Emuparadise down thanx to Nintendo

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Emuparadise down thanx to Nintendo

      Hallo Comm,


      keine Ahnung wers schon mitbekommen hat aber sämtliche Emulator Rom Pages sind dank
      Nintendo nun down, bzw haben Auflagen erhalten diese vom Netz zu nehmen.
      Mir geht es nicht um Pro und Contra von Emus und auch nicht um Pro und Contra von
      Lizenzdiebstahl, wenngleich es um Games gibt soalt sind, dass es teilweise keine andere
      Möglichkeit mehr gibt. Selbst Computerspielemuseen haben Mame Cabs am laufen, da sie sonst
      diverse Games nicht ausstellen könnten.

      Mir geht es mehr um die Frage wie seht ihr das damit verbundene und dadurch vorangetrieben
      Sterben von Spielgut ?

      Ich finde es mega traurig wie bescheuert die Industrie drauf ist.
      Es entsteht kein finanzieller Schaden mehr, da man diese Games nicht mehr vom Hersteller
      als Original kaufen kann. Somit kann auch kein öffentliches Interesse vertreten werden dies bzlg.
      Anders bei aktuellen Konsolen und Games.

      Wieso biten die Herstelle nicht an, sich die Roms für Geld zu ziehen ?
      Somit könnten diese auch noch mit nicht mehr erhältlichen Produkten Geld verdienen.

      Bitte keine Posts bzlg umgehen von Copyright.

      Ich spreche das Thema noch ausserdem an, weil das Polymega in den Startlöchern steht.
      Eine Konsole, welche alle alten Konsolen beinhaltet und die Original Module bzw CDs abspielen
      kann. Mal gespannt ob das dank Nintendo auch stirbt.

      Ich bin gegen Diebstahl
      Ich bin aber auch gegen das vorenthalten aus nicht erklärbaren Gründen.
      Millionen haben diesem Konzern Milliarden verschafft und der Konzern gibt einem nicht
      die Möglichkeit altes für Geld zu erwerben, weswegen die Emulatoren eben auch mitunter
      Konjuktur hatten.

      So long ....
      " I´m afraid your path ends here "
      Jago
    • Sehr gutes aber auch weitläufiges Thema. Das ganze hat doch eigentlich nur einen Grund und zwar mit den alten Games in irgendeiner Form Geld zu verdienen. Und sei es als schlechtes Re-Make oder Retro-Game im Original-Look. Wenn die Hersteller ihre Rechte an den Titel nicht verteidigen, geben sie dieses Feld auf. Aus unserer Sicht verlieren die Firmen nicht direkt Geld, aber sie würden sich selbst die Chance nehmen alte Titel wiederaufleben zu lassen und so daran zu verdienen.

      Ein weiterer Aspekt, den man auch nicht aus den Augen verlieren sollte: Nintendo hat auch eine Verpflichtung gegenüber den damaligen Programierern und Herstellern der Videospiele. Diese haben für die jeweiligen Systeme ihre Ideen etc. gegeben und darauf vertraut, dass gerade diese großen Anbieter wie Nintendo etc auch ihre Interessen (Rechte) vertritt und verteidigt.

      Wenn sie also die Download-Rom-Ecke und Emu-Bereich einschränken, erhalten sie sich die Chance es als Download für Ihre Systeme (irgendwann mal) anzubieten und somit nochmal Geld in die Kassen zu bekommen. Der Aufwand dafür hält sich ja in Grenzen, aber der potentielle Markt dafür ist sehr groß.

      Ich glaube es ist nicht einfach es als Rom gegen Geld anzubieten, gerade weil die Frage in Bezug auf wer hält welche Rechte (und sind diese noch aktiv) an dem jeweiligen Titel nicht immer leicht zu beantworten ist und die Rechte-Inhaber das ganze auch nicht immer unterstützen. Sieht man ja auch bei den ganzen Mini-Konsolen. Die Spiele die enthalten sind begrenzt sich auf ein paar und es ist nicht vollumfänglich erweiterbar. Und es müsste ja nur ein Online-Shop eingerichtet werden, wo sich jeder seine Lieblingstitel runterlädt und dafür bezahlt.

