Umbau Arcade von CRT Röhrenbildschirm auf TFT Flachbild mit GBS-8200

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Umbau Arcade von CRT Röhrenbildschirm auf TFT Flachbild mit GBS-8200

      Hallo an alle,

      bitte euch um Hilfe bei meinem Umbau.
      Ich habe 2 Spielautomaten (Arkanoid und Gel break) mit originalen funktionierenden CRT Röhrenmonitor Hantarex MTC-900.


      Möchte die jetzt auf Flachbildmonitor umbauen und habe dazu die KArte GBS-8200 V4.0 gekauft.


      Unterschied der beiden Spiele ist am RGB und Sync Stecker. Bei einem fehlt am Sync-RGB Stecker das gelbe Kabel. Vermut Vsync und Hsync werden gemeinsam über 1 Kabel geliefert.


      Anschlüsse laut Plan:



      Wenn ich nun das Board an den Arcade mit 6 Kabel anschließe ist das Bild grünlich und rollt vertikal, bzw. flackert immer.



      Beim anderen Arcade mit 5 Kabel kommt gar kein Signal. zum VGA Monitor.

      Hat jemand eine Idee?

      Danke euch
      Gerhard
      Bilder
      • Arcade_1.jpg

        71,21 kB, 374×499, 107 mal angesehen
      • Arcade_2.jpg

        65,85 kB, 374×499, 47 mal angesehen
      • Arcade_4.jpg

        95,66 kB, 476×357, 55 mal angesehen
      • Arcade_5.jpg

        91,83 kB, 357×476, 47 mal angesehen
      • Arcade_6.jpg

        81,8 kB, 357×476, 55 mal angesehen
      • Arcade_8.jpg

        109,21 kB, 476×357, 33 mal angesehen
      • Arcade_9.jpg

        79,58 kB, 357×476, 34 mal angesehen
      • Arcade_10.jpg

        99,33 kB, 476×357, 37 mal angesehen
      • Arcade_11.jpg

        71,52 kB, 476×357, 36 mal angesehen
      • Arcade_12.jpg

        55,03 kB, 476×357, 50 mal angesehen
    • Geht nicht im meine Birne wie man einen CRT gegen Matsch TFT tauschen möchte. :cursing:
      Wenn die völlig hin sind und man keinen CRT mehr bekommt dann vielleicht.
      Aber das macht man nicht.
      Dann lieber einen kleinen bartop bauen und da einen TFT rein.
      Das geht gerade noch so.

      ;( Und wieder gibt es 2 cabs weniger die später mal nichts mehr wert sind.
      Ich werde es nie verstehen.
    • Die Hantarex kommen sowohl mit composite Sync als auch mit separate Sync zurecht.
      Im Allgemeinen wird in diesen Arcades die comp-Sync Lösung verwendet. VGA-Standard ist jedoch sep. Sync.
      Deswegen fehlt das gelbe Kabel oder ist erst garnicht wirklich angeschlossen. Das wäre der sep. V-Sync.
      Das sollte aber die Karte können, damit umzugehen. Ich kenne die allerdings nicht.
      Vielleicht mußt Du die in der SW erst darauf einstellen?

      Bei mir wird aber nicht verstanden, warum hier das Original durch "Fake" ersetzt werden soll.
      Das Bild wird dadurch bestimmt nicht besser ;(

      Gruß
      Winfried

      Nachtrag: Auf der Karte sehe ich drei Pegeleinsteller....die sollten schon so ziemlich gleich aufgedreht sein....wenn nicht, dann wirst Du einen Farbstich im Bild bekommen.
      Vacuum-Fachverkäufer

      Wissen ist der einzige Rohstoff, welcher sich durch Gebrauch vermehrt! :thumbsup:

      Aus aktuellem Anlaß weise ich darauf hin, daß Reparaturtips nur unter Beachtung der Regeln im Umgang mit elektrischen Geräten befolgt werden sollten!
      Sollten dort Zweifel bestehen, bitte einen Fachmann zu Rate ziehen!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von winni ()

    • naja meldest du dich in einem grillforum an, um dann dein mikrowellen-essen zu posten ?


      aaaber um mal ein wenig hilfestellung zu geben - der gbs8200 braucht auf der 5v leitung mindestens 1a (mal ganz davon ab, dass der scaler mist ist)

      wo hast du die rgb leitung am gbs angeschlossen ? an den 5 pin ega/cga oder an den 8 pin rgb/s ?
      „Ich sehe doofe Menschen... sie sind ÜBERALL“
    • Also noch mal im ruhigen.

      Wie winni schon sagt.
      Es macht einfach keinen Sinn da ein TFT einzubauen.
      Nicht für die alten Original Games.
      Wenn du da neuere Games zocken möchtest (Raiden IV zb) macht es natürlich Sinn.
      Das Bild wird auf einen TFT extrem matschig aussehen.
      Man kann sich natürlich einen scanline Generator einbauen...
      Aber warum ?
      Das ist das was ich nicht verstehe.
    • Trine....Du mußt nicht verstehen, und wir können ja nur beratend zur Seite stehen.
      Und das ist das, was wir beiden können und verstehen :pro:
      Scaler.... davon verstehe ich als Analogmensch nix, aber ich versuchte, halt die Basics aufzuzeigen.
      Trotz meiner TFT-Allergie....obwohl die am Rechner auf dem Schreibtisch inzwischen State of the Art sind.
      Gruß
      W.
      Vacuum-Fachverkäufer

      Wissen ist der einzige Rohstoff, welcher sich durch Gebrauch vermehrt! :thumbsup:

      Aus aktuellem Anlaß weise ich darauf hin, daß Reparaturtips nur unter Beachtung der Regeln im Umgang mit elektrischen Geräten befolgt werden sollten!
      Sollten dort Zweifel bestehen, bitte einen Fachmann zu Rate ziehen!
    • Danke für einige eure Antworten.
      Schade dass einzelne so dumme und leere Antworten posten, verstehen wohl nichts von der Technik. Schade um die Zeit...

      Die alten CRT habe ich bereits 2x regeneriert und Probleme in der horizontal und Vertikalstufe repariert, Röhre ist grenzwertig.
      Ich möchte sie so behalten und im Moment einen TFT nutzen.
      Wert der originalen Geräte ist mir auch wichtig.

      gbs8200 + 5V + 1A ist alles klar.
      Hätte mich interessiert ob jemand ev. mit anderen Karten erfolgreich umgestellt hat.

      Wo bekommt man originale Platikkanten abgerundet, ein Teil fehlt.

      Danke und schönen Tag
      Gerri
    • ich habe schon diverse systeme am gbs8200 getestet und hatte nie probleme ein bild zu bekommen (auch wenn es nicht zufriedenstellend war)
      zudem habe ich dir eine frage gestellt, die du nicht beantwortet hast
      und mit beleidigungen wirst du hier nicht weiterkommen und hilfe wirst du so auch keine bekommen
      warum nicht einfach durch röhren-tvs ersetzen ?
      ansonsten lassen sich doch sicher röhren auftreiben
      „Ich sehe doofe Menschen... sie sind ÜBERALL“