Indy 500, Keinigkeiten funktionieren nicht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Indy 500, Keinigkeiten funktionieren nicht

      Moin,

      seit kurzem habe ich für unseren geistig behinderten Sohn (und mich 8) :whistling: ) zum Geburtstag einen Indy 500 Twin gekauft, nachstehende Sachen stören mich bzw. sind defekt und falls da jemand schon erfahrungen hat bin ich über einen Austausch dankbar. (Das meiste ist für mich als Elektromechaniker zu meistern ;) )

      1. Seit Montage (im Ersten Stock) und der damit verbundenen ab und aufbau arbeiten kam es beim Anschluss der Kopflampe (Leuchtstoffröhre) zu einem Körperschluß zwischen Lampenleitung wo die Isolierung nicht mehr gut war und dem Cab. seid dem Geht die Lampe und der Motor des Lenkrades am Linken Cab nicht mehr (Sicherungen auf Motor Board etc. alles ok.) Alles andere inkl. Spielen geht nur halt lampe und F-Feedback sind weg. Jemand so etwas schonmal gehabt?

      2. Die 4 Hauptlüfter sind enorm laut hat wer alternativen die leiser sind? Welche Spannung benötigen die Lüfter?

      3. Die 6 Race Leader Lampen (E17, 120V 15W) sind fast alle durch hat hier wer alternativen am besten LED die die Blinkerei dauerhaft überstehen?
      Bilder
      • IMG_1489.jpg

        688,83 kB, 1.613×1.210, 37 mal angesehen
    • Hallo und Servus,
      sehr cooles DoppelCab! Indy500 ist total super!
      Ich habe einen einzelnen (aus zwei mach einen). Da auch bein mir einiges im Argen war.

      Zu 2. Die großen Lüfter im Cab sind 110V Lüfter, diese sind direkt angschlossen.
      Da die Kiste sicher nicht tagelang bei 35Grad im Zimmer durchlaufen, braucht es da keine Ersatzlüfter mit dem gleichen Durchsatz. Meine habe ich durch 12V Lüfter und ein entsprechendes Netzteil vom Pollin getauscht. Dann ist das ganze auch wesentlich leiser, und es braucht nicht so immense Lautstärke, damit der Ton die Lüfter überschallen. Das Netzteil kann von 85V bis 245V, somit kann das schön im 110V Strang betrieben werden.
      die Lüfter insg. 4x (zwei pro Base) : Axiallüfter SUNON MEC0251V2-A99, 120x120x25 mm, 12 V (~6Euro p Stk.)
      das Netzteil 2x (jeweils eines in jede Base): Schaltnetzteil MEANWELL LRS-50-12, 12 V/4,2 A (~15Euro p Stk.)

      Zu 3. die Lampen sind keine E17, diese hatten bei mir einen Bajonetverschluss (wie bei Autolampen im Rücklicht.) Die habe ich bei meinem direkt rausgenommen, bei mir ging keine Einzige. Dann ein 12V LED Lampen-Netzteil eingebaut.
      Hier habe ich ein LED Netzteil eingebaut, welches eine Eingangsspannung von 100v-240V hat. Das habe ich beim Conrad gekauft, da ich bei den Netzteilen nicht Erfahren bin, habe ich mir eines geben lassen, welches für häufiges An/Ausschalten verwendet werden kann. Als Lampenerstatz habe ich LED Spots genommen. (Würde das aber beim nächstenmal eher mit einem LED Streifen machen, da hier die Fläche weniger punktuell beleuchtet wird.)

