Mein Arcade Racer

  • Guten Abend allerseits,


    dies ist mein erster Beitrag.

    Ich bin hier, weil ich schon seit vielen Jahren ein großer Videospiele und Arcade Fan bin. Vor allem Rennspiele und Rennautomaten haben es mir angetan. Viele Jahre habe ich Spiele wie Outrun 2006, die Need for Speed Reihe, Flatout, Crashday, usw. nur am PC gespielt. Das war super und eine tolle Abwechslung. Aber das gewisse Etwas hat immer gefehlt ... bis letztes Jahr. Wir räumten den Keller um und meine Frau beschloss, ihren 8 Jahre alten Schrank zu entsorgen. Ich baute ihn ab und ließ die Bretter eine Zeit lang im Keller stehen. Doch was sollte ich damit tun? Zum Wegwerfen war er zu schade. Und so kam mir die Idee, einen Rennautomaten daraus zu bauen.


    Ich ging dabei wie folgt vor:

    1. Ich zeichnete einen Plan

    2. Danach zeichnete ich die Konturen auf die Kastenwände und schnitt die Bretter mit einer 0815-Stichsäge zu.

    3. Die Kanten schliff ich mit Sandpapier ab (ich habe leider keinen Elektroschleifer)

    4. Danach folierte ich die Bretter mit Klebefolien und befestigte diese mit Winkeln, um von außen möglichst wenige Schrauben zu zeigen

    5. Als Monitor diente ein 27-Zoll Monitor, den ich geschenkt bekommen hatte, weil die Bildschirm-Fläche zerkratzt war. Es gelang mir, die Kratzer heraus zu polieren.

    6. Als Lenkrad verwendete ich ein Force Feedback Trustmaster-Lenkrad mit Pedalen. Das Set hatte ich in ebay für 5 EUR (1 EUR + 4 EUR Versand) ersteigert.

    7. Eine Ampel durfte auch nicht fehlen. Ich baute diese aus 3x 6cm-Buttons, MDF-Stücken und folierte sie ebenfalls.

    8. Dann folgte viel Kosmetik und kleine Arbeiten: Holzleisten, die mit Silberfolie umspannt wurden, ein Starter mit Zündschlüssel, links Steuerungstasten, usw. Ich habe alles selbst designed, ausgedruckt, die Plexigläser mit einem Messer zugeschnitten, als Lautsprecher Auto-Lautsprecher verwendet, usw.


    Nach gut 2 Monaten war alles soweit fertig und erste Tests verliefen sehr erfolgreich. Doch dann kam ich auf die Idee, ein Heckteil zu bauen. Aus restlichen Hölzern des Schranks fertigte ich einen Unterbau und aus MDF-Platten von alten Schubladen das Heck eines Rennwagens. Allerdings verwendete ich einen Wolf als Emblem (gibts für 5 EUR bei Amazon).


    Dann kam mir die Idee, einen Auspuff einzubauen - genauer gesagt 2. Ich verwendete dazu 2 Ultraschallzerstäuber und beleuchtete die Auspuff-Enden mit einfachen LEDs, die wahlweise blau oder rot leuchten können. Das Ergebnis sieht super als - als würde brennender Dampf aus dem Auspuff kommen. Der Dampf wird über einen Ventilator nach außen geblasen.


    Aber was wäre ein Racer ohne ordentliche Gangschaltung? Ich ließ mich von "nur noch 60 Sekunden" inspirieren und baute aus einer Holzkugel, einer Alustange, einem Taster und Plexiglas einen "Go-Baby-Go" Schalthebel für die Nitros. Dieser ist grundsätzlich fertig, die Steuerung muss aber noch angeschlossen werden (im Grunde nur eine Tastatur).


    Und an der Stelle stehe ich jetzt. Aktuell arbeite ich an der Zentralelektronik, welche Ampel (via Arduino), Auspuff, Lichter, Starter, Lautstärke, usw. regelt. Sobald diese fertig ist, baue ich den PC ein. Der Rest wird dann Kosmetik.


    Ich hoffe, euch gefällt mein Arcade Racer bisher (Bilder siehe Anhang). Die Türen links und rechts lassen sich aufmachen, sodass der Fahrer richtig einsteigen kann.


    Liebe Grüße,

    Camaro

  • Aus dem Keller heraustragen ist wohl nicht vorgesehen ..... :sm24:

    Sehr cool gemacht, mit Liebe zum Detail.

    Gefällt mir, auch ohne Röhre

    Vacuum-Fachverkäufer


    Wissen ist der einzige Rohstoff, welcher sich durch Gebrauch vermehrt! :thumbsup:


    Aus aktuellem Anlaß weise ich darauf hin, daß Reparaturtips nur unter Beachtung der Regeln im Umgang mit elektrischen Geräten befolgt werden sollten!
    Sollten dort Zweifel bestehen, bitte einen Fachmann zu Rate ziehen!

