Beiträge von ARCADESAVER

    Hallo,
    wie es in der Überschrift schon steht suche ich für mein Galaxia Zaccaria Cabinet die Manuals, da ich die Trafo-Belegung nirgendwo erkennen kann.
    Es wurden leider wild Kabel ab geknipst, auch der Monitor war nicht mehr original, wurde ein MTC 900 verbaut der wohl auch noch ordentlich Funken aus dem Kathodenanschluß des Zeilentrafo auf das Chassis geworfen hat =O
    Lange Rede kurzer Sinn, ich suche die Schaltpläne für dieses Gerät, damit ich es ordentlich Restaurieren kann.
    Hat wer so was in seinem Fundus?

    Habe leider nur ein Vectrex, kann mir auch nicht vorstellen das mir Kristof ein defektes geschickt hat und der Verpackt die Sachen immer super.
    Aber ich geh mal mit nem Glasfaserstift durch den Modulschacht.

    Meins ist auch heute angekommen. Leider habe ich einige Probleme, ich denke aber es leigt an meinem Vecie selbst.
    Wenn ich einen Level abgeschlossen habe und die Cutscene kommen soll, habe ich oft kein Bild nur Ton, oder Kein Bild Musik wird nicht richtig abgespielt und das bleibt dann dort hängen.
    Manchmal habe ich auch kein Bild und nur Ton direkt nach dem Einschalten.
    Alle anderen Games laufen aber ohne Probleme.

    Der gute Winni hat eine schöne Anleitung zur Aufzucht und Pflege der VCC91 für die Nachwelt geschrieben, dort steht alles sehr gut beschrieben :);)



    Und die Platine baumelt halt daran herum.. denke mal das ist nicht grad optimal . Gibts da spezielle Halterungen ?

    Normal sollten an der PCB Platinenfüße sein mit löchern drin um sie am Holz zu befestigen.

    Dann sollte da noch ein Poti sein....einstellbare 12V

    Das selbe NT werkelt auch in meinem Bally Wulff Hellomaten, war auch auch sehr erstaunt darüber das man 12V regeln kann.
    Die scheinen dort so die Kabinetts zusammen gebaut zu haben, wie es gerade passte, bei dem Bally Wullf ist der Käfig für die Spiel PCB sogar oben im Marquee Kasten 8o
    Unten ist gähnende Leere, kein Zwischenboden und nix, guter Schrankersatz :D Oder für ein paar Bier :D

    Ich meinte ja eben die Letzen, MM, MB, AfM, TotaN, CC.
    Habe ca. 2005 meinen AfM an einen Bekannten verkauft, war ein Freundschaftspreis von, ich glaube knapp 2500,-
    Dafür bekommt man heute keinen guten AfM mehr, MM brauchen wir so nicht drüber Reden.
    Das meinte ich damit.
    Dazu kommt, das damals die Pins so neu um die 3000,- bis 4000,- DM gekostet haben, was kosten die neuen Stern heute in der Standard Ausführung, so um die 6000,- oder? Ich weiss es nicht so genau, bin da halt seit ca. 2006 raus, mein letzter Pin war ein LotR, danach war lange nichts mehr mit Arcade und Pins.
    Bei den Pins wird das wohl auch so bleiben, das kann ich mir nicht leisten :(

    Ja von den Dingern habe ich auch schon Einige aus dem E-Schrott gezogen. Meist ist nur was am Netzteil, bekommt man dann günstig wieder ans laufen.
    Nur neulich habe ich dann aufgegeben, da ist ein kompletter Streifen der LED Hintergrundbeleuchtung abgebrannt, aber wirklich richtig gebrannt, dabei sind dann direkt die Filterfolien usw. mit abgefackelt.
    Das wäre, wenn man nicht gerade das komplette Panel in der Ecke hat, unwirtschaftlich geworden, aber als E-Teil Spender taugt das Ding allemal :)

    Habe die neuen Konsolen alle weg, maximal bis PS3, auch auf meinem PC zocke ich kaum, mir sagen wie Dir die neuen Games nicht mehr zu.
    Klar sehen super aus, aber das Gameplay.
    Und alte Games müssen immer auf einem CRT laufen, egal ob Arcade oder Konsole, die ganzen Upscaler usw. kann man vergessen, das ist dann nicht mehr das selbe Spiel.

    Ich weiß nicht ob Ihr die Mini Arcades von New Wave Toys schon kennt, Einige hier sicher.
    Nun da ich so eine Kiste habe, nämlich Tempest, wollte ich Euch hier mal ein paar Eindrücke von dem gutem Stück liefern.


