Shmup Besteck

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Shmup Besteck

      Nachdem der TV-New dank Winnie einen neuen Bildschirm hat, sollen nun die Bedienelemente getauscht werden.
      Die original Buttons haben keine Mikroschalter und ebenso wie die original Joysticks, Schaltwege jenseits von Gut und Böse.
      Der Automat wird ausschließlich für Shoot 'em ups genutzt. Bevor ich mich nun durch den Dschungel von Sticks und Buttons
      schlage, dachte ich, dass hier vielleicht Shooterfans an Bord sind, die mir einige Empfehlungen geben können.
      Wie schauts aus? :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Shinobi ()

    • Also ich würde Sticks (zB. JLF-TP-8YT) und Buttons von Sanwa empfehlen ... Ebenso ist Seimitsu echt super ... allerdings finde ich die Sticks von Seimitsu ein wenig zu hart mit dem Standart Setting ... Findet man alles zu recht gutem Preis bei www.arcadeshop.de

      Solltest du dich für Sanwa entscheiden, empfehle ich dir noch die Begrenzer Platte für den Stick. Am Besten den GT-Y

      Gruß
      Markus
      [BLINK][GLOW=orangered]Insert Coin to Continue ![/GLOW][/BLINK]

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Saarcade ()

    • zum shootern mag ich japsensticks mit kugel , mittlerer härte , also sanwa jlf oder seimitsu ls32 oder die günstigere variante mit den zippys . schaftlänge je nach montageart . also holz oder blechpanel , untermontage oder ausfräsung usw . ich bevorzuge möglichst kurze sticks . buttons nehme ich meist seimitsus , die sanwas sind mir zu schlabberig , haben keinen so richtigen druckpunkt . zu nem holzcab gehen aber auch genauso klassische 28 mm konkave oder konvexe drücker , wie die lorenzos oder alternativ chinesisches , dann aber bitte mit gescheiten microschaltern . panel sollte ja auch vom style zum cab passen .moderner kugelknopfhebel am hellomaten ist da für mich schon nen kompromiss aus spielerlebnis und ästhetik . stylischer wäre da sicher sowas wie der sanwa ulm als schafter . hauptsache kein quietschbunter buttonmix mit schrottteilen billig aus der bucht . als wie gesagt .. den sanwa zb für brett untermontage , den seimitsu für blechpanels . zipps sind seitmitsu clones . hauptsache keinen t-stick , der taugt für gar nix , da kannste gleich den 100 jahre alten knochen drinlassen . aus welcher ecke kommste denn ?=
      yar mumma brought me here !

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von ApfelAnni ()

    • Seimitsu LS32 hab ich in der Auswahl. Alle Shops schreiben da was
      von kurzen Schaltwegen. Noch kürzer schalten soll der Suzo 500.
      Da schwören offenbar auch einige Shooter drauf.
      Buttons würd ich zunächst 28mm nehmen, dann kann ich die
      vorhandenen Bohrungen verwenden. Dachte an Happ Competition mit
      Cherry Mikroschaltern.

      Was die Ästhetik angeht, finde ich Kugelgriffe an älteren Automaten auch
      nicht so toll. Beide Kisten hier haben von Haus aus Keulensticks.
      Würd ich eigentlich auch gern beibehalten. Solche Griffe sollten aber für
      die Seimitsus zum Austausch erhältlich sein. Den Sanwa JLF gibts schon
      direkt mit Keulengriff, also auch eine Überlegung wert.
      Die drei Buttons rot, passt glaube ich am besten zum
      TV-New Design. Den vierten Button würde ich mit nem Stopfen zu machen.

      aus welcher ecke kommste denn ?


      Dortmund

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Shinobi ()

    • Für Shooter würde ich persöhnlich keine Knöppe mit Cherry Schaltern nehmen. Bei dem permanenten getrigger fänd ich die zu hart. Die Sanwa und die Seimitsus sind da mit wensentlich weniger Druck zu bewegen und damit schneller zu Triggern.
      Aber das ist ja Geschmacksache :)
      Wie man in den Wald hineinschreit....

