günstiges Candy aus nördlichen Gefilden gesucht

  • Kommt drauf an. Ne neue Konfiguration mit ähnlicher Motorisierung und seetauglichkeit geht so ab 30.000.
    Sind aber qualitativ nicht so wie das.
    Mein Boot ist Bj 86, wie man sieht steht es aber noch gut da. Sowas kann man bei guter Pflege ewig fahren, denn
    Das Material ist nicht wie heute üblich PVC, sondern hyplaon.
    Ist also uv-, Treibstoff-, Hitze- und Seewasserbeständig.
    Wenn man sich viel zeit lässt, kann man ein top ausgestattetes, gut motorisiertes Boot wie meins mit Trailer für unter 10.000 bekommen. Man bekommt sowas auch schon für 6500, aber da muss man zeit haben wenn man was ohne Mängel Will.
    Mit so einem Teil sind mehrere hundert Kilometer am Tag durchaus machbar.
    Fahren kannst du damit überall und bei fast jedem Wetter. Wellen bis 4m problemlos, sofern sie nicht über deinem Kopf brechen.
    Verbrauch liegt je nach Motor bei 0,35-0,5l/km. Das ist für ein Boot dass so groß und so schnell ist wirklich wenig.
    Mit der Ausstattung auf den Bildern läuft das Teil 76 km/h, wenn man es nackt macht und mit powerlift und oberflächenpropeller fährt, kannst das mit über 90 fahren. Habe meins damals als rennboot gekauft und zum tourenboot mit vollverdeck umgerüstet.
    Zum Tauchen ist es auch ideal. Darf glaub ich rund 900kg da reinwerfen. Außerdem ist es kein "Hilfe, mein Hochglanz-Schickimicki-gelcoat-hat-ne-Schramme-Boot"
    Läuft it. 90ps so schnell wie n Bayliner mit 300.


    Ist auch schön kompakt, lässt sich dank kipptrailer überall slippen und läuft problemlos 3000 km am Stück auf dem Trailer mit in den Urlaub. Beim Trailer auf ausreichende Größe achten, 90% Aller Trailer sind zu klein für das Boot was drauf ist.
    Die verrecken dann gern auf langen Touren wegen defekter Lager oder brechen einfach mittig durch.
    Hab dieses Jahr erst n Zar für 60.000 auf de, Asphalt liegen sehen weil der eigner nen 1000er am Trailer gespart hat.

    Cheers Ace
    Kommt Zeit, kommt Rat, kommt Automat

    Einmal editiert, zuletzt von the_ace ()

  • Das liegt an den Messern zwischen unseren Zähnen.


    Die Tiere sind in der Tat sehr neugierig.
    Man muss schon sehr vorsichtig sein wenn man zwischen den Sandbänken Ist.
    Nicht nur, dass man eine robbe verletzen könnte, da liegen auch etliche schiffswracks die man bei Flut nicht sieht.


    - - - Aktualisiert - - -


    Hier gibts mehr:
    http://www.schlauchboot-online…p?t=25671&highlight=amrum


  • Cool, vielen Dank für die ausführlichen Infos! Ich werde das bei der nächsten Urlaubsbesprechung auf die Tagesordnung setzen. Erscheint mir sehr sinnvoll, sowas. Ich bin heiß. :)

  • Bin ich immer wenns ums Wasser geht.
    Im Winter hab ich viele andere Hobbys, von meerwasseraquaristik über Rockband-Projekte, Videospiele und was weiß ich.
    Im Sommer bin ich aber tatsächlich wenn es geht mit Family oder Kumpels entweder mit dem Boot los oder auf dem wakeboard. Mit Familie geht bei weitem zeitlich nicht mehr so viel, aber das ist auch gut. Ich hab bis Anfang 30 mehr gemacht und gesehen als viele die schon lange tot sind. Nur Australien habe ich noch nicht gesehen.
    Nun mit 2 Kindern wird es aber erstmal alles ruhiger, daher gestalte ich es zu Hause gemütlicher. Retro-Ecke und so....denn auch das ist hot Stuff.

    Cheers Ace
    Kommt Zeit, kommt Rat, kommt Automat

    Einmal editiert, zuletzt von the_ace ()

  • so wasserspiele können schon recht lustig sein . einzig die bürokratie , kosten und zwänge würden mich hier in d abhalten . hier muss immer alles geregelt sein . ausserdem muss ich auffem wasser schnell kotzen , jedenfalls ohne pillen . mit sonem gummiboot mit aussenborder war ich vorletztes jahr auch nen wochenende fischen inne fjorde . und was die frauen auffem boot problematik angeht haste recht . obwohl der skipper im vorfeld eindeutige anweisungen gegeben hat , wie die verdauungssituation zeitnah in geordnete bahnen zu lenken ist , kam es natürlich gerade ausgelaufen und mitten auf see schon zum äussersten . da ist man in ner herrenrunde sicherlich ungezwungener . habt ihr auch paar robben harpuniert , abgeledert und gegrillt ?

