Beiträge von Luigi

    Im Eifer des Gefechts vergisst man das schon mal ;)


    Auf dem ersten Bild vom Chassis sieht man hinten die einzelnen Potis am Rand sitzen/stehen. Da sollte einer mit Sync bzw. Hold dabei sein.


    Zum Entladen der Röhre gibt's diverse Infos im Netz. Ich hab lange gebraucht, bis ich mich mit dem Schraubendreher unter die Anodenkappe getraut habe ;) Aber mittlerweile habe ich das eine oder andere mal eine geschossen bekommen und sooo schlimm war's gar nicht...trotzdem ist die Vorsicht die Mutter der Porzellankiste!!

    Wow, was für ein schöner Kasten, Glückwunsch! :)


    Das sind 900 gut angelegte Dollars. Ich bin der Überzeugung, dass du die Kohle wieder reinkriegen würdest, wenn du den irgendwann verkaufen wolltest....ich würde den als Behälter für's Krematorium nehmen ;) :D

    Schonungslose Offenheit ist eine Grundeigenschaft von Anni :D


    Wenn du ein dedicated Cab verwendet hättest, wären mir noch ganz andere Worte eingefallen, so ist es mir wurscht. Soll jeder mit seiner Lösung glücklich werden, solange kein Klassiker/Original dafür geopfert wird ;)

    hm, ok. Möglich, dass durch Korrosion an den IC-Beinchen in Sockeln das Signal nicht richtig fließen kann. Es ist ratsam, Eproms etc. auf evtl. geschwärzte/angelaufene Beinchen zu prüfen und diese mit einem Glasfaserstift oder ähnlichem zu reinigen.

    Mein lieber Mann, da war aber ein Lötkünstler am Werk. Ich würde den Platinensatz erst mal trennen und schauen, dass nix zwischendrin hängt, das vielleicht einen Kurzschluss verursacht. Und dann die Eproms und anderen gesockelten Bauteile mal raus und rein.

    Sorry falls du das gemacht aber nicht erwähnt hast.....du hast schon Credits /Coins auf das Spiel gegeben? Vorher funktioniert nämlich Start Player 1 nicht und du hörst außer diesem Einschaltton (der bei Phoenix normal ist) nichts.


    Arcadefighter hat schon Recht, das sieht nach nicht korrekt eingestellter Synchronisation aus. Der richtige Regler müsste VHOLD heißen, Vertical Hold oder ähnlich. Vielleicht ist auch horizontale Anpassung notwendig, aber erst mal an vertical drehen und berichten.



    Wegen der Schaltpläne, die du freundlicherweise fotografiert hast.....da setze dich mal mit dem Laschek in Verbindung, der hat schon einiges eingescannt und archiviert (http://antelopearcade.com/files/index.php).

    Man entschuldige bitte meine Unwissenheit, aber ich gehe davon aus, dass die Darstellung der Straße nicht korrekt ist, oder? Da sollte wie oben Asphalt zu sehen sein und nicht irgendwas mit Sega Rally 8 Championship oder Manual.....liege ich falsch??


    Sollte ich nicht falsch liegen, denke ich nicht, dass es an zu geringer Spannung liegt. Meiner Meinung nach, stimmt da die Zuordnung nicht. Bleibt denn diese Grafik an dieser Stelle oder verschwindet die dann aus dem Bild und taucht dann irgendwann wieder auf? Kleines Video wäre nicht schlecht :)

    Wovon genau sprichst du?


    Vom Cab oder von der Platine? In letzterem Fall, welche Version? Original, Bootleg?


    Aufgrund der Popularität von Arkanoid gab es da diverse Kopien von, daher kann man nicht von DEM Schaltplan sprechen ;)

    Meine letzte Info ist, dass die Container-Geschichte von zwei Leuten mit guter Reputation weiter betrieben werden soll. Näheres werden wir bestimmt demnächst erfahren.

    hm, bin jetzt nicht im Bilde, ob der Jochen ein Holz- oder Blechpanel für sein Bartop verwendet hat. Aber beim ersten Link, die Einbautiefe 34mm, sollte eigentlich reichen, wenn ich mal maximal von einer Brettstärke 18mm ausgehe.


    Im Grunde musst du unten in den Button-Korpus ein 5mm-Loch reinbohren. Da steckste dann eine 5mm-LED bis zu ihrem Kragen rein und fixierst sie mit etwas Heißkleber oder ähnlichem. Dann verbindest du alle Kathoden (Minus-Pole, da wo die LED abgeflacht ist bzw. i.d.R am kürzeren Anschluss) deiner LEDs der Reihe nach (Stichwort: Daisy Chain) und am Ende mit GND/Masse deines PC-Netzteils (schwarze Strippe).


    Für die Anode (Plus-Pol) der LEDs kannst du dann entweder die 5V des Netzteils verwenden (roter Draht) und vor jede LED einen Widerstand ca. 120 Ohm löten. Oder du verwendest die 12V (gelber Draht) und einen 470Ohm Widerstand vor jeder LED. Auch möglich ist, dass du 3 LEDs in Reihe hängst und dann mit einem 120Ohm-Widerstand an die 12V. Das spart ein paar Drähte ;)

    Keine Ahnung, welche Art Buttons du haben möchtest. Der OJ (Arcadeshop) hat ein paar beleuchtbare Buttons im Sortiment. Manche sind bereits mit einer Lampe ausgerüstet, so dass du nur noch Spannung anlegen musst (finde grad keinen :( ). Bei anderen (z.B. den transparenten) muss man noch selbst tätig werden und z.B. ne LED einbauen. Alternativ dazu kann man einen weißen Button mit Chromring verwenden und dann darunter eine lila LED basteln. Oder komplett farblose transparente Buttons und die dann mit entsprechenden LEDs beleuchten.

    Ich hab mal bei Youtube ein komplettes walkthrough mit allen möglichen Pfaden und Enden angeschaut...das war knapp 30 Minuten lang. Ich kann mir nicht vorstellen, dass dafür ernsthaft jemand 12€ verlangen würde. Außerdem gibt es bei den Screenshost auf Steam Bilder, die man in dem Walkthrough nicht gesehen hat. Ich denke also, dass die Steam-Version wesentlich erweitert wurde.


    Zitat

    Based on the award-winning 2011 Source mod of the same name, The Stanley Parable returns with new content, new ideas, a fresh coat of visual paint, and the stunning voicework of Kevan Brighting.

    Ich denke mal, die beiden Anschlüsse sind bis auf das Pinout identisch und auf existierende "Standards" ausgelegt. Der mit GND an der Seite sollte für die Sanwa-Stecker passen, die auch auf Seimitsu LS-32 gehen. Dass der schwarze Draht GND ist, vermute ich natürlich nur ;)

    Danke Sailor für die Erläuterung :)
    Ich hatte ja gedacht, dass aus dem VGA-Ausgang immer 31kHz rauskommen, aber ich hab ja auch keine Ahnung von dem neumodischen Kram :D :rolleyes:



    Und das Problem sind hier ja nicht der Bootscreen von Windows, sondern der vom BIOS des PCs. Manche/Viele BIOSsese haben ne Einstellung Silent Boot oder so ähnlich. Da sieht man dann nicht, wie er die Hardware-Daten auflistet...vielleicht mal schauen, ob es sowas gibt und dann abschalten, falls es aktiviert ist.