TFT im Hellomat Blickwinkel

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • TFT im Hellomat Blickwinkel

      hiho:)

      hat jemand schon mal einen tft in einen hellomaten verbaut?

      ich baue gerade für jemanden einen hellomaten um, und hab den tft so verbaut wie den röhrenbildschirm, also eher "liegend"....

      leider erkenne ich so fast nix mehr vom bild!


      überlege jetzt den monitor "steiler" einzubauen wie in einem bartop.....

      würde hier ein monitor mit besserem betrachtungswinkel abhilfe schaffen?
      Stell alle Müllpressen auf der Inhaftierungsebene ab, sofort! Hast Du verstanden?
    • natürlich habe ich vorher nicht getestet! :)

      es bauen doch auch leute lcds in tabels ein?


      wollte erst einen NEC monitor verbauen, aber der passte um wenige mm nicht ins gehäuse^^

      zu meiner verteidigung: hab sonst nix mit lcd monitoren in cabs zu tun, an den betrachtungswinkel hab ich null gedacht, erst beim einschalten als ich fertig war:)

      ne röhre kann man einbauen wie man will......:)
      Stell alle Müllpressen auf der Inhaftierungsebene ab, sofort! Hast Du verstanden?

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von maluchos ()

    • Einen guten Flachbildschirm im 4:3 Format ist schwer zu bekommen. Höchstens im Industriebereich und da zahlt man auch 400 Euro. Muss auch die richtige Größe haben. Nimm einen Acer V176lbmd oder eine Prolite B1780SD mit Pivot und versuche ihn oben drauf zu montieren. Der Winkel muss aber eigentlich ohnehin so stimmen, dass man senkrecht drauf schaut, egal ob Röhre oder LCD. Cabs haben den Nachteil, dass sie für größere und kleinere Personen unvorteilhaft sind. Wenn du den Bildschirm einfach drauf legst, könnte man sich noch einen Einstellwinkel basteln.
    • Bei TVs schon oft gesehen, dass sie Analogsignale mit niedriger Auflösung sehr schlecht darstellen. Es scheint da ein Unterschied zu Computermonitoren zu geben. Bei Monitoren kommt man auch besser an die Tasten ran.

      Bei einem Eigenbau oder Umbau kann man einen Flachbildschirm übrigens durchaus auf einer Wippe mit zwei dicken Metallstiften machen, so dass man den Blickwinkel mit dem Aufrdücken der Hand einstellen kann.

      Ein gut erhaltenes Röhrengerät ist heutzutage ist schon was besonderes.
    • Naja... ich habe nicht ein Cab wo ein TFT verbaut ist.
      Bisher habe ich immer eine Röhre irgendwo her bekommen.

      Meist ist auch nur das Chassis hinüber was man aber zu 90% fixen kann.
      Ich weiß das dies immer wieder ein Thema ist wo die Meinungen auseinander gehen.
      Aber Fakt ist nun mal das in ein Cab kein TFT rein gehört.
      Macht keinen Sinn bei den alten Games.
      Sieht nicht authentisch aus.
      Das Bild ist und bleibt einfach schlecht.

      Nur bei den Spielen die auch für TFTs gemacht worden sind macht es natürlich Sinn.

      Ich habe mir mal retropie fertig gemacht und es an meinen TV angeschlossen.
      Die Games sehen auf einen 16:9 einfach beschissen aus.
      Keine scannlines (ok kann man emulieren. Was aber auch nicht an eine Röhre ran kommt)
      Das Bild hat nicht die richtige Größe.
      Die Leuchtkraft ist anders usw.

      Einfach mal fragen ob jemand noch eine passende Röhre mit Chassis hat !!!

      Helomaten gibt es nun nicht gerade wenig.
      Man findet sicher noch was gutes gebrauchtes.

      Aber das ist nur meine Meinung.
      Das muss jeder selbst entscheiden ob er damit leben kann.
      Ich könnte das nicht.
      Es gehört einfach kein TFT in ein Cab...
      Wie auch nicht ein neuer Motor in ein Oldtimer gehört.
    • Es gibt wohl Monitorhersteller, welche Einbau-Touch-Screens wirklich nach Maß machen. Das wäre das, was der Authentizität am gerechtesten wäre. Aber selbst wenn die das Pixelgenau hinbekommen, ist es problematisch. 4:3 entspricht nicht der Norm für Digitalgeräte und auch Software. Ich halte es aber für möglich, dass man da einfach ein Videosignal anlegen kann.