  • Da kann ich Entwarnung geben.
    Deutschland ist sogar sehr freizügig.
    Hier gilt das Prinzip guter Seemannschaft.
    Bedeutet: Eigentverantwortlichkeit.
    Während man in Ländern wie Holland oder Kroatien eine Versicherung zwingen braucht, ist das in D freiwillig.
    Auch darf an Bord jeder das Steuer übernehmen wenn einer mit Schein als Verantwortlicher dabei ist.
    In anderen Ländern ist die Anmeldung oft teuer und kompliziert, da muss man Crewlisten führen und nachweise wer an Bord übernachtet etc.
    Haste hier alles nicht. Boot anmelden kostet einmal 20 oder 30 Euro und ist für immer gültig.
    Boot und Trailer sind steuerfrei, da Sportgerät.
    Also ein echt bürokratiefreier Raum.


    Harpunienren ist irgendwie unfair.
    Nur mit einem Messer bewaffnet ist es gegen eine 400kg schwere Kegelrobbe schon wesentlich spannender.
    Aber sie schmecken mir nicht.


    So geniesse ich bei einem Kaffee oder ner Kiste Bier (Je nach Crew) gern schöne Badenachmittage an den Aussensänden.
    Das Wasser dort ist sehr klar und flach. Es gibt da draussen nichts, nur das Meer, endlose Sandflächen und den Himmel.
    Nichtmal das Festland sieht man von hier - jedenfalls nicht wenn man nicht will.
    Allerdings darf man offiziell lange nicht überall auf jede Sandbank.
    Frage mich nur wer das prüfen will, denn da draussen kommt eigentlich niemand hin.
    Wir sind zumeist ganz allein da draussen.
    Fischer befahren mein Lieblingsgebiet nicht und die Segler bleiben fernab in den Fahrrinnen.
    Für mich einer der schönsten Plätze der Welt - neben den Kroatischen Inseln.


    Ja, für Frauen braucht man eigentlich Kajütboote mit Scheisshaus. Mal sehen, wenn ich in Pension bin habe ich vielleicht Zeit für sowas.
    Berufstätige Menschen wie ich haben aber keine Zeit und wollen für Umrundung des Archipels nicht länger als 10 Stunden inkl. investieren.


    Wenn man sich fürs Wattenmeer interessiert kann man hier lange schmökern:


    http://www.johannavonamrum.de/segeln-im-wattenmeer-zwischen-den-sänden/

  • Danke für den Hinweis.
    Sind aber auch schon fast 800km hin und zurück.
    Ich hab mich jetzt schon ziemlich fest auf so ein Modell eingeschossen:
    http://www.ebay.de/itm/301050535953
    Preislich liegt das sogar genau dort wo ich es mir wünschen würde.
    Muss halt noch warten bis sowas mal in Hamburg / Kiel angeboten wird oder per Versand unabschlagbar attraktiv ist.



    Der Versand für dieses 280 kg-Monster quer durch die Republik hat glaub ich 60 Euro gekostet oder so.
    Aber vielleicht hatten die auch Sonderkonditionen bei der Spedition dass die das so anbieten konnten.

    Cheers Ace
    Kommt Zeit, kommt Rat, kommt Automat

    Einmal editiert, zuletzt von the_ace ()

  • Ja total irre, Alter!
    Jedenfalls hat der Verkäufer das damals beteuert.
    Ich habe nun hinten schonmal alle Aussenwände mit nem Bagger eingerissen.
    Morgen fang ich an den Kram in die Kiste zu stapeln.
    Bin ja gespannt ob das passt ;)

  • Ach, Dir geht das auch so? Dann bin ich ja doch nicht allein.
    Und ich hab' mich so unverstanden gefühlt.


    Ach, jetzt hab' ich es. Ich habe natürlich das Komma vor dem erweiterten Infinitiv vergessen:

    Zitat

    Morgen fang ich an den Kram in die Kiste zu stapeln.


    Wollte wirklich niemanden damit auf die Schippe nehmen. Habs echt übersehen. Sorry!:P


    Ne, mal im Ernst. Habe gerade ein Angebot bekommen, dass meine Vorgaben um 50% übersteigt, allerdings ist auch mehr dabei als ich wollte.
    Ich fürchte fast, dieser Lustige Thread findet bald ein jähes Ende mangels Existenzberechtigung.
    Aber keine Sorge, mir fällt bestimmt bald was Neues ein :]

    Cheers Ace
    Kommt Zeit, kommt Rat, kommt Automat

    Einmal editiert, zuletzt von the_ace ()

  • Aufgrund "geplanter Obsoleszenz" kann hier dicht. Obsolet ist hierbei der Thread 8)
    Mit anderen Worten: Es ist ein Deal zustandegekommen.

  • Das Hobby ist evtl. nicht das richtige für dich. Es ist voll mit Fährnissen und Abgründen, Unwägbarkeiten, Spott, göttlichen Verschwörungen, Defekten, Lügen, Schicksalsschlägen und anderen Ungerechtigkeiten. Die Leute sind komisch. Du weißt nie genau, was du bekommst und meistens ist es kaputt. Man muss viel rumfahren. Man muss sich viele Sachen selber beibringen. Man muss improvisieren, recherchieren, Dinge regeln. PMs beantworten. Auf gut Glück Peripheriegeräte auftreiben. Alle wollen dich bescheißen. Die meisten Spiele sind scheiße. Die meisten Menschen sind ebenfalls scheiße. Das meiste Zeug ist selten und kostet viel Geld und ist nicht im Media Marktzu finden. Und man ist immer alleine da draußen im Dschungel. Arcade ist wie Vietnamkrieg, du kannst nicht gewinnen, hinter jedem Busch lauert der Feind und seine Gewehre schießen auch wenn es regnet.


    W