1 Slot MVS mit Unibios 3.2. speichert keine Einstellungen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 1 Slot MVS mit Unibios 3.2. speichert keine Einstellungen

      Hi,

      ich bräuchte mal eure Hilfe. Ich hab hier ein 1 Slot MVS Board (MV-1ACH) ausgestattet mit dem Universe Bios 3.2. Leider speichert das Board weder die Settings fürs Universe Bios (Region ect.) noch die Settings für die Cartridge ( Schwierigkeitsgrad ect.).

      Stecke ich das original Bios ein werden die Settings für´s Bios und der Cartridge gespeichert.

      Das Problem betrifft komischer weise nicht den Kalender und der Uhr. Egal mit welchem Bios, die Uhrzeit und das Datum stimmen immer.

      Vorsorglich hab ich auch schon mal beide SRAM in der BACK UP AREA getauscht. An der Stromversorgung des SRAM sollte es auch nicht liegen. Wenn das MVS eingeschaltet ist liegen dort 4,8V und im ausgeschaltenem Zustand 2,9V an.
      Ich dachte auch schon an einem Bug im Universe Bios 3.2., deshalb hab ich auch schon die Version 3.1. getestet. Aber auch mit dieser Version sind die Settings nach dem Ausschalten weg.

      Hat jemand eine Idee welche ich noch nach gehen kann?


      @mikemcbike

      Wolfgang du bist doch Fachman wenns um Arcadetechnik geht, haste ein Tip oder brauchbare Schematics für ein MV-1A Board?

      EDIT:

      Neue Erkenntnisse: Anscheinend löscht das Unibios bei jedem Einschalten des MVS den Backup RAM. Ich hab mit dem Unibios meine Einstellungen gespeichert. Danach das Spiel gestartet und das MVS ausgeschalten. Hab dann das Bios gewechselt und das Originale eingesetzt. Das MVS dann eingeschalten und das Spiel startet mit den Settings die ich im Unibios gespeichert habe.

      Warum löscht das Unibios jedes mal den Backup Ram?
    • Wird mal Zeit das ich hier mal wieder was schreibe.
      Da mir hier im Forum niemand helfen konnte habe ich mich dann an RAZOOLA gewendet. Nach einigen Test stellte sich heraus das der Fehler nur in der Kombination aus 161in1 Modul mit dem Universe Bios besteht. Original Module + Universe Bios funktionieren einwandfrei, alle Einstellungen bleiben erhalten. Ebenso auch in der Kombination 161in1 mit original Bios. Geholfen bin ich zwar nicht aber kann jetzt wieder richtig Schlafen.