Beiträge von Luigi

    Da ist man mal eine Woche nicht da und dann das :o


    Jetzt haben wir erfolgreich die eine Krachmaschine in den Gameroom verpflanzt und schon steht die nächste an deren Stelle :rolleyes:



    Hammer, musste mir mal erläutern, wie das so schnell geklappt hat :)

    Winni, alter Lötkolben, ich bin sehr erleichtert, dass du wieder einigermaßen auf dem Damm bist!!! :)


    Ich drücke dir die Daumen für deine weitere Genesung, dass du von den Glimmstengeln loskommst und vielleicht auch das eine oder andere Bierchen durch etwas alkoholfreies ersetzen kannst....muss ja nicht gleich Kräutertee sein ;)

    Für den Einsatz im Quadro müssen auf alle Fälle die Befestigungspunkte angepasst/abgeschleift werden. Ich hab mal ne andere (Polo-)Röhre eingebaut, da musste ich ganz schön Werkzeugeinsatz bringen, bis das Ding reingepasst hat. Sogar der um den Röhrenrand umlaufende Metallrahmen musste mittels Hammer eingedengelt werden, damit die Röhre in die Fahrradfelge reingeht.

    Find ich zwar grottenhässlich, ist aber wirklich ne Rarität und ein Original.


    Aber alleine dieses unnötige Geseiere nervt mich total :mad:


    Zitat

    Sicherlich ist dieser Automat der letzte verbliebene seiner Art. Es wird ihn so kein weiteres Mal auf der Welt geben.


    Lesenswert dazu ist der Artikel:
    driving-simulators.eu/fileadmin/pdf/Foerst-Firmenhistorie.pdf
    Dieses ist anerkanntermaßen der Ursprung aller ! 3D-Fahrsimulatoren .


    Wer bitte hat das anerkannt? Urkunde?

    Gestern war ein glücklicher Tag für mich. Ich habe meinen Sprint 2 von Atari/Kee Games bekommen. Der Jochen Hippel war so frei, den in Hilversum in sein Auto zu packen, weil er in unseres beim besten Willen nicht mehr reingepasst hat. Der Sprint hatte ich vom Konsolen-/Heimcomputer-Oliver (Cebulba) gekauft, der ihn freundlicherweise mit nach Hilversum genommen hatte.
    Jeden falls war gestern der Tag der Abr....Auslieferung, der Jochen kam vorbei und hat ihn mitgebracht.
    Obwohl ich das Spiel früher weder gesehen noch gespielt habe, hab ich mich total in das Spiel und den Automaten verliebt. Und so war ich sehr froh, als ich ihn gestern endlich aufstellen konnte.


    OK, hier ein paar Bilder.


    Der Boden der (mit 92cm überbreiten) Kiste. Zwei Füße fehlten komplett, die anderen zwei habe ich entfernt, um Dirks Hallenboden nicht zu beschädigen. Bei einem der Füße fehlte die Standplatte, beim anderen war sie äh...zerkrumpelt. Nun ja.




    Hier in voller Schönheit.....wir haben die Kiste ein wenig ruhen lassen, damit sie sich aklimatisieren kann.





    Die Rückseite des Cabs. Die meisten Teile sind von hier sehr leicht zugänglich.




    Zwischenzeitlich ist auch Dirk eingetrudelt und wir haben ein wenig über dies und das geredet. Z.B. über die Reparatur der Space Zap-Platinen und das Finden des benötigten Custom-Chip auf dem CPU-Board (falls hierfür jemand eine Lösung hat, bitte her damit!!). Während die Jungs noch weiter gequatscht haben, hab ich einen Adapter gelötet, um endlich die Lautsprecher im Shuffleshot- (ehemals Simpsons Bowling) Cab anschließen zu können. Einschalten, funzt. Wir haben dann noch zwei Runden gespielt. Das Spiel macht echt Laune und kann mit bis zu vier Personen gespielt werden :) Alternativ kann World Class Bowling oder im Prinzip jedes IT-Spiel mit Trackball eingebaut und gespielt werden.