      Zu 1. Hier ist zum einen das Service Manual: Indy 500 Twin Service Manual ansonsten sind die Kabelpläne vom Touring Car bei dem Teil (Lampen und DRIV-Board) gleich. Du hast normal nur noch einen Trafo in der Zuleitung, der die 230V auf um die 110V halbiert.
      Der Plan ist recht ordentlich zu entziffern. (Mein Orginal ist auch nicht besser)
      Auf jeden Fall erstmal mittels Messgerät prüfen, ob Spannung am Eingang des Trafo der Neonröhre im Topper anliegt (ca 100V Wechselspannung). Die Lampe hängt am gleichen Strang wie das Driveboard, das dein FFB auf den Motor des Lenkrades bringt. Dann dem Kabel folgen und an den Steckverbindern messen.
      Auch am Driveboard messen ob 110 V AC anliegen und dem Kabel zum Trafo folgen und dort messen.
      Dem Kabelstrang dann zum Trafo folgen, am Trafo ist bei mir nochmal eine Glassicherungen. Wäre gut möglich, das die geschmolzen ist.
      Die Kabelfarben sind einzigartig (nicht mehrfach verwendet), und damit gut zu verfolgen.
      Die Glassicherungen am besten im ausgesteckten Zustand herausnehmen um direkt durchklingeln (testen), manchmal sehen die noch gut aus, sind aber geschmolzen. (Auch im DriveBoard)
      Ein defekter Trafo für die Neoröhre wäre kein Problem, beim Driveboard ist die Sache komplizierter, hier geht gerne mal der Keramikwiederstand kaputt, und verbrennt. Aber da können wir uns näher befassen, wenn sonst nichts mehr geht.
      Ich denke, das du ein Problem in der 100V Zuleitung zu beiden Teilen hast.


      Zu allgm. :)

      Der Indy hat so seine Probleme, die man sich immer ansehen sollte.

      1. Der Lüfter am Mainboardkäfig rattert gerne, und klemmt auch ab und an. Hier ist es eine gute Wahlm diesen mit zu tauschen.
      2. Das doofe Model2 Netzteil geht gerne kaputt. Vorher verändert es aber gerne seine Werte. Bei zwei meiner Netzteile sind die 5V bis auf 7V hoch (unter Last) und die 12V auf 14V (unter Last). Wenn die nicht mehr Einwandfrei sind (gammelig, Kondensatoren mit resten um den Kondensator die aussehen wie Salz, oder aufgeblähte Köpfe. Sofort raus mit dem Netzteilen).
      3. Auf dem Model 2B Board ist ein recht großer Kondensator in der Mitte des Boards, den auch prüfen, und ggfs. tauschen. (Die anderen, viele sind es ja nicht, auch mal prüfen. Diese waren bei mir noch nicht defekt, aber man weiß ja nicht.)
      4. Am Driveboard, am Stecker des Kabels, welches zum Motor geht, brechen die Lötstellen gerne auf. Meist merkt man das an einem Pfeiffen im Lautsprecher/Ton. Hier einfach am die Lötstellen kontrollieren und ggfs. nachlöten. (War bei mir schon bei ein paar TouringCars und Indy500 DriveBoards)
      5. Allgm. in der Base saubermachen. Oft findet sich hier Cola o.ä. wieder was da nicht hingehört (z.B. Nüsse und Mäusekot). Da auf jeden Fall die Boards und Stecker gründlich reinigen, sonst frist die Cola (wird so zäher Sirup) dir die Leiterbahnen und Beine der ICs weg.)
      6. Die Chassis (Platine) vom Monitor vorsichtig (auf Hochspannung achten) saubermachen (z.B. mit Staubsauger, mit Plastik-Rohr und Bürste auf der kleinsten Stufe, oder Plastikpinsel) Teilweise ist da soviel Staub gemischt mit Dreck, der evtl. Probleme machen könnte, vor allem wenn der evtl. feucht wird. Aber wirklich hier aufpassen, da die Röhre auch nach dem Ausschalten noch Spannung behält. Am besten sich hier vorher schlau machen (Entladen von Röhren etc.) und mit dem Staubsauger nur auf kleinster Stufe, und vorsichtig, nicht das der Sauger Kondensatoren oder andere Bauteile rausreist.


      Der Indy 500 ist ein tolles Teil, ich habe meinen schon seit ca. 6 Jahren und habe den immer noch nicht wirklich gemeistert.

      Aber noch der Hinweis: Wenn du dich mit Elektronik nicht auskennst, nimm dir einen zur Hand der weiss wie man mit einem Messgerät umgeht, und der sich auskennt in der Materie. Am Monitor ist Hochspannung und die ist gefährlich, und auch die 110V in der Base, der Trafo und die 230V Netzspannung sind gefährlich.
      Nicht leichtsinnig sein!

      Wenn du weitere Fragen hast, immer gerne. Ich kann auch Bilder bei mir machen, wenn etwas nicht klar ist.

      Servus
      Tolkin
      Wie man in den Wald hineinschreit....

      Bei Fragen mit Antwort A oder Antwort B ist es falsch mit "ja" zu antworten....

