Beiträge von rocomat

    Gruss!


    Ich habe hier zwei gleiche Sanyo 14" (aus Atari, Nintendo cocktail).


    Beide zeigen das gleiche Bild, Helligkeit viel zu hoch, Farben falsch und als wenn weiss und schwarz vertauscht ist.
    was offensichtlicvh der fall ist, der eigentliche Hintergrund ist auch weiss.


    Das ganze ist an einem VGA zu CGA Konverter, also mit PC.
    Das funktioniert aber auch, siehe Beispiel an einem Geldspieler RGB Bildschirm.


    Nur bei den beiden nicht. Ich dachte erst RGB ist vertauscht, habe ich auch mal umgesteckt, ggf ist das Schaltbild ja falsch.


    Was könnte da das Problem sein? Ich möchte eigentl. die beiden nicht in die Tonne kippen und LCD verwenden.


    Die beiden versch. BS, siehe Fotos werden genau gleich angesteuert, also nichts am Konverter oder anderes geändert. Nur RGBS mit GND Stecker vom einen ab und einen der beiden anderen drauf (auf den Konverter).
    Handbuch:
    Sanyo 14"

    Grüss euch!


    Im ct Artikel 12/2012 ist immer wieder die Rede von HDMI für eine virtuelle Pinball Emulation.


    Ich hab schon einige cocktails und cabinets mit Mame versehen = also nicht unbedarft.. Vpinball möchte ich endlich machen.


    Ich verstehe die Verwendung von HDMI nicht, dass müsste doch DVI sein. kaum ein TV hat aber DVI.
    Oder nimmt man zumindest für das Spielfeld einen HDMI Ausgang der Grafikkarte? Wenns sowas überhaupt gibt.

    Ich habs durch, mann-o-mann. Bis man das fertige .uae hat...Hölle!!!:w)


    Es gibt keinen vergleichbareren Aufwand als eine "Mehrdisc" uae config zu erstellen. Von der Workbench, hardfile, kickroms, whdload, ein dir, eins da usw.. Mir brummt nach 5h der Schädel.


    Aber Superfrog wars wert, das wollte ich immer schon komplett auf dem Cab haben, daher wars jetzt auch mein erser Mehrdisker.
    Danke donkey für Deinen Aufwand!

    Kleiner Tip fürs nächste Projekt:
    Diverse beschichtete Holzplatten in schwarz gibt übrigens in Baumärkten oder besser im Holzplatten-Handel. Das ganze Schleifen - Grundieren - Schleifen - Lackieren - Schleifen usw... kann man sich sparen, gerade wenn eh ein Ganzseiten-Artwork draufkommt. Ich bekomm die Riesenplatten sogar nach Hause gebracht.

    Ist kein Original!
    Das Original hat nicht diese Ecken am Glas, auch andere Control Panel Grafik. Das Innenleben ist auch ganz anders.
    Sie auch puckman.net

    Bei Aufruf Mameworld.net erscheint eine Werbeseite...die üblichen der Domaingrabber. Das sieht nach Verkauf aus. Schade um die dort gehosteten sites...;(


    MAWS gehörte auch dazu.

    Drehbar ist viel Aufwand, vertikale games laufen auch so, zwar etwas kleiner, aber akzeptabel, finde ich.


    Beim TFT musst du aufpassen, dass bei vertikaler Sicht das Bild noch gut zu sehen ist. da kann ich Dir TFT's aus Fungames Automaten empfehlen. So BINGO teile usw... die haben vga Anschluss und 12V (kann man vom PC Netzteil nehmen) in der Regel.


    Es gibt auch PC TFT's die in dieser HInsicht gut sind, z.B. EIZOS. Ich würde die Sicht vor dem kauf auf jeden Fall testen.

    So habe ich es:


    Also die Buttons kannst Du mit einem I-Pac anschliessen, das J-Pac ist nur für alte "Arcade-Platinenbastler" mit Jamma Anschluss für die alten Arcade Platinen. Aber das willst du sicher nicht.


    Ich empfehle die USB Version. Im Web bekommst Du die Software dazu, mit der den Buttons die Tasten der Tastatur zugewiesen werden.


    Spezial Grafikkarte 15khz kannst Du Dir auch schenken, wenn du einen normalen PC Bildschirm (CRT) oder ein TFT an den Mac oder PC anschliesst. Das erspart die Geld und Ärger mit den alten Röhren.

    Ich würde gerne mal wissen, warum bei Mame ein Laserdisk gamefile etwa 10x grösser ist als bei Daphne, und zwar sage und schreibe über 10 GB!?


    Mir scheint die CHD's wurden künstlich aufgebläht. So viel Datenmenge konnte eine Laserdisk doch gar nicht aufnehmen!?


    Zu den mamedev's und deren Entscheidungen sage ich jetzt mal nichts...

    Wenn zu wenig Platz muss wohl die scheibe etwas zurückgesetzt werden. Oder Du machst eine Gross Platte (wie es viele haben) und darunter einen Holzkasten, schwarz matt.


    Als USB fällt mit der Competition Pro USB Digital Joystick ein. Buttons mittels USB anschliessen, das funktioniert nicht. Mach die an einen IPac mit USB, der fungiert dann als "Tastatur". Meine Automaten laufen alle mit dem Ipac prima.

    O.K.
    Ich habe eine Lösung herrausgefunden, um NullDC Dreamcast Games mit ESC zu beenden und die Alt Funktion, bei der man ins Menu des NullDC springt zu eliminieren. Die Alt Taste kann nun im Game als Spieltaste konfiguriert und verwendet werden, sie wird mit "V" getauscht.


    Es wird benötigt:
    closemul.exe (unverändert in dessen ini)
    maplalt2v.exe (tool gibts here: http://www.gameex.net/Download…ies/tabid/85/Default.aspx)


    Die Batch Datei:


    Code
    1. cd /D D:\Pfad zum emulator-verzeichnis\NullDC-DC
    2. start /B maplalt2v.exe
    3. start /wait closemul.exe nullDC_1.0.3_mmu.exe -configfile mein_game.cfg -config Imagereader:defaultImage="D:\Pfad zum Game\mein-game.CDI"
    4. c:\windows\system32\taskkill /F /IM maplalt2v.exe
    5. exit


    Noch zur Erklärung:
    Closemul sorgt dafür, das der Emu mit ESC beendet wird, auch im Vollbild.
    Die "mein_game.cfg" ist eine Kopie der "nullDC.cfg". Sie kann eigens für das entspr. game geändert werden.
    Achtet auf die cfg Einstellungen, siehe oben.
    Verwendet keine Leerzeichen im game Namen.


    In der "mein_game.cfg" noch auf folg. auf folg. zeilen achten:


    Current_maple0_0=drkMapleDevices_Win32.dll:2
    und
    LoadDefaultImage=1
    DefaultImage=defualt.gdi
    LastImage=D:\mame\Roms-Dreamcast\game_das_gestartet_werden_soll.CDI


    Hoffe es klappt auch bei euch gut.