Tutorial AttractMode Frontend für GroovyMAME

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Tutorial AttractMode Frontend für GroovyMAME

      Guten Abend. Lange ist es her, dass ich mein letztes Tutorial gepostet habe. Deswegen ist dieses Follow Up längst überfällig. Von vielen Requested wurde ein Tutorial, wie man ein Frontend einrichtet. Ich habe in vielen Stunden Arbeit einen Weg ausgearbeitet, welchen ich euch hier präsentieren möchte. Nähere Infos dazu findet ihr wie immer auf meinem Blog.

      arcade-tutorials.de/tutorials/…tractmode-fuer-groovymame

      Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbasteln. Für Fragen stehe ich zu Verfügung.

      Beste Grüße

      Olli
    • Hallo Olli,

      ein erneutes Dankeschön für dein Tutorial!

      Ich habe es befolgt und das Frontend ausprobiert. Für mich ist dabei die Auflösung von 640x480 ein no go wegen 30Hz interlace. Das empfinde ich als unangenehm. Ich verwende das mame eigene UI. Dies bleibt im lowres mit 15khz wenn ich zuvor ein Spiel gestartet habe. Und ich kann die Schrift mit meinem BVM 2010p gut lesen.
      Es gibt ja jetzt auch neue GM Versionen die die neue Mame v181 unterstützt. Ich habe auch das gestern mal ausprobiert. Leider wird ASIO dabei nicht mehr unterstützt. Ich bleibe daher erstmal bei der alten Version, die du in deine Tutorial vorschlägst.
      Hnns
    • Ich persönlich finde ASIO ist ein echter Game Changer. Der Audio Lag von MAME ohne ASIO ist enorm. Und auch deutlich spürbar. Deswegen ist die Empfehlung immer noch GroovyMAME 0.171 mit ASIO zu nutzen.
      Das du bei 640x480 30Hz hast ist natürlich nicht so prall. Ich nutze die Auflösung 640x480@60i und muss sagen AttractMode sieht super aus. Das Flackern ist eigentlich überhaupt nicht bemerkbar auf meinen PVMs
      Ich würde mal in der VMMAKER ini schauen, ob du da was nicht korrekt eingestellt hast. 60i muss schon sein. Ich wollte im Laufe der Zeit auch mal ein 240p ADVMenu Tutorial nachliefern. Macht optisch natürlich nicht so viel her. Ist als Frontend aber auch extrem gut. 1000x besser als das MAMEUI.
    • Zitat Wikipedia

      "Audio Stream Input/Output (ASIO) ist ein von Steinberg entwickeltes, mehrkanalfähiges Audiotransfer-Protokoll. Mittels ASIO wird es einer entsprechenden Software ermöglicht, auf die Multi-channel-Fähigkeiten vieler (professioneller) Sound- und Recordingkarten zuzugreifen. Außerdem ermöglicht ASIO die für den professionellen Einsatz geforderten geringen Latenzzeiten. In günstigen Konfigurationen kann die Latenz bis auf wenige Millisekunden reduziert werden.

      Zitat Ende

      Ergo, durch die Implementierung in GroovyMAME kann man die Audio Latency auf 0.1 in der mame.ini minimieren. Dabei reduziert sich die Latenz enorm. Deutlich spür- und hörbar. Wenn man einmal ASIO aktiv hatte, so möchte man nicht mehr zurück. Afaik ist das aber im Moment nur mit GroovyMAME möglich. Und hier auch nur bis Version 0.171.

      Hier ein Beispiel:

    • Ich sag auch mal Danke fürs Tutorial, va die Erklärung der Filtereigenschaften von AM hat mich weitergebracht, ich hatte bis dato immer den genialen, aber mittlerweile Fehleranfälligen, Lightspeed Romlister verwendet um Romlisten für meine verschiedenen FE´s zu erstellen.

      @asio

      Geniale Sache, das ganze in Kombination mit GroovyMame hebt die Emulations-Erfahrung auf ein neues Level. Ich habe angefangen original Platinen auf einem danaben stehenden Cab mit der im MAME Cab laufenden Rom Version verglichen. (Achtung! kann auf eigenartige Weise süchtig machen!) Unglaublich! Es sind Welten ohne Asio und d3dex im vergleich zur Original Hardware. Ich hoffe es findet sich eine GPL-konforme Alternative zu Asio um diese direkt in MAME zu integrieren.
    • Immer wieder gern. :D

      Dank der großartigen Filtermöglichkeit in AM sind Romlister tatsächlich obsolet. So habe ich nur eine Liste und kann aus dieser alles raus ziehen, was ich persönlich brauche.
      Dafür liebe ich das Frontend. Und ASIO und d3dex sind absolute Pflicht heutzutage. Eine feste Implementierung wäre wirklich großartig.