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Tolkin ()

    • Vielen Dank für die Zeit die in der ausführlichen Antwort steckt! :thumbsup:

      Die Lampen sind bei mir tatsächlich E17 gewesen (siehe Bild) und ich hab passende LEDS (mit Adapter auf E27) auf 110V gefunden, somit können alle orginalen Teile erhalten bleiben! :thumbup: Bis dato funzt das.

      Trafos nehm ich diene Variante gern an und werde diese Bestellen.

      Die allgemeinen Sachen habe ich annähernd alle ähnlich deiner Beschreibung schon während des Aufbaus gemacht. Nun muss man dazusagen das zu meiner Ausbildungszeit noch Röhrenfernseher angesagt waren und ich diese fast täglich reparieren musste, und hier zu 90% nachlöten genügt hat. Von daher ist mir die Materie nicht ganz unbekannt.

      Nun werd ich bei Gelegenheit mich mittes deines Planes noch auf die Suche nach dem FFB Problem machen.

      Ich berichte dann gern wieder ;)
      Bilder
      • IMG_1495.jpg

        48,78 kB, 480×640, 13 mal angesehen
    • Hy, ok das ist ja super! Ein RadioFernsehtechniker, na dann ist ja alles gut :)
      Die Lampen hatte ich nicht in meinem Touring Car, als auch nicht in meinem Indy 500... Sind das noch Keramiksockel? Evtl. wurde da schon was anderes Verbaut.
      Wie gesagt, pass auch dein Netzteil auf, und messe da einmal nach einiger Zeit Betrieb die Spannungen nach. Das ist schon das wichtigste.

      Evtl. kennst du die Cheats und Tricks für den Indy 500 noch nicht, da gibt es eine ganze Menge (Reverse Kurs usw...) einige sind unsinnig, andere ganz lustig.

      Kuck mal:

      1)Play as pace car: Hold down start and the brake pedal just after you
      select your transmission (just before the "Start your engine" message)

      2)Play with drones as pace cars: Hold shift lever on "up" and hold down
      brake pedal like above.

      3)Reverse view: while playing, press start and a view button for the
      reverse angle. Kind of tough to use while playing, 'cause you can't see
      what you're about to crash into.

      4)far view : hold both view buttons down

      5)car position : hold start and a view button
      ---------------------------------------------
      Position Markers-- If you press the start button and either or both of
      the zoom buttons simultaneously, the position numbers of the cars will
      be displayed above each car. If you press “Start” + “Zoom In”, the
      view will move in one increment and display the position numbers. If
      you press “Start + Zoom Out”, the view will move out one increment
      and the position numbers will be displayed. If you press “Start” and
      both “Zoom” buttons simultaneously, the view will not change and the
      position numbers will be displayed.

      6) reverse track : hold a view button down when selecting a track

      7) speed up selection for one player : rapidly press the view buttons
      while waiting

      8) You can alter your car's paint job by doing this:
      -Go to "Game Assignments" by pressing F1 until the cursor reaches there, then
      press? F2
      -Change your car's color/number by changing "Cabinet ID" to any value between
      1(default) and 8(I set mine to 2). Use F1 to move the cursor and press F2 to
      change the ID of your "machine"


      9) here's a hint for this game: Enter the pits with the 6th gear and come back
      to track without changing gears. SHARAM! Now you have a Powered Up engine and
      you can up to more than 420 Km/h!!!

      10) mirror modes tracks

      Mirror Mode--You actually have two different choices for this
      selection. Mirror with responsive steering and mirror with power
      steering.

      Mirror Mode-- This code will allow you to drive the track with all the
      turns reversed. First press and hold in the “Zoom In” (RED) button,
      then press start to begin your game. If you do the code correctly, all
      the tracks and text on the screen will be reversed.

      Mirror Mode W/ Power Steering-- Doing the following will give you
      the added pleasure of power steering. Press and hold in both “Zoom”
      buttons, then press start to begin your game. If you do the code
      correctly, the tracks and text on the screen will be reversed and the
      steering wheel will turn freely.

      11) reverse tracks

      Driving the track in reverse-- This code, not to be confused with
      the “Mirror Mode,” will allow you to drive your car around the track in
      the opposite direction. Before you start a new game, push and hold the
      gear selector to the downshift position (usually forward or toward the
      screen).


