Des Lascheks Konsolen und Rechnerkrempel (extreme rumposing 3000)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Des Lascheks Konsolen und Rechnerkrempel (extreme rumposing 3000)

      Weil mir grad todlangweilig ist, und weil ich noch keine Bilder der neuarrangierten Automatenetage habe, pose ich mal mit meiner Konsolen und Heimcomputersammlung rum, der ein oder andere kennt es schon aus diesem ominösen "Circuit-Board".

      Lange hat's gedauert, viele Jahre lang war der größte Teil meiner Sammlung in Kisten und Regalen in meinem Elternhaus verstaut. Kommt Zeit, kommt Haus, Haus hat Dachboden, Dachboden wird mit dem ganzen Krempel vollgestopft...
      Mir gefällt's :D
      Und ich freue mich :)

      Fangen wir den Rundgang mal an, hier gehts hoch:




      Diverse Dinge links vom Treppenaufgang:




      Wir biegen nach links ab und sehen ein schmales Regal mit Game Gear und Sega Mega CD Spielen sowie die Handheld Vitrine:




      Hier nochmal Vitrine:




      An der Vitrine vorbei, Atari ST Kram, 'n Phillips C52, die beiden Epson HX 20 Rechner:




      Daneben Software für VC20 und C16/Plus4:




      Daneben meine ureigene 1541 und mein erster und einziger selbstgekaufter Karton Endlosdruckerpapier sowie hauptsächlich C64 "Leerdisketten" :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von Laschek ()

    • Gegenüber das Regal mit Amiga Spielen (oberer Teil):




      Und der untere Teil:




      Wir schauen zurück Richtung Vitrine und sehen eine edle Tür aus echter Spanplatte:




      Dahinter verbirgt sich mein Archiv von Konsolen- und Heimcomputerzeitschriften von uralt bis brandneu:




      Gegenüber der Vitrine mit den Handhelds steht ein Regal mit Modulen für TI99/4A, Aquarius, TRS 80, Mark X, sowie mein einziges Spectrum Tape (Valkyrie 17!):




      Daneben in dem nun geöffneten Rolladenschrank befinden sich meine CDTV und CD32 Spiele:




      Auf der anderen Seite des Treppenaufgangs stehen hauptsächlich Heimcomputerdinge:




      Da wären z.B. C16, VC20, C128, diverse Varianten des C64 inkl. SX64 und C64 Game System, Plus4, der TI99/4A, diverse 1541:




      Nebenan verstauben u.a. ein "neuer" Atari 600XL OVP, Aquarius, 'n Sony MSX, 128er, Atari 130 XE und die mörderische Commodore CBM 8050 Doppelfloppy:




      Der zur Floppy passende CBM 8032 spielt locker in der selben Gewichtsklasse:

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von Laschek ()

    • Wir schauen nun von der Treppe geradeaus, rechts das sind auf die Seite gelegte und übereinandergestapelte Rolladenschränke:




      Links ist das Regal mit C64 Software und meinen wenigen Atari ST Spielen:




      Rechts daneben das Regal mit Apple IIe, Atari 800, Atari 800XL, Atari 1040 ST, und ganz unten lungert noch ein Amiga 500 in OVP rum:




      Gegenüber auf den Rolladenschränken zwei meiner persönlichen Highlights, Atari Stunt Cycle und Pong...:




      Sowie ein Creativision:




      Und diverse Commodore Tisch-, bzw. Taschenrechner:




      Die Rolladenschränke offen, diverse Pong Derivate:




      3DO, DC Lenkrad, Atari Modul Kopierer, Trakball, usw.:




      CD32, Intellivision Keyboard:




      Hier nochmal ein Blick auf das Gesamtensemble, unten ist noch diverser Kleinkram verstaut:

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Laschek ()

    • Blick ins nächste Zimmer:




      Rechts von der Tür, oben ein Super Famicom, Im Regal Saturn Dinge, daneben kuscheln sich die OVP vom CD32, ein Atari XE Game System, 'n VCS OVP, die Compumate Tastatur fürs VCS und ein Fairchild Channel F:




      Links davon ist das Master System Regal (mit paar MD Spielen) mit den vertaschten Lynxen (I und II) obendruff, dem Master System II, und der Game Gear gammelt da auch im Regal:




      Links daneben das Mega Drive Regal mit obendraufenem N64, Nomad, CDi, ein CDX ist auch da:




      NES und SNES und N64 Spiele und Kram:




      Und schliesslich Spiele für Atari 7800 und 5200, nebst ITT Telematch Konsole, Amstrad GX4000, Atari Portfolio, und dem dabbischen Tiger R Zone Ding, im Eck u.a. noch ein niegelnagelneus G7000 OVP und andere Dinge:




      Jaguar Schild, Heizung, Atari Clonekonsole mit x eingebauten Spielen, Atari "Katzenklo" für zum Konsole draufstellen und Spiele reintun, ganz unten sowas ähnlich für Nintendo (NES), so mit Deckel und so:




      Die Zockerecke, respektive die Spiele und Konsolen Ausprobierecke, schliesslich zocke ich ja nie. Diverse Konsolen, VCS, Schmid TVG 2000, Intellivision, 7800, G7400, Coleco, vorne hat sich das 5200er grad breit gemacht, auf dem Tisch auch noch der Jaguar, unterm Tisch links noch mein Amiga 4000 im Eagle Gehäuse:




      Daneben die C64 Ecke und mein Amiga 2000 und das CDTV:




      Unterm Fenster tummeln sich 2938 Mega Drive Variationen und PAL und US SNES (plus 'n paar C64II), links davon erkennt man mehr oder weniger Saba Videoplay, Saturn, Dreamcast, Vectrex OVP:

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Laschek ()

    • An der Zwischenwand harren Virtual Boy und Vectrex und jede Menge Diverses ihrer Dinge, in dem schmalen Regal nebenan hat es Virtual Boy und Lynx Spiele:




      Spiele für Schmid TVG 2000, Vectrex, Colecovision...:




      ...Intellivision und Interton VC4000:




      Daneben das Futter für den Jaguar, Software für Atari 8Bitter,...:




      ...und für G7000 & Co:




      An der Stirnseite des vorigen Regalensembles hat es Spiele für MSX, 3DO, GX4000, Dreamcast, Videoplay/Channel F, CDi, Turbogrfx:




      Gehen wir da nun links rum kommen wir zum eigentlichen Kern meiner Sammlung, Module und Zeugs für meine Lieblingskonsole, Atari 2600:







      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Laschek ()

    • Etwas verschämt in die Ecke verkrümelt haben sich Game Boy und PS1 Gedöns:






      Das war's auch schon :D
      Zum Abschluss mal noch ein Bild von der Giebelwand aus in Richtung des ersten Zimmers, damit man vielleicht einen besseren Gesamteindruck von der Räumlichkeit bekommt:

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Laschek ()

    • Mal noch 'n paar meiner persönlichen Highlights:

      Mein Atari Clubausweis von 1983:




      Schöne bunte Clubhefte, quartalsweise erschienen. Ich hab sie von 2/83 - bis 4/84. 1984 hab ich mein 2600er verkauft um mir meinen ersten C64 zu finanzieren, deshalb hab ich die Clubmitgliedschaft gekündigt. Sie war nicht umsonst, ein Heft kostete 2,50 DM:




      Ausgabe 3/84: "Schön und noch besser: Das neue VCS 2600":




      Ich kann nicht verstehen warum das Teil so gerne AV gemoddet wird :D




      Activision Clubausweis (1983) und River Raid Screenshot (Polaroid! Bildschirmfotos mit einer Polaroid zu machen ist fast ein Ding der Unmöglichkeit). Man kann es nicht erkennen, der Punktestand beträgt 23100. 15000 waren mindestens notwendig um den "River Raiders" Aufnäher zu bekommen. Ich weiss nicht warum ich das Foto nie eingeschickt habe:




      Die Activision Clubhefte waren kein Vergleich zu denen von Atari. Ich habe zwei Stück. Ob ich nie mehr hatte weil der Club vielleicht nicht mehr unterhalten wurde oder ob sie verschütt gegangen sind..., ich habe es vergessen:




      Mein einziges Parker Clubheft. Ich glaube es wurde aus England verschickt. Einen Ausweis gab es hier nicht:




      Eigentlich war es nur ein zweimal gefalztes Poster:




      Mitgliedsanträge für die Clubs von Tigervision und Imagic. Ausgefüllt, nie abgeschickt:

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Laschek ()

    • 1983 richtete Atari in Deutschland die Centipede Weltmeisterschaft aus. Zum deutschen Vorentscheid klapperte ein Atari Truck diverse Städte ab. Das darunter auch Kaiserslautern war fand ich natürlich dufte. Ich kann mich dunkel entsinnen mir die Chose von aussen angeguckt zu haben, da hab ich wohl auch die abgebildete Zeitung her. Mitgemacht hab ich natürlich nicht :rolleyes:

      Deutscher Centipede Meister in der Klasse bis 18 Jahre wurde übrigens ein gewisser Klaus Wolf aus Neuwied... Klaus Wolf? Neuwied? Wolfsoft?!?!??! ?(



      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Laschek ()

    • Hier mal was eher kurioses aus der Zubehörecke was sicher auch nicht jeder kennt:

      Ein original Atari Joystick Repair Kit:



      Die Atari CX40 Joysticks gehören ja nicht grad zu den hochwertigsten (trotzdem meine Lieblingsjoysticks) und brechen im Eifer des Gefechts gerne mal ab. Doch man brauchte damals nicht gleich viel Geld für einen neuen Bedienhebel auszugeben, nein, man konnte stattdessen auch viel Geld für ein Repair Kit ausgeben :D

      Hier der komplette Inhalt, zum ganzen Joystick fehlt eigentlich nur Gehäuse, Anschlusskabel, Feuerknopf und Schrauben:



      Die Anleitung:



      Heute unvorstellbar.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Laschek ()