      Ich würde es mit einem aktuellen 5:4 Gerät probieren und versuchen es einzufassen oder einzuhängen. Man könnte auch die eingebaute Wippe noch irgendwie ausnutzen. Der Vorteil bei einer Wippe wäre, dass man auch die Stehposition beim Spielen wechseln kann und man den Bildschirm auch eventuell noch nach vorne drehen könnte.

      Für mich ist der unschlagbare Vorteil der Stromverbrauch von einem Panel. Die werden mit 12-24 Volt betrieben und kann man bedenkenlos einen ganzen Tag laufen lassen.
    • falls es jemand lesen will, hier die ganze story.....

      habe von jemanden aus dem forum 2 hellomaten für einen sehr guten preis gekauft.

      einen habe ich für mich wieder hergerichtet, den anderen wollte ich verkaufen.


      also, panel auf 2 player umgebaut, neue sticks und buttons, original hello netzteil gegen arcadenetzteil getauscht, eine röhre ohne burns und mit top bild verbaut, und ein von winni frisch überholtes chassis eingebaut....

      kurz bevor der hellomat abgeholt werden sollte, ging beim letzten test das chassis kaputt.

      ich sagte dem käufer, das das immer mal passieren kann (war halt ein bisschen blöd, er wartete schon ein paar monate aufs cab), und ich würde das chassis reparieren lassen (kann ich selber nicht), aber er wollte das nicht.

      seine angst war, das der automat gleich wieder kaputt geht sobald er ihn hat.

      ok, kann ich verstehen, fall erledigt:)



      vor ein paar wochen fragte mich jemand aus dem flipperforum nach einem cab... er soll für seine schwester sein die sich aber technisch nicht auskennt.

      ich erzählte ihm das ich noch einen hellomaten da hätte, doch da müsste das chassis noch repariert werden.

      auf die frage ob die chassis häufiger kaputt gehen antwortete ich "eigentlich nicht, es kann aber passieren":)



      die antwort hat ihn auch ein wenig verunsichert.....



      darauf hab ich die möglichkeit eines tft monitors erwähnt....

      alle nachteile gegenüber einer röhre wurden erleutert, aber ich meinte, "die gehen vielleicht nicht so häufig kaputt"^^
      an den betrachtungswinkel hab ich wie geschrieben null daran gedacht....

      da ich auch schon einige bartops mit lcd gesehen und einen selbst repariert hatte, kam mir die idee gar nicht so schlecht vor....



      also nochmal hellomat komplett umgebaut^^

      2 lautsprecher installiert, kleine entstufe, tft, raspberry pi usw...



      in der zwischenzeit war meine garage aber wieder extremst zugemüllt, also hab ich die röhren und chassis die ich noch hatte, verschenkt...


      jetzt ist der hello auf tft umgebaut, und ich seh nur die hälfte vom bild wegen des betrachtungswinkel.....
      Stell alle Müllpressen auf der Inhaftierungsebene ab, sofort! Hast Du verstanden?
    • Alles gut.
      Du musst dich nicht rechtfertigen.
      Ich verstehe das.

      @Kunta: der Stromverbrauch ist nun das letzte woran man denkt.
      Die Geräte laufen im privaten Gebrauch nie einen ganzen Tag.
      Habe ich zumindest noch nie gesehen.
      Und selbst wenn ist der Verbrauch Nebensache.
      Da laufen PCs mit 900W Netzteil weitaus mehr.
      Und Pixel genau wird man es auf einen TFT nie hin bekommen.
      Die Spiele sind halt nicht für TFT gemacht.
      Aber wenn man damit leben kann dann ist es auch gut.
      Es ist aber trotzdem ein extremer Unterschied zwischen Röhre und TFT.
      Zumal man so ein Cab viel schlechter wieder los wird.
      Ist halt nur ne Holzkiste mit PC Technik.
    • Ich versuche mir paar Ideen für einen Eigenbau zu holen. Ich würde es auch gerne einfach laufen lassen tagsüber, für ein schnelles Spiel oder wenn jemand grad zu Besuch ist. Ich kenne es auch so, dass das Zuschauen genauso viel Spass machen kann. Da ist der Betrachtungswinkel auf alle Fälle wichtig. Eventuell könnte man sich noch einen zweiten Monitor einbauen, auch für einen dritten oder vierten Spieler mit Gamepad in zweiter Reihe.

