Beiträge von Jagal

    Ich nutze in meinem Pin für das Spielfeld den HDMI Ausgang der GeForce 570. TV stellt sich automatisch auf den richtigen Eingang. Habe allerdings DVI nie probiert. Backglass und auch DMD kommen von den DVI Ausgängen der GKarte.


    Den Sound über HDMI auf den TV für das Spielfeld zu legen ist mieser Klang. Letztendlich kommt der Ton dann irgendwie dröhnig aus der Kiste. Besser von der Soundkarte (egal ob intern oder extern) abgreifen und über Miniverstärker auf Lautsprecher rechts und links neben das DMD legen.

    So ein Kabel hab ich noch nie gesehen. Wäre auch saugefährlich, denn dann hättest Du beim eingesteckten Kabel stromführende Pins freiliegen. Kann mir nicht vorstellen, dass das zulässig ist. Mal beim grossen C geschaut? Die haben doch immer allerhand.


    Zum Trost: mein Innenleben sieht auch nicht besser aus. Das Hübschmachen kommt ganz zum Schluss, wenn alles auch funktioniert.


    Lg

    @ Hanbee
    Zum Glück war die Membranpumpe ein paar Jahre gut abgelagert. Ein paar Tage in Reiniger und ein paar mal durch den Ultraschallreiniger und es riecht nichts mehr.


    Also eine Anleitung habe ich auch nicht gefunden. Es gibt aber einige Tröts auf vpforum und vpuniverse (da ist auch das Config Utility gehostet) zu dem Thema.


    Im Prinzip einfach, denn LedWiz bekommt von Visual Pinball die ROM-basierenden Effekte per USB z.B. "Ball trifft linken Slingshot"
    - Schütze, Knocker (Klack bei Freispiel), Gears (z.B. Zugbrücke bei Medeval Madness), etc. an LedWiz anschliessen und davon auslösen lassen
    - Kann mit einem Testprogram unter Win alles geprüft werden
    - http://www.vpuniverse.com/ledwiz/ Account erstellen
    - Im Account festlegen wieviele Schütze angeschlossen sind und ob es einen Shaker gibt.
    - Einmalig die Zuordnung der Ports festlegen (z.B. LedWiz Port 18 = Slingshot left)
    - Config erstellen und downloaden. Die Config beinhaltet schon die Zuordnung für sehr viele Tische
    - Die Config in den Tables Ordner von VP kopieren
    - VP starten
    - trifft der Ball nun den linken Slingshot, bekommt LedWiz von VP das Signal und löst das an Port 18 angeschlossene Schütz aus
    Es gibt auch eine aktuellere Version, die sich "DirectOutput" nennt. Sie erlaubt mehr Zuordnungen und Effekte, erfordert aber den BG Server und ein paar Einstellungen mehr. Ich würde aber erst einmal die Basic version testen, späteres Umstellen ist ein Klacks.


    Ich hoffe das erhellt das Thema etwas.
    Lg
    Thomas



    Hier ein Beispiel:
    [ATTACH=CONFIG]29711[/ATTACH]

    Dateien

    • Config.jpg

      (155,78 kB, 36 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Von Finder gibts Koppelrelais für 12v, damit habe ich meine Schütze und den anderen Klamauk geschaltet. Einige bauen noch Getriebemotoren für bestimmte Effekte rein. Kann man wohl Scheibenwischermotoren nehmen. Ich hatte noch eine alte Bezinpumpe rumliegen, die tuts auch. Für nicht so hungrige LEDs reichen die 500ma pro Anschluß am LedWiz.


    Über die Anschlüsse der Schütze und anderen Tools sollte man noch eine Diode anschliessen. Glaube verstanden zunhaben warum, kann es aber nicht erklären. Mal nach " Pinball Electrical" googeln. Da stehen ne ganze Menge interessanter Tips drin.


    Die Konfiguration mit dem Tool bei vpuniverse ist nen Klaks.

    scramble auf der 60-1 hat einen grottenschlechten Sound. Ichnhabe mir zum Üben ein Bartop mit der 60-1 gebaut. Und obwohl Scramble ein cooles Game ist, spiele ich es wegen des Krachs aus der Box nicht.

    Cooles Teil,
    Das war die erste Konsole / Videospiel, dass ich je zu Gesicht bekommen habe. Hatte damals mein Schwager mal für ein paar Tage mitgebracht.
    Grosses Kino.
    Viel Spass damit
    Thomas