    Ich kann euch nur sagen das es ein völlig anderer Level ist, was die
    Verarbeitung und so weiter angeht, als es bei einem Neo Geo Mini der
    Fall ist, es handelt sich hier wirklich um ein Sammlerobjekt für Arcade-Begeisterte :)
    Es ist eine wunderschöne Replik in 1:6 und auch Spielen geht gut damit.
    Für Leute meiner Generation, die an diesen Maschinen in ihrer Jugend
    wirklich gespielt haben und die Originale kennen, treibt es einen
    Freudentränen in die Augen wenn man die Detailverliebtheit an diesen
    kleinen Maschinen betrachtet, einfach wunderschön gemacht


    Fangen wir mit der Kassentür an, Diese ist aus Metallspritzguss und lässt sich auch öffnen. Allein der feine 25c mit Atari-Logo Aufdruck an den beleuchteten Coin-In Einwürfen ist schon eine wahre Freude:


    Die Coinslots werden für die Credits "Links" und die Optionen "Rechts" genutzt.



    Das CPO wurde auch sehr fein gearbeitet, achtet besonders auf die original Atari Pushbuttons für Player 1&2.
    Auch der Druck vom Overlay ist wirklich richtig gut und fein, hat man gute Augen kann man wirklich alles darauf lesen.
    Auf diesem Foto ist der große Knopf auf dem Spinner montiert, macht das Spielen einfacher:


    Die Atari Typischen Pushbuttons:



    Und hier mit Maßstabsgetreuen Spinner, der eignet sich aber wirklich nur für die Vitrine:




    Das Display ist gut ausgeleuchtet und bringt das Vectorgame erstaunlich gut rüber, ist natürlich kein Vergleich zu einem echten Vector-CRT, aber für den Zweck wirklich gut:




    Auch das Marquee ist hochwertig
    bedruckt, hier aber mein einziger Kritikpunkt, die Beleuchtung ist zu
    hell, man kann nur zwischen An und AUS wählen.
    Durch die Helligkeit der Beleuchtung wird dem Marquee leider einiges seiner Farbenpracht genommen, aber gut es kann nicht alles Perfekt sein:


    Auch die Sidearts wurden hochwertig gedruckt und korrekt und Blasenfrei aufgetragen:


    Das Cabinet wurde bis auf die Bodenplatte aus MDF gefertigt, die Kannten wurden durch dickere Folie geschützt.

    Ein echtes T-Molding wie beim großem Original sucht man dort dann aber vergebens, aber ich denke das wäre bei der Materialstärke der MDF Platten auch nicht wirklich gut gegangen, ohne das etwas ab geplatzt wäre,

    aber diese Folie ist schon ok und schaut auch ordentlich aus:


    Was gibt es noch zu sagen, die OVP ist Hochwertig, man merkt einfach das hier mit viel Liebe eine kleine Version des Tempest nach gebaut wurde.
    Wer also das Game mag, in seiner Kindheit oder Jugend mit leuchtenden Augen vor diesem Meilenstein der Arcadegeschichte gestanden hat, bekommt hier ein feines Sammlerstück.
    Ich besitze selber auch den 1:4 Pac Man von Numskull, der ist zwar auch toll, aber von der Verarbeitung her wesentlich schlechter und dazu auch noch teurer als die Minis von New Wave Toys.


    Die Firma hat auch einen Centipede im Angebot, mit echtem Trackball, Der auch noch hervorragend funktioniert.

    Joah, wenn man sich manche Preise auf der Bucht anschaut, scheint sich da wohl ordentlich ein Beispiel dran genommen.
    Aber hier wird so immer was drauf geschlagen, schaut euch mal die Preise für diese ARCADE 1UP Poppeldinger an. In den USA werden die für 249,- oder günstiger neu verkauft und hier wollen die echt über 500,- dafür :thumbdown:


    Pin´s waren aber schon immer Teuer, zumindest die WPC95 Maschienen, waren eben nur noch kleine Stückzahlen die Bally/Williams am Ende produziert haben.Einen guten MM hat man schon 2003 nicht mehr unter 5K bekommen.

    Ich weiss das Er das meinte, aber das ist wie gesagt ein Pinselhaar, das hatte sich beim Einstreichen mit Kolophonium und Isopropanol aus dem Pinsel dort verewigt ;)
    Winni wird schon zu 100% Recht haben, das ist DER MANN für CRT, bin noch nicht lange hier im Forum angemeldet, aber sein Ruf eilt Ihm voraus.
    Irgendwo war etwas was was ich nicht gesehen habe und durch Zufall geht es nun.
    Das Ding läuft jetzt wieder TOP, Bomben Bild für seine 37 Jahre und ich bin dankbar für die Hilfe hier und habe halt auch wieder etwas dazu gelernt, allein Das war es wert :)


    Darum noch mal Danke an alle die mir hier geholfen haben :)

    Ja da kann ich nur zustimmen. Ganz heftig sind die Geier die dann ein Hellomat, am besten noch mit billigem TFT drin und einer Pandoras- Box für um die 1000,- anbieten.
    Aber es steht jeden Tag einer auf, der so was auch noch kauft und somit die Preise natürlich weiter nach oben treibt.
    Bei den Konsolen ist es nicht anders, mit der Retrowelle meinten dann auf einmal alle Leute, oder Viele, für ihr gammliges SNES ohne OVP und so weiter, Preise von 100,- und + auf Trödelmärkten zu verlangen.
    Retro ist leider Kommerz geworden und dadurch sind viele Preise leider in die Höhe gegangen.