Hantarex MTC900

  • Es war einmal...... in grauer Vorzeit........

    Da stand ich vor dem gleichen Problem.

    Außerdem ist mir klar, was der Transistor dort können muß.

    Da gehen etliche gängige Typen.......das gleiche Problem gibt es bei dem großen IC für die Farbsignalverarbeitung.

    Man kann sich nen Wolf nach der Hantarex-Nummer suchen oder einfach den TDA3501 verwenden :-)


    Bau den ein und dann mach den Test mit der Lampe. Das wird dann höchstwahrscheinlich funktionieren.

    Dann weiter........

    Gruß

    W.

    Vacuum-Fachverkäufer


    Wissen ist der einzige Rohstoff, welcher sich durch Gebrauch vermehrt! :thumbsup:


    Aus aktuellem Anlaß weise ich darauf hin, daß Reparaturtips nur unter Beachtung der Regeln im Umgang mit elektrischen Geräten befolgt werden sollten!
    Sollten dort Zweifel bestehen, bitte einen Fachmann zu Rate ziehen!

  • Ach, bring erstmal die Kippteile zum Laufen......

    Der IC geht selten kaputt, eher gibts Kontaktprobs an der Fassung und Korrosion an den Pins.

    Und wenn, ich habe sowas liegen, wird im VCC91 und im Cabel auch verwendet

    Vacuum-Fachverkäufer


    Wissen ist der einzige Rohstoff, welcher sich durch Gebrauch vermehrt! :thumbsup:


    Aus aktuellem Anlaß weise ich darauf hin, daß Reparaturtips nur unter Beachtung der Regeln im Umgang mit elektrischen Geräten befolgt werden sollten!
    Sollten dort Zweifel bestehen, bitte einen Fachmann zu Rate ziehen!

  • Moin

    Inwieweit hast Du Elkos getauscht?

    Stimmen die 126V?

    Hinter dem Signalstecker befinden sich direkt drei Potis für die Verstärkung.

    Stelle die mal so ungefähr in die Mitte, alle drei gleich.

    Dann befindet sich links davon ganz in der Ecke ein kleines Poti für die Strahlstrombegrenzung.

    Das sollte auf die max. Helligkeit / Kontrast Einfluß nehmen........funktioniert das?

    Wenn ja, dann ebenfalls ungefähr in die Mitte drehen.

    Bei komplett heruntergedrehtem Kontrast und Helligkeit.......also dunklem Schirm....wieviel V stehen dann an den drei Kathoden auf dem NB?

    Vacuum-Fachverkäufer


    Wissen ist der einzige Rohstoff, welcher sich durch Gebrauch vermehrt! :thumbsup:


    Aus aktuellem Anlaß weise ich darauf hin, daß Reparaturtips nur unter Beachtung der Regeln im Umgang mit elektrischen Geräten befolgt werden sollten!
    Sollten dort Zweifel bestehen, bitte einen Fachmann zu Rate ziehen!

  • Moin...

    Also elkos sind alle getauscht bis auf den grossen axialen am netzteil


    Die 126v sind eingestellt und passen


    Bei erhöhung von helligkeit und kontrast macht er die spirenzchen..... Werd mal am wochenende mit den potis rumspuelen die du gesagt hast..... Mal guggen was passiert


    Gruß Thomas

  • Dann schau Dir mal genau den Hochspannungsanschluß an.

    Im Zeilentrafo ist das Kabel eingesteckt, eine kleine Messinghülse ist vorne drangelötet.

    Die steckt in einem entsprechenden Kontakt, tief unten.........und löst sich gerne ab!! :-(

    Wenn nun die Helligkeit den Strahlstrom fordert, gibt es dort Funkenbildung und dementsprechende Störungen.

    Kannst Du gut in einem daneben betriebenen Radio prasseln hören.

    Zieht man das Kabel nach Lösen der Klemmverschraubung heraus, verbleibt die Hülse im Inneren.

    Und Du hast (fast) verloren.

    Vacuum-Fachverkäufer


    Wissen ist der einzige Rohstoff, welcher sich durch Gebrauch vermehrt! :thumbsup:


    Aus aktuellem Anlaß weise ich darauf hin, daß Reparaturtips nur unter Beachtung der Regeln im Umgang mit elektrischen Geräten befolgt werden sollten!
    Sollten dort Zweifel bestehen, bitte einen Fachmann zu Rate ziehen!

  • Sooo hab mal wieder bischen zeit gehabt.....


    Wenn der monitor mal diese quadrate anzeigt kann man sehn das die 3te reihe von oben zusammen gestaucht ist....