      Die interne Elektronik muss es schon pixelgenau ansteuern können. Ich vermute, dass die es bei diesen maßgeschneidert Panels mit Übermaß zuschneiden. Unter Linux kann man die Auflösung an sich auch beliebig einstellen. 4:3 fällt eigentlich auch nicht so sehr aus der Reihe. Das gilt aber nur für den Desktop.
    • @Kunta: Welche Leute wollen alle TFT haben ?
      Wenn einer was von Arcade versteht will er das sicherlich nicht.
      Man merkt immer wieder das viele keine Ahnung von Arcade haben.
      Weil die meisten wohl auch nicht die Zeit mitgemacht haben.
      Die meisten haben auch keine Lust was zu machen.
      Alles muss fertig sein und funktionieren.
      Wenn das nicht mehr geht dann halt TFT rotz einbauen.
      Was (ich wiederhole mich) einfach nur scheisse aussieht.
      Wozu ein Cab wenn ich das gleiche auch zuhause auf meinen Rechner spielen kann ?
      Dafür brauche ich kein Cab.
      TFT gab es früher nicht.
      Alle Konsolen sind ausschließlich auf Röhren gelaufen und alle Arcade Games auch.
      Erst ab der PS3 wurde TFT Pflicht.
      Was auch völlig ok ist.
      Aber für ne Auflösung die gerade mal 2xx x 3xx hat ist ein TFT einfach nicht gebaut.
      Ich ärgere mich jedes Mal über die Leute die in ein Forum kommen das mit Arcade zu tun hat und null aber wirklich null Ahnung haben von der alten Technik.
      Und das ein Röhren Chassis nach 30-40 Jahren mal kaputt geht ist völlig normal.
      Aber das gute ist das man das noch reparieren kann und das dann mindestens 10 Jahre durchläuft.
      Die paar Euro für ein paar Elkos sind ein Witz.

      Die Leute sind einfach faul geworden und wollen nur noch emus laufen lassen.
      Was hat das mit Arcade zu tun ?
      Nichts in meinen Augen.
      Sich ne Kiste zusammen Schrauben ist auch kein Hexenwerk.
      Zumal die meisten da auch faul sind und sich den scheiss als Bausatz kaufen.
      Dann die 16:9 scheisse.
      Dicke Balken links und rechts.
      Und alles nicht wirklich Original getreu.
      Mich kotzt es echt langsam an.
      Befasse dich mal wirklich mit der Geschichte und der Technik die da hinter steht.
      Einen TFT und einen pc anschließen kann mein kleiner Enkel schon.
      Dafür muss man nichts wissen.
      Und die Idee mit der Hydraulik ist von Arsch.
      Was soll das ?
      Man man man.... es wird langsam hier zum Kindergarten.
      Mir egal was du dir zusammen kloppen möchtest, aber komme nicht mit „jeder will ein TFT“ und „ der Strom Verbrauch ist zu hoch“
      Jedes Aquarium verbraucht mehr Strom als meine cabs in einem Jahr.
      Völlig belanglos.

      Ich musste das jetzt mal loswerden weil hier viele Nasen rumlaufen auf die das zutrifft.

      Es wissen viele das Thema Aracde nicht mehr zu schätzen.
      Leider

      Keine Angst... ich antworte nicht mehr hier.

      Sorry Maluchos... das soll nicht gegen dich gehen.
    • @trinity4444

      ich geb dir in allem 100% recht.

      aber wir wissen doch garnix über kunta... schau dir halt mal meine ersten postings an:)

      wollte auch ein cab bauen mit drehbarem tft um arcade games zu spielen, bzw das hab ich auch gemacht.... warum? weil ich es zu diesem zeitpunkt nicht besser wusste^^

      ich kannte mame halt vom pc, und dachte, prima da bau ich mir ein cab!

      ERST durch dieses forum hier wurde mir klar das es auch andere möglichkeiten gibt! :)
      Stell alle Müllpressen auf der Inhaftierungsebene ab, sofort! Hast Du verstanden?