    Bevor Jochen wieder nach Hause fuhr, haben wir natürlich den Sprint mal eingeschaltet, um zu sehen, ob und inwieweit er laufen würde (auf der Eurocade in Hilversum lief er nicht so prickelnd, wie mir erzählt wurde (der Kasten kam schon Donnerstags an, wir erst Freitag) weshalb er dort auch nur als Deko rumstand...was er aber auch ganz toll gemacht hat :D


    Jedenfalls war meine Überraschung doch recht groß, er läuft fast perfekt. Der Monitor macht ein scharfes Bild (wenn man mal bedenkt, aus welcher Zeit der stammt und wieviele Jahre der schon auf dem Buckel hat). Die LED-Kegel-Switches funktionieren alle drei super. Die weiße Karre (Spieler 1, rechts) läuft einwandfrei. Die schwarze Karre fährt leider nur nach rechts, egal in welche Richtung man das Lenkrad dreht....dürfte wohl eine der Lichtschranken sein.
    Der Zustand des Cabs ist bis auf ein paar Holzmacken und Patina hervorragend. Karton-Bezel und Marquee/Bezel sind TOP! Das Controlpanel dank der Tatsache, dass keine Pratzen darauf abgelegt werden und Zigaretten runterrollen, auch noch prima in Schuss :)


    Zusammenfassung: ich bin total happy, die Kiste gekauft zu haben. Danke an alle, die daran in welcher Form auch immer beteiligt waren!! :)



    Bilder:


    Sprint 2 running.....I love it 8)





    Dirk and Jochen beim testen....




    Ein kleines Detail, der original Sticker in perfektem Zustand vor echten Scanlines :)




    To do:
    * Reinigen
    * Linkes Lenkrad reparieren
    * Checken, ob es einen separaten Sound für Player 2 gibt und ob er funktioniert
    * Holz unten an den Seiten teilen reparieren
    * neue Füße installieren
    * soll der Marquee-Bereich beleuchtet sein? (Manual checken) EDIT: ja, soll er


    EDIT: hab grad gesehen, dass man die Motorfrequenz für die beiden Autos einzeln einstellen kann.....cooool 8-)

    Durchaus möglich, dass zwischen deinen beiden Versionen was geändert wurde, so dass das Spiel nimmer läuft.


    Lade dir auf den einschlägigen Seiten dieses eine ROM-File runter und kopiere die ZIP in dein ROMs-Verzeichnis...wenn es dann nicht läuft, haben die Entwickler wohl so viel geändert, dass es gar nicht mehr läuft....auch sowas ist schon vorgekomme.

    Moment mal, du verwechselst da etwas.


    Degaus = Entmagnetisieren: bedingt durch das Erd-Magnetfeld oder andere elektrische (Magnet-)Felder, die in das Signal des Monitors reinstreuen, gibt es mitunter Farbverfälschungen, manchmal ist das Bild sogar verzerrt, weil der Strahl extrem abgelenkt wird. Um das zu beheben, haben Röhren i.d.R. eine Degauss-Automatik. Im kalten Zustand (Gerät war ne Weile ausgeschaltet) fließt über einen temperaturabhängigen Widerstand (PTC = Kaltleiter) kurzzeitig Strom durch ein um die Röhre gelegtes Kabel, um die Röhre zu entmagnetisieren. Eventuelle Magnetfelder werden so abgebaut. Erwärmt sich der Kasten, wird der PTC hochohmig, es fließt kein Strom mehr. Falls dieser PTC defekt ist, kann man ihn mit Hilfe eines Tasters überbrücken und den Degauss manuell durchführen (Achtung: in der Regel 230V!!!)


    Das Entladen dient einem völlig anderen Zweck: hiermit entfernst du die Hochspannung, die sich in der Röhre befindet. Die Röhre ist wie ein Kondensator, der sich auflädt. Die Hochspannung fließt vom Zeilentrafo über ein etwas dicker isoliertes Kabel zur Anode der Röhre (da sitzt dieser Gummipenöpel drauf). Ein Mal eingeschaltet, kann die Hochspannung auch Tage NACH DEM AUSSCHALTEN des Monitors noch voll da sein. Um die Abfließen zu lassen, nimmt man im einfachsten Fall einen Draht, den man um einen Flach-Schraubenzieher wickelt (der darf natürlich nicht isoliert sein). Das andere Ende des Drahts hängt man am besten mit einer Krokodilsklemme an den Metallrahmen des Monitors. Drumwickeln geht auch. Darauf achten, dass Farbe nicht isoliert! Dann fährt man mit dem Schraubendreher vorsichtig (wegen Verkratzen der Röhre) unter die Anodenkappe und berührt dort die Metallklammer, die die Kappe im Loch der Anode festhält. Es ertönt ein kurzes "Däng". Den Vorgang zwei bis drei Mal wiederholen. Damit ist die Röhre entladen und die Kappe kann mittels Schraubendreher abgehebelt werden (Gummi anheben, die Metallklammern zusammendrücken und abziehen). Das ist die ruppige Methode, eine Röhre zu entladen. Das sollte man mit einer Röhre nicht zu oft machen, sie könnte es übel nehmen. Besser ist die Verwendung eines Widerstands (Werte weiß ich jetzt nicht) oder einer Hochspannungsmesssonde.


    Bilder und Videos dazu gibt es zuhauf.....besser erst mal ein bisschen reinschauen ;)


    LINK