Beiträge von winni

    Ich meine mal aus dem Kopf ....ein HR7191....es steht aber am Trafo was dran....evtl. Eldor 1242.5001

    Und nein, ich baue den Ablenktransistor aus (oder löte den Kollektor frei) und schließe die Birne direkt am Kollektoranschluß gegen GND an.

    Die 3 kleinen Elkos im Primärnetzteil tauschen!! Rückschlagkondensator tauschen....ein 3900pF / 2kV (?) oder so

    Da ist dann wohl der ZTr defekt. Kommt beim Polo öfter vor.

    Möglicherweise sind die Streifen schon Vorboten eines Isolationsproblems gewesen.

    Da brauchst Du nicht mehr messen. Das ist eindeutig.

    Man kann die H-Ablenkstufe von der Versorgungsspannung trennen und als Dummy eine gute alte Glühlampe nehmen.

    Dann sollten hier beim Polo 25 ca. 145 V aus dem Netzteil anstehen.

    Entscheidend ist letztendlich der Achsabstand der Befestigungslaschen....bei den 68igern sind die eigentlich immer gleich.

    Und dann noch die Frage, wie gekrümmt (oder wie flach) die sein muß. Damit die Abdeckung paßt.

    Da gibts curved, semiflat und full flat......aber das kann ich nicht entscheiden. Der Loewe ist ein Flatscreen.

    So schön die Sony sind, aber für Cabs eignen sich die Röhren wegen der zylindrischen Krümmung nicht.

    Da paßt keine Abdeckung / Bezel drauf.

    Schau mal nach 100Hz Glotzen von Grundig, Loewe, Metz etc mit 68iger Röhre, da paßt dann auch (meistens) ein entsprechendes Chassis von Nanao oder Sanwa dran.

    Moin.

    Bilder?

    Evtl. ist ganz einfach ein Massefehler in der Steuerung....mal schauen, ob GND auch angeschlossen ist.

    Das würde den Totalausfall erklären.

    Bedingt richtig. Die Masse interessiert das nicht. Kann ich ja auch verstehen.

    Das Original ist aus den 80iger Jahren..... wenns dann irgendwie spielbar umgesetzt wird, isses gut.

    Die richtigen Freaks stören sich natürlich daran. Zugegeben ein eher kleiner Prozentsatz.

    Es geht um die sogenannten Feinheiten............ und etliche (ältere) Leute haben noch sehr genaue Erinnerungen daran.

    Aber das ist keine Kopfsache, da will / muß ich Dir widersprechen, David.

    Bei jedem Original sind nicht ohne Grund die Bedienelemente exklusiv auf die Anwendung perfekt abgestimmt.

    Spinner ist nicht gleich Spinner, und Trackball nicht gleich Trackball. Das ist Fakt. Nicht ohne Grund.

    Warum sonst gibt es diese Vielfalt an Eingabegeräten? Die richtige Haptik ist da sehr wichtig.

    Ich kann leider nicht konkreter werden, weil ich nicht zocke, sondern nur repariere.

    Aber ich habe schon so ziemlich alles in meinen Händen gehabt, kann nur sagen, daß dort riesige Unterschiede sind.

    Und das ist richtig und gewollt.

    Es gibt verschiedene Versionen, diese Type funktioniert hier im MTC900.

    HR1691.

    Offensichtlich bietet nur noch Dönberg das an. Dann haben die ihr Lager nicht im Griff.

    Ich hatte vor vlt. drei Jahren mal dort die letzten dieser Dinger, ein halbes Dutzend, gekauft.

    Und wunderte mich jetzt, daß die so billig sind.....dabei hatte ich die letzten davon bestellt.

    Nun entpuppt sich das als Fake..... und ich könnte die jetzt auch wieder bestellen.....

    Würde dann wahrscheinlich eine Absage bekommen :-(

    Ansonsten bin ich mit denen total zufrieden, wenn die auch nicht so günstig sind, haben sie viel Auswahl alter Bauteile.


    Schreib mir mal ne PN mit Deiner Addy......

    Erwarte nicht zuviel von einer Farbvektorröhre, die hat wie alle anderen Farbröhren auch eine Schlitzmaske.