  • Hut ab, sieht sehr gut und nach viel Arbeit aus, gerade bei den Details :thumbup::thumbup::thumbup:


    Ein Bild von der Sitzfläche würde mich noch interessieren. Was mir Persönlich nicht so gut gefällt sind das zerschnittene Marquee über dem Lenkrad (Der Wolf in der Mitte sieht sehr gut aus, ich hätte links und rechts nur ein Tribal dran gemacht und den Rest im Carbon Look gelassen) die Auspuffrohre finde ich zu dünn, die müssten so dick wie die Rückleuchten sein und am besten auf jeder Seite zwei. Und zu guter Letzt würde ich das Turboschild am Heck durch ein US-Nummernschild ersetzen. Aber das ist Jammern auf ganz hohem Niveau :pro:

    Von den Schatten unserer Sorgen, wie von Dämonen getrieben, flüchten wir vor der Realität. Stürzen uns in fremde Welten,

    doch vor Schatten kann man nicht fliehen, wir sind zwischen den Welten gefangen und können der Realität nicht entfliehen.

  • Ja....das US-Nummernschild wäre der Hingucker....wo Du es explizit schreibst....ansonsten finde ich das Ganze auch so sehr schön gemacht.

    Vacuum-Fachverkäufer


    Wissen ist der einzige Rohstoff, welcher sich durch Gebrauch vermehrt! :thumbsup:


    Aus aktuellem Anlaß weise ich darauf hin, daß Reparaturtips nur unter Beachtung der Regeln im Umgang mit elektrischen Geräten befolgt werden sollten!
    Sollten dort Zweifel bestehen, bitte einen Fachmann zu Rate ziehen!

  • Vielen Dank für eure positiven Rückmeldungen. Ich freue mich sehr, dass euch meine Arbeit gefällt.

    Und ich bedanke mich auch bei Mraco und Winni sehr für die konstruktiven Vorschläge. Ein paar Anmerkungen dazu:

    • Sitzfläche: ist noch nicht vorhanden. Ich baue gerade einen Bürostuhl um, damit ich ihn als Sitz verwenden kann.
    • Marquee: stimmt, das zerschnittene Auto sieht nicht so gut aus. Ich werde die Idee mit dem Tribal aufgreifen und überlegen, wie das besser aussehen könnte. Ich habe schon eine grobe Idee.
    • Auspuffrohre: ich habe mich an verschiedenen Ferraris orientiert (F50, Enzo...). Die sind auch relativ dünn. Ich werde mir überlegen, ob sie dicker besser aussehen. Ursprünglich hatte ich auch 2 pro Seite eingeplant. Allerdings war die Umsetzung des Auspuffs mit Dampf und Beleuchtung einfacher mit jeweils 1 Rohr. Im Anhang findet ihr ein etwas älteres Bild von der Verrohrung. Ich werde mir überlegen, ob ich das irgendwie mit jeweils 2 Rohren hinbekomme.
    • Turboschild: Habt ihr einen Vorschlag für ein gutes Motiv? Ich habe mir in Google Bilder einige US Nummernschilder angesehen, aber (noch) kein passendes (cooles) Motiv gefunden.

    Danke für eure Unterstützung :):thumbup:

  • Clyde:

    Vielen Dank. Die erste Version der Ampel war zu groß - sah doof aus. Aber meiner Tochter hat sie so gut gefallen, dass ich sie ihr gegeben habe. Die Ampel steht nun in ihrem Zimmer und meine Tochter ist total stolz darauf :love:


    Anschließend habe ich eine kleinere Version gebaut. Die hat besser gepasst und wurde auch mit Carbon-Folie versehen.


    Anbei findest du eine kleine Fotostrecke.

  • Es freut mich, wenn ich helfen kann und wegen dem Auspuff stimme ich dir zu, ich habe gerade nochmal geschaut „so dick wie Rückleuchten“ waren die wohl nur in meiner Erinnerung/Wunschvorstellung^^ Ich habe da immer nur den Ferrari von Magnum im Kopf, aber etwas Dicker sind sie schon.


    Bezüglich des Nummernschildes gefallen mir persönlich die schlichten Kennzeichen von Kalifornien am besten: >>> Wikipedia <<<

    Von den Schatten unserer Sorgen, wie von Dämonen getrieben, flüchten wir vor der Realität. Stürzen uns in fremde Welten,

    doch vor Schatten kann man nicht fliehen, wir sind zwischen den Welten gefangen und können der Realität nicht entfliehen.