      12) power steering

      Power Steering-- This code will turn off the responsive steering
      wheel making it easier for you to steer.
      Push and hold in the blue zoom button, then select the track you wish
      to race on and the transmission type. After you select the transmission,
      you can release the button.

      Wie gesagt, wenn dir der Plan nicht reicht, kann ich meinen Fotografieren/Scannen.

      Bye und schöne Feiertage!
      Tolkin
      Wie man in den Wald hineinschreit....

      Bei Fragen mit Antwort A oder Antwort B ist es falsch mit "ja" zu antworten....
    • Schick.
      Kollegiale Grüße
      Winfried
      Vacuum-Fachverkäufer

      Wissen ist der einzige Rohstoff, welcher sich durch Gebrauch vermehrt! :thumbsup:

      Aus aktuellem Anlaß weise ich darauf hin, daß Reparaturtips nur unter Beachtung der Regeln im Umgang mit elektrischen Geräten befolgt werden sollten!
      Sollten dort Zweifel bestehen, bitte einen Fachmann zu Rate ziehen!
    • So ging doch schneller als gedacht, rest der Familie war unterwegs hab ich mich mal an den Cab gemacht.

      Lampe oben ist nur das Vorschaltgerät also alles gut 110V liegen an da kommt dann nun eine LED Röhre mit Trafo rein, Lüfter etc hab ich bei reichelt bestellt, bau ich dann in der ersten Januar Woche ein.

      Netzteilspannungen alle gemessen (War doch original sah letztes mal auf den ersten Blick wohl nur so aus) Messgerät pendelt zwischen 4-5V bzw. 11-12V Kondensatoren sehen alle bis auf staub gut aus da werd ich wenn die neuen Lüfter da sind nochmal vorsichtig mit pressluft beigehen.

      Zum Driveboard;
      hier brauch ich nochmal fachkundigen Rat. Spannungen etc. alle da Sicherungen alle gut. im Vergleich zu der anderen Seite (echter Vorteil beim Twin) sehe ich bei der Funktionierenden Seite 2 Keramikwiederstände, jedoch auf der def. Seite anstelle des einen Wiederstandes eine Glühbirne welche auch noch def. ist(Gemessen). Nach meinem Dafürhalten liegt hier der Fehler, gehört da nun eine Birne rein oder auch ein Wiederstand? evtl. hat da mal wer was zurechtgepfu...repariert?!
      Weiß einer Daten des Wiederstandes? (0,5Ohm 5W?)
      Anbei mal die Bilder (Die mit der Birne links die ohne Rechter Cab.)
      Bilder
      • IMG_1603.jpg

        719,62 kB, 1.512×2.016, 15 mal angesehen
      • IMG_1604.jpg

        875,74 kB, 2.016×1.512, 15 mal angesehen
      • IMG_1605.jpg

        535,22 kB, 2.016×1.512, 16 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MarcB ()

    • Hallo, ja die Kermaikwiederstände gehen gerne mal kaputt.
      Mein Indy war auch mit einer Glühbirne "repariert" worden. Der Keramik-Widerstand hat einen recht kleinen Widerstand und muß einiges in Wärme umsetzten, und anscheinend macht das auch eine Glübrine und setzt das dann genauso in Wärme um, und Licht :), wie der Widerstand.
      Wenn die durchgebrannt ist, gehts nicht.

      Mein Board damals lief mit Lampe, bis ich endlich einen entsprechenden Widerstand gefunden habe, und die ersetzt habe.
      Miß mal an der Lampe, welche Spannung anliegt.
      Zum testen:
      Kuck mal was das für eine ist, bei mir war es eine Autolampe, und mach da zum testen mal eine neue rein. Lief ja so wohl auch bei dir schon einige Zeit :)

      Mein Automat war vom Vossen, evtl. deiner auch, und das war ein "standard" Reparatur bei dem :)

      Bye und schöne Feiertage
      Tolkin
      Wie man in den Wald hineinschreit....