      Bei Fragen mit Antwort A oder Antwort B ist es falsch mit "ja" zu antworten....
    • Es geht nix über Cherry Microschalter, echt NIX (Präzision unschlagbarund ich habe einige Durch)! Die gibt es in unterschiedlichen Betätigungskraft (N) Ausführungen. Ich empfehle hier 0,3 bis 0,5N für SHMUPs. Alles andere ist zu Hart, ja.

      EDIT: Das bezieht sich bei SHMUPs Setups natürlich nur auf die Joystick Schalter. Die Buttons sollten Sanwa sein ;)
      Ultimate Arcade Cabinet
      Shmupsi & Bemupsi
      Jekyll & Hide
      Naomi2 MoBo goes Jamma

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Helltrasher ()

    • die frage ist halt wie hoch man die latte hängt , was das perfekte shootererlebnis angeht . also japsensetting oder halt nen guter spielbarer kompromiss . sicher kann man mit konventionellen microschalter nicht ganz so geschmeidig dauerballern wie mit den japsdrückern . sofern die microschalter aber nicht zu hart sind , kann der gewöhnliche spieler damit aber leben . darfst halt nicht die billigsten chinesenmicros reinmachen , die sind knüppelhart und klickern wie nen blechfrosch . mit nem guten kompromiss kommt spielspass auf , ohne das gerät gleich vollends zu entstellen . zur not kaufste dir spätrr mal nen candy dazu , dann haste aber immer noch was gescheites für klassiker . gerade die kombination aus altem holzcab und wirrem japanbedienteilen sieht oft recht fragwürdig aus . vor allem wenns dann noch bunte , beleuchtete oder transparente kitschknöppe sind . hab auch schon einiges sachen gemacht die ich im nachhinein etwas fragwürdig fand , aber manche sachen gehen ja mal gar nicht .

      ps. 3 buttons gescheit angeordnet reichen vollkommen aus . sicher kann man vieles verstopfen , besser aber gleich auf den ballast verzichten .

      ps.2 . wer verwöhnt ist , der sollte mal ne runde bullet hell mit mit werkseitigen adp tellern oder den hellomatenknapsern probieren .

      ps.3 sanwa buttons haben noch ne negative eigenschaft . das plastik ist nicht lichtstabil , bzw. färbt extrem aus . für mich ist alles wo sanwa draufsteht extrem overpriced und overrated .

      ps.4 denke auch dran das du für japandrücker 2,8 mm kabelschuhe in 0,5 mm benötigst , bzw. den klump anlöten musst . euro und china sticks , buttons haben meist 4,8 , 0,5 er heute selten, aber früher mehr 6,3 mm zungen mit 1 mm .

      - der deutsche sagt halt wir machen das so stabil wie es geht , auch wenn man damit nen trafohäuschen verdrahten kann 6,3 mm x1
      - der japaner überlegt wie klein und fitzelig er es machen kann bevor es gleich abbricht 2,4 mm x 0,5
      - der chinese geht den mittelweg und sagt einfach aber billig muss es sein , also 4,8 mm x 0,5

      das nur zur verdrahtung .. sollte man nicht ausser acht lassen , vor allem wenn man fertig konfektionierte strippen nehmen will.
      yar mumma brought me here !

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von ApfelAnni ()

    • ApfelAnni schrieb:


      ps. 3 buttons gescheit angeordnet reichen vollkommen aus . sicher kann man vieles verstopfen , besser aber gleich auf den ballast verzichten .


      Damit keine Missverständnisse aufkommen:
      Ich will keinen CP Neubau. Das vorhandene CP hat vier Buttons, daher würde ich drei davon austauschen und den vierten mit nem Stopfen verschließen.

