Teststellung Poti Frage

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Teststellung Poti Frage

      hi

      ich bin grad am zusammensuchen von teilen für eine kleine Teststellung für PCBs. hab zum thema poti aber eine frage. ich möchte ein standard arcade netzteil nehmen zur stromversorgung und bräuchte ein poti welches ich schön in eine alu-frontplatte schrauben kann damit ich die 5V regeln kann. am poti steht 102 drauf, sind das 100k Ohm? wenn ja gibt es da immer noch die wattangabe. weiß wer zufällig wie "stark" das poti sein muss?

      hätte momentan mal das gefunden
      conrad.at/de/dreh-potentiomete…mbh-9808-1-st-458054.html

      brennt mir das e nicht ab wenn ich es anstatt des vorhandenen nehme?

      danke tom
    • ..der Poti-Drehknopf sollte gummiert sein. Keine Metallausführung. Mit 1 k Ohm zur Regelung der Niederspannung habe ich nie Probleme gehabt. Die Litzen für Spannung und Masse sollten ausreichenden Querschnitt haben, doppelt so dick wie die üblichen Jamma-Fledderkabel.
      "WARNING - take a look at this battleship, keep your finger on the trigger rookie"
    • Es gibt verschiedene Schaltungen zur Stabilisierung, mit stark unterschiedlichen Werten für solch ein Poti.
      1K ist ein gangbarer Wert, wenn das originale Poti nicht bekannt sein sollte. Auf jeden Fall ein Typ mit linearer Charakteristik.
      Schlimmstenfalls ist der Regelbereich zu klein und die Spannung hängt daneben.
      Wenn das Poti wie hier bekannt ist, würde ich auch genau das gleiche wieder einbauen.
      Aufpassen solltest Du aber, wenn das Poti im Primärteil (nicht netzgetrennt) verbaut ist. Isolation beachten, am Besten Kunststoffausführung.
      Üblicherweise ist das nicht der Fall und die Rückführung der Regelschaltung erfolgt netzgetrennt über Optokoppler.
      In den meisten Fällen ist das Poti einfach als veränderlicher Serienwiderstand mit zwei Leitungen als Zuleitung verbaut. In einer Spannungsteilerschaltung.
      Hier sollte der Schleifer mit einem Endanschlag verbunden sein, damit bei Unterbrechung die Regelung nicht aus dem Ruder läuft.
      Gruß
      Winfried
      Vacuum-Fachverkäufer

      Wissen ist der einzige Rohstoff, welcher sich durch Gebrauch vermehrt! :thumbsup:

      Aus aktuellem Anlaß weise ich darauf hin, daß Reparaturtips nur unter Beachtung der Regeln im Umgang mit elektrischen Geräten befolgt werden sollten!
      Sollten dort Zweifel bestehen, bitte einen Fachmann zu Rate ziehen!
    • gerne doch
      gruß
      W.
      Vacuum-Fachverkäufer

      Wissen ist der einzige Rohstoff, welcher sich durch Gebrauch vermehrt! :thumbsup:

      Aus aktuellem Anlaß weise ich darauf hin, daß Reparaturtips nur unter Beachtung der Regeln im Umgang mit elektrischen Geräten befolgt werden sollten!
      Sollten dort Zweifel bestehen, bitte einen Fachmann zu Rate ziehen!