FPGA/VHDL Arcade

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • gute wrote............
      es ist der bei weitem am besten funktionierende ansatz, arcade HW am leben zu halten, das poteintial ist von der theorrie her fast unbegrenzt.........es braucht halt nur findige köpfe zur realisierung.

      das thema ist wichtig und richtig und darf nicht zum kriegsschauplatz der religionen werden............
    • ich sagte ja nicht , das ich den ansatz nicht gutheissen oder emulation per mame bevorzugen würde . ich sagte nur das der sound im video auffällig " eiert " , im gegensatz zur emulation in mame . ich will nix gut oder schlechtreden .. ein authentischer ersatz für defektierte org pcbs ist sicherlich ne gute sache , würde ich mir auch kaufen , sofern er denn gescheit funktioniert.

      ps. so langsam nervt der dedicated und org. pcb überschwachsinn aber wirklich ab . frage mich ernsthaft , ob das schon bei manchen zu ner art geistesstörung oder besessenheit ausgeartet ist . für mich genauso daneben wie die mvs am lcd ist geil jünger .. will aber jetzt hier keine weitere diskussion lostreten , packe mich aber nur ob der überzogenen reaktionen mal echt an die rübe .

      ps2. da scheint nicht nur nen furz , sondern die reste vom naomi quer zu sitzen .
      yar mumma brought me here !

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von ApfelAnni ()

    • Klasse Teil. Wie ich das jetzt auf die schnelle verstehe wir die Hardware so programmiert, das sie sich wie die originale verhällt.
      Das ist mal ein ganz genialer Ansatz. Weil wenn es 100%ig gemacht wird kein Unterschied mehr feststellbar sein wird. Müsste dann ein fast perfektes Timing ergeben.
      Auf so ner Ebene ist das dann die Rettung für so manchen Asterioden, Battlezone und auch für die restliche sterbenden Boards.
      Und im Gegensatz zu den PC-Emus ohne Gefrikkel am Betriebssystem, der Steuerung, der Grafikkarte.

      Ich bin begeistert. Das will ich!
      10 Points!

      Meine Meinung:
      Phoenix ist halt ein geschustertes Spiel, das weder flüssig noch schlüssig läuft. Hatte da schon immer das Gefühl, das die Jungs da beim Programieren irgendwann einfach aufgehört haben weil es zufällig lief.
      Keine Hardware-Sprites und druch Bähhh-Code flickernde Textblöcke unter den Softsprites. Das nehme ich jetzt nicht als Aufhänger das Ding zu zerreden. Phönix für mich ein Ausnahmefall. Seawolf kommt da noch mit.
      Kann ja auch sein, das das Ding so gut läuft, das ein schlechter Romdump erst jetzt auffliegt und Mame das schon jahrelang kaschiert hatte.
    • Bei fpga arcade fällt es mir schwer den Fortschritt zu bewerten. Ich dachte da hat sich seit Jahren nichts getan. Korrigiert mich. Papilio fand ich auch sehr interessant, da lohnt auch ein Blick. Aber auch hier ist der Projektfortschritt übersichtlich.

      Die fpga Lösungen auf minimig Basis sind hier schon weiter. Ich habe gelesen, dass die MIST Lösung sogar den arcade fpga core unterstützen soll. Was aber auch egal ist, wenn keiner den erweitert. Hat hier jemand mehr Übersicht?