    Leider hab ich noch nicht rausgefunden wie ich das testbild gezielt hinbekomme..... Die zeile pumpt dann auch dehnt sichbaus und zieht sich zusammen...... Mehr als dieses bild hier hab ich nicht hinbekommen.... Da sieht man das der kopf gestaucht ist im oberen drittel

  • Ich schrieb doch.....mal H und K zurückstellen, wenn der Fehler strahlstromabhängig ist.

    Der Moni kann das Bild ja auch nicht endlos hell darstellen.

    Möglicherweise ist die Begrenzungsschaltung (BCL) defekt.

    Die 126V stehen an der rot / schwarzen Leitung stabil?

    Höhe der Betriebsspannung der Videoendstufen (200V)?

    Einstellung der Arbeitspunkte der Videoendstufen.........ich wiederhole mich

    Vacuum-Fachverkäufer


    Wissen ist der einzige Rohstoff, welcher sich durch Gebrauch vermehrt! :thumbsup:


    Aus aktuellem Anlaß weise ich darauf hin, daß Reparaturtips nur unter Beachtung der Regeln im Umgang mit elektrischen Geräten befolgt werden sollten!
    Sollten dort Zweifel bestehen, bitte einen Fachmann zu Rate ziehen!

  • Sooo wieder bischen was gemacht...


    H und K nehmen keinen einfluss auf den fehler.....

    Die 126V stehen Stabil an


    Hochspannungsanschluß i. O. Messinghülse sitzt auch fest auf der leitung.....


    Mal guggen wo ich die 200v messen kann von den videoendstufen...


    Gruß Thomas

  • In der Nähe der sechs Endstufentransistoren befindet sich ein Testpunkt dafür.

    An der Ecke / Kante zwischen beiden Platinen. In der Praxis sind da gerne auch mal 190 oder 205 V.

    Vacuum-Fachverkäufer


    Wissen ist der einzige Rohstoff, welcher sich durch Gebrauch vermehrt! :thumbsup:


    Aus aktuellem Anlaß weise ich darauf hin, daß Reparaturtips nur unter Beachtung der Regeln im Umgang mit elektrischen Geräten befolgt werden sollten!
    Sollten dort Zweifel bestehen, bitte einen Fachmann zu Rate ziehen!

  • Ich hab mir jetzt mal den originalen Plan hingelegt...... TP10 heißt das Kind.

    Vacuum-Fachverkäufer


    Wissen ist der einzige Rohstoff, welcher sich durch Gebrauch vermehrt! :thumbsup:


    Aus aktuellem Anlaß weise ich darauf hin, daß Reparaturtips nur unter Beachtung der Regeln im Umgang mit elektrischen Geräten befolgt werden sollten!
    Sollten dort Zweifel bestehen, bitte einen Fachmann zu Rate ziehen!

  • Die kommt über Einweg-Spitzenwertgleichrichtung aus dem Zeilentrafo.

    156V sind ungewöhnlich wenig.

    Check mal R131, D25, C72 und C65......... ähem, die Kondensatoren sind ja neu........

    Hier werden die 126V mit ca. 100Vss in Spartrafoschaltung aufgeklemmt.......

    Das muß deutlich mehr sein. Aber das verursacht nicht Dein Linearitätsproblem.

    Oder ist die Zeilenendstufe im Ganzen zu schlapp drauf?

    Wie steht es mit TP17? Hier sollten 26V stehen, die versorgen den Vertikal-Ablenk-IC.

    Vacuum-Fachverkäufer


    Wissen ist der einzige Rohstoff, welcher sich durch Gebrauch vermehrt! :thumbsup:


    Aus aktuellem Anlaß weise ich darauf hin, daß Reparaturtips nur unter Beachtung der Regeln im Umgang mit elektrischen Geräten befolgt werden sollten!
    Sollten dort Zweifel bestehen, bitte einen Fachmann zu Rate ziehen!

  • Ich nehme mal an, Du meinst den kleinen Stecker zum Umstecken für pos / neg Sync

    Das spielt hier dann keine Geige.... bei dem einen Pin geht der Sync, beim anderen nicht.....

    Vacuum-Fachverkäufer


    Wissen ist der einzige Rohstoff, welcher sich durch Gebrauch vermehrt! :thumbsup:


    Aus aktuellem Anlaß weise ich darauf hin, daß Reparaturtips nur unter Beachtung der Regeln im Umgang mit elektrischen Geräten befolgt werden sollten!
    Sollten dort Zweifel bestehen, bitte einen Fachmann zu Rate ziehen!