      Ansonsten werden die Cherry DX44 Mikroschalter angepriesen mit: "soft click and low actuation force" :)
      Und Sanwa Buttons finde ich mit verschiedenen Mikroschaltern. Einmal integriert und einmal als externer Mikroschalter.
    • der ingo sollte in jedem automaten nen t stick verbauen . da dran kannste auch nen orion waffenschrank unter die decke ziehen . ps. dachte immer er hätte alle videospieler durch die rückseite mit der wand verankert . der hat aber tatsächlich auch geräte , die vollkommen frei im raum stehen ..

      ps. shinobi .. mach doch einfach mal nen bild vom cp und dem kasten .
      yar mumma brought me here !

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von ApfelAnni ()

    • jau ... würde als erstes mal die bohrung der buttons ausmessen . wenn die 28 mm sind würde ich auch klassische 28 mm buttons reinmachen . muss man per stufenbohrer aufbohren wird das paneloverlay leiden , vor allem wenn man auf 30 mm für asiendrücker erweitert . da hat man schnell schmelzerscheinungen , die von dem schmalen rand nicht mehr abgedeckt werden . mal kurz zu checken , wie weit die abstände der buttons sind , heisst ob die plastikkontermutter auch ggfls passt schadet auch nicht .

      halt entweder den roten oder den grünen verstopfen . farben halt rot , weiss oder schwarz denke ich mal , evtl. auch gelb . würde inkl. startern und knauf nicht mehr als 2 farben nehmen , das panel is ja bunt genug . ohne stufenbohrer und ständerbohrmaschine ( sofern erforderlich ) kann es hässlich enden .

      stick : gucken wieviel platz untendrunter für die montageplatte ist. sofern nen japaner kein pasendes loch für 2 punkt montage hat , musste halt die 2 löcher in die montageplatte dann selber bohren . ist kein gewerk . auseinandernehmen , messen , anzeichnen und kurz auf der ständerbohrmaschine durcheiern. die 2 vorhandenen löcher würde ich auf jedenfall benutzen . dazu va inbus linsenkopf von oben durch , oder die vorhandenen schlossschrauben weiterverwenden ,
      yar mumma brought me here !

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ApfelAnni ()

    • Okay, im Warenkorb sind nun

      2x Seimitsu LS32 mit Austauschkeulen in schwarz zum draufschrauben
      6x rote 28mm Competition Knöppe mit Cherry Klickern und 6x rote Seimitsu Buttons - die Besseren werden gewinnen.
      2x passende Stöpsel, die den vierten Button verschließen
      2x simple schwarze one/two Player Tasten

      Was vergessen?
    • ApfelAnni schrieb:

      zu sanwas japsen passen oldstyle starter irgendwie überhaupt nicht ..


      Verstehe ich nicht ganz. Was passt da nicht?

      Helltrasher schrieb:

      Denk auch dran das die Seimitsu Buttons vielleicht gar nicht von der Bautiefe für Dein CP ausgelegt sind. Dann brauchst Du ILSA Buttons.

      Bautiefe passt. Darüber hinaus habe ich ja auch noch die Competitions im Warenkorb. Die entsprechen den ILSAs.
    • ApfelAnni schrieb:

      naja sanwa aktionstaster und dann il starter ? ist wie 225 pellen auf 6 zoll alus an ner ente . würde bei dem cab bei klassisch anmutenden komponenten bleiben . ich meine nem kugelstick sieht man seine herkunft nicht gleich an , aber buttons .. ?


      Mag sein, dass mir da der Blick des Fachmanns fehlt aber für mich liegen zwischen diesen Buttons zumindest optisch keine Welten.
      Vielleicht kannst Du meinen Blick schärfen!?


      [ATTACH=CONFIG]30532[/ATTACH][ATTACH=CONFIG]30533[/ATTACH]
      Dateien
      • seimitsu.jpg

        (2,71 kB, 9 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • starter.jpg

        (2,41 kB, 9 mal heruntergeladen, zuletzt: )