    Demzufolge auch einzelne Pixel. Die sieht man dort natürlich. Aber LCD geht garnicht!

    Tja....Du hast Kontaktprobleme in der Hochspannungsleitung, wo nun genau, kann ich nicht sagen.

    Man sieht das deutlich, daß sich im Bild laufend der Fokus ändert.

    Eine Änderung der Bildgröße habe ich nicht bemerken können.

    Das würde auf eine schwankende Hochspannung hindeuten.

    Wenn Du jetzt im Zeilentrafo keinen richtigen Kontakt am Hochspannungskabel hast, könnte das so aussehen.

    Ich tippe aber eher auf den Bleeder und / oder die Teilerkette auf dem NB.

    Das ist deutlich an den dauernden sprunghaften Änderungen der Bildschärfe zu sehen.

    Die Geräusche wären jetzt für mich nix Ungewöhnliches.

    Diese Bleeder sind oft schadhaft, oft sogar völlig verschmort.....dann kommt aber kein Bild, nur Gestank!

    Versuche mal, sowas zu bekommen und tausche das einfach aus.

    Wenns das nicht ist, Zeilentrafos dieser Bauart habe ich dutzendfach, kannste fürn schmalen Zettel haben.

    Die sind äußerst selten defekt.

    Trenne das erstmal wieder am ZTr, dann sollte aber Ruhe sein.

    Du mußt Dir das so vorstellen: Oben in dem grauen Klotz ist ein sehr hochohmiger Widerstand, der wahrscheinlich defekt ist.

    Hier ist ein kleiner Riß oder so, und dort springen jetzt je nach Belastung Funken innen drinne über....

    Wenn das jetzt einige Minuten an ist, wird dieser Klotz oben an der Röhre warm, wenn defekt, dann heiß bis hin zum Schmoren.

    Und die Funkenüberschläge oben drinne sind als Geräusch im Trafo zu hören....Lastschwankungen des Magnetfeldes eines Trafos machen ja hörbar Geräusche..... mechanische Schwingungen des Bauteiles...... das wäre so meine Erklärung.

    Und auch ohne die Röhre, die ja erst nach einigen Sekunden beginnt, dort Strom zu ziehen, fließt ja schon der Querstrom über den früher hier schon beschriebenen Spannungsteiler auf dem NB ab nach GND. Da kannst Du dann zum zweiten Mal auftrennen, also den blauen Draht freilöten....Vorsicht, hohe Spannung....und dann berichten, was (noch) zu hören ist.

    Vermutlich Ruhe.

    Kannst auch versuchen, den Fokussteller auf dem NB an dem linken, nicht genutzten Anschluß des ZTr anzuschließen.

    Habe ich hier noch nie gemacht, aber in anderen Geräten wird das für den Fokus genutzt.

    Und am Hochspannungsanschluß des ZTr dann ein "normales" Kabel ohne Bleeder anschließen, z. B. aus einer alten Glotze.


    Kannst Du versuchen, sollte passen....aber die wollen 30 Kracher Mindestbestellwert.

    Ansonsten habe ich dort schon oft obsolete Teile bestellt, klappt ganz ordentlich.

    https://www.donberg.de/descript/h/hr_1691.htm



    Wenn dort innen drinne Funken überspringen, dann würde das nach kurzer Zeit von außen sichtbar werden.

    Als Beule, die dann irgendwann aufreißt. Auch wären fürchterliche Störungen im Bild, wenn es denn überhaupt noch angezeigt würde.

    Zumindest würde dort was heiß....stinken..... ich tippe hier auf Deinen Bleeder am Anodenanschluß.

    Wird der relativ schnell heiß? Nach einer Viertelstunde ist der im Normalfall schön warm, aber nicht heiß.

    Wenn das HSP-Kabel ausgesteckt ist, ist Ruhe im Trafo? (!) Was ist, wenn die Leitung im Trafo eingesteckt ist,

    und dabei die blaue Leitung zum NB nicht verbunden ist.... Vorsicht, schön weit entfernt von anderen Dingen hängen lassen....

    Das Bild ist dann natürlich total unscharf, wenn überhaupt noch sichtbar.