Donkey Kong bucht keinen Kredit bei 1 Münzprüfer

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Donkey Kong bucht keinen Kredit bei 1 Münzprüfer

      Bei meinem neuen Donkey Konk bzw Crazy Kong funktioniert 1 Kreditschalter nicht. Es liegt nicht am kleinen Taster am Münzprüfer, da auch das direkte Überbrücken der beiden angeschlossenen Kabel nichts bringt. Die Leitung vom Münzprüfer zur Platine habe ich durchgepiepst, eine Verbindung ist da.
      Der zweite Münzschalter funktioniert einwandfrei.

      LG Murmel
      Bilder
      • ov_20181207_143909.jpg

        137,42 kB, 640×360, 22 mal angesehen
      • ov_20181207_143941.jpg

        150,06 kB, 640×360, 17 mal angesehen
      • ov_20181207_143948.jpg

        150,12 kB, 640×360, 16 mal angesehen
    • Hallo,

      die Reparatur-Cracks werden sich bestimmt noch melden und Hilfe anbieten. :)

      Ich persönlich würde mal auf der PCB als erstes die Spannung an dem Pin für Coin1 messen. Da müssten eigentlich 5Volt anliegen. Falls nicht, kannst Du das Problem meines Erachtens schon mal auf die PCB eingrenzen. Falls es eine Original-Platine ist, kannst Du Dir unter mikesarcade.com/arcade/manuals.html den Schaltplan besorgen. Mit Hilfe des Schaltplans kannst Du dann den Trace von diesem Pin weiterverfolgen. Schau aber erst mal nach der Spannung an dem Pin.
    • Die Kreditvergabe funzt genauso wie die Tasten / Schalter der Steuerung auch.
      An den betreffenden Kontakten der Steckverbindung stehen im Ruhezustand ca. 5V.
      Dafür sorgen Widerstände im Bereich von 1 bis 10 KΩ, die mit ihrem anderen Ende auf der 5V Schiene angeschlossen sind. "Pull Up"
      Wenn jetzt der betreffende Schalter gedrückt wird, heißt das nix anderes, als daß dieser Schalter den betreffenden Eingang nach GND (Masse) tastet und damit kurzschließt.
      Die 5V brechen nun auf Null zusammen.....somit "weiß" die PCB, daß dieser Eingang angesteuert wird und führt den entsprechenden Befehl aus.
      Das nennt man auch "active low", also bei Low-Pegel wird eine Aktion ausgeführt.
      Eigentlich alle PCBs ticken im Arcadebereich auf diese Art und Weise.

      In Deinem Fall heißt das: Pinout der Steckverbindung an der PCB suchen und dann los: Messen und testen.
      Im Ruhezustand sollten die 5V anliegen.....die kannst Du auch direkt am betreffenden Taster messen.
      Bei Betätigung des Tasters sollten die wegbrechen....wenn nicht, Taster defekt oder der hat am anderen Kontakt keine Verbindung zu GND mehr.
      Du kannst auch einen Draht an GND anschließen und dann die in Frage kommenden Eingänge damit kurz antippen.....hier sollte die PCB entsprechend reagieren.
      Aber NUR die Eingänge, NICHT einen der anderen Anschlüsse damit kurzschließen....das kann zu Schäden führen.
      Multimeter ist hier Dein Freund.

      Hier eine Seite mit Pinouts (Anschlußbelegungen)
      mikesarcade.com/cgi-bin/spies.cgi
      Wenn ich mal von CK ausgehe.....:
      Deine sieht nach Orca aus..... schlagt mich doch tot, wenn ichs nicht genau weiß....also kommt das 44Pin dafür in Frage
      mikesarcade.com/cgi-bin/spies.…ut&page=CrazyKongOrca.txt
      Vacuum-Fachverkäufer

      Wissen ist der einzige Rohstoff, welcher sich durch Gebrauch vermehrt! :thumbsup:

      Aus aktuellem Anlaß weise ich darauf hin, daß Reparaturtips nur unter Beachtung der Regeln im Umgang mit elektrischen Geräten befolgt werden sollten!
      Sollten dort Zweifel bestehen, bitte einen Fachmann zu Rate ziehen!
    • von beiden Münzeinwurf Kontakten gehen jeweils 2 zusammenhängende Kabel (gelb/rot & grün und weiß und transparent) zu einem roten Kabel mit Dioden. (siehe Foto)
      Das rote Kabel geht auf die kleinere Platine. (siehe 2. Foto).
      Der Kontakt mit dem gelb/rot und grünen Kabel funktioniert. Der andere nicht. Am gelb/rot und grünen Schalter liegen 5 V an, am anderen 0 V.
      Was mach ich jetzt?
      Bilder
      • 20190117_165523-648x1152.jpg

        166,88 kB, 648×1.152, 11 mal angesehen
      • 20190117_165530-648x1152.jpg

        244,86 kB, 648×1.152, 7 mal angesehen
    • Ich habe das abgetrennte transparente Kabel entdeckt !
      Wo soll das nun am Stecker (welcher Pin) auf der großen Platine angelötet werden?
      Die Münzprüfer sind beide 1.-€ , was ja nicht viel Sinn macht. Einfach dann zum grünen dazu, oder separat an einen anderen PIN für zb 5.-€?
      Bilder
      • 20190117_174839-648x1152.jpg

        205,98 kB, 648×1.152, 9 mal angesehen
      • 20190117_174839-648x1152.jpg

        205,98 kB, 648×1.152, 7 mal angesehen
    • In #4 hatte ich einen Link ... schien bereits zu passen!

      mikesarcade.com/cgi-bin/spies.…ut&page=CrazyKongOrca.txt

      Mein Tip KLOV von vorhin: arcade-museum.com/
      Dann weiter... arcade-museum.com/pinouts-game/7430.html

      Gruß
      Vacuum-Fachverkäufer

      Wissen ist der einzige Rohstoff, welcher sich durch Gebrauch vermehrt! :thumbsup:

      Aus aktuellem Anlaß weise ich darauf hin, daß Reparaturtips nur unter Beachtung der Regeln im Umgang mit elektrischen Geräten befolgt werden sollten!
      Sollten dort Zweifel bestehen, bitte einen Fachmann zu Rate ziehen!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von winni ()

    • Ja. Die liegen sich direkt gegenüber.
      Sagt das Pinout, nicht ich.....
      :D
      Vacuum-Fachverkäufer

      Wissen ist der einzige Rohstoff, welcher sich durch Gebrauch vermehrt! :thumbsup:

      Aus aktuellem Anlaß weise ich darauf hin, daß Reparaturtips nur unter Beachtung der Regeln im Umgang mit elektrischen Geräten befolgt werden sollten!
      Sollten dort Zweifel bestehen, bitte einen Fachmann zu Rate ziehen!
    • Dann ist eben nur eine voreingestellte Option möglich.
      Und den anderen Münzer stellst Du dann halt anders / passend ein.
      Meine Meinung, keine Ahnung davon.
      Vacuum-Fachverkäufer

      Wissen ist der einzige Rohstoff, welcher sich durch Gebrauch vermehrt! :thumbsup:

      Aus aktuellem Anlaß weise ich darauf hin, daß Reparaturtips nur unter Beachtung der Regeln im Umgang mit elektrischen Geräten befolgt werden sollten!
      Sollten dort Zweifel bestehen, bitte einen Fachmann zu Rate ziehen!