Beiträge von ARCADESAVER

    North, als Beispiel, egal mit welchem Emu auf welcher Hardware, PC oder PI, VIEWPOINT NEO Geo, da verkack ich schon auf dem Emu beim ersten Level, weil die Timimgs alle anders sind, komm mir da wie Besoffen vor.

    Spiele ich am MVS oder AES knall ich dir mit dem ersten leben bis ende Level 4 durch.

    Das kann also nicht Kopfsache sein. Bei den Spiel orientiere ich mich an Sound, Bewegung, Untergrund, sprich ich kenne es In und Auswendig.

    Beim Emu ist das Zeitlich und von der Eingabe her alles anders als bei der original Hardware.


    EDIT:

    was mich auch extremst an Emulatoren nervt ist die Sound Emulation, gerade die Yamaha FM Soundchips, kein einziger Emu schafft es den Sound ordentlich wiederzugeben, beim z.B. Mega Drive fällt es extrem auf, da verliere ich dann immer gleich die Lust.

    Nein ist es nicht, wenn man die original Maschinen kennt und viel gespielt hat merkt man immer den Unterschied, es fühlt sich nicht so an, LAG etz. und es schaut auf einem TFT auch nicht so aus, auch nicht mit Tausend Wischiwaschi Filtern.

    Einzige Teil wo ich restlos begeistert war, war der Mister an einem 15KHz CRT, da merkt man dann wirklich nix mehr.

    Noch eine Anmerkung zu Tempest,

    Das macht auf einem Emulator aber auch nicht wirklich Spaß, eigentlich wie alle Vector Spiele, die müssen auf einer Vector-Röhre laufen, weil egal wie man da mit Softwarefiltern schraubt, das bekommt man auf keinem TFT-LCD vernünftig dargestellt.

    Das sollte man also auf jeden Fall im Hinterkopf haben :)

    Clyde

    Schau dir den Spinner von Tempest mal genau an :)

    Womit wir schon bei der Frage von marty wären.


    Zu Tempest: wie Clyde schon sagte, 1 Turn 5 Segmente, darum muss der Spinner massiv nachlaufen, weil man sich sonst einen Wolf beim Spielen daran drehen würde. Der Spinner von Tempest hat neben der Encoderscheibe noch eine große Schwungscheibe.

    Dadurch läuft er massiv nach, wenn man ihn richtig andreht geht bei Tempest das Ship manchmal 5x durch alle 16 Segmente bis der Spinner langsam zum Stillstand kommt. Man spielt Tempest eigentlich mehr mit mit der Handkante, wer den Spinner dort mit Daumen und Zeigefinger dreht wird spätestens bei Level 10 scheitern.

    Der Spinner von Arkanoid hat keinen Nachlauf, oder nur minimal, darum auch die Übersetzung, er ist wesentlich Feinfühliger wie der vom Tempest, beschleunigt aber sehr schnell und lässt sich eben auch schnell stoppen, wobei dort eben nur mit Daumen und Zeigefinger gespielt wird.


    Es gibt also nicht DEN Spinner für Emulation. Muss leider los jetzt, kann hier nun nicht weiter schreiben.


    PS: das selbe beim Trackball, Missile Command will man nicht mit dem kleinen Trackball eines Centipede spielen und Andersherum Centipede nicht mit dem Monsterball vom Missile Command.......

    Na gerade bei Tepest macht das nachlaufen schon Sinn NORTH, gerade in den höheren Leveln.

    Wie gesagt ich finde deine Lösung ok, aber vom Feeling her ist es eben nicht das Gleiche und bei Titeln wie Tempest macht das Nachdrehen absolut Sinn.

    Klar kann man machen, aber Welle, Lager usw sollten definitiv aus Metall,Alu was auch immer sein, das hält kein 3D Print auf Dauer aus sonst, egal ob PLA, PETG oder ABS

    Wer es wirklich wie in der Arcade will kommt leider nicht um die von mir genannten Wege drumherum.

    Die Lösung von North ist ja ganz witzig, aber für mich muss ein echter Spinner aus Metall sein und wenn man ihn voll andreht noch etliche Runden nachdrehen.

    Sonst fühlt sich das mehr wie die Paddel Controller vom VCS an.

    Wenn man so was will und davon gehe ich beim Themenstarter aus, gibt es nur 2 Möglichkeiten!

    Teuer kaufen

    Oder eine CNC Drehbank und das Teil selber Drehen und Fräsen

    Ich weiss ja nicht was aus dem Projekt geworden ist, aber ich würde im Cab lieber das Gehäuse vom TV entfernen, wie soll das Ding da noch atmen?

    Das ganze Plastik muss weg, Röhre entladen, ausbauen, Brett zuschneiden wo die Röhre rein passt, Chassis auch unten auf einen Halter montierten, genau so wie es in einem Cab ist.

    So wird der TV/Monitor den Hitzetot sterben, weil er eben durch das Cab keine ordentliche Luft mehr in seinem Gehäuse bekommt.

    Richtig, da habe ich einen Fehler gemacht.

    Normal ist da wo nun Shild, richtig wäre Shield steht nichts, nur ein Transparentes Fenster.

    Da ich das Original nicht kannte und ich diese Sachen von Hand über Tage neu gezeichnet habe an Hand von schlechten Scans und total verrotteten original CPO´s mit eben diesem leerem Fenster unter dem BARRIER Button sei mir bitte dieser Fehler verziehen.

    Also NorthstarEX mach das Shild weg, ersetze es durch ein transparentes Feld, dann muss man dort halt wieder ein Underlay drunter packen.


    GreetZ ARC

    Hallo,
    wie es in der Überschrift schon steht suche ich für mein Galaxia Zaccaria Cabinet die Manuals, da ich die Trafo-Belegung nirgendwo erkennen kann.
    Es wurden leider wild Kabel ab geknipst, auch der Monitor war nicht mehr original, wurde ein MTC 900 verbaut der wohl auch noch ordentlich Funken aus dem Kathodenanschluß des Zeilentrafo auf das Chassis geworfen hat =O
    Lange Rede kurzer Sinn, ich suche die Schaltpläne für dieses Gerät, damit ich es ordentlich Restaurieren kann.
    Hat wer so was in seinem Fundus?