      Ich bin auch gegen Diebstahl, aber ich bin auch dafür die Dinge auf Basis der damaligen Verhältnisse und technischen Gegebenheiten zu betrachten. Diverse Titel (zum Beispiel C64 und Amiga) wurden damals kopiert und an Kumpels & Kollegen weitergeben. Es hat keine Sau interessiert und in Zusammenhang der Rechte wurde eher darauf geachtet, dass kein anderer Anbieter ein 1:1 Spiel anbietet oder den Titel auf andere Systeme bringt. Das betrifft natürlich nur gewisse Systeme, aber da hätte ich ehrlich gesagt nie ein schlechtes Gewissen mir mal ne Rom zu ziehen und per Emulator zu zocken.

      Ich finde das von dir beschriebene "Nintendo" Vorgehen interessant. Aber die Internetseiten die Roms anbieten werden es später über andere Kanäle wieder tun. Und auch das gefällt mir, da so die alten Spiele immer weiterleben und der Zugang dazu einfach bleibt - gerade für Leute die nicht aus unsere Zeit stammen ;) Für Leute aus unserer Zeit gibt es die Original-Hardware & Software :thumbsup:

      Da Polymega ja auch auf Original-Hardware setzt sehe ich da jetzt erst mal kein Problem. Eigentlich ja gut für Polymega, denn wenn einfache Emulatoren eingeschränkt werden könnte es dem System ja eher einen Schub geben. Oder sehe ich das falsch?
    • Hi get_freaky

      erstmal danke für Deine umfassende Ausführung !!!!

      Zum Thema Polymega.

      Ich bin dort auf der Founderseite ein wenigs unterwegs und schreibe mit den Entwicklern.
      Das Ganze System ist noch nicht so transparent, als dass man eine treffen kann, wie das System
      arbeiten wird.

      Ich habe hier mal ein paar Fakten für die die es interessiert.

      Quelle: Supplierseite

      QA Polymega

      Dort wird sehr viel beantwortet. Auch welche Systeme man aktuell verfolgt und verfolgen wird.

      Kritisch sehe ich das Thema im Bezug auf Nintendo, denn wenn die ganzen Rechte strikt einbehalten
      werden, was ich verstehen kann, dann wird es auch schwierig das Gerät auf den Markt legal zu bringen.
      Ich kaufe mir zwar die original Spiele und Controller, jedoch auf einer "Fake Hardware "
      50 Emu 50 Hardware clone. Denn dann verletzte ich ja auch wieder Copyrights. Wenn ich einen original Chip
      auslese und clone. Die Idee von Polymega ist der Wahnsinn. Die müssen nur noch nen High End Scaler
      einbauen und es muss preiswertere und sehr schnellere, sowie qualitativ hochwertige 1ms LCD Monitore geben
      und man kann zumindest einen gewissen Teil an Games retten. Natürlich laagbedingt nicht alle denn die
      ganzen Beat em Ups und auch teilweise Shooter wo es auf jeden zehntel Sekunde ankommt, könnten sich dadurch
      unter Umständen nicht mehr so geil und original zocken lassen. Oder die Hersteller legen die alten Konsolen wieder auf
      ... wir werden sehen...

      Ich für meinen Teil finde es nicht richtig so strikt gegen die Emuseiten vorzugehen, denn es ist doch
      eigentlich die beste Werbung und ein Zeichen für den Drang zu welchen Games man sich hingezogen fühlt.

      Wo werden die Designstudien für kommenden Autofacelifts denn am meisten gesichtet ? Auf Seiten, wo Leute
      sich künstlersich mit Photoshop und oder Gimp ihr Auto so gestalten wie sie es möchten.

      Was war die beste Werbung für die Playstation 1 und kurbelte den Verkauf der Konsolen extrem an ?
      Als die Chipsätze für Codefree und kopierte Games erschwinglich wurden. Klar nicht im Sinne des Hersteller,
      aber der kauf von millionen Konsolen nimmt man gerne in Kauf.

      Nur um mal ein paar martkwirtschaftliche Beispiel zu nennen.

      Weg der Vernuft

      ... also müssten sich die Game und Hardwaresupplier den Weg der Vernunft eingehen, denn verbieten können sie das
      eh niemals. Einmal im Netz immer im Netz. Privatklagen werden nie einen Sinn machen, da es diese Harde.- und Software
      ausschließlich auf dem Gebrauchtmarkt noch gibt. Es entsteht weder ein öffentliches, noch ein geschäftliches Interesse.
      Anders bei, sollte es gehen, emulierten PS 4 etc Titeln, wo es die Harde.- und Software überall zu kaufen gibt.

