TOp Game / Kreditplatine tot

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • TOp Game / Kreditplatine tot

      Hallo zusammen,

      nachdem ich mein altes Netzteil wieder frisch gemacht habe läuft leider meine Kreditplatine nicht. Die Netzüberwachung hat lediglich 1,8 V (Multimeter) und nicht die geforderten 5 V.

      Ich denke, dass ich das als erstes beheben muss --> liegt das an der Zenerdiode auf den Netzteil?

      Die Kreditplatine macht überhaupt nichts - hat jemand eine Idee?

      LG und vielen Dank,
      Lars
    • Die "Netzüberwachung" liefert ein 100Hz Rechtecksignal, das Du mit dem Multimeter nur grob schätzen kannst.
      Wenn 5V Rechteck anstehen sollen, dann sollte Dein Multimeter im DC-Bereich ca. 2,5V anzeigen.
      Ich kenne die Schaltung nicht, aber der Ausschnitt läßt mich vermuten, daß hier hinter dem Brückengleichrichter eine deutlich höhere pulsierende Gleichspannung mit der Z-Diode auf 5V begrenzt wird.
      Somit sollte Dein Signal an Pin3 also zwischen null und fünf Volt takten, mit der doppelten Netzfrequenz, 100Hz.
      Ein Multimeter mißt jetzt üblicherweise im DC-Bereich bei 1:1 Verhältnis von Puls zu Pause die Hälfte, also 2,5V.
      Der Widerstand begrenzt nur den Strom.....sonst würde die Z-Diode zerstört.
      Schau doch mal, ob der Verbraucher an Pin 3 niederohmig ist und damit die Spannung runterzieht.
      Hier gehts nicht um Leistung....das Ganze spielt sich im mA-Bereich ab....
      Also: Die 1,8V können schon so richtig sein....genau weißt Du das mit einem Scop.
      Vacuum-Fachverkäufer

      Wissen ist der einzige Rohstoff, welcher sich durch Gebrauch vermehrt! :thumbsup:

      Aus aktuellem Anlaß weise ich darauf hin, daß Reparaturtips nur unter Beachtung der Regeln im Umgang mit elektrischen Geräten befolgt werden sollten!
      Sollten dort Zweifel bestehen, bitte einen Fachmann zu Rate ziehen!
    • Ich korrigiere mich mal.....sind nur 50Hz.
      Aber es ist auch schlecht zu sehen, daß hier von einem der beiden Wechselspannungsanschlüsse aus angezapft wird.
      Bischen knapp....
      Vacuum-Fachverkäufer

      Wissen ist der einzige Rohstoff, welcher sich durch Gebrauch vermehrt! :thumbsup:

      Aus aktuellem Anlaß weise ich darauf hin, daß Reparaturtips nur unter Beachtung der Regeln im Umgang mit elektrischen Geräten befolgt werden sollten!
      Sollten dort Zweifel bestehen, bitte einen Fachmann zu Rate ziehen!
    • Also,

      - das Roulette bekommt 5,0 V (ST06 / Pin 6)
      - die Münzprüfer bekommen 5,0 V (St01 / Pin 5)
      - die Kreditplatine bekommt 5,0 V (ST04 / Pin 5)
      - die Netzüberwachung liegt nach erneutem Messen bei 2,94 V (50 Hz - kann ich nicht richtig messen)

      Leider tut sich weder am Roulette noch an den Münzprüfer etwas, ebenso passiert nichts an der Störungslampe.

      Habe soweit es geht die Kreditplatine komplett nachgelötet und die ICs mal gezogen und wieder gesteckt.

      Kann man irgendeine Reaktion auf der Kreditplatine provozieren?

      Hat jemand einen Lösungsansatz?

      LG und angenehme Ruh
      Lars
    • Ohne Schaltplan.....ebenfalls angenehme Ruhe :D
      Vacuum-Fachverkäufer

      Wissen ist der einzige Rohstoff, welcher sich durch Gebrauch vermehrt! :thumbsup:

      Aus aktuellem Anlaß weise ich darauf hin, daß Reparaturtips nur unter Beachtung der Regeln im Umgang mit elektrischen Geräten befolgt werden sollten!
      Sollten dort Zweifel bestehen, bitte einen Fachmann zu Rate ziehen!
    • Sorry, aber diese digitale Kram ist nicht so meine Baustelle.
      Man kann das natürlich wesentlich einfacher lösen, aber hier ist ja ein Prozessor (IC1), ein ROM und die ganzen Hilfsschaltungen dafür am Start.
      Als Erstes würde ich schauen, ob der Quarz schwingt und der Prozessor an pin37 eine Taktfrequenz stehen hat.
      Ferner fände dann der Resetimpuls Beachtung, hier über einige Logikbausteine letztendlich am pin40 des Prozzis.
      Hier ist Activ low gezeichnet. Kannst ja mal nach GND manuell kurz brücken, falls dort die ganze Zeit Spannung steht.
      Wenn das dauernd low ist, dann solltest Du Dir die Logik um IC5 und 6 angucken. Auch der untere IC7 als Manipulationssensor kann das verursachen.
      IC5 pin5 sollte im normalen Betrieb L-Level führe....so verstehe ich das jetzt. Dann wäre ja die Resetleitung auf H.
      Ich erhebe aber keinen Anspruch auf Richtigkeit..... bin Analogmensch.
      Vacuum-Fachverkäufer

      Wissen ist der einzige Rohstoff, welcher sich durch Gebrauch vermehrt! :thumbsup:

      Aus aktuellem Anlaß weise ich darauf hin, daß Reparaturtips nur unter Beachtung der Regeln im Umgang mit elektrischen Geräten befolgt werden sollten!
      Sollten dort Zweifel bestehen, bitte einen Fachmann zu Rate ziehen!
    • Ganz schön aufwendige Kreditplatine mit Prozessor, ROM, und RAM. 8|

      Das kann alles mögliche sein:

      - Prozessor
      - Reset
      - Takt
      - EPROM defekt/Alzheimer
      - ...

      Das wirste ohne Logiktester/Oszilloskop wahrscheinlich nicht finden. Jedenfalls nicht ohne Shotgun-Methode. ;)
      Reparaturtipps auf eigene Gefahr! Ihr seid alt genug, um zu wissen, was Ihr tut. ;)
      Strom macht klein, schwarz und hässlich... ^^
    • Ja, da bin ich mehr oder weniger auch raus - ich dachte, irgend jemand hätte mal so ein Problem gehabt und würde sagen - mess mal hier und wenn nicht dann tausch das... :)

      Zumindest konnte ich die 5V/50Hz mal messen un die sind auch in Ordnung. Also liegt definitiv ein defekt auf der Kreditplatine vor.

      Ich muss mir das alles mal in Ruhe anschauen...

      LG
      Lars
      Bilder
      • Rechteck_5V.jpg

        53,69 kB, 1.062×620, 11 mal angesehen
    • Also Takt und Reset....das solltest Du noch abklären können
      Dann wirds schwieriger
      Vacuum-Fachverkäufer

      Wissen ist der einzige Rohstoff, welcher sich durch Gebrauch vermehrt! :thumbsup:

      Aus aktuellem Anlaß weise ich darauf hin, daß Reparaturtips nur unter Beachtung der Regeln im Umgang mit elektrischen Geräten befolgt werden sollten!
      Sollten dort Zweifel bestehen, bitte einen Fachmann zu Rate ziehen!
    • Soderle,

      ich habe gerde mal gemessen:

      - Quarzfreq. ist da und der Resetpin 40 sieht auch erstmal unauffällig aus. Habe ihn aber noch mal kurz an Masse gebrückt.

      Ich werde immer ratloser - da kein Plan meinerseits...

      LG
      Lars

      PS: Bei der Messung IC5-PIN5 ist Kanal 2 nicht ausgeschaltet
      Bilder
      • IC1_PIN37_Quarz_Freq.jpg

        52,27 kB, 1.062×620, 13 mal angesehen
      • IC1_PIN40_Reset.jpg

        53,75 kB, 1.062×620, 13 mal angesehen
      • IC5_PIN5.jpg

        52,57 kB, 1.062×620, 11 mal angesehen
      • IC5_PIN6.jpg

        47,21 kB, 1.062×620, 14 mal angesehen
    • Du hast auf dem Board nen Resonator.
      Lt. Schaltbild unten links haste entweder Quarz oder Resonator. ;)
      Du hast entweder die Bauteile mit * oder mit o.
      Der Resonator ist der blaue Drops oberhalb des Quarzplatzhalters.

      Hast Du denn Aktivitäten auf Adress- und/oder Datenbus?
      Reparaturtipps auf eigene Gefahr! Ihr seid alt genug, um zu wissen, was Ihr tut. ;)
      Strom macht klein, schwarz und hässlich... ^^
    • Das ist das schöne an Digitalschaltungen. Da passiert meist nix, wenn man aus Versehen was brückt - solange man nicht 5V mit Masse brückt. Da kann es dann schon mal ne Leiterbahn zerreißen.

      Adressbus: alles was Ax und Dx heißt.
      Reparaturtipps auf eigene Gefahr! Ihr seid alt genug, um zu wissen, was Ihr tut. ;)
      Strom macht klein, schwarz und hässlich... ^^