Naomi Uni Monitor Problem

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ... ach so, nebenbei mal was zum Naomi Dimm. Nichts Spektakuläres, aber wenn es erstmal dokumentiert ist, hilft es vielleicht ja mal jemandem:

      Ich hatte mir von Jörg ein gemoddetes Standard-Dimm mit CF-Adapter bestellt. Leider konnte er das Modul nicht mit Battery Pack schicken, weshalb ein zuvor geladenes Spiel nicht nach dem Ausschalten gepuffert bleibt - besonders bei GD-ROM Images wird so das schnelle Spiel zwischendurch zu einer Geduldsprobe, der Start dauert mitunter mehrere Minuten.
      Zum Glück hat er mir den passenden PCB-Stecker noch nachkommen lassen, so dass ich mir mit ein paar Ebay-Teilen ein neues Akkupack basteln konnte:
      - 2x NCR 18650 A Lithium-Ionen Akku 3,6V 3100 mAh PCB geschützt (á 10 EUR)
      - 1x AKKU HALTER BATTERIE HALTER für 2 Stück 18650 Akkus (knapp 4 EUR)

      An den Mittelkontakt des Halters noch gaaanz vorsichtig (das Billig-Plastik schmilzt schon beim Anschauen) eine Schaltlitze gelötet und durch die Kabeldurchführung am Batteriehalter nach außen geführt. Dann noch den PCB-Stecker dran und - voilá - fertig ist der neuwertige Akkupack mit deutlich verbesserter Kapazität.
    • Mal ein kurzer Zwischenstand zu meiner Monitor-Baustelle.
      Ich habe mich heute ein wenig um die Frage der Grundig CUC 1830 Chassis-Montage im Naomi-Rahmen kümmern können. Verdammt knappe Sache, es passt quasi auf den Millimeter genau in den Rahmen.
      Ich habe das Chassis auf eine 8mm Spanplatte montiert, auf der Unterseite habe ich das kombinierte Netzschalter-/IR-Board angeschraubt, so dass die Fernbedienung durch die Haltegriffe des Rahmens reichen dürfte. Vielleicht verlängere ich den IR-Sensor noch unters CP. Mal schaun ...
      Auf jeden Fall passt alles noch super unter die Naomi Rückenabdeckung.
      Morgen will ich mich um die Elektronik kümmern. Ich hoffe, das läuft ebenso positiv weiter.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von herr-g ()

    • Nach den ersten Gehversuchen mit dem VGA2-Board am CUC 1830 bin ich gerade etwas ratlos. Das Bild wird von einer Art Bildrauschen überlagert, dass es im Gesamten sehr unruhig erscheinen lässt. Geometrie ist ebenfalls nur schwer richtig einzustellen - es bleiben Unregelmäßigkeiten an der Ost-West-Ablenkung in Form krummer Ecken.
      Ein anderes VGA-Kabel bringt keine Veränderung, und mit der Dreamcast mit VGA-Kabel dran sieht es seltsamerweise super aus. Also definitiv eine Unverträglichkeit mit dem Naomi.
      Hat jemand noch eine Idee? Hab ich ggf. noch was übersehen?
    • So, ich habe fertig.
      Die Bildstörungen hatten ihre Ursache wohl in einer Brummschleife am Nullpotenzial des TV-Chassis. Habe ich durch ein weiteres PE-Kabel an den Chassisrahmen beheben können. OK, ein ganz minimales Rauschen ist geblieben, aber das ist nur noch in Kombination Grauschattierung und Adleraugen sichtbar.
      Hier noch ein paar Bilder:

      [ATTACH=CONFIG]33653[/ATTACH] Rückenansicht - CUC 1830 mit VGA2-Modul.
      [ATTACH=CONFIG]33654[/ATTACH] Von oben ist gut zu erkennen, wie millimetergenau das Chassis in den Rahmen passt.
      [ATTACH=CONFIG]33655[/ATTACH] Nach hinten raus passt es noch super unter die Plastikhaube.
      [ATTACH=CONFIG]33656[/ATTACH] Die kombinierte Netzschalter-/IR-Platine habe ich an die Unterseite der Platte gelegt.
      [ATTACH=CONFIG]33657[/ATTACH] Das Bild ist fast perfekt und gestochen scharf. Lässt sich leider nicht adäquat ablichten.
      [ATTACH=CONFIG]33658[/ATTACH] Den IR-Sensor habe ich auf eine kleine Streifenrasterplatine gelötet und im Schrumpfschlauch nach vorn ans Bedienpanel verlegt.
      Dateien
      • VGATV_1.jpg

        (924,88 kB, 35 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • VGATV_2.jpg

        (1,11 MB, 34 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • VGATV_3.jpg

        (855,62 kB, 30 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • VGATV_4.jpg

        (800,45 kB, 25 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • VGATV_5.jpg

        (1,01 MB, 40 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • VGATV_6.jpg

        (902,67 kB, 35 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • scheint ja soweit alles zu passen .. bischen kreativ muss man da schon sein , wo es mal was eng zugeht . ps. hast du eigentlich diesen wirefix gemacht der auf dem waschzettel stand ? hab ja bislang nie nen 1830 ins naomi verbaut immer nur 1832 und 1838 er .

      wenns knapp wird helfen oft paar unterlegscheiben aus sperrholz weiter . mal muss der schirm vorne bischen rein oder raus oder auch mal der rückdeckel nen zentimeter ab . abgewinkelte vga , audio und stromverbinder und kabel sind hier und da auch recht nützlich .
      yar mumma brought me here !
    • Der Waschzettel bezieht sich ja auf andere Geräte (Denver und irgendwelche 16:9 Modelle). Daher hatte ich mich nicht weiter drum geschert.
      Bei der A68 Röhre waren die Ohren weiter hinten als bei der Originalröhre. Habe mir hier mit zusätzlichen Muttern und U-Scheiben beholfen und die Röhre hinter statt vor dem Rahmen befestigt (siehe auch meine vorigen Bilder).

      EDIT: Grad nochmal nachgeblättert - Im Waschzettel werden die Geräte MW 82-40/50 bzw. Denver SE 8227 aufgeführt, lt. FFTF wäre das ein CUC 1929. Von den beschriebenen senkrechten Streifen kann ich hier auch nichts feststellen. Also besteht wohl kein Bedarf an irgendeiner Lötbrücke.

      EDIT2: Die Seltsamkeit, dass das starke Bildrauschen nur mit dem Naomi auftauchte (welches an anderen VGA-Displays ein super Bild bringt) kann ich mir in Anbetracht der Brummschleife nun auch erklären, da TV-Röhre und Naomi ja einen gemeinsamen Schutzleiter verwenden. Daher konnte ich es mit der DC auch nicht nachstellen. Hätte ich den Schutzleiter vom TV entfernt, wäre es vermutlich auch weg gewesen. Abhilfe für die letzten 0,01% Bildrauschen könnte vielleicht noch ein Mantelstromfilter am VGA-Kabel schaffen. Aber da ist die Neulackierung nun erstmal wesentlich sinnvoller :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von herr-g ()