      Der Weg der Vernunft wäre die Kommunikation zum Kunden, bzw zur Community. Zu denen die Milliarden liegen lassen.
      Man müsste auf der Gamesconvention, E3 etc.pp einen Draht herstellen, wo Entwickler, Vertriebler und Endkunden
      diskutieren. Ein Forum in seiner eigentlichen Form. Die Community hat Ideen und Möglichkeiten, die durch die fortgeschrittene
      Technik weit über den Entwicklungshoizont von damals geht und somit ein extremes Potential beitet, wie sich das ganze
      legaliseren liese und zusätzlich noch Kohle für den Markenbesitzer abwirft.

      Ich hoffe jetzt nicht zu sehr abgedriftet zu sein, aber mir liegt es am Herzen die Klassiker nicht sterben zu lassen. Selbst wenn
      ich keine Röhren mehr hätte, würde ich die eine oder andere Platine und Emualtion über nen LCD flimmern lassen, oder im
      Musikmenu mir die Tracks reinziehen. Vieles an Detailverliebtheit gibt es heute nichtmal im Ansatz mehr.


      So long....
      " I´m afraid your path ends here "
      Jago
    • Schwieriges Thema.
      Mir ist auch nicht wirklich klar, warum Nintendo gerade im ROM/Emu bereich so "aufräumen" will.
      Primär sind es doch schon eher die "Oldy" Spiele die dort zu finden sind.
      Ist hier der Markt tatsächlich noch so gross, dass hier extreme Umsatzeinbußen zu erwarten sind? ...oder geht es eher um die "Grundsatzfrage".
      Ich persönlich hatte nur einen kurzen Ausflug in diese "Ecke", und hatte mich auf einem Retropie Image probiert.
      Vermutlich habe ich etwas falsch gemacht, aber egal welches ROM oder Image ich getestet habe:
      Entweder war das Spiel unspielbar langsam, oder die Grafik hatte auf dem LCD einfach nichts mehr mit dem Original zu tun (unscharf, verwaschen).
      Kurz um; mir ist das alles etwas zu aufwendig mit den Emus, was spielbares auf die Beine zu stellen. Andere sind hier irgenwie erfolgreicher.... :(
    • Es gibt immer noch genug Seiten wo man roms bekommen kann.
      Ich persönlich habe auch ne Menge roms.
      Allerdings auch viele original Games.
      Bei manchen ist es heute schon schwer Original Games zum vernünftigen Preis zu bekommen.
      Deshalb habe ich einige seltene Games halt als roms.
      Verstehe Nintendo aber auch nicht.
      Die Spiele werden immer und immer wieder neu aufgelegt auf ihren neuen Konsolen.
      Ich sehe es einfach nicht ein die Dinger zu kaufen.
      Man bekommt die Games dann irgendwann nicht mehr auf eine neue Konsolen Generation rüber kopiert.
      Man soll sich dann das Game nochmal kaufen.
      Das sehe ich einfach nicht ein.
      Habe aber auch nicht alle roms.
      Man spielt dann nichts wirklich mehr.
      Man schaltet dann von Spiel zu Spiel und zockt sie kurz an.
      Deswegen habe ich nur eine Hand voll auf meinen Pi
    • Hallo,

      Ich lade mir auch mal die ein oder andere Rom runter, wenn es keine andere Möglichkeit für mich gibt an ein bestimmtes Spiel zu kommen.

      Das Nintendo so rabiat gegen Romseiten vorgeht kann ich zwar verstehen, es sind nun mal Urheberrechtsverletzungen, egal wie alt ein Spiel ist.

      Bringen tut das ganze nichts da, die Leute sich die Roms dann einfach von einer anderen Seite ziehen werden.

      Ich persönlich bin froh das es Roms gibt, da ich so in den Genuss von vielen tollen Spielen komme die ich ansonsten verpasst hätte. Wenn dann mal wirklich ein Spiel das ich gut finde in irgendeinem Store zu kaufen gibt, hole ich es mir auch und bezahle.

      Ich finde das ist ein guter Kompromiss