ausserdem einmal kaputt - immer kaputt. Spezielle Chips drin. die es quasi nicht gibt.
    Disketten nutze ich natürlichh auch noch.
    Ich habe auch Schallplaten, VHS, 8mm Filme + Projektor und weiß den Kram zu schätzen.


    Aztec Chellange finde ich auch sehr gut. Als Blagie hatte ich nur S/W Monitor. Ist schlecht bei dem Level mit Wasser und den roten Schildkröten
    Hier mal nen Link zu einem Remix: https://www.youtube.com/watch?v=E82VE1itiSM


    Wie gesagt, ich bin eigentlich auch der Retrotyp - da gehört beim C64 allerdings eine beige Brotkiste und eine beige 1541 dazu. Alle neueren C64 + Laufwerke zählen nicht ;)
    Ach, meine Güte. Was ich schon alles im Laufe der Zeit für C64 gehabt habe...
    1540,1551, 1581, Genlok, Genbox, Videodigitizer, Videofox zum bearbeiten von Videos, Oszilloskop für C64, X Eprommr...
    Weg damit, solange es noch Kohle für gibt ;)
    Meine Frau mag keine Vitrinen :mad:
    Wollte immer mal mit C6 Video bearbeiten. Hab ich vielleicht mal Zeit für wenn ich Rentner bin :tongue:
    EIgentlich Schade. Jetzt ists nunmal weg.
    Hab gerade erst wirde eine 56Std Arbeitswoche hinter mir - im Moment fehlt mir für Hobbys komplett die Zeit :(


    Hucky
    Hucky

    Upps, durch Verschieben der Beiträge aus dem Verkaufsthread im Marktplatz hat sich die ursprüngliche Reihenfolge dieses Thread geändert. Total toll geworden :(.

    Die getitelte Anfrage bzgl.
    "Bestimmung der C64-Revision" ist in Beitrag Nr. 7 zu finden.


    Die Beiträge 1-5 bzw. 8 & 9 stammen aus dem Verkaufsthread.
    Ergibt zwar chronologisch Sinn ist aber dennoch verwirrend.
    Ich erbitte deshalb allgemeine Verzeihung.



    - - Usprünglicher Beitrag von Hucky - -



    Mahlzeit


    Zitat

    Naja, man kann den Cevie mittels entsp. Kabel (kaufen od. löten) auch an einem TV betreiben


    An einem LCD bleibt das Bild matschig. Über Scart, oder S-Video - egal.


    Zitat

    Für einen Zocker wäre das Set sicher bestens geeignet


    Ein Zocker nutzt heutzutage ein SD2IEC, Easyflash, oder gar eine 1541 Ultimate ;)


    Zitat

    Ich denke, diese Modell läuft unter der Bezeichnung "Aldi C64", weil es vornehmlich von Aldi vertrieben wurde?


    Dein Rechner ist ein C64-G Modell.
    Bei Aldi wurde der zusammen in einem Spielepaket mit Modul und Joystick vertrieben - allerdings mit fehlender 9V Wechselspannung am Userport was für manche Hardware wie z.B: Eprommer ein größeres Problem ist.


    Ist selber bevorzuge die "Brotkiste" von 1984. Da ist der Oszillator bereits im 8701 Chip untergebracht - ist aber noch die große Platine. Für mich die am wenigsten anfällige Version des C64.


    Zitat

    Bin selbst bereits mit SX64 und 1801 versorgt.


    Ich haben 2 Stk 1802 (ältere + neuere Version), einen 1701 und 2 x 1084S. Das reicht eigentlich ;)
    Mein SX war lange im Keller eingemottet. Hab mich nach Jahren nun doch von getrennt - für einen Teil der Kohle habe ich mir eine original Donkey Kong PCB + Inverter gekauft ;)
    So ändern sich die Interessen. Ist halt so :rolleyes:


    Zitat

    moni 20 eu


    Kommt halt drauf an WAS für ein Moni. Der 1701 war für mich wirklich nie interessant und ich hab die aktuellen Preise bei Ebay nicht verfolgt.
    1084 S ist für mich da schon wertvoller.
    Jetzt nicht als Sammlerobjekt gesehen, sondern wofür man die Geräte alles einsetzen kann.
    Ich benötige keine Sammlerobjekte - sauber muss es sein und sollte natürlich auch funktionieren ;)
    17er und 18er Modelle wurde früher auch gerne bei der Videobearbeitung genutzt - ist aber ja nun auch mittlerweile mehr, oder weniger Schnee von gestern.


    Hucky

    Im original habe ich es leider nie gespielt. Aber die C64 Umsetzung mit passendem Voicemodul
    macht schon unheimlich Spaß :) Ein muss auf jedem C64- Treffen wo ich mit meinem Gerödel anwesend bin ;)

    Mahlzeit
    Sohnemann hat bald Geburtstag und ich möchte ihm ein Lenkrad für Grand Turismo schenken, da er des öfteren am meckern war, dass die Steuerung mit dem Controller nicht so der Hit sei.
    Kann mir jemand was vernünftiges empfehlen ? Es sollte nicht viel mehr als 50€ kosten, aber brauchbar sein ! Muss nicht 250€ für so einen Klüngel auf den Tisch legen


    Hucky

    Kannste mal fragen ob World Cup '90 noch da ist ?
    Wenns Original ist hab ich Interesse dran - Bootleg nicht.


    Hucky