      Bei Fragen mit Antwort A oder Antwort B ist es falsch mit "ja" zu antworten....
    • Der Ersatz des Keramikwiderstandes durch eine passend dimensionierte Niederspannungslampe ist eigentlich eine schlaue Idee.
      Der Widerstand soll ja nur den Strom begrenzen, und das macht diese Lampe sogar noch besser!
      Im kalten Zustand hat solch eine Birne einen sehr kleinen Widerstand und stellt so die Leistung am Verbraucher (Motor) fast vollständig zur Verfügung.
      Erst bei Überlast beginnt sie zu leuchten, dadurch wird ihr Innenwiderstand deutlich höher und die Leistung am Verbraucher besser begrenzt als mit dem Festwiderstand.
      Vacuum-Fachverkäufer

      Wissen ist der einzige Rohstoff, welcher sich durch Gebrauch vermehrt! :thumbsup:

      Aus aktuellem Anlaß weise ich darauf hin, daß Reparaturtips nur unter Beachtung der Regeln im Umgang mit elektrischen Geräten befolgt werden sollten!
      Sollten dort Zweifel bestehen, bitte einen Fachmann zu Rate ziehen!
    • Super Sache! Wenn das vollkommen i.O. ist, dann brauch ich noch ein paar Bremslichter :)
      Danke Winni.
      Klasse, dann wäre eine neue Lampe hier auf jeden Fall ein Versuch wert!
      Ich kann aber auch gerne an meinem Board kucken, was da für ein Widerstandswert verwendet wurde, sollte das beim zweiten Board nicht ersichtlich sein.
      Wie man in den Wald hineinschreit....

      Bei Fragen mit Antwort A oder Antwort B ist es falsch mit "ja" zu antworten....
    • Ich kenne die zur Versorgung stehende Spannung nicht, ebenfalls nicht den "Leistungshunger" des Verbrauchers.
      Nach Kenntnisnahme dieser Parameter könnte ich praxisnahe Vorschläge machen.
      Vacuum-Fachverkäufer

      Wissen ist der einzige Rohstoff, welcher sich durch Gebrauch vermehrt! :thumbsup:

      Aus aktuellem Anlaß weise ich darauf hin, daß Reparaturtips nur unter Beachtung der Regeln im Umgang mit elektrischen Geräten befolgt werden sollten!
      Sollten dort Zweifel bestehen, bitte einen Fachmann zu Rate ziehen!
    • So um das ganze abzuschließen und eine Lösung für zukünftige Suchen zu erstellen habe ich mich heute da mal rangemacht;

      Problem war tatsächlich der Keramikwiederstand bzw. nun die Birne mit der das ganze mal repariert wurde. Da es sich um eine normale 12V21W Auto Birne handelte die ich eh lagermässig da hatte bot es sich an erstmal mit einer neuen zu testen/reparieren. Im test tut Sie ihren Job auch ganz gut bei Lenkbewegungen bzw. starken Aktivitäten am Lenkrad leuchtet diese und begrenzt dadurch sicher den Stromfluss.


      Lüfter und Trafos sind auch hier, bis dato hab ich aber nur das Headlight damit auf LED (12V 10W Unterbauleuchte magnetisch) umgebaut.

      Ich hab gleich mal paar Fotos der Aktion für die nachwelt angehängt.



      Vielen Dank nochmals an alle tipps, Vorschläge. Kenntnisse, Erfahrungen und Anregungen. War sicher nicht das letzte, zumal ich mit dem Gedanken spiel mir och das ein oder andere Gerät zuzulegen :whistling:
      Bilder
      • IMG_1778.jpg

        714 kB, 1.512×2.016, 5 mal angesehen
      • IMG_1779.jpg

        791,06 kB, 1.512×2.016, 5 mal angesehen
      • IMG_1780.jpg

        794,25 kB, 1.512×2.016, 6 mal angesehen
      • IMG_1781.jpg

        509,58 kB, 1.512×2.016, 5 mal angesehen
      • IMG_1782.jpg

        672,78 kB, 1.512×2.016, 5 mal angesehen
      • IMG_1783.jpg

        753,69 kB, 1.512×2.016, 5 mal angesehen
      • IMG_1784.jpg

        654,52 kB, 1.512×2.016, 5 mal angesehen
      • IMG_1785.jpg

        637,65 kB, 2.016×1.512, 6 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MarcB ()

    • Schick!
      Sowas kannste mit LEDs vergessen :D
      Vacuum-Fachverkäufer

      Wissen ist der einzige Rohstoff, welcher sich durch Gebrauch vermehrt! :thumbsup:

      Aus aktuellem Anlaß weise ich darauf hin, daß Reparaturtips nur unter Beachtung der Regeln im Umgang mit elektrischen Geräten befolgt werden sollten!
      Sollten dort Zweifel bestehen, bitte einen Fachmann zu Rate ziehen!